Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meinungen zum Starlink Projekt

64 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Spacex, Interner, Starlink ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Meinungen zum Starlink Projekt

14.06.2020 um 01:04
Also ich und mein Kollege haben vor zwei Wochen am Freitag sowie Samstag insgesamt 10 Starlink Satelliten beobachten können. Wir fragten uns zuerst ob das überhaupt möglich ist das, dass alles Musks Satelliten sind aber dem scheint wohl so zu sein. Einfach heftig muss man sagen. Wenn das noch mehr werden sieht man die ja ständig am Nachthimmel rumflitzen. Man fühlt sich durch diese Präsenz ein stückweit beobachtet.


1x zitiertmelden

Meinungen zum Starlink Projekt

14.06.2020 um 02:41
Zitat von qlogicqlogic schrieb:Als ich die Lichterkette das zweite Mal sah, "blitzte" einer der Satelliten hell auf, vergleichbar mit einem Kamera Blitzlicht, nur gelblicher.

Das Blitzen haben mehrere Leute wahrgenommen.
Ist in etwa ähnlich:
Wikipedia: Iridium-Flare

220px-Iridium animation


220px-Flare Simulation


melden

Meinungen zum Starlink Projekt

14.06.2020 um 10:21
Zitat von cemprescempres schrieb:Also ich und mein Kollege haben vor zwei Wochen am Freitag sowie Samstag insgesamt 10 Starlink Satelliten beobachten können. Wir fragten uns zuerst ob das überhaupt möglich ist das, dass alles Musks Satelliten sind aber dem scheint wohl so zu sein. Einfach heftig muss man sagen. Wenn das noch mehr werden sieht man die ja ständig am Nachthimmel rumflitzen. Man fühlt sich durch diese Präsenz ein stückweit beobachtet.
Als langjähriger Raumfahrt interessierte Person kann ich dir sagen, das ist nix neues. Das konnte man vor Starlink auch beobachten. Immerhin sind bereits 10000e andere Satelliten im Orbit.
Zitat von qlogicqlogic schrieb:Haben die Starlink Satelliten Positionslichter oder irgendeine andere Art starker Lichtquelle?
Nein, die Satelliten reflektieren die Sonne wenn sie am richtigen Ort am Himmel stehen. Das ist aber nur in einer bestimmten Position über deiner Beobachtungsposition möglich.

Die neuen Starlink Versionen wurden jetzt bautechnisch verändert um die Reflektion stark zu verringern. Auch wurde die Ausrichtung der Satelliten verändert. Künftig sollte man also wenig bis nix mehr sehen.

https://phys.org/news/2020-05-spacex-theyre-starlink-satellites-visible.html

Und, wenn ihr die Satelliten als "Perlenschnur" also einer hinter dem anderen gesehen habt, waren sie noch im Aufstieg in Ihren Finalen Orbit. Da sind sie so oder so viel heller zu sehen.


2x zitiertmelden

Meinungen zum Starlink Projekt

15.06.2020 um 14:04
@taren
Zitat von RoestiRoesti schrieb:Als langjähriger Raumfahrt interessierte Person kann ich dir sagen, das ist nix neues. Das konnte man vor Starlink auch beobachten. Immerhin sind bereits 10000e andere Satelliten im Orbit.
Also um das mal richtigzustellen:
Etwa 2.200 Satelliten kreisten Ende September 2019 um die Erde.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36582/umfrage/anzahl-der-satelliten-im-all-verteilt-nach-laendern/
Zitat von RoestiRoesti schrieb:Die neuen Starlink Versionen wurden jetzt bautechnisch verändert um die Reflektion stark zu verringern. Auch wurde die Ausrichtung der Satelliten verändert. Künftig sollte man also wenig bis nix mehr sehen.
Und dazu nochmal einen deutschsprachigen Text:
Dazu sollen künftige Satelliten mit entfaltbaren „Schirmen“ ausgestattet werden, die das Sonnenlicht daran hindern sollen, die hellsten Teile der „Starlink“-Satelliten zu treffen. Bereits beim nächsten „Starlink“-Start am 17. Mai 2020 sollen die ersten Satelliten so ausgerüstet sein. Ab dem neunten „Starlink“-Start im Juni 2020 sollen alle Satelliten diese „Sonnenschirme“ haben.
https://www.fr.de/wissen/spacex-starlink-satelliten-elon-musk-helligkeit-reduzieren-astronomie-sonnenschirm-darksat-13753527.html

Also ab Juni für das bloße Auge nicht mehr sichtbar, sobald sie sich auf Endhöhe befinden.


melden

Meinungen zum Starlink Projekt

15.06.2020 um 14:13
Danke für die Korrektur! Hätte definitiv mehr geschätzt. Ich nehm aber an das mit dem ganzen Weltraumschrott der noch so da oben ist (der auch Sonnenlicht reflektiert was man sehen kann, bspw Teile von Apollo) die 10k Marke geknackt wird :)


1x zitiertmelden

Meinungen zum Starlink Projekt

15.06.2020 um 16:05
Zitat von RoestiRoesti schrieb:Danke für die Korrektur! Hätte definitiv mehr geschätzt. Ich nehm aber an das mit dem ganzen Weltraumschrott der noch so da oben ist (der auch Sonnenlicht reflektiert was man sehen kann, bspw Teile von Apollo) die 10k Marke geknackt wird :)
Der ist aber eben oft nur im Milimeterbereich zu Verorten.

Wikipedia: Weltraummüll


melden

Meinungen zum Starlink Projekt

15.06.2020 um 18:42
joa stimmt, aber da gibts schon auch grosse Klopper da draussen.


melden

Meinungen zum Starlink Projekt

17.06.2020 um 12:26
Zitat von RoestiRoesti schrieb am 14.06.2020:die Satelliten reflektieren die Sonne wenn sie am richtigen Ort am Himmel stehen.
Müssten dann nicht alle in der Kette einmal aufgeblitzt haben? So nach der Reihe immer an der Stelle wo es zuerst geblitzt hat? Da sie ja in einer Kette mit wenig Abstand im selben Zeitraum vorbeigeflogen sind?

Der nächstkommende Satellit ist doch keine 2 Sekunden später an der Position seines Vorgängers, dann müsste der folgende doch auch reflektieren, vieleicht ein bisschen weniger?

Ich kenne Iridium Flares, und dieses Aufblitzen war farblich wie auch zeitlich anders, ja vl gibt es ja verschieden aussehende Flares, nur wäre das das erste Mal gewesen das völlig anders ausgesehen hat.


melden

Meinungen zum Starlink Projekt

15.08.2020 um 11:33
Die Lichtreflexion ist nur die Spitze des Eisbergs. Jeder Sat bedient die Umwelt auch noch mit Funkwellen. Im Gegensatz zu den großen TV-Satelliten gibt es kaum Lücken dazwischen.

Das einzig Positive sehe ich im Zusammenhang mit autoritären Politikern. Die neigen dazu, das Internet abzuschalten, wenn es ihnen nicht passt. Bei Satelliten ist das deutlich schwieriger als bei terrestrischen Verteilwegen. Wie viel Einfluss hat eigentlich der US-Präsident auf Musk?


melden

Meinungen zum Starlink Projekt

15.08.2020 um 18:00
Mit dem Reflektieren ist aber bald Schluss. Alle Starlink-Satelliten werden jetzt bereits mit einer lichtschluckenden Huelle umgeben. Dar war bei den ersten Schwaermen nicht bedacht worden.


1x zitiertmelden

Meinungen zum Starlink Projekt

15.08.2020 um 18:43
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb:Mit dem Reflektieren ist aber bald Schluss. Alle Starlink-Satelliten werden jetzt bereits mit einer lichtschluckenden Huelle umgeben. Dar war bei den ersten Schwaermen nicht bedacht worden
Jedes Objekt im Orbit, mit einer
Albedo >0 tangiert astronomische Beobachtungen!
Je höher die Anzahl der Satelliten, je wahrscheinlicher eine Lichtspur am Abbild!

(Vor Starlink gab es ~ 200 problematische Objekte, jetzt sind diese Objekte um den Faktor 8-9 angewachsen und steigend)

Tja... nicht zu ändern 😏


1x zitiertmelden

Meinungen zum Starlink Projekt

17.08.2020 um 14:16
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Tja... nicht zu ändern
Gut, was bereits "oben" ist, wird erst einmal dort bleiben. Wobei auch geplant ist, dass Starlink-Satelliten generell nach ihrer Lebenszeit nicht als Weltraumschrott im LEO bleiben, sondern zurück auf die Erdoberfläche beordert werden.
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Albedo
soll aber künftig auf ein gegen null gehendes Minimum reduziert werden. Alle weiteren (mehrere Tausend) erhalten eine Sonnenblende. Am 7. August wurden solche erstmals ausgesetzt. (link - Startliste - N°9)
Wikipedia: Starlink#Kritik


1x zitiertmelden

Meinungen zum Starlink Projekt

17.08.2020 um 15:06
@Spitzberger
Naja...
Also „gegen null“ 😉 wird’s nicht werden
Aber man ist bemüht es zu verringern, auch was Wert!
Die Radioastronomie wird die, bei Ihnen eventuell, auftretenden Störungen hoffentlich herausfiltern können!

Ist halt die Kehrseite der Medaille für weltweite Datenübertragung!


melden

Meinungen zum Starlink Projekt

17.08.2020 um 21:58
Youtube: Starlink SPEED TESTS - Early results from the SpaceX Starlink Internet Private Beta
Starlink SPEED TESTS - Early results from the SpaceX Starlink Internet Private Beta

Es gibt erste Werte aus dem Beta Programm, Ping ist zwischen 20-100ms mit Tendenz <50ms, Download bewegt sich 35 und 50 Mbit/s und Upload zwischen 10 und 17 Mbit/s. Jedenfalls durchaus vergleichbar mit meinem DSL Anschluss ;) Die Frage ist wie stark schwankt der Ping.


