Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Jens Söring

25.399 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, 1985 + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 20:49
ligala schrieb:Die Rückfallquote bei Tötungsdelikten ist mit 0,4 % verschwindend gering. Diese Tatsache hatte ich vor wenigen Tagen durch einen Link belegt.
Naja, was heißt "verschwindend gering"? Diese Quote kommt ja trotz aller Maßnahmen und Gutachten zustande und die Rückfallquote von Mördern / Totschlägern bzgl. anderen Straftaten (wie Körperverletzung) liegt eher bei 20-30%. Im Vergleich zu einer Gruppe unbescholtener Menschen sind diese Quoten überaus hoch ...
OnkelJule schrieb:Wenn das Virginia Parole Board, das pro Jahr nur etwa zwei Prozent der Antragsteller eine Entlassung auf Bewährung gewährt, behauptet, von Söring gehe keine Gefahr mehr aus, dann gehe ich davon aus, dass diese Leute sich ihre Behauptung gut überlegt haben. Ich finde es daher lächerlich, wenn manche immer noch auf der angeblichen Gefährlichkeit Sörings herumreiten.
Wenn das Virginia Parole Board das Schuld-Urteil gegen Söring bestätigt und feststellt, dass Sörings Pardon-Antrag unbegründet und substanzlos ist, dann gehe ich davon aus, dass diese Leute das gut überlegt und intensiv mittels Experten geprüft haben. Ich finde es daher lächerlich, wenn manche immer noch auf der angeblichen Unschuld Sörings herumreiten. :-)


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 21:09
Sector7 schrieb:Wenn das Virginia Parole Board das Schuld-Urteil gegen Söring bestätigt und feststellt, dass Sörings Pardon-Antrag unbegründet und substanzlos ist, dann gehe ich davon aus, dass diese Leute das gut überlegt und intensiv mittels Experten geprüft haben. Ich finde es daher lächerlich, wenn manche immer noch auf der angeblichen Unschuld Sörings herumreiten. :-)
Ganz genau so is es. Aber einige hier picken sich nur das raus, was ihnen in den Kram passt.


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 21:23
@Sector7
Da hast du Recht. Wenn man den Wortlaut und die Begründung liest, ist es eigentlich eine fette klatsche , für jemanden der in 33 Jahren 14x vergeblich versucht hat , das Urteil irgendwie zu kippen .
Wer will denn so aus einem Kampf über Jahrzehnte abtreten ? Das ist bestimmt hochnotpeinlich , wenn Du gesagt bekommst , Wir haben keinen Bock mehr auf sie, gehen sie mit Gott , fahren sie nach Hause und kommen sie nie wieder . Und im Gepäck keine Siegerurkunde. Und die ganzen "Beweise " der Unschuld ? Verstaut in Kisten gesammelt ? Alles für die Katz , der ganze Aufwand für was ?
Das muss man erst mal schlucken . Ich bin mir gar nicht sicher , dass er sich das so vorgestellt hat . Aber am Ende , der Spatz Freiheit in der Hand ist allemal besser als die Taube der Unschuld auf dem Dach .
In diesem Sinne welcome to Germany , das Land deiner Vorfahren , wo du nie schuldig warst und man den Schleier d Vergessens über ein Urteil legt. So etwas können wir in Deutschland besonders gut, warum dann nicht auch für JS? Happy Landing und gutes Gelingen .

Und PS . Wo ist eigentlich Johnny ? Irgendwas fehlt hier . Macht keinen Spaß mehr , Johnny weg, Söring auf dem Weg nach Hause . Was soll uns das sagen ?


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 21:30
Calligraphie schrieb:Das ist bestimmt hochnotpeinlich
Ich glaube, dafür hat dieser Herr kein Sensorium. Sein Geschwätz strotzt vor Peinlichkeiten für meinen Geschmack.
Tja und der Spatz der Freiheit ist teuer erkauft. Begnadigung ist kein Freispruch und das Einreiseverbot ist ein zusätzlicher Faustschlag ins Gesicht.
Aber das steckt er sicher weg.


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 21:44
@Jamegumb
Yes so ist es. Ich habe heute so gedacht, da strampelt sich einer durch alle Instanzen jahrzehntelang ab , schreibt Bücher, bemüht deutsche Abgeordnete, gründet Fanclub , macht Merchandising , Promis im Schlepptau , schimpft gegen seine ex , neue Zeugen , neue Spuren , busladungen neuer Täter und wofür ? Das am Ende seine EX ,( die nichts dergleichen gemacht hat in Haft , sondern still vor sich hin älter u weise geworden ist ) , nun auch noch mit Begnadigung belohnt wird.
So ganz einfach ohne fettes Tam Tam , ohne Bücher und Fanclub schlüpft sie auch raus aus der Zelle . Das muss sitzen für JS . Und er hat noch zusätzlich Kontaktverbot bekommen zur Haysom Family . Wenn das nicht ein Kick ass ist, dann weiß ich ja nicht .
Durch ihn ist seine verhasste ex gleich mal eher als 2032 freu gekommen . Ich sage mal Thank you Jens im Namen von Elizabeth . Du hast wie ein Hamster am Rad gedreht und trotzdem die US Justiz nicht in die Knie gezwungen . Bingo


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 22:03
Calligraphie schrieb:Ich habe heute so gedacht, da strampelt sich einer durch alle Instanzen jahrzehntelang ab , schreibt Bücher, bemüht deutsche Abgeordnete, gründet Fanclub , macht Merchandising , Promis im Schlepptau , schimpft gegen seine ex , neue Zeugen , neue Spuren , busladungen neuer Täter und wofür ? Das am Ende seine EX ,( die nichts dergleichen gemacht hat in Haft , sondern still vor sich hin älter u weise geworden ist ) , nun auch noch mit Begnadigung belohnt wird.
Original DAS war das Erste, was mir durch den Kopf ging, als ich las, dass die BEIDEN abgeschoben werden.

EH hat immerhin noch was Brauchbares aus ihren Knastjahren gemacht. Sie hatte Jobs, hat Hunde trainiert und einen Abschluss gemacht (mir ist nur grad entfallen in was und der Link dazu nicht auffindbar - der war aber hier irgendwo im Verlauf).


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 22:37
ligala schrieb:Ja, natürlich! Ich unterstütze nämlich grundsätzlich unser deutsches Rechtssystem, auch wenn ich einiges für verbesserungswürdig halte. Immerhin haben wir im Vergleich zu anderen Staaten eine recht niedrige Rate bei Schwerstkriminalität.
Es ist halt ein Trugschluss zu glauben, dass JS in Deutschland nach der durchschnittlichen Haftdauer entlassen worden wäre und ggf. auch unbescholten geblieben wäre. Alles Spekulation.
ligala schrieb:Wenn, dann die USA. Brasilien hatte glaube ich nix damit zu tun. Sorry, aber was soll die "Eingemeindung" des restlichen Kontinents?
Ich glaube diese Haarspalterei bringt uns jetzt nicht weiter. Es war ja klar was Jamegumb mit Amerika gemeint hat (übrigens sprechen selbst US-Amerikaner oft vereinfachend von "America" wenn sie über ihr Heimatland sprechen).
Jamegumb schrieb:@Cpt.Germanica
Hier wird die Begnadigungskommission auch dahingehend zitiert, dass sein Fortgang eine Entlastung für den Steuerzahler sei.
Weiß ich, halte ich aber auch für vorgeschoben. Die hätten den schon behalten wenn nicht die deutsche Politik und Diplomatie um Auslieferung gebeten hätte, wiederholt, jahrelang, und mit immer mehr Nachdruck!
Sector7 schrieb:Naja, was heißt "verschwindend gering"? Diese Quote kommt ja trotz aller Maßnahmen und Gutachten zustande und die Rückfallquote von Mördern / Totschlägern bzgl. anderen Straftaten (wie Körperverletzung) liegt eher bei 20-30%. Im Vergleich zu einer Gruppe unbescholtener Menschen sind diese Quoten überaus hoch ...
Man muss die angebliche Rückfallquote bei Mördern auch in Relation zum "Schaden" im Falle eines Rückfalls sehen - ein weiterer Mensch tot, eine weitere Familie zerstört ...


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 23:43
ligala schrieb:Ach, das Parole Board hat also gelogen? Interessant.
Sie haben ihn als ungefährlich eingestuft, eine Einschätzung gegeben, was nicht heißt, das sie eine Garantie geben, das er strafunauffällig bleiben wird.
Mit Lügen hat das nichts zu tun.
OnkelJule schrieb:. Ich finde es daher lächerlich, wenn manche immer noch auf der angeblichen Gefährlichkeit Sörings herumreiten.
Naja, ausschließen kann man es ja auch nicht.
Skepsis ist immer angebracht.


melden

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 23:49
borabora schrieb:Sie haben ihn als ungefährlich eingestuft, eine Einschätzung gegeben, was nicht heißt, das sie eine Garantie geben, das er strafunauffällig bleiben wird.
Richtig. Dieses Board ist ja auch nicht der Allwissende.
borabora schrieb:OnkelJule schrieb:
. Ich finde es daher lächerlich, wenn manche immer noch auf der angeblichen Gefährlichkeit Sörings herumreiten.

Naja, ausschließen kann man es ja auch nicht.
Bei ihm weniger als bei anderen. Alles andere, also eine Restgefahr vollkommen auszuschließen, ist lächerlich ...


melden
Edelstoff
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

08.12.2019 um 23:53
borabora schrieb:Naja, ausschließen kann man es ja auch nicht.
Skepsis ist immer angebracht.
Bei rund 3000 Tötungsdelikten in Deutschland p.a. kann man sich ausrechnen, dass es im statistischen Mittel dann auch jährlich 3000 entlassene Mörder oder Totschläger gibt. Warum JS vor diesem Hintergrund eine besondere, herausragende Gefahr darstellen soll, finde ich rätselhaft. Er wird ein friedliches Leben als Buchautor führen. Ist er während der Haft durch Aggression auffällig geworden? Nein, ganz im Gegenteil: Vorzeigehäftling.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2019 um 00:01
Edelstoff schrieb:Bei rund 3000 Tötungsdelikten in Deutschland p.a. kann man sich ausrechnen, dass es im statistischen Mittel dann auch jährlich 3000 entlassene Mörder oder Totschläger gibt. Warum JS vor diesem Hintergrund eine besondere, herausragende Gefahr darstellen soll, finde ich rätselhaft. Er wird ein friedliches Leben als Buchautor führen. Ist er während der Haft durch Aggression auffällig geworden? Nein, ganz im Gegenteil: Vorzeigehäftling.
Entschuldige mal, aber es sagt meiner Meinung nach gar nichts aus, ob ein Häftling sich "gut" oder weniger gut geführt hat.
So kann der "Gute" durchaus wieder Straftaten begehen, der "Schlechte" hingegen muss es deshalb noch lange nicht.

So sehe ich das jedenfalls.

Außerdem gibt es durchaus Rückfälle u. daher sollte man nicht so gutgläubig sein u. denken, sie sind geläutert.
Wie gesagt, ein gesundes Misstrauen kann nicht falsch sein.
Cpt.Germanica schrieb:Bei ihm weniger als bei anderen.
Wie seine Psyche beschaffen ist, kann man schwerlich sagen u. was die lange Haftzeit "angerichtet" hat.
Kann sein, das ihm/oder anderen Entlassenen irgendwas nicht passt, das sie wieder töten.

Hab mal von einem Fall gesehen, wo ihm eine Frau an eine ihm verhasste Wärterin erinnert hat... er tötete sie.
Ihm ist wohl auch bescheinigt worden, das er friedlich bleibt, sonst wäre er nicht entlassen worden.


melden
Edelstoff
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

09.12.2019 um 00:22
borabora schrieb:Wie gesagt, ein gesundes Misstrauen kann nicht falsch sein.
Wer JS nächstes Jahr überraschend in seiner Nachbarschaft antrifft, kann ja zur Sicherheit an's andere Ende der Republik umziehen. Ich halte derartige Sorgen für unbegründet. JS wird durch die Talkshows tingeln und seine Bücher in die Kamera halten, die bald in den Bestsellerlisten auftauchen werden; er muss nicht alte Omas überfallen und deren Ersparnisse rauben, um über die Runden zu kommen. Vielleicht wird er sich sogar für Justizopfer engagieren, und die Überzeugung selbst eines zu sein ist nur gespielt?


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2019 um 00:42
Edelstoff schrieb:Wer JS nächstes Jahr überraschend in seiner Nachbarschaft antrifft, kann ja zur Sicherheit an's andere Ende der Republik umziehen. Ich halte derartige Sorgen für unbegründet
Okay.
Edelstoff schrieb:JS wird durch die Talkshows tingeln und seine Bücher in die Kamera halten, die bald in den Bestsellerlisten auftauchen werden; er muss nicht alte Omas überfallen und deren Ersparnisse rauben, um über die Runden zu kommen.
Ich vermute auch, das es ihn in die Öffentlichkeit zieht, erzählt hat er schon immer gerne, was ihm doch für ein Unrecht widerfahren ist, das er einen "schrecklichen Fehler" begangen hat usw.

Er wird es nicht nötig haben, ein Verbrechen wegen Geld zu begehen.
Manchmal rasten Menschen wegen was anderem aus, psychisch angeschlagen, z. B. durch Haft u. es kommen wenig bis mehrere negative Faktoren hinzu.. bin ja kein Psychologe/Psychiater.
Edelstoff schrieb:Vielleicht wird er sich sogar für Justizopfer engagieren,
Wenn, dann nicht aus Überzeugung, sondern um zu demonstrieren, "hey, ich bin unschuldig u. ihr habt einen schrecklichen Fehler gemacht".
Er muss die Lüge, unschuldig zu sein, weiter aufrecht erhalten.
Kann aber auch sein, das er es dabei belässt.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2019 um 00:44
@borabora:

Ich meinte, dass es bei ihm weniger auszuschließen ist als bei "Nichtmördern", weil er eben schon mal mordete; also nicht im Bezug auf andere Mörder.


@Edelstoff:

Was du für unbegründet hältst ist nicht maßgeblich, die wenigsten werden neben so jemandem wie JS wohnen wollen. Und die Empfehlung dann eben ans andere Ende des Landes zu ziehen ist zynisch.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2019 um 00:47
@Cpt.Germanica

Sry :)

Wenn die Hemmschwelle einmal gefallen ist, kann es wieder geschehen.
Ist bei einem Hund der das erste Mal zugebissen hat, ebenso, sagt man jedenfalls.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2019 um 00:59
helwa schrieb:Ganz genau so is es. Aber einige hier picken sich nur das raus, was ihnen in den Kram passt.
Vice versa!
Cpt.Germanica schrieb:Ich glaube diese Haarspalterei bringt uns jetzt nicht weiter. Es war ja klar was Jamegumb mit Amerika gemeint hat (übrigens sprechen selbst US-Amerikaner oft vereinfachend von "America" wenn sie über ihr Heimatland sprechen).
Eben. Und ich weiß auch aus erster Quelle, wie Süd-und Mittelamerikaner darüber denken. Und für die ist das weiß Gott keine Haarspalterei.
Calligraphie schrieb:Da hast du Recht. Wenn man den Wortlaut und die Begründung liest, ist es eigentlich eine fette klatsche , für jemanden der in 33 Jahren 14x vergeblich versucht hat , das Urteil irgendwie zu kippen .
Wer will denn so aus einem Kampf über Jahrzehnte abtreten ? Das ist bestimmt hochnotpeinlich
Ich denke mal, dass sowohl Jens Söring als auch Elizabeth Haysom im Moment völlig andere Sorgen, Vorstellungen und Ideen haben.
Cpt.Germanica schrieb:ligala schrieb:
Ja, natürlich! Ich unterstütze nämlich grundsätzlich unser deutsches Rechtssystem, auch wenn ich einiges für verbesserungswürdig halte. Immerhin haben wir im Vergleich zu anderen Staaten eine recht niedrige Rate bei Schwerstkriminalität.
Es ist halt ein Trugschluss zu glauben, dass JS in Deutschland nach der durchschnittlichen Haftdauer entlassen worden wäre und ggf. auch unbescholten geblieben wäre. Alles Spekulation.
Ach ja? Wäre -hätte- könnte? :Fakt ist nun mal, dass Jens Söring und Elizabeth Haysom in ihren jeweiligen Heimatländern frei leben können. Wie Kanada in diesem Fall reagiert, weiß ich noch nicht genau, ich denke aber, ähnlich wie Deutschland. Sollte jemand darüber Informationen haben: Ich fände das sehr spannend.
Sector7 schrieb:Naja, was heißt "verschwindend gering"? Diese Quote kommt ja trotz aller Maßnahmen und Gutachten zustande und die Rückfallquote von Mördern / Totschlägern bzgl. anderen Straftaten (wie Körperverletzung) liegt eher bei 20-30%. Im Vergleich zu einer Gruppe unbescholtener Menschen sind diese Quoten überaus hoch ...
Ja, logisch, aber doch keineswegs im internationalen Vergleich! Und auf nichts anderes hatte ich mich bezogen.
Zusammenfassend: Es bleibt meine Frage, die ich schon mal in einem früheren Beitrag formuliert hatte:
Welches Ziel hat diese "Diskussion", die zur Zeit hier läuft? Was wollt ihr,@Cpt.Germanica @Jamegumb @Calligraphie und andere mit euren Beiträgen in diesem Mini-Strang mit exakt 91aktiven Teilnehmern (und darunter sind auch einige Söring -Verteideiger -wie gruselig!)seit Existenz des Strangs 2014, in denen Jens Söring als die "große Gefahr" Bibber; Angst! dargestellt wird, eigentlich erreichen? Das ist mir echt schleierhaft.
Leider kam auf meinen Beitrag vom 28.11. bisher auch keine Antwort.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2019 um 01:20
Edelstoff schrieb:JS wird durch die Talkshows tingeln und seine Bücher in die Kamera halten, die bald in den Bestsellerlisten auftauchen werden; er muss nicht alte Omas überfallen und deren Ersparnisse rauben, um über die Runden zu kommen.
Potentelle Zuschauer wird JS dauerhaft eher langweilen, sodass ich vermute, dass er nach dem Jahr 2020 nicht mehr zu Talkshows eingeladen werden wird. Sein Name in den Bestsellerlisten ist für mich nicht vorstellbar. Im Reinigungsgewerbe könnte er mMn sein Auskommen finden.
Cpt.Germanica schrieb:Bei ihm weniger als bei anderen. Alles andere, also eine Restgefahr vollkommen auszuschließen, ist lächerlich ...
dass wäre auch meine Vermutung. Seit über 25 Jahren ist seine Energie darauf gerichtet die "Fehler" zu finden, die zu seiner Verurteilung geführt haben, Ich kann nur hoffen, dass er sich nicht gegen die Personen wendet, die zu seiner Verurteilung beigetragen haben.

Außerden schien er nach den Doppelmorden an den Haysom´s richtig aufgeblüht zu sein. Eine Europareise mit der Geliebten, Erektionsprobleme überwunden usw.

Nach Aussagen von EH und M. Schröder war er stolz auf seine Taten. Direkt nach dem von ihm verübten Doppelmorden hatte er vermutlich die beste Phase seines Lebens. Das Alles macht mMn eine Widerholungstat wahrscheinlicher.


melden
Edelstoff
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

09.12.2019 um 01:28
borabora schrieb:Ich vermute auch, das es ihn in die Öffentlichkeit zieht, erzählt hat er schon immer gerne, was ihm doch für ein Unrecht widerfahren ist, das er einen "schrecklichen Fehler" begangen hat usw.
borabora schrieb:Er muss die Lüge, unschuldig zu sein, weiter aufrecht erhalten.
Kann aber auch sein, das er es dabei belässt.
"Muss" er nicht. Keinesfalls. Sekbst wenn er morgen erklärt, der Mörder zu sein - die in D angemessene Strafe ist 2-3 Mal abgesessen. Was will man ihm da noch vorwerfen?
Cpt.Germanica schrieb:Was du für unbegründet hältst ist nicht maßgeblich, die wenigsten werden neben so jemandem wie JS wohnen wollen.
Was Du für maßgeblich hälst, ist nicht maßgeblich :-)

Irgendwo wird er ja demnächst wohnen, falls einer der Nachbarn infolgedessen umzieht, können wir das Thema ja nochmal diskutieren, bis dahin ist es reine Spekulation, ob sich irgendjemand darum sorgt. Ich halte es für unwahrscheinlich.


melden

Der Fall Jens Söring

09.12.2019 um 01:56
Calligraphie schrieb:Und er hat noch zusätzlich Kontaktverbot bekommen zur Haysom Family
Ich glaube nicht, dass ihn das wirklich stört. Denke bzw. Hoffe ihm ist auch klar, dass kein Kontakt das Beste für alle Parteien ist.
Interessant für ihn wäre, wenn es nun wieder eine Annäherung mit der eigenen Familie gäbe - falls das denn doch nochmal möglich wird.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

09.12.2019 um 02:12
Calligraphie schrieb:Und er hat noch zusätzlich Kontaktverbot bekommen zur Haysom Family . Wenn das nicht ein Kick ass ist, dann weiß ich ja nicht
Mich interessiert, ob Elizabeth Haysom umgekehrt nicht auch ein Kontaktverbot bekommen hat. Gibt es dazu Informationen?


melden
373 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt