Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Parallele Universen der Quantenphysik

45 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Quantenphysik, Universen, Parallele Universen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Parallele Universen der Quantenphysik

09.12.2004 um 17:11
und?

"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

10.12.2004 um 00:14
weiß auch nichts mit euren theorien anzufangen deshalb frag ich auch mal:

und?


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

10.12.2004 um 01:40
Die Erfindung von Paralleluniversen aus berufenen und fachkundigen Mündern ist fantastisch! Die Zukunft wird das beweisen. Hawkins selbst gab zu, dass er alles nur vorgeschrieben (Quelle: Kladde, Notizen) hat. Warum? Das will er später mitteilen. Wir sind also gespannt auf seine nächsten Veröffentlichungen zum Thema.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

10.12.2004 um 02:19
vorgeschrieben?alles wissen was er versucht euch bei zubringen steht schon lange geschrieben.nur hört ihr immer erst drauf wenns von einem wissenschaftler bestätigt wird.
aber nicht gegen hawkins,ich hab nicht mal eins seiner werke gelesen,also will ich nichts schlechtes von ihm sagen.


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

10.12.2004 um 18:22
eine sehr interessante Theorie die gefällt mir klingt irgendwie so schön kompliziert naja ich steh auf kompliziert. Sagen kann ich dazu leider wenig denn ich kenn micht damit nicht so ganz aus aber dafür bin ich ja da denn ich will ja was lernen.

Es gibt so viele mathematische Formeln die ich nicht kenn doch ein gefällt mir besonders denn sie ist leicht zu merken
c²=a²+b²



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

12.12.2004 um 13:01
@lesslow:

Wo findest du bitte in einem der alten Bücher EIN EINZIGES WORT über Quantenmechanik und ihre wirkungsweiße?? Steht in der Bibel etwas über die Unschärferelation?? Gib doch bitte nur einmal einen Beweiß, für das was du redest!! Und wenn du, wie du selbst schreibst, KEINE Ahnung von Relativitätstheorie und Quantenmechanik hast, wieso maßt du es dir dann an darüber zu urteilen?


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

12.12.2004 um 16:24
@ Skalar: Steht in der Bibel was von Pay-TV ???
(Sehr dummer Vergleich!)

Der Tod ist unumgänglich !


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

12.12.2004 um 16:26
Sorry

Der Tod ist unumgänglich !


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

13.12.2004 um 02:45
In der Garten der Pfade, die sich verzweigen, einer wunderbaren und phantasievollen Geschichte von Jorge Borges, wird die Ungeheuerlichkeit der Parallelwelten beschrieben, als unendliche Zeitreihen, ein wachsendes, schwindelerregendes Netz auseinander- und zueinanderstrebender und paralleler Zeiten. Dieses Webmuster aus Zeiten, die sich einander
nähern, sich verzweigen, sich schneiden oder jahrhundertelang nicht voneinander wissen,umfaßt alle Möglichkeiten. In der Mehrzahl dieser Zeiten existieren wir nicht; in einigen existieren Sie, ich jedoch nicht; in anderen ich, Sie aber nicht; in wieder anderen wir beide,In dieser Zeit nun, die mir ein günstiger Zufall beschert, sind Sie in mein Haus gekommen. In
einer anderen haben Sie mich, da Sie den Garten durchschritten, tot angetroffen; in wieder einer anderen sage ich dieselben Worte, aber ich bin ein Trug, ein Phantasma.

Nach Fred Alan Wolf gibt es "im selben Raum und zur selben Zeit, in der wir leben, parallele Dus und Ichs, die wir jedoch normalerweise nicht wahrnehmen. In diesen Universen fallen Entscheidungen im selben Augenblick in dem wir welche fällen. Die Ergebnisse sind aber verschieden; sie führen deshalb zu anderen aber ähnlichen Welten.An einer anderen Stelle
beschreibt Fred Allan Wolf die parallele Welten so:Es entspricht ihrer natürlichen Eigenart,daß diese Universen allesamt parallel verlaufen und sich nicht überschneiden. Deshalb nehmen wir nur die Universumsschicht war, auf der wir uns befinden, und nicht auch noch die anderen.
Jedes praktische Handeln, jede Maßnahme ist eine Interaktion, die sich wie eine
Weggabelung für einen Wandergesellen auswirkt. Nur braucht sich der Wanderer keine Gedanken darüber zu machen; er befindet sich gleichzeitig auf beiden Abzweigungen,
nimmt jedoch nur eine davon war.

mfg

Credendo Vides


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

13.04.2005 um 14:40
Wenn man das Forum so liest, ist eigentlich schon alles gesagt.
Die phantastischte Vorstellung die über die QFT noch hinausgeht ist die Vorstellung vom mathematischen Universum bzw. Multiversum. Ein unendlich genialer Mathematiker könnte die Froschperspektive ausrechnen.
Zur Zeit verstehen leider nur sehr wenige Menschen die Quantenfeldtheorie. Das liegt auch daran das sie formuliert das es keine Objekte und keine Zeit gibt, nur Korrelate die alle Zustandsvariationen annehmen die möglich sind - und das nach unserem Verständnis gleichzeitig.
Daher können manche Menschen z.B. in die Zukunft sehen.
Das mit den parallelen Universen ist schon genial, da es auch nicht falsifizierbar ist.

Dann schließe ich mit dem Satz der das Problem der Quantentheorie illustriert:
"Wer die Quantentheorie verstanden hat und nicht entsetzt ist, hat sie nicht verstanden. (Niels Bohr)

schroedingsCat


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

13.04.2005 um 15:06
Was ich interessant fände, wäre eine Spekulation über mittel und Wege in andere Frequenz bereiche reinzuschauen. Ist ein schwarzes loch in diesem Bereich wieder eine konstante, die in allen Dimensionen existiert ? Und wenn zum Beispiel ein dejavu erlebnis mit einer Frequenzüberschneidung verbunden ist, was für eine reaktion läuft dann ab ? Kennt da einer Theorien zum Wahrnehmen und Verändern von Schwingungen ich bin noch in der Ausbildung :)

Cass Doyle: "...Not everything evolves. Some things just happen... like the eye. Even Darwin worried about the eye. The iris, lens, retina. How could any of those things evolve in isolation? How could they be useful in isolation? So how did the eye happen? How? Accident! It just happened."
- - -
The Old Man: "We must respect evil, and we must make evil respect us."



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

13.04.2005 um 16:48
Mulitversum?
Wie wäre es wenn jedes Ereignis, das nicht unbedingt eintritt,
sondern eben nur mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit,
zur Bildung von einem oder mehreren Parelleluniversen führt.
Ein Beispiel für ein Ereignis das unbedingt eintritt,
wäre ein Gegenstand der ganz ordentlich herunterfällt
und sich dann aufgrund von allen Einflussgrößen
auf eine bestimmte Weise ordentlich bewegt
(wobei aber die Einflussgrößen wie zum Beispiel
Luftbewegungen durchaus chaotisch sein können).
Ein Beispiel für ein Ereignis das nicht unbedingt
eintritt wäre, wenn jemand bei diesem schönen
Wetter überlegt ob er jetzt ein Eis kauft oder nicht.
Wenn er sich dann (mit freiem Willen!) dafür
entscheidet das Eis zu kaufen, existiert vielleicht
ab dieser Entscheidung ein Paralelluniversum,
wo kein Eis gekauft wurde.
Somit wird durch jede Entscheidung
oder jedes Quantenereignis (wo, von einem
einem Wahrscheinlichkeitszustand ausgehend,
mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit
irgendetwas BESTIMMTES passiert, und sei
es nur ein Wechsel in einen anderen
Wahrscheinlichkeitszustand)
ein weiteres paralleles Universum erschaffen,
oder vielleicht sogar sehr viele, wenn man eine
Wahrscheinlichkeitsverteilung über eine
andere Größe vorliegen hat.
Schrödingers Katze ist in einem Universum tot
und im anderen lebendig.
Auf diese Weise erschafft ein Mensch mit seinem
freien Willen jeden Tag einige Universen und
in jedem Universum existiert er als derjenige
der die andere Entscheidung getroffen hat.
Natürlich ist das streng genommen Quatsch,
es gibt nur ein Universum, das aber so viele
verschiedene Wahrscheinlichkeitszustände haben
könnte dass man von praktisch unendlich vielen
Paralleluniversen sprechen kann.
Also gibt es im Universum vielleicht eine Dimension
"Wahrscheinlichkeit".
Jetzt meine Frage:
Unter der Annahme dass oben genannte Theorie
richtig ist, glaubt ihr, dass es einen Unterschied macht
wie SICHER man sich beim Entscheidungsprozess ist?
Wenn zum Beispiel ein sehr dicker Mann der gerne
abnehmen will nur kurz drüber nachdenkt ob er ein
Eis kaufen will aber sich dann gleich dafür entscheidet
es nicht zu tun, sodass von vornherein fest stand dass
die Wahrscheinlichkeit für "ich kaufe mir ein Eis" nur
bei 5% oder so liegt.
Was ist dann mit dem "5%-ich-kaufe-mir-ein-Eis-Universum"?
Ist es weniger real als das "95%-ich kaufe-mir-kein-Eis-Universum"?
Kann ja eigentlich nicht sein, denn wenn sich der dicke Mann
mit schlechtem Gewissen für das Eis entscheidet, merkt er ja wohl
keinen Unterschied (obwohl er ein schlechtes Gewissen hat).
Gibt es einen Unterschied?
Macht es Sinn, sich immer ganz sicher zu sein was man will,
um in einem (für einen persönlich) sehr wahrscheinlichen
Universum zu leben?

Ich bin.


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

09.11.2005 um 19:29
Ähm, hallo.... Ich habe von Physik absolut überhaupt keine Ahnung von daher..... bitte seid mit mir gaaaaanz geduldig! :) Wirmüssen für die Schule nachgucken, welche Dichte ein schwarzes Loch hat. Könnte mir da irgendwer von euch weiterhelfen? Also, nicht zu viele Fremdwörter einbauen... nur die Dichte, das wäre super.

Dankeschön!!!

Annabe


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

09.11.2005 um 19:34
Schau doch mal hier nach:

Wikipedia: Schwarze Löcher

Despise! Truth hurts when it's in your face...Are you afraid of it?
My heart beats for none, but my own.
Azmo in der Unterhaltung mit Glorian: "Und sooo erwachsen, wie ich alt bin, bin ich noch lang net...hm"



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

09.11.2005 um 19:49
unendlich

"Now comes the part where I relieve you, the little people, of the burden of your failed and useless lives.
But remember, as my plastic surgeon always said: if you gotta go, go with a smile."

"It's me, Sugarbumps."



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

09.11.2005 um 20:15
hmm...

sagen wir es korrekt:

die "singularität" ist unendlich dicht.

"Now comes the part where I relieve you, the little people, of the burden of your failed and useless lives.
But remember, as my plastic surgeon always said: if you gotta go, go with a smile."

"It's me, Sugarbumps."



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

10.11.2005 um 10:24
Hier ein wenig besser erklärt, was genau eine Singularität sein soll.

TEXT:
Eine Singularität ist ein theoretischer Punkt im vierdimensionalen Raum (unsere bekannten drei Dimensionen plus die Zeit), in dem unsere physikalischen Gesetze keine Gültigkeit mehr haben. Eine solche Singularität könnte sich beispielsweise im Zentrum eines Schwarzen Loches befinden, wo dann die Materie zu unendlich hoher Dichte komprimiert wäre. <<<

Da steht aber könnte. Hier weiß doch wirklich keiner bescheid, was nun richtig oder falsch ist. Alles Spekulationen *grummel*

Hat hier einer mal handfeste Beweise, das es so ist, wie es im Text beschrieben ist ???


Nichts ist die Unendlichkeit


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

10.11.2005 um 11:28
eine theorie, welche mathematisch schlüssig ist und vorhersagen liefert, welche sich mit unseren, im rahmen unseres ermessens und möglichen, beobachtungen deckt, gibt uns die größtmögliche sicherheit, dass sie auch stimmt.

somit ist die theorie an sich der bisher beste beweis.



"Now comes the part where I relieve you, the little people, of the burden of your failed and useless lives.
But remember, as my plastic surgeon always said: if you gotta go, go with a smile."

"It's me, Sugarbumps."



melden

Parallele Universen der Quantenphysik

10.11.2005 um 18:11
Dankeschön! Echt lieb von euch!^^ Wow, ich bin beeindruckt wieviel Ahnung ihr habt ich verstehe nämlich von manchen Beiträgen kein Wort. Naja, danke nochmal!

Hahaha, das einzige womit ich mich ein bisschen auskenne sind Zeitreisen. Das Zwllingsparadoxon kennt ja jeder, kennt ihr auh das Großmutterparadoxon? Ja, bestimmt :) Bin nur wahnsinnig stolz dass ich überhaupt mal was sagen kann.


Oke, danke nochmal, bai bai


melden

Parallele Universen der Quantenphysik

10.11.2005 um 23:50
Ich will auch meinen Senf dazu geben!
Ich bin mal wieder zu faul zum Lesen also das Experiment beweist nicht das es Paralleluniverseb gibt. Diese vermutung geht aus anderen Teilen der Quantentheorie hervor.
Das interferenzmuster ensteht indem das Teilchen beide Spalten gleichzeitig passiert dies ist aufgrund des Superpositionsprinzip möglich. Es interferenziert also mit sich selber.
Superpositionsprinzip: Ein Teilchen hat mehrere Zustände gleichzeitig auf große Objekte bezogen würd das heißen das man in einer Schularbeit eine 1,2,3,4,5 und 6 gleichzeitig hat.

Mfg Matti15

Die Erde ist die Wiege der Menschheit aber wir können nicht immmer in der Wiege bleiben.


melden