Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ideale Ernährung

224 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit, Ernährung
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 13:02
gastric schrieb:guter kaliumlieferant
kaliummangel? iss ne kartoffel... Kartoffeln sind ein ideales lebensmittel für jedentag.
man kann im grunde nur noch kartoffeln und butter essen und es tritt trotzdem kein mangel auf.


melden
Anzeige

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 13:06
@25h.nox
Kalium wird durchs kochen ins wasser ausgeschwemmt und rohe kartoffeln mag ich nicht :| Da ein 08/15 salat in etwa soviel kalium pro 100g hat wie 100g rohe kartoffeln, greif ich in der hinsicht lieber zum salat oder den anderen unzähligen gemüse und obstsorten, die kalium liefern und roh verzehrt werden können. Du kannst vielleicht jeden tag kartoffeln futtern .... ich schaff das nicht.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 13:16
gastric schrieb:Kalium wird durchs kochen ins wasser ausgeschwemmt
braten, fritieren, backen...
gastric schrieb:Du kannst vielleicht jeden tag kartoffeln futtern .... ich schaff das nicht.
ich auch nicht, wenn ich am WE reibekuchen mache damit ich jeden tag was schönes zu frühstücken hab sind die dienstag immer alle leer, auch die in der tiefkühlung...

und du willst dich ja nicht nur von kartoffeln und butter ernähren^^ aber als wichtigstes grundnahrungsmittel sollte man schon die kartoffel benutzen, die ist günstig, hat das breiteste zubereitungsspektrum und macht ordentlich satt.


melden

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 13:26
@25h.nox
Der deutsche wird nicht umsonst kartoffel genannt :D Ich bin allerdings eher ein körnerfresser. Kartoffeln (soviele vorteile sie auch haben) landen eher selten auf meinem tisch und das wird sich in zukunft auch nicht ändern.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 14:38
@gastric
Kaliummangel mit Grünen Salat zu bekämpfen is so als ob man einen Hausbrand mit ner Kerze löschen möchte.
Getrocknete Aprikosen essen und fertig.


melden

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 14:39
@interrobang
wer spricht von kaliummangel? O.o


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 14:42
@gastric
25h.nox.

Und Grüner Salat (ich denke mal du meinst Kopfsalat) is ein recht schlechter lieferant. Wen du Nüsse und Kerne magst iss lieber Kürbiskerne.


melden

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 14:48
@interrobang
Ich hab aber keinen kaliummangel und da reichen mittlere kaliumlieferanten wie eben son oller salat oder frischobst anstelle von trockenobst ;)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 14:54
@gastric
Oder Papier. Ist ein genausoguter Nährstofflieferant wie Grüner Salat. :D


melden

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 14:56
@interrobang
papier enthält aber weniger kalium und im winter auch deutlich weniger nitrat!!!!!
:O


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 14:56
@gastric
Nö. Gleichviel wie grüner Salat.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/ernaehrung-die-salatluege-1.830718


melden

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 14:58
@interrobang
*kurz runtergescrollt, den namen pollmer gelesen, gekiechert, tab geschlossen*


melden

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 14:58
@Cesair

Also ich muss sagen, dass ich beide Produkte, die du gepostet hast, nicht so gut finde. Das Eiweiß-Pulver besteht zu gerade einmal 50% aus Eiweiß. Das ist nicht besonders viel. Selbst mein Billigpulver hat einen Anteil von über 70%. Noch schlimmer finde ich allerdings, dass hier Whey- und Casein-Protein gemischt wurde. Das Casein wird hier die Aufnahme von den "schnellen" Aminos behindern, so dass der gewünschte Effekt von einer raschen Protein-Aufnahme gehemmt wird.

Was das All-In-1-Produkt angeht, so finde ich zwar die Zusammensetzung an sich ziemlich gut und es enthält ja noch weitaus mehr als nur das Standard-Protein, aber das Ganze ist doch alles Andere als ideal. Es enthält L-Glutamin, was ja gut ist, aber um damit zu werben müsste der Anteil wesentlich höher sein. Statt den 3g pro Portion sollten es eher 10g sein. Beta-Alanin soll ja auch ziemlich gut sein, aber hier ist die Dosis auch nur halb so groß, wie sie sein sollte. Außerdem soll man hier am Tag noch eine zweite Dosis zu sich nehmen. Das Gleiche gilt für das Taurin. Das Kreatin ist für einen Post-Workout-Shake zwar richtig dosiert aber auch hier hat man klassischerweise noch einen zweiten Zeitpunkt am Tag, an dem man es zu sich nimmt. Die BCAAs sind zwar etwas höher dosiert als bei meinem billig-Protein aber immernoch zu gering.
Auch wenn hier auf Casein verzichtet wurde (was ja nicht so ideal ist in der Kombination mit Whey), so gibt es hier andere Kombinationen, die nicht optimal in einem gemeinsamen Shake sind. So behindern sich zB Beta-Alanin und Taurin in der Aufnahme. Das sollte man also eher getrennt zu sich nehmen.
Für so eine All-In-1-Lösung sicher nicht schlecht, aber wenn man ein bisschen mehr ausgibt und sich den Shake selber mixt, dann kommt man sicher besser bei weg.


melden

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 15:27
@horusfalk3
ok, das ist zumindest gut argumentiert!
Ich bin kein ernährungswissenschaftler und vertraue (zugegebener maßen) manchmal einfach den herstellern :D
Ich weiß nur, dass das "Protein" das weltweit meistverkaufte ist und das wurde mir von diversen bekannten und von dem "Nahrungsergänzungsmittel-Laden-Verkäufer" empfohlen.
Der Sinn von Mehrkomponenteneiweiß ist es ja, dass komponenten einerseits schnell und andererseits längerfristig verfügbar sind. und du meinst, das beißt sich?
Eine mischung aus whey und casein wurde in der "fachpresse" doch egtl positiv bewertet, kannste das vlt noch etwas tiefgründiger darlegen?

Bei dem AllIn1 war das natürlich zu erwarten, dass es von allem ein bischen aber nix komplett ist.
Folgender vorschlag:
Stell doch bitte mal ein deiner meinung nach "perfektes" post workout produkt für mich zusammen.
Ganz egal, wie der preis ist.


melden

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 16:04
@Cesair
Bezüglich Whey vs Casein finde ich den Link hier erstmal ganz gut:
http://www.team-andro.com/whey-oder-casein.html

Das perfekte Post-Workout-Produkt hängt auch ein bisschen davon ab, was man sonst so macht. So ist es bei Beta-Alanin zwar sinnvoll auch Taurin zu sich zu führen aber gleichzeitig geht eben nicht.

Wenn einem das Geld wirklich egal ist, würde ich Stück für Stück Produkte hinzuziehen und die Wirkung beobachten. Es geht ja nicht um möglichst schnellen Erfolg, sondern um langfristige Steigerungen. Dann wäre mein Ziel etwa so:

Morgens: Kreatin (2g), L-Glutamin (5g), Beta-Alanin (2g)
Mittags: Taurin (2g)
2-3h vor dem Training: Langkettige KH (? g)
Post-Workout: Whey (30g), Kreatin (3g), Beta-Alanin (2g), Maltodextrin(70g), L-Glutamin(10g), BCAA (5g)
Abends: L-Glutamin(5g), Taurin (2g), Casein (30g)

Wenn man es auf die Spitze treiben will kann man natürlich wie im Link angegeben zu jeder Mahlzeit noch entsprechend Whey und später dann Casein zuführen. Aber das wäre mir zu stressig.

Aber um ganz ehrlich zu sein bezweifel ich, dass ein Hobbysportler zwischen einer idealen Supplementierung und einer guten Supplementierung wirklich einen Unterschied verspürt. Also würde ich es nicht übertreiben und mich hier Stufe für Stufe steigern, sofern ich das Gefühl habe, dass das Zeug mir etwas bringt.

Stufe 1 wäre: Whey+Maltodextrin als Postworkout und Casein Abends
Stufe 2 wäre: Kreatin hinzuführen (im Vergleich zu den anderen Sachen relativ billig)
Stufe 3 wäre: BCAAs oder Glutamin oder beides zuführen
Und als letzten Schritt würde ich dann Beta-Alanin und Taurin gleichzeitig zusetzen. Die beiden Sachen sind noch am Neusten von dem ganzen Zeug und deshalb würde ich hier mit der größten Vorsicht rangehen. Abgesehen davon wird alles am Anfang erstmal stärker gehyped.

