Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

367 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Klimakatastrophe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 00:15
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Dann nenn doch mal ein paar seriöse?
Das muss jeder für sich selbst entscheiden, was man unter seriös versteht.


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 00:17
@Alek-Sandr
Dann nenn welche, die du für seriös hällst


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 00:21
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Dann nenn welche, die du für seriös hällst
Würde so oder so kritisiert werden, also lasse ich das. Wer sich informieren möchte, darf es gerne machen.


2x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 00:56
Zitat von Alek-SandrAlek-Sandr schrieb:Würde so oder so kritisiert werden, also lasse ich das. Wer sich informieren möchte, darf es gerne machen.
Jo und ich vermute 100% davon passen besser in den Thread "Die Klima-Verschwörung" unter Verschwörungen.


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 10:09
Zitat von Alek-SandrAlek-Sandr schrieb:Würde so oder so kritisiert werden, also lasse ich das. Wer sich informieren möchte, darf es gerne machen.
so deine Fake Marsbilder.

Gut du hast vermutlich diverese Wissenschaftliche Arbeiten zu dem Thema?

Welche Kosmischen Ursachen sollen das denn sein?


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 11:56
Der Klimawandel an sich ist ein natürliches Phänomen.
Der Klimawandel hat schon immer stattgefunden und wird es ewig weiter tun.

Wo ist nun das Problem?
Die Schnelligkeit des Klimawandels, verursacht durch Treibhausgase. Stichwort Erderwärmung.
Jedoch jetzt nur dem Co2 den schwarzen Peter hinzuschieben ist auch völlig falsch, denn Treibhausgase gibt es mehr, unteranderem noch weitaus schwerwiegendere.
Wasserdampf ist das häufigste und damit einflussreichste Treibhausgas. Danach folgen die lediglich in Spuren vorkommenden Gase CO2, O3, CH4, N2O und die FCKWs. Doch die Klimawirksamkeit eines Treibhausgases wird nicht nur von seiner Menge, sondern auch von seiner Verweilzeit und seinem Treibhauspotential bestimmt.
Quelle: https://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Treibhausgase_(einfach) (Archiv-Version vom 16.06.2020)

Zum Thema E-Mobilität: hier verdampfen Abermillionen Liter von Wasser. Umweltbilanz am Ende des Tages gleich schlecht wie die eines Verbrenners. Also auch nur eine Blase.

Hier noch was interessantes:
https://www.greenpeace.de/themen/klimawandel/welche-treibhausgase-verursachen-die-erderwärmung


Was können wir (im einzelnen) nun dagegen tun?

Nachhaltiger und bewusster Leben, reparieren statt wegwerfen.
Bekleidung aus nicht synthetischer Faser, Reinigungsmittel kann man getrost weglassen. (Einfach mal Mutti oder Omi fragen, was sich mit Essig alles bewerkstelligen lässt) usw. usf.

Steuern etc. sind definitiv nicht die Lösung.


2x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 12:27
Zitat von BlinderPassagiBlinderPassagi schrieb:Nachhaltiger und bewusster Leben, reparieren statt wegwerfen.
Bekleidung aus nicht synthetischer Faser, Reinigungsmittel kann man getrost weglassen. (Einfach mal Mutti oder Omi fragen, was sich mit Essig alles bewerkstelligen lässt) usw. usf.
Ob es wirklich so leicht ist, gerade Baumwolle benötigt als Nutzpflanze besonders viel Wasser aus den 21.000.000 Liter Wasser beim Lithium Abbau werden dann etwa 11.000 T-Shirts und das ist mit knapp 2.000 Liter pro T-Shirt noch relativ wenig angesetzt.

https://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/HG__Bekleidung_Umwelt_BB_JE_06_2010.pdf
Daraus zitiert
"Durch die nach Deutschland zumeist in Form von Bekleidungsstücken importierte Baumwolle werden so pro Jahr 5.464 Mio. m³ Wasser in der Welt verbraucht."

Ein m³ sind 1000 Liter, also 5.464.000 Mio Liter Wasser, da sind dann auch 7.665 Mio Liter Wasser beim Lithium Abbau pro Jahr nicht mehr so viel.

Also wenn man Wasser einsparen will, dann sind synthetische Fasern gar nicht so falsch.


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 12:44
Zitat von tarentaren schrieb:Ob es wirklich so leicht ist, gerade Baumwolle benötigt als Nutzpflanze besonders viel Wasser aus den 21.000.000 Liter Wasser beim Lithium Abbau werden dann etwa 11.000 T-Shirts und das ist mit knapp 2.000 Liter pro T-Shirt noch relativ wenig angesetzt.
Zitat von tarentaren schrieb:"Durch die nach Deutschland zumeist in Form von Bekleidungsstücken importierte Baumwolle werden so pro Jahr 5.464 Mio. m³ Wasser in der Welt verbraucht."
Es gäbe auch noch andere natürliche Stoffe wie Wolle vom Schaf z.B. (Merinowolle) Man müsste ja nicht einmal in diesem Ausmaß importieren.
Ist halt alles eine Kostenfrage. Zumal man auch die Menge von gekaufter Kleidung überdenken soll.
Wenn ich meine Jeans nach 10 Jahren tragen erst austausche, brauche ich wohl wenig bis kein schlechtes Gewissen haben.

Du hast allerdings damit völlig recht, wenn so wie bei den meisten, Kleidung in Massen gekauft wird. (Schließlich will man mit der Mode gehen)
Zitat von tarentaren schrieb:Also wenn man Wasser einsparen will, dann sind synthetische Fasern gar nicht so falsch.
Und damit die Meere vergiften?
Nein, Synthetische Fasern sind meiner Meinung nach definitiv falsch. Irgendwann landet alles in unseren Körpern.

--> Tip: Das Jenke Experiment zum Thema Plastik.
Es ist erschütternd was da alles zu Tage kommt.


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 14:04
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das Glaube ich nicht Tim. Man möge mir ausrechnen wie in 12 Jahren eine Mrd zusammenkommt
Wer oder was ist Tim ?
Innerhalb des 20. Jahrhunderts hat sich die Weltbevölkerung etwa verdreieinhalbfacht. 1927: 2 Milliarden, 1960 (nach 33 Jahren): 3 Milliarden, 1974 (nach 14 Jahren): 4 Milliarden, 1987 (nach 13 Jahren): 5 Milliarden, 1999 (nach 12 Jahren): 6 Milliarden und 2011 (nach 12 Jahren): 7 Milliarden Menschen. 2023 (nach 12 Jahren) wird mit dem Erreichen einer Weltbevölkerung von 8 Milliarden Menschen gerechnet
Wikipedia: Weltbevölkerung


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 14:46
Meiner Meinung nach ist der Zug abgefahren.
Das Bewußtsein das wir unsere eigene Existenzgrundlage gefährden ist zwar schon seit einiger Zeit vorhanden. Allerdings war es dem "Mainstream" schlichtweg egal. Erst seit einigen Jahren, in den die Bedrohung immer realistischer geworden ist, beginnt sich etwas zu ändern.
Aber meiner Meinung nach ist zu spät, die notwenigen Entscheidungen wurden viel zu spät und viel zu wenig getroffen.
Selbst jetzt, wird teilweise nur Symbolpolitik gemacht. Klimaschutz gerne, aber nur wenn mein Wohlstand nicht gefährdet ist.

So wird dann ein Kohleaussteig zu 2030 beschlossen.

Die Menschen haben meiner Meinung nach ein grundsätzliches Problem, nämlich das nicht an die zukünftigen Generationen gedacht wird.
Hauptsache mit gehts gut, was mit den nachfolgenden Generationen passiert ist egal.

Sicher gibt es da Ausnahmen, die auch immer mehr werden. Allerdings diejenigen, die einen gewissen Einfluss haben denken leider nicht so. Beispiel: der Kohleabbau von RWE im Hambacher Forst. Warum muss die Kohle aus der Erde geholt werden, wenn die Energieerzeugung nicht gut für das Klima ist? Klar, wegen Geld und Gewinnen.

Beispiel Automobilindustrie: Die Abgastests haben ja einen bestimmten Grund, Gesundheit der Bevölkerung und Schutz der Natur.
Allerdings haben sie es nicht hinbekommen die vorgeschriebenen Ergebnisse zu erreichen und haben getrickst. Nicht nur das sie betrogen haben, sie haben den Menschen auch versucht weiszumachen, der Diesel sei eine sehr saubere Technologie. Alles mit dem Ziel noch mehr Geld zu machen... Aber ich schweife ab.

Mittlerweise ist es nicht der Klimawandel der die Menschheit bedroht. Die Menschen haben mittlerweiseso massiv in die Kreisläufe der Erde eingegriffen. Mittlerweise sind die Meere massiv überfischt, die entsprechenden Ökösysteme sind massiv geschädigt und bedroht.
In fast jedem Ökökreislauf findet man mittlerweise Plastik bzw. Mikroplastik, teilweise kann man noch garnicht einschätzen was damit passiert bzw. welchen Einfluss es auf die Ökösysteme hat.

Aber wenn man nur beim Klimawandel bleibt, gibt es genug Baustellen. Seien es die Brände. die nicht nur im Amazonas riesige Mengen CO2 freisetzen. Dann die Sache mit dem Permafrost. Durch die Erwärmung besteht die durchaus realistische Gefahr, das die dort gelagerten Methanvorräte in die Atmosphäre entweichen. Methan ist ebenfall ein Treibhausgas und zerfällt in der Atmosphäre zu CO2 (Wikipedia: Methan). Und das sind nur Prozesse auf der Erdoberfläche.

Die Ozeane haben einen gewichtigen Teil am Weltklima. Wenn zum Beispiel die am Meeresboden gelagerten Methanhydrate in die Atmosphäre gelangen...

Um auf die Frage des TE zurückzukommen.
Der Klimawandel läßt sich nicht aufhalten. Alles was die Menschheit gerade tut, ist den Klimawandel mit großen Schritten anzuheizen, ohne das die Natur Möglichkeiten findet, sich darauf einzustellen.

Läßt sich Wandel verlangsamen? Da bin ich pessimistisch. Sicher man sollte bei sich selbst anfangen, aber ob das ausreicht?
Irgendwann ist der Rubikon überschritten. Und meiner Meinung rückt dieser Zeitpunkt immer näher.

Aber was sonst kann da helfen?
Irgendwie hofft man auch die Technik.
Die Greta-Skeptiker der Sorte Merkel, Brinkhaus, Lindner aber tragen beharrlich ihren Glauben vor sich her, dass jemand auf der Titanic rasch noch eine Ausweichtechnologie erfindet und man deshalb das Schiff vom Kollisionskurs mit dem Eisberg gar nicht abbringen muss. Völlig ausgeschlossen ist das nicht, aber völlig ausgeschlossen ist auch nicht der Sturz eines mittelgroßen Asteroiden auf den Planeten, der uns die Treibhausgasprobleme der Gegenwart angenehm erscheinen ließe. Dass solche Technologien nicht nur erfunden, sondern auch ausreichend schnell umgesetzt werden können, wird jedoch mit jedem neuen Tag weniger wahrscheinlich.

Man kann das wissenschaftlich konkretisieren, und zwar exakt in den Bereichen, die Merkel in ihrer Greta-Kritik ansprach, dem Energiebereich und Energieeinsparbereich. Denn wie es der Teufel Zufall will, hat just vor einem Jahr ein Wissenschaftlerteam des Imperial College London genau das untersucht: Wie lange hat es bisher gedauert, bis sich neue, maßgebliche Arten der Energieerzeugung und neue, energieverbrauchende Produkte (mit denen Energie gespart werden könnte) etabliert haben.

Ihre Antwort dürfte sogar Merkel als Königin der Nüchternheit noch einmal ernüchtern. Denn im Schnitt dauert es ab Erfindung 43 Jahre, bis eine neue Energieerzeugung im Markt angekommen ist. Und 27 Jahre, bis sich neue (eventuell sparsamere) Produktkategorien durchsetzen können. Ups.
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/sascha-lobo-die-greta-skeptiker-hoffen-auf-die-zaubermaschine-a-1289721.html
https://www.researchgate.net/publication/327386750_How_long_does_innovation_and_commercialisation_in_the_energy_sectors_take_Historical_case_studies_of_the_timescale_from_invention_to_widespread_commercialisation_in_energy_supply_and_end_use_technolog

Mittlerweise ist meine Zuversicht das wie (die Menschen) das Problem auf irgendeine Art und Weise nochbeheben können sark geschwunden. Man wird sehen was passiert, vltt. funktioniert die Kernfusion in absehbarer Zeit ja doch, aber vllt. ist das Wunschdenken.
Ohne einen radikalen Wandel wird sich aber nichts ändern.

Deshalb verbleibe ich mit Douglas Adams:
"Macht’s gut, und danke für den Fisch"


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 18:23
Hallo @alle !


Vor einigen Jahrzehnten hatte man Angst die hochfliegenden Stratosphärenflugzeuge könnten die Sonneneinstrahlung veringern und damit eine neue Eiszeit auslösen. Jedes Flugzeug dieser Art bringt Tonnen von Wasserdampf in die Hochatmosphäre, die zu Eiskristallen erstarren und dort u.U. jahrelang das Sonnenlicht reflektieren.

Die Befürchtungen haben sich insgesammt nicht bestätigt, einer der Gründe war das Flugzeuge wie die Concord, die im besonderen Verdacht standen, unrentabel waren und man doch eine gewisse Flughöhe erreichen muß um den Effekt auszulösen.

Auch wenn es sich idiotisch lesen mag, man könnte weltweit Grundlagenforschung zum Thema Wasserdampf in der Hochatmosphäre und wie man es dort hinbekommt betreiben. Man wird da schneller zu einem Ergebniss kommen als wenn man "nur" auf den Rückgang der Weltbevölkerung wartet.


Gruß, Gildonus


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 21:09
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Auch wenn es sich idiotisch lesen mag, man könnte weltweit Grundlagenforschung zum Thema Wasserdampf in der Hochatmosphäre und wie man es dort hinbekommt betreiben. Man wird da schneller zu einem Ergebniss kommen als wenn man "nur" auf den Rückgang der Weltbevölkerung wartet.
willkommen beim Geoengineering


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

03.10.2019 um 21:20
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:willkommen beim Geoengineering
Ein anderes Wort wäre auch Träumereien. Eine Dumme Idee wie CO2 und Klimagase zu emittieren, durch eine noch dümmere Idee beheben zu wollen.


2x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

04.10.2019 um 08:10
Zitat von tarentaren schrieb:Ein anderes Wort wäre auch Träumereien. Eine Dumme Idee wie CO2 und Klimagase zu emittieren, durch eine noch dümmere Idee beheben zu wollen.
Für einen der Musk alles ungeprüft glaubt hast du die Methoden aber nicht gegengeprüft.

Solar Radiation Management ist ein Ansatz...


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

04.10.2019 um 14:53
@taren
Es gibt eine noch dümmere Idee (die Dümmste…) und die wäre, sich nicht alle Optionen offen zu halten. Eine dieser Optionen ist nun mal das Geoengineering bzw. das Solar Radiation Management. Eine andere ist ein Comeback der KKW’s.

Wenn sich namhafte Wissenschaftler an den Universitäten in Oxford, Cambridge, Harvard und Yale ernsthaft mit Geoengineering befassen, muss wohl mehr dahinterstecken als ein „dumme Idee“…

Grundsätzlich gibt es 2 Haupt-Ansätze dem Temperaturanstieg Herr zu werden.

1. Die Erde abzuschirmen, bzw. das Sonnenlicht zu reflektieren
2. Sogenannte negative Emissionen -> CO2 aus der Atmosphäre zu entfernen.

Hier sind 2 Links zum Thema, die im Detail erläutern wie das geschehen soll (leider nur auf Englisch).

https://e360.yale.edu/features/geoengineer-the-planet-more-scientists-now-say-it-must-be-an-option
https://www.carbonbrief.org/explainer-six-ideas-to-limit-global-warming-with-solar-geoengineering

Hier schon mal die Grafik der 6 Möglichkeiten, wie man das Reflektieren des Sonnenlichts verstärken will.


CarbonBrief solar-geoengineering-849x102Original anzeigen (0,2 MB)


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

04.10.2019 um 17:30
Was ist mit Gretas Vorschlag, Bäume zu pflanzen und aufhören mit Abholzen und Versiegeln ?
Vielleicht ist an der Geschichte, dass die Sonne mehr powert ja was dran...

Aber ganz sicher ist, dass eine Wüste mehr reflektiert als schluckt.


1x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

04.10.2019 um 18:54
Zitat von BruncheBrunche schrieb:Es gibt eine noch dümmere Idee (die Dümmste…) und die wäre, sich nicht alle Optionen offen zu halten. Eine dieser Optionen ist nun mal das Geoengineering bzw. das Solar Radiation Management. Eine andere ist ein Comeback der KKW’s.
Sicher kann man viel machen, z.B CO2 einsparen aber kann man auch alle Folgen absehen? Aktuell können wir das nicht einmal beim CO2 und jetzt willst du anfangen andere Gase in die Atmosphäre zu pusten? Gibt es beim Klima immer Gewinner und Verlierer, willst du für die Schäden aufkommen die bei diesen Experimenten Zwangsläufig entstehen?


melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

05.10.2019 um 14:30
Zitat von BlinderPassagiBlinderPassagi schrieb:Wo ist nun das Problem?
Die Schnelligkeit des Klimawandels, verursacht durch Treibhausgase. Stichwort Erderwärmung.
Jedoch jetzt nur dem Co2 den schwarzen Peter hinzuschieben ist auch völlig falsch, denn Treibhausgase gibt es mehr, unteranderem noch weitaus schwerwiegendere.
Wasserdampf ist das häufigste und damit einflussreichste Treibhausgas. Danach folgen die lediglich in Spuren vorkommenden Gase CO2, O3, CH4, N2O und die FCKWs. Doch die Klimawirksamkeit eines Treibhausgases wird nicht nur von seiner Menge, sondern auch von seiner Verweilzeit und seinem Treibhauspotential bestimmt.
Quelle: https://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Treibhausgase_(einfach) (Archiv-Version vom 16.06.2020)
Kein Problem ist vermutlich auch, was beim Bildungsserver alles nicht steht zum Thema Wasserdampf:

zB:
Wetter-Ballon-Messungen über den Zeitraum 1973-2007.
https://link.springer.com/article/10.1007/s00704-009-0117-x
Negative trends in q as found in the NCEP data would imply that long-term water vapor feedback is negative—that it would reduce rather than amplify the response of the climate system to external forcing such as that from increasing atmospheric CO2
Satellitenmessungen:
https://phys.org/news/2010-01-stratospheric-vapor-global-wild-card.html
Since 2000, water vapor in the stratosphere decreased by about 10 percent. The reason for the recent decline in water vapor is unknown.
https://agupubs.onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1029/2012GL052094
The NASA Water Vapor Project (NVAP) dataset is a global (land and ocean) water vapor dataset created by merging multiple sources of atmospheric water vapor to form a global data base of total and layered precipitable water vapor. Under the NASA Making Earth Science Data Records for Research Environments (MEaSUREs) program, NVAP is being reprocessed and extended, increasing its 14‐year coverage to include 22 years of data.



melden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

05.10.2019 um 18:56
Hallo @taren , hallo @alle !
Zitat von tarentaren schrieb:Eine Dumme Idee wie CO2 und Klimagase zu emittieren, durch eine noch dümmere Idee beheben zu wollen.
Ich finde dumm und dümmer ist was Anderes !

Kein Mensch emittiert CO2 einfach so, aus "Spaß an der Freude" und wenn man sein Dach oder die Fassade begrünt, verbessert das zumindest das lokale Wohnklima. Mit solchen Maßnahmen fängt aber schon "Geoenginering" an.

"Dumm und Dümmer" ist es für meine Begriffe, wenn man einfach nur die Zustände beklagt und glaubt irgend etwas ändern zu können indem man die Europäer auffordert öfter mal mit dem Fahrad zur Arbeit zu fahren oder das Termostat etwas niedriger zu stellen. Es geht hier um "globale Probleme" und die Mehrheit der Menschen wäre froh, wenn sie überhaupt ein Thermostat zum runterdrehen oder ein Fahrad hätte.


Gruß, Gildonus


3x zitiertmelden

Was glaubt ihr, wie läßt sich der Klimawandel eindämmen

05.10.2019 um 19:00
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Es geht hier um "globale Probleme" und die Mehrheit der Menschen wäre froh, wenn sie überhaupt ein Thermostat zum runterdrehen oder ein Fahrad hätte.
Richtig, den kopf halten nun trotzdem wir hin. Wofür auch immer.


1x zitiertmelden