weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Solarzellen auf allen Dächern

267 Beiträge, Schlüsselwörter: Dach, Alternative Energien, Atom. Solar

Solarzellen auf allen Dächern

18.01.2016 um 14:00
mayday schrieb:Meinte damit schon die transparenten Solarzellen hier
Klar. Nur bedeutet das eben, dass ein erheblicher Teil des einfallenden Lichtes nicht für die Stromerzeugung zur Verfügung steht.

Aber Du hast natürlich recht, dass es auf den Preis ankommt, irgendwelche leicht anzubringenden Folien könnten da durchaus eine Möglichkeit sein.


melden
Anzeige

Solarzellen auf allen Dächern

18.01.2016 um 14:06
@kleinundgrün
@mayday

Es sind ja auch nicht nur die Mehrkosten für die Fenster selbst, es muss ja auch zu jedem Fenster eine Leitung verlegt werden.

mfg
kuno


melden

Solarzellen auf allen Dächern

18.01.2016 um 14:23
@kuno7
Auch das ist zu berücksichtigen. So wie der Umstand, dass Fassaden im Gegensatz zu Dächern eher partiell beschattet werden, so dass der Regelungsaufwand größer wird.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Solarzellen auf allen Dächern

18.01.2016 um 14:27
Jep das auch noch, aber wenn ein Gebäude neu geplant wird, kann das gleich mit berücksichtigt werden, nebst unzähligen Stromkabel welche in einem solchen Gebäude verlegt werden müssen z.B. könnte der Fensterrahmen (innenligenede Leitungen) gleich den Kontakt zu mehreren Fenstern herstellen (beim Einsetzen der Fenster in den Rahmen) und an einer Klemme wird jeweils gesammelt angeschlossen..also nicht jedes Fenster einzeln.


melden

Solarzellen auf allen Dächern

18.01.2016 um 15:15
Wenn sowas Sinn macht, dann bei solchen "Büro-Türmen" bei denen der Fensteranteil entsprechend sehr hoch ist und die Fenster sich auch nicht öffnen lassen. Bei solchen Gebäuden hat man auch den Vorteil, dass der erzeugte Strom direkt vor Ort verbraucht und nicht zwischen gespeichert werden muss, da Erzeugung und Nutzung zeitlich gut korrelieren.

mfg
kuno


melden

Solarzellen auf allen Dächern

18.01.2016 um 15:19
mayday schrieb: gleich den Kontakt zu mehreren Fenstern herstellen
Bei einer Reihenschaltung der Module bestimmt die am geringsten bestrahlte Zelle die Stromstärke der gesamten Schaltung. Ein bisschen Schatten auf einer Zelle bedeutet dann wenig Ertrag.
Insofern ist schon einiges an Verkabelung sinnvoll, wenn nicht gerade das Gebäude einigermaßen frei steht.
kuno7 schrieb:Bei solchen Gebäuden hat man auch den Vorteil, dass der erzeugte Strom direkt vor Ort verbraucht
Genau.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Solarzellen auf allen Dächern

18.01.2016 um 16:11
kleinundgrün schrieb:Bei einer Reihenschaltung der Module bestimmt die am geringsten bestrahlte Zelle die Stromstärke der gesamten Schaltung
Jo diesen Umstand gibt es aber bei jeder Solaranlage. Deswegen wird oft beides gemacht; Prallel+Reihenschaltung. In diesem Fall z.B. jeweils vier, sechs oder acht Fenster in Reihe und diese werden dann jeweils Parallel verschaltet.


melden

Solarzellen auf allen Dächern

19.01.2016 um 22:33
Erst vor gut zwei Monaten habe ich einen Forschungsbericht aus den USA gelesen, wo alle verfügbaren Dachflächen des Landes in Verbindung mit allen örtlichen Wetterbedingungen analysiert wurden. Das Ergebnis lautet: Wenn man sowohl kommerzielle als auch private Gebäude für Solarkraft verwendete, kann das Energieaufkommen der USA mehr als gedeckt werden.

Ich nehme an, das liegt vor allem daran, dass die Amerikaner in der Regel in Einfamilienhäusern leben, sodass pro Kopf mehr Dachfläche zu Verfügung steht als bei uns mit unseren Reihenhäusern. Natürlich gibt es an vielen Orten in den USA auch weitaus mehr Sonnenschein. Das Ergebnis ist jedenfalls beeindruckend, wenn man bedenkt, wie viel mehr die USA pro Kopf an Energie verbrauchen.


melden
Anzeige

Solarzellen auf allen Dächern

20.01.2016 um 18:35
@LeviaX1

Dass die USA mehr Dachfläche pro Einwohner hat kann schon gut sein und das sie bessere Bedingungen für solare Nutzung haben ist sogar sicher, dennoch würde ich erstmal anzweifeln, dass die USA ihren kompletten Energiebedarf mit solarer Nutzung ihrer Dächer decken könnten.
In Deutschland liegt das Potential für PV auf Dächern bei ca. 170 GWp, mit denen sich etwa 170 TWh Strom erzeugen lassen, was ca einem knappen Drittel des deutschen Stromverbrauchs entspricht. Strom stellt wiederum nur etwa ein Viertel des Gesamtenergiebedarfs dar.

Hast du die Quelle vielleicht noch in Reichweite, dann könntest du mit ggf. mitteilen, mit welchen Zahlen die Amerikaner dort gearbeitet haben?

mfg
kuno


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
180am 14.05.2009 »
von akula1
98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
TCPA22 Beiträge
Anzeigen ausblenden