weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alternative Energien - Ökostrom

196 Beiträge, Schlüsselwörter: Energien, Ökostrom, Erneuerbare

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 11:41
Also ich finde auch dass die Zukunft vor allem in erneuerbaren Energieformen wie Wind, Wasser, Photovoltaik und Solar liegt.
Was mich ganz besonders fasziniert, sind die Möglichkeiten die uns die Photovoltaik ermöglicht.
Nehmen wir jetzt beispielsweise eine Photovoltaikzelle her, die in Taschenrechner verbaut sind. Diese haben einen Wirkungsgrad von gerade mal 5-7%. Das heißt dass nur 5-7% der einfallenden Sonnenstrahlen in Strom umgewandelt wird.
Würde man jetzt 10% der Sahara mit diesen schwachen Zellen bedecken würde man die gesamte Erde mit Energie versorgen können.
Noch dazu kommt, dass es zurzeit Photovoltaikzellen mit einem Wirkungsgrad von 20 -30% gibt. Hammer!
Problem dabei ist aber leider die fehlende Möglichkeit diese Energie erfolgreich zu Speichern bzw. über längere Strecken zu transportieren.
Würde man die Forschungen hier konzentrieren würde man die Energieprobleme für immer lösen können.


melden
Anzeige
Codename47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 11:53
@Chrislibear
Das Problem daran ist, diese sauberen Energien zu nutzen! Bis die Technik, Forschung und eventuelle Umsetzungen spruchreif sind, gehe etliche Jahre ins Land, falls all die Ideen nicht schon vorher über den Haufen geworfen werden, weil es höhrere Summen, größerer Aufwand und andere Faktoren gäbe, die all diese Umsetzungen bremsen würden. Leider ist die positive Einsicht weit entfernt und der Mensch handelt immer erst dann, wenn es längst zu spät ist.


melden

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 12:07
Ich finde es auch recht gefährlich, den gesammten Stromverbrauch aus nur ich sage mal "einem Kraftwerk" abzuwickeln. Was passiert bei einer Störung der Übertragung durch schlechtes Wetter oder einen Anschlag? Es wäre ja schön die ganze Energie aus der Wüste Afrikas kommen zu lassen, aber ein find ich viel zu hohes Risiko. Auch würden wir uns abhängig von Afkrika machen und wer weiß, wer diese Macht dort erkennt und sie ausnutzt.


melden

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 12:08
@NAKTUKA

wir haben den Kram immer wieder im Forum in allen mögichen Themenbereichen gehabt und das seit den 5 Jahren die ich hier bin wiederholt

es fehlen immer noch: Sämtliche Grundlagen, und Berechnungen.

oder noch einfacher: Es gibt keinen Erprobten Prototypen, dafür nachweislich tolle Märchen gerankt um real Existierende Personen so wie der arme Tessla, der bestimmt nicht von Möchtegernzauberern sein Lebenswerk verfuschen lassen wollte.


melden

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 12:10
Raketenbau ist weitaus kostspieliger als Brennstäbe entsorgen! Außerdem ist dir schon klar, dass der Mond unmittelbar von den Sonnenwinden beeinflußt wird und sich alles wieder auf die Erde fokusiert, was den Mond betrifft. Nette Idee, aber so realistisch wie ein Tom und Jerry-Comic.
------------------------------------------

mmh für den ganz harten ATommüll durchaus eien Lösung

Mond oder noch besser Sonne.


Ist mit heutigen Trägerraketen machbar.

Ist wie immer einer Frage des Willens und des vertretens des Risikos (Obwohl man wohl sichere Behälter bauen könnte die auch ein Raketenunglück überstehen.)


melden

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 17:43
Schaut euch die seiten der Firmen: Emcore und Spectrolabs an da gibt es schon lange die hocheffizienten Solar Module. Ich verkaufe und installiere Solaranlagen und würde gerne genau diese Solar Module installieren, da diese eine effizienz von bis zu 40% haben. Diese Solarmodule gibt es nun schon in der 3 Generation und sind immer noch nicht für den öffentlichen markt zuhaben, da dieser Typ viel zu teuer und nur an ganz bestimmte Firmen verkauft wird. Ein cm2 von einer solchen Solarzelle produziert bis zu 50W und 6.6A:

Epitaxial Structure
Triple junction solar cell on Germanium substrate
GaInP (1.88 eV) / GaInAs (1.41 eV) / Ge (0.67 eV)

das heisst auf 1m2 = 5kW, 2m2 = 10kW und 10m2 = 50kW. Diese Firma Spectrolab gehört zur Boeing Firma. Wie viele Jahre muss die öffentlichkeit noch warten bis wir endlich solche Module kaufen können. Der ganze betrug an dieser Sache ist die Atom Lobby die dahinter steckt und den einfluss die diese Leute auf den öffentlichen Markt haben. Das Geld für neue Atomkraftwerke sollte besser in die Massenproduktion solcher Solar Module investiert werden. Dann erübrigt sich auch die beschissene Frage; Wohin mit dem Atommüll !!! Atomenergie ist scheisse und wird immer scheisse bleiben, da der Abfall der entsteht die nächsten 25`000 Jahre hoch radioaktiv ist und nach ein paar weiteren zig tausend Jahre immer noch genügend schaden anrichten kann.
Wie auch immer, es bleibt in den Händen der mächtigen Industriellen und den damit verbundenen Politike,r um dieses fiasko zu beenden und nicht nur dumme sprüche in die Welt furzen.

Ich arbeite in einem Land in der die Korruption der Regierung unglaublich ist, statt Solarbetriebene Tiefenbrunnen Pumpen zu installieren und damit mengen von tonnen an Treibstoff einzusparen, fragen mich diese Leute nach schmiergeldern um überhaupt eine kleine chance für einen Vertrag zu bekommen. Es gibt Städte in diesem Land die verbrauchen jeden Tag 41 tonnen Treibstoff um Strom zu erzeugen, und diese Stadt ist bloss eine kleine Stadt.

Ich denke keiner von euch ist dieser Branche tätig und versteht was von Elektrotechnik ?
Falls ja, was halted Ihr von den Spectrolab Solar Modulen in der " 3 GENERATION " ?


melden

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 18:40
Atommüll in explosionsicheren Behältern in eine Rakete packen und zur Sonne fliegen lassen. Entschuldigung; seit Ihr auf den Kopf gefallen und wir bezahlen diesen Unfug mit unseren Steuergelder. Wenn ein Unfall passiert wird noch mehr konterminiert werden, ist Tschernobyl nicht eine lehre für Europa und den Nachkommen für die nächsten 35`000 jahre !!!!!

Ihr Deutschen habt unter eurer Erde viele Atommülllager in alten Salzminen, die Gelehrten haben uns versichert, dass die Fässer sicher vergraben sind. Was für ein trugbild, zur zeit haben sie mächtig probleme mit Wassereinbrüchen in die Salzminen, die Fässer sind verrostet und jetzt wird das Grundwasser konterminiert. Es gibt Stellen da unten, da geht keiner mehr hin, da die Radioaktivität zu hoch ist !!!!

Was denkt Ihr wieso wir Schweizer kein Endlager für Atommüll unter unserer Erde haben wollen ? Wohin bringen sie alle den Atommüll ? Ein kleiner Teil kann wieder aufbereited werden im sogenannten " Heissen Brüter " am Fluss Rohne in Frankreich, sehr nahe an der Grenze zu der Schweiz. Der Rest wird doch irgendswo im Meer versenkt, diese ganze Atomenergie wird sich für die nächsten Generation rächen und eure Urenkel werden euch dafür verfluchen.


melden

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 19:22
@NAKTUKA
Das Wort "Freie Energie" ist leider ziemlich Eso-behaftet, da es leider viele Eso-Spinner, Abzocker und andere Graugestalten gern in den Mund nehmen. Nennen wir es einfach unentdeckte oder ungenutze Energieträger und die Sache sieht schon ganz anders aus. So wußten die ersten Entdecker der radioaktiven Strahlung auch nicht wie sie zustande kommt und woher sie kommt - damals hätte man das sicher getrost als freie Energie bezeichnen können - man stelle sich einen Stein vor der scheinbar aus dem Nichts Energie abgibt. Heute bauen wir Kraftwerke damit und plagen uns mit Atommüll. Fest steht es gibt unzählige interessante physikalische oder cheimsche Effekte die sich zur Energigewinnung nutzen ließen, meist jedoch mit sehr geringem Wirkungsgrad oder Problemen im industriellen Maßstab. Auch bei bereits vorhandenen und gut entwickelten alternativen Energieformen wie Solarstrom und Wasserstoff als Energieträger zeichnen sich nach wie vor massive Probleme im industriellen Maßstab ab. So ist die Energiebilanz einer Solarzelle nach wie vor grausam - andere Materialien müssen her - die Materialforschung arbeitet schon seit Jahren auf hochtouren um endlich effiziente aber massenhaft produzierbare Solarzellen zu entwickeln. Ehrlich gesagt glaube ich daß wir uns die Natur zum Vorbild nehmen sollten und alle verfügbaren Forschungsgelder in die Kernfusion stecken sollten. Und bis Fusionsenegie zur Verfügung steht sollten wir desn gesamten Energiebedarf mit Atomstrom decken - klingt grausam, ich weiß - aber moderne gut gewartete Atomkraftwerke sind relativ sicher und mit dem Atommüll der bis zur Fertigstellung vernünftiger Fusionsreaktoren anfällt müssen wir halt eben leben. Ich finde das wäre immer noch besser als weiterhin fossile Energieträger zu verbrennen und damit nicht nur einige Regionen zu gefährden (wie bei Atomstrom) sondern den ganzen Planeten.


melden

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 19:25
das heisst auf 1m2 = 5kW
------------------------------

Das halte ich so erstmal für einen Zahlenfehler

denn im Orbit also im Vakkum beträgt die Solarkonstante

1,367 Kw


--------------------------------------------------------------
Atommüll in explosionsicheren Behältern in eine Rakete packen und zur Sonne fliegen lassen. Entschuldigung; seit Ihr auf den Kopf gefallen und wir bezahlen diesen Unfug mit unseren Steuergelder. Wenn ein Unfall passiert wird noch mehr konterminiert werden, ist Tschernobyl nicht eine lehre für Europa und den Nachkommen für die nächsten 35`000 jahre !!!!!
-------------------------------------------------------------------------------

genau darum geht es bei den Behältern die man bräuchte. Sicherheit im Falle einer Fehlfunktion und damit keine Kontamination.

Es wäre zumindest eine Alternative im vergleich zur Langzeitlagerung


melden

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 19:27
@hubersepp78

Die Fusionsernegie wird nicht mehr Rechtzeitig eintreffen um eine Energiekrise zu lösen


melden

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 19:44
@Fedaykin
Ähm, ich unterstelle dir mal meinen Beitrag nicht vollständig gelesen zu haben - oder vielleicht hab ichs nicht deutlich genug ausgedrückt :-) Mit ist klar, daß es bis zur Fertigstellung eines praktikablen Fusionsreaktors noch mindestens 50 jahre dauern wird. Wenn wir nun, wie vorgeschlagen, alle vefügbaren Forschungsgelder (die derzeit in andere alternative Energien gesteckt werden) hier hineinpumpen ließe sich das sicherlich auf 10-20 Jahre verkürzen. Und bis dahin, so mein Vorschlag, sollten wir ausschließlich Atomstrom (also auf Kernspaltung beruhenden strom wie in jedem heutigen Atomkraftwerk) nutzen. Mir ist klar, daß das unmengen von Atommüll produziert und auch die Gefahr eines Unfalls a'la Tschnobyl erhöht, aber ich glaube für den begrenzten Zeitraum von 10-20 Jahren wäre das Risiko vertretbar.


melden

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 21:16
es bis zur Fertigstellung eines praktikablen Fusionsreaktors noch mindestens 50 jahre dauern wird. Wenn wir nun, wie vorgeschlagen, alle vefügbaren Forschungsgelder (die derzeit in andere alternative Energien gesteckt werden) hier hineinpumpen ließe sich das sicherlich auf 10-20 Jahre verkürzen
--------------------------------------------------

bin ich nicht von überzeugt, immerhin forscht man seit den 50ern dran.

Auch als Global Projekt steht es noch nicht fest ob eine Günstige Kommerzielle Nutzung ansteht


----------------------
Und bis dahin, so mein Vorschlag, sollten wir ausschließlich Atomstrom (also auf Kernspaltung beruhenden strom wie in jedem heutigen Atomkraftwerk) nutzen. Mir ist klar, daß das unmengen von Atommüll produziert und auch die Gefahr eines Unfalls a'la Tschnobyl erhöht, aber ich glaube für den begrenzten Zeitraum von 10-20 Jahren wäre das Risiko vertretbar.
-------------------------

naja Ob man sie alle abstelllen sollte sei dahingestellt

jedoch ist Uran auch nicht mehr in rauen Mengen verfügbar. Atomstrom ist auch nicht wirklich günstig wenn man mal alle Staatichen Beiträge streicht


melden

Alternative Energien - Ökostrom

21.12.2010 um 21:40
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:bin ich nicht von überzeugt, immerhin forscht man seit den 50ern dran.
Naja die bisherigen Ergebnisse sind ja auch schon recht gut. Leider hatte man nur ein geringes Forschungsbudget - daher ja mein Vorschlag alle Budgetmittel für Energieforschung in dieses eine Projekt zu stecken.
[..] steht es noch nicht fest ob eine Günstige Kommerzielle Nutzung ansteht
[..]
Atomstrom ist auch nicht wirklich günstig wenn man mal alle Staatichen Beiträge streicht
Natürlich wird Fusionsenergie nicht kostenlos sein, das ist leider keine Energieform - jedoch ist glaube ich bereits jetzt ganz gut belegt daß Fusionsenergie eine der günstigesten Energieformen sein wird. Es gibt dazu bereits zahlreiche Studien - und da die Lobby hier noch nicht so groß ist, bin ich geneigt diesen ein gewisses Maß an Vertrauen zu zollen.
Fedaykin schrieb:jedoch ist Uran auch nicht mehr in rauen Mengen verfügbar
Ich gehe davon aus, daß es reichen sollte den Energiebedarf der Menschheit für 20 jahre zu decken - es ist allerding schwierig hier verlässliche Zahlen zu bekommen.

Das Problem, das ich in anderen momentan vavorisierten alternativen Energiequellen wie Solarkraft, Windkraft (ausg. Wasserkraft - die aber natürlich nicht alleine reichen kann um den Energiebedraf zu decken) sehe ich das problem der Energiebilanz und der Erschöpfung der Ressourcen die zur Herstellung der Energiegewinnungsanlagen erforderlich sind. Sofern die Materialforschung nicht wahre wunder in nächster Zeit liefern kann, sehe ich hier einfach keine zukunft, da uns nicht Endlos Rohstoffe zur verfügung stehen - bzw. die Umformung der Rohstoffe große Energiemengen verschlingt (stichwort "hochreines Silizium" - Sand gibt es ja genug). Und materialien wie Lithium, Iridium usw. gehen bereits jetzt zur Neige. Wir müssen also eine Energigewinnung favorisieren deren Herstellung entweder Rohstoffe benötigt die ausreichend zur verfügung stehen oder generell wenig Rohstoffe benötigt. Die Solarkraft kann dies derzeit nicht, die Windkraft nur bedingt, die Wasserkraft unterliegt natürlichen Einschränkungen, die Atomkraft hat wie du selbst schreibst ebenso ein absehbares Rohstoffproblem. Lediglich Gezeitenkraft, Solarkraft über Spiegel (also Solar-Dampf-kraft), Aufwindkraftwerke können hier einigermaßen gut sbschneiden, aber diese sind alle von natürlichen gegebenheiten abhängig wie sie nicht überall vorzufinden sind, können also wie die Wasserkraft nur ergänzend wirksam werden.
Die einzige langfristige Alternative zur Fusionskraft wäre somit gigantische Solar-Dampf-Anlagen und Aufwindkraftwerke in den geeigneten Wüstenregionen unseres Planeten zu errichten, den Strom zur Herstellung von Wasserstoff zu nutzen und diesen in gigantischen Frachtschiffen zur Rückumwandlung in die Verteilerzentren der Zielgebiete rund um den Globu zu transportieren - aber das wäre mal so richtig teuer.


melden

Alternative Energien - Ökostrom

22.12.2010 um 13:10
Naja die bisherigen Ergebnisse sind ja auch schon recht gut. Leider hatte man nur ein geringes Forschungsbudget - daher ja mein Vorschlag alle Budgetmittel für Energieforschung in dieses eine Projekt zu stecken
------------------------------------------------------------

naja was heißt gut? Für 60 Jahre seit der ersten unkontrollierten Kernfusion (H Bombe) geht es so.


Zur Rohstoffkrise also bei windrädern sehe ich das Problem nicht gegeben, zumal die recht gut Recycelbar sind.

Bestimmte Rohstoffe sind im Erngiewesn eh unabdingbar.

und was Großnutzung von Solarkraft in Heißen Gegenden angeht, so scheint es eh auf Solarthemisch denn Votovoltaki hinauszulaufen.

Alterniven dürften auch noch in der Entwicklung sein.


----------------------------
Aufwindkraftwerke in den geeigneten Wüstenregionen unseres Planeten zu errichten, den Strom zur Herstellung von Wasserstoff zu nutzen und diesen in gigantischen Frachtschiffen zur Rückumwandlung in die Verteilerzentren der Zielgebiete rund um den Globu zu transportieren - -aber das wäre mal so richtig teuer
--------------------------------------

Nun gereade die Fernstromübertragung hat Fortschritt gemacht. Die Verluste sind nicht so extrem.

Gas wäre wohl sowiso eher in Piplines zu Transportieren. Das Russichen Ergas kommt ja auch nicht per Truck


melden

Alternative Energien - Ökostrom

22.12.2010 um 23:06
@Fedaykin
@hubersepp78
Uran würde wahrscheinlich noch ein paar hundertjahre reichen wenn man einen geschlossenen Brennstoffkreislauf einführen würde. Mit etwas technologischem Aufwänd könnte man durch transmutation auch die Halbwertszeit so weit verringern das der Müll "nur" noch 100 Jahre gelagert werden muss bevor er ungefährlich ist. War ein Artikel im Physik Journal drin.

Ne endlösung wärs trotzdem nicht eventuell nur ein ersatz damit ein zügiges abschalten der kohlekraftwerke nicht zu stark ins gewicht fällt. Fusionskraftwerke sind da schonmal besser man müsste sie nur endlich fertig bekommen^^

Mfg matti15


melden

Alternative Energien - Ökostrom

23.12.2010 um 17:15
matti15 schrieb:Fusionskraftwerke sind da schonmal besser man müsste sie nur endlich fertig bekommen^
Und nichts würde sich ändern. Zentrale Megakraftwerke in der Hand eines börsennotierten Unternehmen, Milliardenteuer mit jede Menge Subventionen vom Staat, Polizeihundertschaften auf Steuergeld zur Bewachung und die Macht und der Gewinn darüber in Händen weniger und die Kosten sind für Alle da.


melden

Alternative Energien - Ökostrom

23.12.2010 um 17:20
hubersepp78 schrieb:Die einzige langfristige Alternative zur Fusionskraft wäre somit gigantische Solar-Dampf-Anlagen und Aufwindkraftwerke in den geeigneten Wüstenregionen unseres Planeten zu errichten,
Warum denkt ihr eigentlich immer nur in "Entweder Oder" Kategorien? Und warum versteht jeder unter "Energie" immer nur "Strom"?

Wir haben einen Primärenergiebedarf, davon stellen Atomkraftwerke grad mal einige wenige Prozent. Der größte Teil der benötigten Primärenergie wird für Niedertemperaturwärme und Verkehr benötigt. Die Niedertemperaturwärme lässt sich durch viele kleine dezentrale Kraft-Wärme-Kopplungskraftwerke quasie "umsonst" erzeugen, wird diese Wärme bei den Megakraftwerke doch einfach nur in die Luft oder die Flüsse geleitet, kann aber bei kleinen Anlagen effizient zum heizen und kühlen genutzt werden.


melden

Alternative Energien - Ökostrom

23.12.2010 um 17:22
Und Fusionskraftwerke und der Hype darum, ist einfach nur die Atomlobbyphantasien unter einem neuen Anstrich. Mit nahezu den gleichen kriminellen Strukturen und sonstigen Problemen wie man sie ja kennt. Den was anscheinend ganz gerne vergessen wird. Bei der Atomkraft geht es nicht nur um Technik, da geht es um Gewinne, Konzerne, Klungeleien von Politikern und Großbossen, um Beamtenbestechungen, Einflussnahme von Lobbygruppen auf die Staatspolitik, da geht es um Polizeigewalt und Überwachungswahn, um Demonstartionen dagegen und Bürgerkriegsähnliche Zustände.


melden

Alternative Energien - Ökostrom

23.12.2010 um 17:38
@UffTaTa
Achso und die anderen neuen Energien werden nicht subventioniert xD und da geht auch niemand auf die Straße bis auf alle die die in der nähe von Windrädern leben müssen^^ oder die dioe für Staudämme umziehen müssen oder die die dank Energiepflanzen verhungern^^ Aber ich denke das auch Windparks und große Solarkraftwerke immer noch in der hand von großen bösen Konzernen sein werden.^^

Mfg Matti15


melden
Anzeige

Alternative Energien - Ökostrom

23.12.2010 um 19:55
matti15 schrieb:Aber ich denke das auch Windparks und große Solarkraftwerke immer noch in der hand von großen bösen Konzernen sein werden.^^
Sehr viele regenerative Energieerzeuger sind im besitz von kleinen Genossenschaften, Vereinen, Privatleuten, Staädten und Stadtwerken, etc. Das ist was anderes als Vattenfall & Co. Und das ist die richtigung in der es weiter gehen muss, nicht in Richtung Millarden Euro teurer Riesenkraftwerke die dementsprechend auch ihre Verbraucher in der Nähe brauchen und züchten.


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden