weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Solarzellen auf allen Dächern

267 Beiträge, Schlüsselwörter: Dach, Alternative Energien, Atom. Solar

Solarzellen auf allen Dächern

27.11.2010 um 10:48
selbst bei starker bewölkungh bringen die module oft soviel wie bei strahlender Sonne. Die einbussen sind minimal.

Und die Verbindung Wasser mit Modul ist auch kein Problem. Die Kabel werden meist durch Kamin oder etwaiges geführt, durch Kanäle und sonstiges. Auf dem Dach gibts ein Punkt wo die Kabekl reingehen und dieser Punkt wird dann natürlich abgedichtet. Die Module vertragen soviel Wasser wie sie wollen. Witzig das gelesen zu haben mit dem Wasser^^

ansonsten hat wobel recht. An der Fassade zum Beispiel werden die Module montiert, sie ersetzen nicht die Fassade. Ein mindestabstand ist bei nicht -in dach-anlagen- pflicht. Wie wobel erwähnte wegen der Erwärmung. auf Steildächern liegen sie auf Schienen auf die wiederum mit einem Haken am Sparren befestigt werden. Auf Steildächern sind sie meistens aufgeständert um die richtige Neigung zu erreichen. Wobel muss ich widersprechen in der Dachausrichtung. MEISTENS ist es IMMER nur die Südausrichtung die was bringt weil die verschattung sonst zu gross ist oder die Sonne gar nicht erst draufscheint. Ist bei uns jedenfalls so wobel^^

Ich arbeite in einer Firma die sich auf PV-Anlagen spezialisiert hat und einer unserer Elektriker ist auch bei der Feuerwehr. Die Feuerwehr hat bestimmte Richtlinien an die sie sich halten muss wenn bei einem Brand eine PV-Anlage anwesend ist. Da sollte es eigentlich keine grossen Probleme geben ausser die Feuerwehr hat keine Ahnung weil in manchen Orten ist so eine Anlage ja was exotisches.

Ansonsten kann ich nur noch sagen PV wird NICHT die zukunft sein! Ist eine schöne Sache vorallem für Firmen die noch mehr Kohle machen wollen als bisher. Die knallen sich mal eben eine 700.000 KW Anlage für eine million auf ihre Hallen und kassieren schön ab. Guckt mal auf die Häuser bei euch wenn Module drauf sind. Im Münsterland gibts unendlich viele PV-Anlagen aber kaum Photothermi. Hauptsache alle kassieren ab.


melden
Anzeige

Solarzellen auf allen Dächern

27.11.2010 um 10:50
jabberwocky schrieb:Auf Steildächern sind sie meistens aufgeständert um die richtige Neigung zu erreichen
Da muss natürlich Flachdach stehen und nicht ein zweites mal Steildach, sry^^


melden

Solarzellen auf allen Dächern

02.09.2011 um 11:29
Finde Solar wirklich klasse. Habe selbst eines , für mein Gartenhäuschen und kann sehr gut damit Leben. Spannungsumwandler angeschlossen, dann kanns los gehen mit der Bohrmaschine :-) . Sogar bei Dämmerung , wenn die Sonne fast untergeht produzieren die neuen Solarzellen Energie. Ist doch klasse. Früher war es nicht so,aber die neuen sind echt der Hammer.


melden

Solarzellen auf allen Dächern

03.09.2011 um 02:24
Wartet mal alle auf die Solarfolien ....dann wird euch allen ein Licht aufgehen


melden

Solarzellen auf allen Dächern

03.09.2011 um 18:08
Photovoltaik ist schon gut. Allerdings kann man nur mit Solarzellen allein halt keine wirklich flächendeckende Stromversorgung bewerkstelligen. Man benötigt also auch weiterhin z.B. Wasserkraftwerke, die kontinuierlich Strom liefern können, um Schwankungen auszugleichen, die durch unterschiedlich starke Sonneneinstrahlung entstehen. Das gleich Problem hat man ja auch bei der Windkraft.

Emodul


melden

Solarzellen auf allen Dächern

03.09.2011 um 18:21
Ein Mix verschiedenster erneuerbaren Energien wäre bestimmt sehr sinnvoll, Solarzellen wo man weiß das die Sonne scheint, Wind bei uns im Norden, Wasserkraftwerke in Bayern, Gezeitenkraftwerke und Wellenkraftwerke im Meer.
Es muss intelligent gebaut werden.


melden

Solarzellen auf allen Dächern

16.09.2011 um 12:19
Hallo @all,
ich kann Wobel in den meisten Dingen nur zustimmen. Das ist absolut korrekt.
Mein Vater meinte das letzte mal, dass die solarthermischen Anlagen bei Neubauhäusern pflicht sind, jedoch mit geringen Unterschieden von Bundesland zu Bundesland. Generell lohnt sich die ST im Moment für den Privatman mehr als die PV. Was die Speichermöglichkeiten für ST angeht, geht das wie schon gesagt in vorrangegangenen Posts sehr gut mit dem Warmwasserspeicher.

Bei größeren Projekten wie Andasol 1-3 macht man das mit sog. Salzspeichern (Kaliumnitrat u. Natriumnitrat) um eben auch nachts Strom einspeisen zu können.

Wikipedia: Andasol

oder Valle1-2
http://www.solarserver.de/solar-magazin/anlage-des-monats/solarthermie-der-zukunft-gemasolar-das-solarturm-kraftwerk-von...


Was die PV angeht ist ihr größtes Problem die Speicherproblematik. Wobel hatte es glaub ich schon angesprochen. Man bräuchte leider unmengen an Batterien allein für einen Haushalt um zwischenzuspeichern. Na ja vielleicht bringt diese Technologie ja Abhilfe.

Kolibri-Akku
http://www.n24.de/news/newsitem_6802683.html


zu den PV anlagen

41,1% Wirkungsgrad
http://www.ise.fraunhofer.de/presse-und-medien/presseinformationen/presseinformationen-2009/weltrekord-41-1-wirkungsgrad...

Bei 2 min mal reinzappen


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Solarzellen auf allen Dächern

18.09.2011 um 13:06
Hab Solarzellen bei mir auf dem Dach, aber wie das zurzeit gehandhabt wird in Deutschland ist das echt frech und ich kann jeden davon nur abraten.


melden

Solarzellen auf allen Dächern

18.09.2011 um 14:26
@F-117
Was hast du denn für welche auf dem Dach und wieviel m^2?
Inwiefern meinst du frech?


melden

Solarzellen auf allen Dächern

18.09.2011 um 14:27
@jabberwocky
jabberwocky schrieb:Wobel muss ich widersprechen in der Dachausrichtung. MEISTENS ist es IMMER nur die Südausrichtung die was bringt weil die verschattung sonst zu gross ist oder die Sonne gar nicht erst draufscheint. Ist bei uns jedenfalls so wobel^^
also unsere daten ergeben was anderes.
klar, nord-ausrichtung ist natürlich quatsch. aber westen und osten bringen 80% im vergleich zur südausrichtung, das sind zumindest die fakten, die du überall nachlesen kannst und das entspricht auch ziemlich genau dem, was ich unseren statistiken entnehmen kann.
allerdings kann's natürlich sein, dass du den neigungswinkel entsprechend anpassen musst, d.h. für ost- und westanlagen eher einen höheren neigungswinkel wählst (logisch, der sonnenstand ist da ja niedriger als bei südausrichtung).
meine solaranlage (thermie) ist nach westen ausgerichtet und bringt 'ne ganze menge.


melden

Solarzellen auf allen Dächern

18.09.2011 um 14:33
@F-117
@stanley71

@F-117 meint sicherlich MODULE (zellen wird er wohl kaum einzeln auf dem dach haben, bringt ihm ja auch nichts ohne die technik drumrum... ich hab hier auch 'n ganzen grossen umschlag voller solarzellen rumfliegen zum basteln, sieht schick aus als ohrringe etc., produziert aber natürlich keinen strom).
und dann geh ich davon aus dass @F-117 vermutlich auch solarthermie-module meint, und was er frech findet ist vermutlich das, dass es da keine förderung mehr gibt und dass im "wärmeschutzgesetz" trotzdem verlangt wird, dass man diese oder andere formen regenerativer energieerzeugung in seine haustechnik integriert, ansonsten droht strafe.

ich find das ehrlich gesagt nicht weiter dramatisch.
die dinger sind deutlich billiger geworden als vor ein paar jahren noch, der preisunterschied gleicht die förderung locker aus.
und dass das "wärmeschutzgesetz" verlangt, dass man entsprechende technologie in neubauten einsetzt, finde ich gut und richtig. beim altbau läuft das ein bisschen anders, und bei einfamilienhäusern im bestand sowieso, von daher trifft das jetzt niemand unvorbereitet oder gar hart.
und dass man beim neubau heute drauf achtet, dass regenerative energieerzeugung zum einsatz kommt, halte ich für völlig normal und diejenigen, die das nicht mache, für dummköpfe.
dass die regierung es für nötig hält uns da vorschriften zu machen zeigt - und DAS finde ich "frech" - dass der staat uns offensichtlich alle für ziemlich dumm hält...

das "wärmeschutzgesetz" verlangt auch die dämmung von dachböden. mal ehrlich: welcher eigentümer macht das nicht ohnehin von sich aus? die hohen energiekosten, die durch ein ungedämmtes dach entstehen, sind den mietern gegenüber nicht zu vertreten, und beim selbstbewohnten haus merkt man's doch selbst direkt im geldbeutel, das ist was, das sich ruckzuck rechnet, da wär man doch blöd wenn man's nicht von selbst macht.
vor allem da bei dachböden, die nur als "rumpelkammer" genutzt werden, es auch völlig reicht den BODEN des dachbodens entsprechend zu dämmen, was nun wirklich nicht weiter teuer ist...


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Solarzellen auf allen Dächern

18.09.2011 um 15:03
@wobel
Nein, um die Förderung geht es mir nicht.
Es geht mir darum, das ich den Strom nicht selber nutzten muss, sondern an einen Anbieter verkaufen muss, und so doch wieder normal Strom kaufen muss.


melden

Solarzellen auf allen Dächern

18.09.2011 um 17:39
@F-117
einen teil des stroms kannst du ja selbst nutzen - wenn du die entsprechende technik dafür hast. das wird sogar nochmal extra gefördert.
und ansonsten: sei doch froh dass du den strom verkaufen kannst! du kriegst ja mehr geld dafür, als dich der strom im einkauf kostet, sprich: du machst gewinn dabei! das ist doch genau der witz an der photovoltaik!


melden
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Solarzellen auf allen Dächern

18.09.2011 um 17:43
@wobel
Mir geht es nicht ums Geld, würde es mir ums Geld gehen, hätte ich das nie gemacht, denn bis die sich rentieren dauer es ewig.
Ich möchte einfach so weit wie möglich von meinem eigenen Strom leben, und das ist nicht möglich, da ich verkaufen muss.


melden

Solarzellen auf allen Dächern

18.09.2011 um 17:51
@F-117
F-117 schrieb:Ich möchte einfach so weit wie möglich von meinem eigenen Strom leben, und das ist nicht möglich, da ich verkaufen muss.
nein, du MUSST deinen strom nicht verkaufen - niemand zwingt dich dazu!
allerdings hast du ein speicherproblem, denn wie willst du deinen strom denn speichern? mit einem riesigen kellerraum voller solarbatterien? trotz der ganzen verluste?

aber ich glaub du hast das prinzip nicht verstanden.
vom prinzip her ist das mit der photovoltaik ja genau so gedacht, dass alle ins netz einspeisen, wo der strom entsprechend verteilt werden kann, und sich jeder das herausnimmt, was er selbst braucht. letzteres übrigens für weniger geld als er fürs einspeisen bekommt.

oder anders gefragt:
was machst du nachts? da produziert deine solaranlage ja keinen strom. willst du dann auf strom verzichten?


melden

Solarzellen auf allen Dächern

20.09.2011 um 17:02
Bin wieder bei All my^^^

@wobel

Da hast du natürlich recht, aber mancheiner möchte sich mit diesen erträgen keine Anlage zulegen. Genau genommen werden auch bei 60% noch montiert. Und nochmal hat er absolut recht, die meisten speisen ins netz ein. Die Kunden meiner firma verkaufen NUR den Strom.


melden

Solarzellen auf allen Dächern

20.09.2011 um 17:04
@F-117

Sie rentiert sich ab ca. 10 Jahren, trotzdem bringt sie auch vorher schon was. Das ist eine Investition, ist doch logisch das es eine zeitlang braucht. Trotzdem hast du schon einen monatlichen zusatzverdienst. und da so eine anlage für ca.20 Jahre geplant ist hast du nachher ein fettes plus auf dem Kontoauszug.


melden

Solarzellen auf allen Dächern

20.09.2011 um 23:46
@jabberwocky
jabberwocky schrieb:Da hast du natürlich recht, aber mancheiner möchte sich mit diesen erträgen keine Anlage zulegen. Genau genommen werden auch bei 60% noch montiert.
ich würd mir bei 60% garantiert weder eine thermische noch eine PV-solaranlage zulegen. das rechnet sich einfach nicht, selbst bei barzahlung nicht. mit kredit sowieso nicht.
bei 80% (westseite) sich 'ne thermische anlage draufzuhauen, ist weniger das problem, schon weil 'ne thermische anlage ja nun wirklich DEUTLICH billiger ist als 'ne PV-anlage (will heissen: das kann ein normaler immo-eigentümer aus den rücklagen normalerweise problemlos ohne kredit zahlen).
für mich persönlich kommt dazu, dass ich ohnehin einen anderen plan verfolge, der da heisst: das maximum aus dem rausholen, was ich hier rausholen kann, und das bedeutet in der konsequenz nun mal die gegebenheiten zu nutzen, auch wenn sie nicht optimal sind, und verschiedene möglichkeiten zu nutzen. da ich diesen plan auch schon bei der heizungs-erneuerung verfolgt habe und mein heizungsbauer glücklicherweise mein konzept verstanden und befolgt hat, geht das bei mir problemlos, ich kann auch jederzeit noch erdwärme oder ähnliches dazunehmen wenn ich möchte.

oder wie meine mutter immer gerne sagte (wenn auch in anderem kontext), und das obwohl sie eigentlich die ultimative perfektionistin schlechthin ist:
"100% kriegst du nie".

ich kenn leute die könnten 100% rausholen was ihre dachausrichtung angeht. die haben sich aber von den falschen firmen mist draufbauen lassen und kriegen deshalb nur 60%.
auch nicht besser. im gegenteil. und letztendlich deutlich teurer.

@jabberwocky
jabberwocky schrieb:Und nochmal hat er absolut recht, die meisten speisen ins netz ein. Die Kunden meiner firma verkaufen NUR den Strom.
a) ich bin 'ne SIE (ja, das soll's auch in der branche geben!)
b) mittlerweile gibt es möglichkeiten wenigstens einen teil des erzeugten stroms einer PV-anlage selbst zu nutzen (natürlich nur wenn sie grad aktuell erzeugt wird, also z.b. nicht nachts), und das wird sogar zusätzlich gefördert. die frage ist nur ob sich das rechnet, denn dafür brauchste halt auch schon wieder einen gewissen technischen aufwand, der nicht ganz billig ist.

ich bleib dabei:
abgesehen von meinem privaten "spleen" den keiner verstehen muss (auch wenn's in konkreten zahlen leicht zu verstehen ist, denn die sind schwärzer als schwarz): für den einzelnen lohnt sich das am meisten, was die energetische autonomie seiner immobilie steigert (und zwar nicht nur im zusammenhang mit dem wärmeschutzgesetz, das zumindest in bawü schon gültig ist und das von gesetzes wegen und mit strafe belegt einfordert).
aber was die solidargemeinschaft angeht, an die ich ja neben dem auch noch glaube, ist photovoltaik absolut sinnvoll, und zwar vor allem dann, wenn komplett ins netz eingespeist wird. dafür wird der eigentümer der PV-anlage ja auch weiterhin finanziell entlohnt, in dem er mehr für den strom den er einspeist bekommt, als er für den den er selbst zapft zahlen muss. es ist zwar nicht mehr so viel wie früher, aber es rechnet sich immernoch.
vor allem da man heute weit mehr erfahrung mit photovoltaik hat und mittlerweile auch weiss, dass die module deutlich länger halten, als vor 20 jahren noch angenommen.

klar - mit kredit rechnet sich photovoltaik erst über 'nen längeren zeitraum, völlig logisch.
und natürlich gibt es unbillen, die eintreten können, es gibt gute und schlechte jahre, es gibt marder die kabel durchbeissen und dann fällt das teil halt mal aus bis du das repariert hast usw., das kann man alles nicht 100%ig kalkulieren.
aber übern daumen gepeilt haben wir nach über 40 jahren PV-technik doch mittlerweile so einige erfahrungswerte die definitiv bestätigen, dass das ganze ein win-win-geschäft ist für beide seiten - den einzelnen und die solidargemeinschaft.


melden

Solarzellen auf allen Dächern

20.09.2011 um 23:52
aber mal grundsätzlich leute:

ihr müsst bei "solartechnik" DRINGEND zwischen

a) PHOTOVOLTAIK (zur stromerzeugung) und
b) SOLARTHERMIE (zur warmwassererzeugung) unterscheiden.

das könnt ihr nicht in einen topf werfen, nur weil beides "per sonne" gemacht wird.
da liegen WELTEN dazwischen, und zwar nicht nur finanziell!


melden
Anzeige

Solarzellen auf allen Dächern

20.09.2011 um 23:54
wenn ich auf meinem eigenen dach 'ne PV-anlage hätte, ich würde kein einziges watt selbst nutzen. wär ich ja blöd. ich krieg ja mehr dafür wenn ich's einspeise. gekaufter strom ist billiger.

bei meinen inselanlagen (gartenhäusle meiner eltern, meine eigene terrassen- und gartenbeleuchtung) nutz ich den strom natürlich selbst - aber dazu braucht's ja auch nicht mehr als 'n bisschen regelkram und 'ne batterie. alles 12V-geschichten, reicht für beleuchtung, mukke und co.).


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden