Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

6.533 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 14:51
@kleinundgrün

Ich finde, du wirst dem User Edelstoff nicht gerecht...

Er hat uns erst kürzlich nachgewiesen, dass Rekuperation sich nicht lohnt, weil sie niemals mehr als 20% Einsparung / Rückgewinnung bringt. Genau, wie auch von ihm nachgewiesen wurde, dass eMobile nichts für unsere Umwelt bringen, da sie ja - bei einem derzeitigen Anteil von 38% regenerativ erzeugter elektrischer Energie, auch nicht völlig emissionsfrei seien.

In diesem Sinne belehrt und neu nachgedacht, musste ich total geschockt feststellen, dass die Anschaffung meines Ford Kuga, mit seinem Downsizing-Turbo-Motor eine krasse Fehlentscheidung war...

Der bringt nämlich fast gar nichts gegenüber meinem 6l V8 im 99-er Camaro, denn beide brauchen beim Fahrbetrieb auf ebener Autobahn, mit konstant 100km/h ungefähr 7l /100km (6.8l zu 7.5l)! :O

Hätte ich mich hier nur früher angemeldet!

"Ich mach mir die Welt..." :D


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 17:55
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Dann fährst Du aber garantiert nicht gleichmäßig. Und vor allem ist es kaum so, dass das Auto dadurch länger hält. Die Beanspruchung aller Komponenten ist bei hoher Geschwindigkeit und bei hohen Geschwindigkeitsänderungen auch höher. Höchstens bei älteren Autos hilft es dem Motor, wenn er ab und an aus dem Teillastbetrieb raus kommt.
Da Ressourcen zu schonen, ist ein Märchen.
Die Resourcehschonung besteht im verlängerten Nutzungszeitraum des FAhrzeugs. Viele Autos werden leider "kaputtgefahren" durch wartungsstau und schlechtes Fahrverhalten. Beim Teillastbetrieb, insbesondere Stadtverkehr mit vielen Kaltstarts sammelt sich Sprit im Öl und führt zu schnellerem Verschleiss. Wer sich für solche Zusammenhänge nicht interessiert hat dann nach 100.000km Schäden an Kettentrieben, Ventilsteuerung und Turbo und fällt aus allen Wolken, wenn die Reparaturrechnung präsentiert wird.

Wer alle drei Jahre zum Neuwagenhändler rennt, kann das Problem natürlich ignorieren, es wird einen der nachfolgenden Nutzer treffen :-)
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:eMobile nichts für unsere Umwelt bringen, da sie ja - bei einem derzeitigen Anteil von 38% regenerativ erzeugter elektrischer Energie, auch nicht völlig emissionsfrei seien.
Ja, im Braunkohlemix sind Elektroautos alles andere als sauber, wer Resourcen schonen und Emissionen verhindern will, muss das Auto möglichst wenig nutzen, am Besten gar nicht. Alles andere ist Greenwashing.

Heute in den NAchrichten: Die Parteizentrale der CSU ist die erste klimaneutrale Parteizentrale in Deutschland, u.a. weil sie irgendwo ein paar Bäume gepflanzt haben. LOL. Wer solche Geschichten glaubt, ist mit einem Elektroauto gut beraten. ZOE immer noch sofort lieferbar, wird wie sauer Bier angeboten.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 18:36
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Ja, im Braunkohlemix sind Elektroautos alles andere als sauber, wer Resourcen schonen und Emissionen verhindern will, muss das Auto möglichst wenig nutzen, am Besten gar nicht. Alles andere ist Greenwashing.
Müssen sie auch nicht, es geht doch gar nicht darum das sie aktuell sauberer sind, sondern das sie den Weg ebnen für die späteren Generationen. Wir sehen doch aktuell wie schwierig es ist die Produktion hochzufahren und die Infrastruktur zu schaffen, einen Gebrauchtwagenmarkt zu etablieren usw., es wäre doch blödsinnig darauf zu warten bis der Strom sauber ist und dann erst anzufangen. Wir haben jetzt schon fast 10 Jahre Vorlaufzeit und man braucht sicherlich noch weitere 10 Jahre bis wir ein abgestimmtes Konzept und haben und Verbesserungsprozesse greifen. Also hätten wir 20 Jahre verschwendet, es geht um ein paralleles abarbeiten der Aufgaben und kein nacheinander. In 10 Jahren kann die E-Mobilität Realität sein und gleichfalls kann die Kohle Geschichte sein.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 20:41
@taren

Wie könnte denn das (technische, logistische) Konzept zum künftigen Laden dieser Elektroautoflotten mit 100% EE-Zufallsstrom aussehen? Wird bei Flaute dann nicht geladen? Wird für jedes Auto ein zweiter Akku alsl Pufferspeicher vorgehalten? Oder werden künftige "Elektroautos" mit Wasserstoff fahren und man braucht eine ganz andere Infrastruktur? Oder ist EE ein Irrweg und sichere Mini-AKWs stehen vor dem Durchbruch?

Ach so - die EU, die knapp 10% der Weltbevölkerung und run 10% der CO2-Emissionen repräsentiert, hat in Madrid einen quasi-Alleingang in der Klimapolitik beschlossen, zusammen mit ein paar bedauernswerten Inselstaaten, die vielleicht in 100 Jahren untergehen werden. Da werden massiv Resourcen in ein praktisch hoffnungsloses Unterfangen gesteckt. Es besteht noch nichteinmal internationaler Konsens, es überhaupt nur zu versuchen. Reine Symbolpolitik, die Grüninnenwähler werden es begeistert honorieren.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 21:35
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Wie könnte denn das (technische, logistische) Konzept zum künftigen Laden dieser Elektroautoflotten mit 100% EE-Zufallsstrom aussehen? Wird bei Flaute dann nicht geladen? Wird für jedes Auto ein zweiter Akku alsl Pufferspeicher vorgehalten? Oder werden künftige "Elektroautos" mit Wasserstoff fahren und man braucht eine ganz andere Infrastruktur? Oder ist EE ein Irrweg und sichere Mini-AKWs stehen vor dem Durchbruch?
Keine Ahnung was du schreibst, eigentlich ist dieses Thema schon längst vom Tisch und wurde hier schon von mir mehrmals geschrieben, als Backup werden Gaskraftwerke mit CCS+P2G betrieben und fertig, Problem gelöst. Sichere Mini-AKWs gibt es nicht und sind aktuell nicht mehr als SciFi und nicht weiter als Fusion, bis es diese gibt vergehen noch mindestens 20 Jahre.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 21:44
Zitat von tarentaren schrieb:als Backup werden Gaskraftwerke mit CCS+P2G
Hast Du das mal durchgerechnet und mit realen PRoduktionsschwankungen der EE verglichen?

Warum nicht die Fahrzeuge direkt mit Gas betreiben, wenn Kapazitäten bereitsstehen um täglich per P2G im Terawattbereich zu synthetisieren?


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 22:09
Stau am Supercharger - Zukunft der Elektromobilität?

Youtube: Tesla Energy Crisis
Tesla Energy Crisis



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 22:09
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Hast Du das mal durchgerechnet und mit realen PRoduktionsschwankungen der EE verglichen?

Warum nicht die Fahrzeuge direkt mit Gas betreiben, wenn Kapazitäten bereitsstehen um täglich per P2G im Terawattbereich zu synthetisieren?
Naja, wie willst du bei einem Fahrzeug mit Gas nur ein CCS betreiben..., zweitens was willst du dann als Backup für die Stromversorgung betreiben, wenn du das Gas anderweitig verwendest kannst du schwer damit ein Gaskraftwerk betreiben.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 22:43
@taren

Das einzige realistische Konzept ist ein paar Mio Bürger umzusiedeln und mehrere Staustufen im Rheintalgraben zu errichten. China macht's vor, das funktioniert tatsächlich, wenn man Bürgerrechte vernachlässigt, wirds noch leichter. Norwegen zeigt auch wie es geht, wenn die natürlichen Gegebenheiten ideal sind.

P2G, CCS etc. sind Zukunftsmusik, da ist nur prinzipielle Machbarkeit nachgewiesen aber nicht mehr.

Das lustige Supercharger Video oben zeigt, wohin die Reise geht. Kurioserweise hat ein User genau das dort gezeigte vor einigen Tagen hier im Forum anhand einer imaginären "Ferienzeit in Deutschland" Geschichte schon beschrieben.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 22:55
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:P2G, CCS etc. sind Zukunftsmusik, da ist nur prinzipielle Machbarkeit nachgewiesen aber nicht mehr.
CCS Anlagen sind schon in Betrieb, sicher die Technologie ist noch nicht ausentwickelt aber generell vorhanden und funktionsfähig. Bei P2G ist es ähnlich und selbst die Umstellung auf Erdgas würde die CO2 Emissionen schon massiv senken.
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Das lustige Supercharger Video oben zeigt, wohin die Reise geht. Kurioserweise hat ein User genau das dort gezeigte vor einigen Tagen hier im Forum anhand einer imaginären "Ferienzeit in Deutschland" Geschichte schon beschrieben.
Nö, es bedeutet nur das Tesla noch beim Ausbau ihrer Supercharger ist und aktuell von ihrem eigenen Erfolg überholt werden. Es gibt aber so etwas wie Marktwirtschaft und da regelt sich so etwas selbst.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

17.12.2019 um 23:23
Zitat von tarentaren schrieb:Es gibt aber so etwas wie Marktwirtschaft und da regelt sich so etwas selbst.
Ja, es wird dann Economy- und Premium-Supercharger geben, mit unterschiedlichen Preisen und Wartezeiten :-)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.12.2019 um 00:22
wer hat gerade Nachtjournal gesehen?

wurden gerade wieder Wasserstoff Busse gezeigt, die sind immer mehr im kommen

Tanken dauert 10 min für 400 km, also wie beim Diesel auch, aber es tropft nur Wasser ausm Auspuff

vergesst endlich die E Gurken, wenn was neues kommt, dann Wasserstoff, auch beim PKW


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.12.2019 um 07:54
Zitat von ufosichterufosichter schrieb:wurden gerade wieder Wasserstoff Busse gezeigt, die sind immer mehr im kommen

Tanken dauert 10 min für 400 km, also wie beim Diesel auch, aber es tropft nur Wasser ausm Auspuff

vergesst endlich die E Gurken, wenn was neues kommt, dann Wasserstoff, auch beim PKW
Halte ich für Wunschdenken, Wasserstoff ist schon über 30 Jahre in der Entwicklung und konnte sich weder bei der Industrie noch beim Kunden durchsetzen. Dazu deutlich mehr Technologiegenerationen hinter sich und wesentlich weniger Entwicklungsspielraum, dagegen ist beim BEV noch ein wesentlich größerer Spielraum.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.12.2019 um 08:49
Brennstoffzellen-Autos zählen doch auch als E-Autos, oder? Da wird halt der Strom bei Bedarf zum Laden des Akkus erzeugt, gefahren wird mit dem (deutlich kleineren) Akku. Und mittlerweile sind die Wasserstoffspeicher auch deutlich einfacher zu handeln. E-Auto muß also nicht immer auf reinen Akkubetrieb mit Lademöglichkeit an einer Ladestation hinauslaufen. Ich finde BSAs sinnvoller..


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.12.2019 um 09:52
@Trailblazer
So ist das leider. Sarkasmus ist da manchmal der einzige Weg.
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Die Resourcehschonung besteht im verlängerten Nutzungszeitraum des FAhrzeugs.
Aber hohe Geschwindigkeiten belasten das Fahrzeug eben mehr und es hält damit weniger lang. Oder bestreitest du das?
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Viele Autos werden leider "kaputtgefahren" durch wartungsstau und schlechtes Fahrverhalten.
Zweifellos.
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Beim Teillastbetrieb, insbesondere Stadtverkehr mit vielen Kaltstarts sammelt sich Sprit im Öl und führt zu schnellerem Verschleiss.
Unstreitig.

Mir ist aber nicht klar, inwieweit das zu meinem Beitrag passt? Du schreibst hier von einem vernünftigen, schonenden Fahrverhalten, vorher aber davon, "ordentlich Stoff zu geben".
Ich bestreite aber, dass "ordentlich Stoff geben" das Autoleben verlängert.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.12.2019 um 12:37
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:Brennstoffzellen-Autos zählen doch auch als E-Autos, oder? Da wird halt der Strom bei Bedarf zum Laden des Akkus erzeugt, gefahren wird mit dem (deutlich kleineren) Akku
Der Hyundai Brennstoffzellen PKW hat keinen Akku zum fahren. Die Zelle kann den benötigten Strom sofort liefern. Geht also direkt von Zelle auf Motor


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.12.2019 um 13:45
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Beim Teillastbetrieb, insbesondere Stadtverkehr mit vielen Kaltstarts sammelt sich Sprit im Öl und führt zu schnellerem Verschleiss. Wer sich für solche Zusammenhänge nicht interessiert hat dann nach 100.000km Schäden an Kettentrieben, Ventilsteuerung und Turbo und fällt aus allen Wolken,
ja finde den Fehler...


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.12.2019 um 14:05
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Beim Teillastbetrieb, insbesondere Stadtverkehr mit vielen Kaltstarts sammelt sich Sprit im Öl und führt zu schnellerem Verschleiss. Wer sich für solche Zusammenhänge nicht interessiert hat dann nach 100.000km Schäden an Kettentrieben, Ventilsteuerung und Turbo und fällt aus allen Wolken, wenn die Reparaturrechnung präsentiert wird.
Wer so fährt, der kommt dann auch nicht bis 100000 km ... ;)
Zitat von TihoTiho schrieb:ja finde den Fehler...
... das dürfte der Fehler sein (?) :)


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.12.2019 um 14:28
Zitat von delta.mdelta.m schrieb:Wer so fährt, der kommt dann auch nicht bis 100000 km ... ;)
Das sind aber einige - die Kettenprobleme, Kolbenringe etc kommen nicht von ungefähr. LL ÖL und lange Intervalle trotz Kurzstreckenfahrten kommen hinzu.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

18.12.2019 um 17:26
Zitat von cpt_voidcpt_void schrieb:[Bei Brennstoffzellen-Autos] wird halt der Strom bei Bedarf zum Laden des Akkus erzeugt, gefahren wird mit dem (deutlich kleineren) Akku.
Das ist nicht unbedingt so. Ein Negativbeispiel ist der Gumpert Nathalie. Ich habe mich in anderem Zusammenhang damit beschäftigt, und es sieht leider ziemlich deutlich danach aus, als ob der Hersteller bewusst versucht, einen falschen Eindruck zu erwecken. Sowohl auf der Gumpert-Website als auch in den meisten Medienberichten wird die Brennstoffzelle (die nur 5 kW liefert) hervorgehoben, und die Batterie nur ganz am Rande erwähnt (siehe z.B. das Datenblatt: rolandgumpert.com/media/roland-gumpert-nathalie-datenblatt.pdf). Vor einigen Monaten musste man noch mit der Lupe suchen (inzwischen steht's im verlinkten Wikipedia-Artikel), um herauszufinden, dass die Batterie 60 kWh hat, also in einem völlig üblichen Bereich für Elektroautos.


melden