Aber wie gesagt: das wäre nur mein Plan, wenn mir das Geld egal wäre. Ob das noch einen Nutzen hat kann ich im Moment noch nicht abschätzen. Viel wichtiger ist natürlich, dass die restliche Ernährung auch stimmt. Sonst bekomme ich so oder so Schwierigkeiten. Die beste Supplementierung kann keine gute Ernährung ersetzen.

Wenn man dann übertreiben wollte, dann könnte man sich noch über GABA schlau machen. Außerdem sind schon wieder neuere (angeblich) leistungssteigernde Produkte in den Startlöchern.


melden
SKEPTIKER123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 16:08
@Cesair

Mach das mal einen Monat, ruhe dich ein paar Wochen aus und wiederhole dein Training ohne Proteindrinks und sonstige Zusätze. Ich möchte wetten: Du wirst keinen Unterschied bemerken. Deal? :troll:


melden

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 18:45
@SKEPTIKER123
alter hut, das hab ich mehr als einmal gemacht.

@horusfalk3
sehr gut ausgeführt danke!, werde (im prinzip alles) zukünftig berücksichtigen!


melden

Ideale Ernährung

10.04.2013 um 23:59
@SKEPTIKER123

Das glaube ich allerdings nicht so ganz. Je nach dem wie viel man trainiert können Supplemente einem schon weiterhelfen. Am Deutlichsten bemerke ich den Unterschied beim Zucker. Das ist für mich das wichtigste Supplement und da bemerke ich einen starken Unterschied!

@Cesair
Was ich noch vergessen habe zu erwähnen sind Mineralien. Aber das spielt eben nicht bei allen Sportarten eine Rolle. Beim Krafttraining kann man (denke ich) ganz gut darauf verzichten. Bei intensivem Ausdauersport (oder auch intensivem Kampfsport) und häufigen Trainingseinheiten (>=4 Einheiten die Woche) kann es schon sein, dass man mehr Mineralien ausscheidet, als man wieder zu sich führen kann. Da hilft dann etwas Salz im Trainingsgetränk (also im Getränk beim Training), um dem etwas entgegenzuwirken. Auch im Post-Workout-Shake wäre das denkbar aber sicher ziemlich eklig :D
Bei noch mehr Einheiten könnte es bei hohem Wasserverlust zu Muskelkrämpfen kommen. Dagegen kann man noch Magnesium nehmen. Allerdings hatte ich bei Magnesium bisher noch nie so wirklich eine spürbare Wirkung, bei der ich sagen kann, dass sie über den Placebo-Effekt hinausgeht. Da muss man wohl häufiger als 6mal die Woche trainieren. Normales Salz hat mir jedoch schon etwas geholfen. Derzeit (bei 4-5 Einheiten) brauche ich aber selbst das nicht unbedingt.


melden

Ideale Ernährung

11.04.2013 um 02:10
Mal gaz blöd... Ich nehm pro Tag ein mehrfaches von dem zu mir, was ich verbrauche. Ich koche gerne, achte nicht auf Kalorien und "schmecke" locker das Doppelte ab (nachgerechnet) von dem was gesund wäre.
Ich bin bei 75 Kilo bei 176 cm, und da ändert sich seit Jahren nix. und wirklich, ich bin FAUL.
Erklärungen?
Ne Freundin auch, die kann sich locker beim Griechen ne 2-Personen-Platte reinhauen, und wiegt seit Jahren um 53 kg bei 1,65 m


melden
Anzeige
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ideale Ernährung

11.04.2013 um 07:59
@FrankD

Schlechter Stoffwechsel. Euer Körper kann die Nahrung nicht optimal verwerten, so könnt Ihr NOCH sorglos reinhauen. Das ändert sich mit den Jahren bei den Meisten. Die Gefahr ist nacher, dass Ihr dies Anfangs gar nicht merkt und weiter Eure Essgewohnheiten beibehaltet.


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt