Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

6.552 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

14.12.2019 um 17:55
Zitat von plusspluss schrieb:Nicht nur, der Mazda 6 mit i-ELOOP nutzt diese Technik schon seit über 5 Jahren.
aber nur

i-ELOOP wandelt die kinetische Energie des Fahrzeugs in elektrische Energie um und versorgt damit die Klimaanlage, das Audiosystem und zahlreiche weitere elektrische Komponenten.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.12.2019 um 00:16
Ich habe bei mir in meinem Heimat Ort keine Säule und keinen Anschluss zum laden, bis jetzt brauch ich das ja nicht, nicht solange der Wechsel nicht erzwungen wird was ich ja nicht hoffe dass das passiert, zurzeit bin ich froh auf meinen achso bösen Diesel, ich kann unbeschwerter fahren und solange diese Souveränität nicht da ist für Vielfahrer mit einem Terminplan der eingehalten werden muss denke ich nicht dran im geringsten ein e auto zu kaufen... Ich hoffe dass man das auch versteht


Ps ich bin nicht mehr all zu aktiv hier deswegen hab ich jetzt ne Weile zum antworten gebraucht


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.12.2019 um 15:48
Habt ihr eigentlich das hier mitbekommen ?
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/verkehrsministerium-will-zehn-millionen-e-autos-bis-2030-a-1274272.html

also die Bundesregierung rechnet nur mit 7-10 mio E-Fahrzeugen bis 2030.......bei einem derzeitigen Bestand von über 47 mio......klingt nicht nach jeder........

https://www.kba.de/DE/Statistik/Fahrzeuge/Bestand/bestand_node.html


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.12.2019 um 16:27
ein E-auto und eine person mit durchfall.

was haben beide gemeinsam?














die sorge, es nicht bis nach hause zu schaffen!


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.12.2019 um 18:02
@Alienpenis
das hat man wohl auch über Berta Benz gelästert als die losfuhr. Und später die Kutscher über die "Selbstfahrer".

Die aktuellem E-Autos sind eher was für Kurzstrecken, also im Stadtverkehr, als Brennstoffzeller taugen sie dann auch für längere Strecken.
Sobald man es schafft, Otto N. davon zu überzeugen, daß er zum morgendlichen Staustehen keinen Hilfspanzer, sondern nur ein Beförderungsmittel benötigt, steigt auch die Reichweite. Dann fehlen nur noch Ladestationen...
Leider agiert die aktuelle Regieurng in meinen Augen etwas planlos nach dem Motto: egal was , wir tun es als mal ein zukunftsfähiges Konzept zu erstellen. Die "grüne Alternative" erscheint mir allerdings auch keines zu haben außer: wir schalten erst einmal alles umweltschädigende ab und gucken, daß wir die Überreste dann am Laufen halten.


3x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.12.2019 um 18:50
Zitat von LampiiLampii schrieb:kann unbeschwerter fahren und solange diese Souveränität nicht da ist für Vielfahrer mit einem Terminplan der eingehalten werden muss denke ich nicht dran im geringsten ein e auto zu kaufen... Ich hoffe dass man das auch versteht
Du kannst so lange unbeschwert fahren, solange wir Öl bekommen und daraus den Triebsoff herstellen können, dürfen.
Zusätzlich noch zu einem Preis der bezahlbar ist.
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Die "grüne Alternative" erscheint mir allerdings auch keines zu haben außer: wir schalten erst einmal alles umweltschädigende ab und gucken, daß wir die Überreste dann am Laufen halten.
ja kommt mir auch so vor.

Weiterhin besteht kein allgemeines Interesse daran, dass sich weite Teile ihren Strom selbst produzieren könn(t)en.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.12.2019 um 19:29
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Die "grüne Alternative" erscheint mir allerdings auch keines zu haben außer: wir schalten erst einmal alles umweltschädigende ab und gucken, daß wir die Überreste dann am Laufen halten.
Die "grüne Alternative" scheint mir derzeit eher zu sein, alles was schädlich is durch was weniger Schädliches zu ersetzen und fossiles durch regeneratives. Grundsätzlich halte ich dies soweit sogar für vernünftig, zumindest fällt mir nix besseres ein. Gehts dir da anderes?

mfg
kuno


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.12.2019 um 21:22
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Habt ihr eigentlich das hier mitbekommen ?
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/verkehrsministerium-will-zehn-millionen-e-autos-bis-2030-a-1274272.html

also die Bundesregierung rechnet nur mit 7-10 mio E-Fahrzeugen bis 2030.......bei einem derzeitigen Bestand von über 47 mio......klingt nicht nach jeder........

https://www.kba.de/DE/Statistik/Fahrzeuge/Bestand/bestand_node.html
Die Bundesregierung pumpt gerade gewaltige Mengen an Subventionen in Elektroautos, sie werden sich erst zu einem möglichst späten Zeitpunkt eingestehen, dass so gut wie niemand diese Fahrzeuge haben will.

Überlegen wir mal, was das voranstehende bedeutet. Bei einem Bestand von rund 47 Mio entsprechen 9,4 Mio rund 20%. Um in 10 Jahren 20% im Bestand zu sehen, müssten in fünf Jahren 20% Marktanteil bei den Neuzulassungen erreicht werden. Seit einem Jahr stagniert der Neuzulassungsanteil bei den reinen E-Autos aber. Solche Zahlen sind bestenfalls erreichbar, wenn die Plug-In Hybriden mitgezählt werden.

Von "jeder will's haben" sind wir jedenfalls noch weit entfernt, wenn selbst die Regierung, die sich den Quatsch ausgedacht hat, nicht davon überzeugt ist, dass sowas passiert. :)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.12.2019 um 21:50
Hallo @querdenkerSZ , hallo @alle !
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:also die Bundesregierung rechnet nur mit 7-10 mio E-Fahrzeugen bis 2030.
Mein erster Gedanke bei dieser Prognose war :
Was für einen Stoff haben die da geraucht, den hätte ich auch gerne !

Irgendwie scheinen die Politiker nichts dazu gelernt zu haben.


Gruß, Gildonus


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.12.2019 um 22:05
@Edelstoff

Du sprichst immer davon das "niemand" ein E-Auto wirklich will.

Mal ganz objektiv und ohne Scherz, was meinst du den persönlich wieviel % ungefähr der Deutschen Autofahrer ein E-Auto haben wollen und das ungeachtet der Kosten, Reichweite oder Lademöglichkeiten ?


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.12.2019 um 22:48
@Michael.

Das verstehe ich nicht ganz - "ungeachtet der Kosten etc..."

Ungeachtet der Kosten, Sturmflutrisiko, Alltagstauglichkeit... hätte wohl jeder gerne ein Haus am Strand, einen Ferrari, eine unlimitierte Kreditkarte und meinetwegen auch noch ein Elektroauto für das Saubermannimage.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.12.2019 um 09:09
Ich glaube, dem deutschen Autofahrer ist es egal, ob er elektrisch oder mit Verbrennung fährt. Solange sich für ihn nichts am bestehenden Usus mit Kosten und Handling ändert.
Leider ist das Handling bei E-Autos persönlich noch mit Einschränkungen verbunden, was Kosten und Tankzeit angeht.
Niemand fährt freiwillig in ein „Tankzentrum“ im Nirgendwo, um dort Stunden mit Warten zu verbringen. Und schnell nachtanken ist ein Vorteil der Brennstoffzelle. Oder halt Akkutausch im Stück statt warten.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.12.2019 um 15:49
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:In der Firma in der ich arbeite ist das beispielsweise nicht so, es gibt keine Ladestationen, die Leute wollen als Firmenautos nur Hybridautos
Hybridautos sind in den meisten Anwendungsszenarien eh Quatsch (was die Umweltbilanz an geht).
Nur wenn jemand viel Kurzstrecke fährt und brav lädt, hätten sie diesbezüglich eine Berechtigung.

@Edelstoff
Danke für Deine Erläuterung. Und ja, Du hast natürlich recht. Ich habe schlicht nicht bedacht, dass der Luftwiderstand ja bei beiden Szenarien mindestens die gleiche Rolle spielt.

Aber was ich nicht teile ist die Einschätzung Deines Fahrprofils. Ich achte da schon drauf und auch über Land bremst man trotz vorausschauender fahrweise häufiger, als man meinen mag. Und das sind eben die Szenarien, in denen das Rekuperieren hilft.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.12.2019 um 15:51
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Die aktuellem E-Autos sind eher was für Kurzstrecken, also im Stadtverkehr
Warum taugen sie nicht für strecken zwischen 20 und 100 km?
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:und meinetwegen auch noch ein Elektroauto für das Saubermannimage
Das ist aber nun Polemik.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.12.2019 um 15:56
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Warum taugen sie nicht für strecken zwischen 20 und 100 km
DAS ist Kurzstrecke. Und nicht die 2km zum Zigarettenautomaten.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.12.2019 um 16:27
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:DAS ist Kurzstrecke.
Das definiert wohl jeder etwas anders. Für mich sind Kurzstrecke bis 10km. Bis zu 150km würd ich als mittel und ab 150 als Langstrecke beschreiben. Bei 100km die du ja noch als kurz bezeichnest sitzt man immerhin, je nach Situation mehr als ne Stunde im Auto.
Ob n Hybrid effizienter ist als ein normaler hängt aber meiner Meinung nach nicht von der Distanz, sondern von der Fahrweise/Situation ab. Wenn du 100km Autobahn fährst, immer minimum 140kmh fahren willst und ordentlich durchbeschleunigst, wird ein Hybrid niemals Punkten können (gut, ist ja eigentlich eh meist Stau, daher :D ) wenn du über Land und durch Dörfer etc fährst, und deine Fahrweise entsprechend angepasst ist, wird der Hybrid immer deutlich effizienter arbeiten.
Ich rede vom normalen Hybrid betrieb ohne Plug-In


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.12.2019 um 17:03
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:DAS ist Kurzstrecke. Und nicht die 2km zum Zigarettenautomaten.
Also Kurzstrecken sind - nach kurzer Recherche - beim Auto Strecken bis ca. 10 Kilometer. DAs finde ich auch plausibel. Sonst müsste man "Kürzeststrecken" o.ä. für eben diese Fahrten definieren.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.12.2019 um 17:47
Zitat von RoestiRoesti schrieb:Wenn du 100km Autobahn fährst, immer minimum 140kmh fahren willst und ordentlich durchbeschleunigst, wird ein Hybrid niemals Punkten können (gut, ist ja eigentlich eh meist Stau, daher :D ) wenn du über Land und durch Dörfer etc fährst, und deine Fahrweise entsprechend angepasst ist, wird der Hybrid immer deutlich effizienter arbeiten.
Hier sieht man, dass ein BMW M3 durchaus sparsamer als ein Hybrid sein kann !ACHTUNG IRONIE!
Youtube: BMW M3 vs Toyota Prius
BMW M3 vs Toyota Prius



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.12.2019 um 18:40
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber was ich nicht teile ist die Einschätzung Deines Fahrprofils. Ich achte da schon drauf und auch über Land bremst man trotz vorausschauender fahrweise häufiger, als man meinen mag. Und das sind eben die Szenarien, in denen das Rekuperieren hilft.
Ja, da sind die FAhrprofile so unterschiedlich, dass jeder irgendwelche Werte, Erfahrungen oder Szenarien in die Waagschale werfen kann. Das Beispiel mit dem Beschleunigen auf 100 und Abbremsen auf 70 kam nicht von mir, es stand so bereits im Thread. Ich fahre - wenn Langstrecke - fast nur Autobahn, da kann man Hunderte Kilometer mit konstanter Geschwindigkeit dahingleiten, wenn man will.

Ich nutze die Gelegenheit immer, den Motor mal ordentlich warmzufahren und zu fordern, das spart letztendlich Resourcen, weil das Auto auf diesem Wege länger halten wird, als im ständigen Teillastbetrieb.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 10:50
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Ja, da sind die FAhrprofile so unterschiedlich, dass jeder irgendwelche Werte, Erfahrungen oder Szenarien in die Waagschale werfen kann.
Es geht letztlich immer um Mittelwerte. Klar werden unterschiedliche Leute unterschiedlich fahren, aber die Konfiguration eines Fahrzeugs gilt halt erst mal für alle.
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Ich fahre - wenn Langstrecke - fast nur Autobahn, da kann man Hunderte Kilometer mit konstanter Geschwindigkeit dahingleiten, wenn man will.
Das mag für den mittleren Westen der USA praktikabel sein, hierzulande gilt das nur, wenn Du Dich mit 90 in die Reihe der LKW einreihst und zusätzlich in keinen stockenden Verkehr kommst. Man müsste einfach mal messen, wie oft man doch bremst.
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Ich nutze die Gelegenheit immer, den Motor mal ordentlich warmzufahren und zu fordern
Dann fährst Du aber garantiert nicht gleichmäßig. Und vor allem ist es kaum so, dass das Auto dadurch länger hält. Die Beanspruchung aller Komponenten ist bei hoher Geschwindigkeit und bei hohen Geschwindigkeitsänderungen auch höher. Höchstens bei älteren Autos hilft es dem Motor, wenn er ab und an aus dem Teillastbetrieb raus kommt.
Da Ressourcen zu schonen, ist ein Märchen.


1x zitiertmelden