1x zitiertmelden

Meinungen zum Starlink Projekt

17.08.2020 um 23:20
Zitat von tarentaren schrieb:Die Frage ist wie stark schwankt der Ping.
Der Fokus liegt hier eher im ländlichen Raum als in dicht besiedelten Städten. Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s pro Nutzer sollen erreicht werden. Laut Gründer Elon Musk soll man mit seiner Lösung „nicht über die Geschwindigkeit nachdenken müssen“. Die Latenzzeit soll „kabelüblich“ ausfallen. Wenn es nach Musk geht unter 20 Millisekunden. Diese Latenzzeit beschreibt die Zeit von der Abfrage einer Information bis zu deren Eintreffen auf dem Bildschirm.
Quelle: https://www.was-ist-die-zukunft.at/was-ist-das-starlink-projekt/


melden

Meinungen zum Starlink Projekt

18.08.2020 um 18:17
Inzwischen sind es 653, heute gab es wieder einen Start, gleichzeitig auch eine neuer Rekord für die Falcon 9, da zum ersten mal ein Booster den 6ten Start und die Landung erfolgreich durchführt hat.


melden

Meinungen zum Starlink Projekt

26.08.2020 um 12:32
Hier sind zwei Videos aus Astronomen/Wissenschaftler-Sicht:

Starlink - Bedeutung für die Astronomie und die Raumfahrt

Kommentarcheck dazu

Peter Kroll meint, dass es für "Normalbürger" wohl keinen wirklichen Nutzen hat.
Er sieht den Nutzen vor allem in der Finanzwelt, den superschnellen Finanzgeschäften.
Für die Raumfahrt, Astronomie sieht er es sehr negativ, für erstere durch die Unmengen an Trümmerstücken und für letztere die Lichtverschmutzung.


melden

Meinungen zum Starlink Projekt

03.09.2020 um 19:50
Manomano...ich wusste von dem Starlink Projekt noch bis vor ein paar Tagen nichts, aber beim beobachten des Sternenhimmels sind mir immer wieder die Satelliten aufgefallen und ich dachte mir schon was da los ist und wieso plötzlich so viele da sind.
Für die Astronomen wird das kein Spaß sein, wenn da ständig Störsignale von den Satelliten kommen.
Zitat von SpitzbergerSpitzberger schrieb am 17.08.2020:Gut, was bereits "oben" ist, wird erst einmal dort bleiben. Wobei auch geplant ist, dass Starlink-Satelliten generell nach ihrer Lebenszeit nicht als Weltraumschrott im LEO bleiben, sondern zurück auf die Erdoberfläche beordert werden.
Und wie sollen sie das bitte machen? Die runter zu holen würde ziemlich viel Geld kosten. Ich glaube eher, die Verkaufen das als Marketing und werden gar nichts mit den Satelliten machen, wenn sie mal defekt sind oder nicht benötigt werden.


1x zitiertmelden

Meinungen zum Starlink Projekt

03.09.2020 um 20:30
Zitat von pauli8pauli8 schrieb:Und wie sollen sie das bitte machen? Die runter zu holen würde ziemlich viel Geld kosten. Ich glaube eher, die Verkaufen das als Marketing und werden gar nichts mit den Satelliten machen, wenn sie mal defekt sind oder nicht benötigt werden.
Da gibts ne ganz einfache Erklärung: Das wurde und wird bei Konstruktion und Betrieb mit eingeplant. Wenn der Treibstoff zu Ende geht oder sonstige Probleme bestehen werden die Satelliten in einen Parkorbit verschoben und danach kontrolliert zum Absturz gebracht. Letztendlich könnte man auch einfach nichts machen, die würden selber irgendwann runterfallen. Je nach Höhe würde das aber unter Umständen Jahrzehnte dauern. Das de-orbiten ist aber nicht wirklich soo komplex und wird ja bei SpaceX auch mit der 2.Stufe der Falcon 9 so gemacht


1x zitiertmelden

Meinungen zum Starlink Projekt

03.09.2020 um 20:49
Zitat von RoestiRoesti schrieb:Wenn der Treibstoff zu Ende geht oder sonstige Probleme bestehen werden die Satelliten in einen Parkorbit verschoben und danach kontrolliert zum Absturz gebracht
Beim Treibstoff könnte man auch auf Ionen Triebwerke umsteigen die Luft verwenden, dann könnte so ein Satellit auch bis zum technischen Ausfall im LEO seine Bahnhöhe halten.

Achso +60 und damit sind es 713 bald haben sie die ca. 800 für den Nordamerika Betrieb vollständig.


2x zitiertmelden