Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

32 Beiträge, Schlüsselwörter: Energie, Öl, Plastik

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

22.04.2009 um 20:44
warum kann man öl zu plastik machen aber nicht anders herum is doch ein bisschen komisch da man ja auch wasser in die bestandteile zersetzen kann. Hab mal gehört ein wissenschaftler hätte es herausgefunden wurde aber bevor es veröfenlichen konnte getötet von den öllobbiisten würd mich freuen wenn jemand mehr darüber weis.


melden
Anzeige

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

22.04.2009 um 20:48
es ist möglich aber viel zu kostenaufwändig.


melden
wiesoden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

22.04.2009 um 20:48
es gab in der glotze eine doku darüber.
da ist nichts geheimes dran.
da wird schon lange geforscht.
bis jetzt kostet der umkehrprozess halt zu fiel energie


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

22.04.2009 um 20:50
Es ist durch die Thermokatalyse möglich.

Es werden die langkettigen Kohlenstoff-Ketten verkürzt und durch den Einsatz eines Katalysators zersetzt. Somit ist eine Rückreaktion möglich.


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

22.04.2009 um 20:56
schtst schrieb:Hab mal gehört ein wissenschaftler hätte es herausgefunden wurde aber bevor es veröfenlichen konnte getötet von den öllobbiisten
LOOOL
Irgendwie muss man doch jedes Thema zu ner Verschwörungstheorie machen oder? Wäre ja nicht Allmy sonst ;)


melden
wiesoden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

22.04.2009 um 20:56
Das Labor für Entsorgungstechnik der Fachhochschule Gießen-Friedberg hat es geschafft, Öl aus Plastikabfällen zu produzieren. Dabei spalten spezielle Katalysatoren die Kunststoffmolekülketten an bestimmten Stellen auf und es entsteht Öl. "Thermokatalytisches Kracken" nennen die Wissenschaftler um Professor Ernst Stadlbauer von der Fachhochschule Gießen-Friedberg ihr Verfahren. Ihr "Thermokatalytischer Schlaufenreaktor" ist patentiert und macht aus 1.000 kg Abfall etwa 1.000 Liter Öl. "Dieses Verfahren bietet ganz neue Möglichkeiten des rohstofflichen Kunststoffrecyclings. Die anfallenden Kunststoffabfälle können einem neuen Lebenszyklus zugeführt werden", sagt Bernhard Jehle vom Entsorgungsspezialisten ZM Elektronik Recycling.


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

22.04.2009 um 21:00
@wiesoden

Bitte füge auch die Quellenangaben hinzu.

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=615952


melden
wiesoden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

22.04.2009 um 21:01
sorry.war nicht beabsichtigt.


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

22.04.2009 um 23:50
tja wenn ich mir die hängenden plastiktüten gärten in china/japan unso an kuck kein leider kein pic finden habe aber mal gesehen das nicht schön aber hab hier was anderes

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://einestages.spiegel.de/hund-images/original/2008/02/21/59/afab99fa505fc1dd9b...

wat nen langer link und ist ja keine veschwörung das Öllobiisten manch andere energie nicht haben wollen weil sie so verdammt geld girig sind und trotz der gefahr von atomkraft werken diese weiter hin betrieben werden und immer noch kein endlager für diesen abfall besteht. alos von den atomwerken und plastik verrotet ja auch nicht da ist es doch sinnvoll dieses dem kreislauf hinzuzufügen oda etwa nicht wenn nicht dann verbessert mich


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

24.04.2009 um 23:47
@schtst
schtst schrieb: Hab mal gehört ein wissenschaftler hätte es herausgefunden wurde aber bevor es veröfenlichen konnte getötet von den öllobbiisten
UUUuuaaahhhhhhhhhh, ich kann den SCHWACHSINN nicht mehr hören.

Das ist ja nicht zum aushalten.


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

24.04.2009 um 23:50
schtst schrieb:wat nen langer link und ist ja keine veschwörung das Öllobiisten manch andere energie nicht haben wollen weil sie so verdammt geld girig sind und trotz der gefahr von atomkraft werken diese weiter hin betrieben werden und immer noch kein endlager für diesen abfall besteht. alos von den atomwerken und plastik verrotet ja auch nicht da ist es doch sinnvoll dieses dem kreislauf hinzuzufügen oda etwa nicht wenn nicht dann verbessert mich
aber wenn man den "Sprachstil" des Urhebers anschaut dann wundert einem eigentlich nichts mehr. Da kann man nur hoffen das er im Dunkeln auf dem Klo keine Probleme hat den Hintern zu finden.


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

25.04.2009 um 17:24
Text
neh damit hat ich noch keine probleme aber danke für deine
Text
warum werden keine atomkraftwerke abgebaut sondern nur die in deutschland um aus unsicheren atomkraft werken aus der anderswelt zu importiern HÄ
wer will kann den jetze zu machen oda muss ik es machen ???

Neuste meldung: ein vermisster mann ist verschwunden?


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

01.05.2009 um 14:31
also wenn ich das lese, bekomm ich echt synapsenkrämpfe


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

01.05.2009 um 14:38
schtst schrieb am 25.04.2009:Neuste meldung: ein vermisster mann ist verschwunden?
Da müssen die Iluminaten schuld sein


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

04.05.2009 um 15:19
Aus Plastik Öl zu machen, ist keine Kunst nur enorm energieaufwendig und obendrein nur ein Tropfen auf den heissen Stein.


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

04.05.2009 um 15:34
Wieso kann man aus Kartoffelchips Scheiße machen aber nicht umgekehrt? ^^


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

04.05.2009 um 15:50
Wikipedia: Synthetisches_Benzin
Wenn es irgendwann rentabel ist kann man das Benzin auch wieder synthetisch herstellen, wie es Deutschland schon im 2. Weltkrieg gemacht hat und so einen recht Großen Teil des Bedarfes gedeckt hatte.


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

05.05.2009 um 16:40
Muss hier mal meinen Senf dazugeben, ist ja furchtbar, welche Halbwahrheiten hier unters Volk gemischt wird:

Also erstmal:
Nur 6-7% vom Erdöl wird für die Kunststoffherstellung verwendet. [1]

Sortenreine Thermoplast-Produkte können wieder eingeschmolzen werden, und zur neuen Formgebung verwendet werden. [2]
Nach Verwendung können ALLE Kunststoffe energetisch verwertet werden. Der Brennwert liegt etwa bei dem von Kohle. [3]

Ich versteh nicht, warum alle Leute immer denken, das "Bio"-Produkte in jedem Fall besser sind als Kunstoffe.
Mal die Textilindustrie als Beispiel:
"Baumwollanbau trägt insbesondere durch den hohen Verbrauch an Mineraldünger und Pestiziden erheblich zum weltweiten Kohlendioxid-Ausstoß bei. Durch die Herstellung eines Baumwoll-T-Shirts entstehen 7-9 kg CO2." [4]
Und dabei lass ich mal den Wasserverbrauch von mindestens 7000 Litern/ 1kg Baumwolle mal aussenvor.... [5]

Das Beispiel sollte nur mal verdeutlichen, das die im ersten Augenblick ökologischere Variante nicht immer so umweltfreundlich ist, wie es scheint. Auch bleibt fraglich, ob die nachwachsende Rohstoffe derzeit wirklich die bessere Alternative sind (siehe z.B. Raps --> Biodiesel [6])

[1]Wikipedia: Erdöl#Raffinerien
[2]Wikipedia: Kunststoff
[3]Wikipedia: Verwertung_von_Kunststoffabfällen
[4]Wikipedia: Baumwolle#Anbau_und_.C3.96kologie
[5]http://www.pan-germany.net/baumwolle/de/hintergrund.htm
[6]http://www.umweltbundesamt.de/verkehr/alternative-kraftstoffe/biodiesel/biodiesel.htm


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

06.05.2009 um 17:11
@Obrien
Obrien schrieb:Aus Plastik Öl zu machen, ist keine Kunst nur enorm energieaufwendig
beides stimmt nicht. Es ist durchaus eine Kunst, und zwar eine Kunst für die es mehrere Möglichkeiten gibt und sonderlich energieaufwändig isz es eigentlich auch nicht, auf jedenfall nicht wenn man esmit dem wegschmeisen oder einfacchen Verbrennen des Plastikmülls vergleicht. Das einfache Verbrennen mit einem beschissen Gesamtwirkungsgrad nennt sich dann großspurig "thermische Verwertung" ist aber nichts anderes als "teure Müllverbrennungsanlagensubvention".


Außerdem hatten wir jetzt wahrlisch schon genügendInfos zu dem Thema hier gepostet.


melden

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

06.05.2009 um 17:14
ach ne, die Infos sind zum größten Teil hier:

Diskussion: Alternativen zu Kunststoff

und hier:

Diskussion: Was kommt nach dem Verbrennungsmotor?


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Öl zu Plastik – Warum nicht umgekehrt?

06.05.2009 um 17:17
@UffTaTa

Gut, definieren wir den Kunstbegriff etwas genauer: es ist keine geheime Technologie die von der Öllobby mit Mord und Verschwörung unterdrückt wird;)

KUnststoff zu verbrennen halte ich für eien Sünde, da besonders bei der Verbrennung halogenierter Kunsstoffe giftige Nebenprodukte entstehen können und obendrein ist das auch Verschwendung.

Aber energieaufwendiger als Verbrennung ist Recycling trotzdem. Aber angesichts einer Sonneneinstrahlung vom 3000-fachen unseres Energieverbruachs sollte ein Energieproblem eigentlich nicht existieren.


melden
419 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt