Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.724 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, 1985 + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

20.03.2015 um 09:38
Mein Hund hat heute im Park gekackt. JS kann somit gar nicht am Tatort gewesen sein! Da werden von irgendwelchen Anwälten von Söring einfach Sätze aufgestellt, die seine Unschuld untermauern sollen, weil die wohl davon ausgehen, dass das sowieso keiner überprüft.


melden
Anzeige
bavi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

20.03.2015 um 09:44
@Venice2009
Venice2009 schrieb:Vielleich liegt es daran, dass es sich nicht um Knochen, sondern um Blut handelt.
Wie ich bereits geschrieben hab, es reicht eine einzige Zelle. Ob Knochen oder Blut ist der DNA egal.
Venice2009 schrieb:Ich gehe mal davon aus, dass ein unabhaengiges Labor, nicht auch noch negativ gegen Js eingestellt ist und deshalb die Blutproben nicht ausgewertet werden konnten.
Jah, davon geh ich auch einfach mal aus - unabhängig davon, wer das Labor bezahlt hat. Das ist ja (hier) nicht unbedingt selbstverständlich. Also, nur weil zB. von Söring beauftragte Detektive von ihm "gekauft" wurden.


melden
bavi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

20.03.2015 um 09:45
@Roidecologne
Roidecologne schrieb:Mein Hund hat heute im Park gekackt.
Interessant. Erzähl uns bitte mehr da drüber ...


melden

Der Fall Jens Söring

20.03.2015 um 10:55
@bavi
Anscheinend war es eben nicht ausreichend, sonst haette man das ergebnis wohl so nicht hingenommen, denkst du nicht auch?

Wenn du jemanden damit beauftragst Fakten fuer deine Unschuld zu finden, moechtest du genau nur das. Deswegen ist Watson natuerlich nicht unabhaengig wie z.b ein labor. Das bekommt lediglich Geld fuer das Ergebnis, ganz egal wie es ausfaellt!


melden

Der Fall Jens Söring

20.03.2015 um 12:43
Venice2009 schrieb:Anscheinend war es eben nicht ausreichend, sonst haette man das ergebnis wohl so nicht hingenommen, denkst du nicht auch?
Es wurde ja auch die Möglichkeit einer Klage mit dem DNA-Ergebnis nicht wahrgenommen.

Wenn der DNA-Report entlastend gewesen wäre, wären sicher Maßnahmen unternommen worden.
Das wäre ja eine Steilvorlage für eine Freilassung gewesen.


melden

Der Fall Jens Söring

20.03.2015 um 13:19
@Misuteri
Das denke ich mir auch. Js laesst nichts unversucht, da waere er mit Sicherheit dran geblieben und haette weitere Untersuchungen veranlasst, wenn er wirklich nicht der Taeter waere.


melden
menevado
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

20.03.2015 um 18:05
@Misuteri
Misuteri schrieb:Es wurde ja auch die Möglichkeit einer Klage mit dem DNA-Ergebnis nicht wahrgenommen.
Soweit ich weiss, hat er die Frist einer Klage "verpasst", da ihm, -mal wieder- die Anwaelte von einer Klage abgeraten haben. Es hiess zu dieser Zeit, dass er nach DE ueberstellt wuerde. Somit eine Klage ueberfluessig und vielleicht sogar auch schaedlich sei.

Die Anwaelte sagten ihm, dass es kein gutes Bild abgeben werde, da die Ueberstellung ja beschlossene Sache sei.

Als dann am Ende nix mit Ueberstellung war, konnte keine Klage mehr eingereicht werden. Boese Anwaelte aber auch...!

Meine Meinung dazu ist, dass auch dies wieder nur eine der vielen Blendgranaten war.
Ein Schelm wer dabei boeses denkt...


melden

Der Fall Jens Söring

20.03.2015 um 18:51
Wenn ich mich richtig erinnere (irgendwo geistert der Blutprobenbericht durchs Netz, wurde hier schon verlinkt) - es wurden 42 Einzelspuren gefunden, von denen 37 die Blutgruppe von DH und NH hatten (also AB und A). Fünf hatten die Gruppe 0.

Der DNA Test ergab zwei DNA Spuren, die vermutlich von NH und DH stammen. Eine weitere DNA konnte, wenn ich den Bericht richtig lese, nicht 100% sequenziert werden. Damit kann man sie nicht abgleichen.... Weder mit JS noch mit jemand anders. Bin gerade mit dem Handy online... Ich schaue nachher nochmal.

Sie spricht meiner Meinung nach weder für noch gegen seine Schuld.

DNA lässt sich nicht so gut aus Blut isolieren, da rote Blukörperchen keinen Zellkern haben. Leukozyten haben oft einen geteilten Zellkern, der an der Luft schnell degeneriert. Leider hat in dem Fall die Probe nicht für eine vollständige DNA Sequenz ausgereicht. Das ist nicht ungewöhnlich. Andere Gewebearten sind da unempfindlicher.


melden

Der Fall Jens Söring

21.03.2015 um 07:17
@Misuteri
Misuteri schrieb:
Es wurde ja auch die Möglichkeit einer Klage mit dem DNA-Ergebnis nicht wahrgenommen.
Soweit ich weiss, hat er die Frist einer Klage "verpasst", da ihm, -mal wieder- die Anwaelte von einer Klage abgeraten haben. Es hiess zu dieser Zeit, dass er nach DE ueberstellt wuerde. Somit eine Klage ueberfluessig und vielleicht sogar auch schaedlich sei.

Die Anwaelte sagten ihm, dass es kein gutes Bild abgeben werde, da die Ueberstellung ja beschlossene Sache sei.

Als dann am Ende nix mit Ueberstellung war, konnte keine Klage mehr eingereicht werden. Boese Anwaelte aber auch...!

Meine Meinung dazu ist, dass auch dies wieder nur eine der vielen Blendgranaten war.
Ein Schelm wer dabei boeses denkt...
und natürlich wussten die Anwälte nicht, dass ein neuer Gouverneur die Auslieferung rückgängig machen kann, denn das ist ja, was ganz neues in den USA... natürlich sehr glaubwürdig:X


melden

Der Fall Jens Söring

21.03.2015 um 13:45
Ich kenne mich rechtlich nicht aus, aber mein Verstand sagt mir, wenn man mit einem Ergebnis nicht einverstanden ist, dann muss man doch eine erneute Untersuchung der DNA durchsetzen können, wenn auch auf eigene Kosten oder über eine Klage. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies nicht mehr möglich ist. In meinen Augen ist es auch mal wieder ein Irreführen der Gläubigen, mehr nicht.


melden
prom77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

21.03.2015 um 18:49
In meinem letzten Beitrag schrieb ich über eine Kopfoperation bei JS.

Da habe ich noch mal nachgesehen und 2 Links (wieder)gefunden.
Die Quellen stammen aber von JS selbst. Es wäre also möglich, dass es gelogen ist.

Der 1. Link führt zu einem Theaterstück über JS.





Der 2. Link führt zu einer PDF-Datei. Sie enthält die ersten Seiten aus seinem Buch
-nicht schuldig-. Dort erzählt er in den letzten Abschnitten über diese Op.

Er wäre 2 Jahre alt gewesen und man hätte ihn von Zypern aus nach Deutschland
geflogen wegen der OP. Es bestand der Verdacht auf einen Tumor.

Aber wie gesagt, das stammt von ihm selber, und wie man das zu bewerten hat, wissen
wir ja inzwischen. Trotzdem wollte ich sie hier verlinken.


http://www.droemer-knaur.de/livebook/LP_978-3-426-27579-5/downloads/livebook.pdf



Mir ist klar, dass ich mich wegen den psychischen Komponenten auf dünnen Eis
befinde, da sehr schwer nachweisbar. Es geht mir auch nicht um irgendeine Diagnose,
dazu bin ich gar nicht in der Lage.
Mir ist auch klar, dass nur harte Fakten wirklich was bringen.
Trotzdem sollte meine Meinung erlaubt sein.

Die harten Fakten wurden hier schon sehr genau genannt und untersucht und das
ist auch richtig so. Nur so ist es letztlich auch beweisbar.


melden
prom77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

21.03.2015 um 18:59
Nachtrag:

Bei dem Theaterstück wird die OP gleich zu Anfang gebracht. Man muss sich nicht
alles ansehen.


melden
menevado
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

21.03.2015 um 20:43
@prom77
Welche Erkenntnis ziehst du aus der Kopf-OP?

(Interessanter finde ich den E.H. Brief, so er denn authentisch ist.)


melden
prom77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

21.03.2015 um 20:58
@menevado

hier ist ein Link zur Erklärung warum die Kopf-OP Relevanz haben kann.


https://www.dasgehirn.info/denken/im-kopf-der-anderen/psychopathen-eine-welt-ohne-empathie/


Im vorderen Bereich des Kopfes (Augenbereich) sitzt die Region, die für Gefühle
zuständig ist. Wird hier etwas verletzt kann es zu Beeinträchtigungen kommen.

Evtl. ist das bei der OP von JS auch so passiert als er ein Kind war.

Auf der verlinken Seite unter -Ein Zufallsfund- ist es genauer erklärt.

Wohin uns das alles jetzt genau führt....


melden
prom77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

21.03.2015 um 21:59
@menevado

hier ist noch ein interessanter Link zum Thema

man braucht allerdings Zeit zum lesen.


https://www.dasgehirn.info/dasGehirn/entdecken/moral-und-schuld/das-gehirn-vor-gericht-3148/


melden

Der Fall Jens Söring

21.03.2015 um 22:53
Ich glaube er ist schuldig !!! Seine Psycho Freundin Elisabeth auch ! Sie hat die irren Augen eines Mörders und Jens ist hochintelligent er weiß wie er sich verkaufen muss und was er sagen muss aber er war verrückt nach der alten und hat alles für sie getan ! Welcher normale Mensch geht sonst noch mit einer Mörderin auf die Flucht und betreibt Checkbetrug und einen überfall ? Der ist eiskalt glaubt mir ich sehe es in seinen Augen !


melden
prom77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

21.03.2015 um 23:05
@Mysterygirl111

ich musste eben heftig lachen als ich deinen Beitrag las.

Er ist erfrischend ehrlich. Tut gut, wenn der Fall nur nicht so ernst wäre.

Danke


melden

Der Fall Jens Söring

21.03.2015 um 23:34
@prom77

Ist schön das du was zu lachen hattest :)

Klar ist es ernst aber ich meine meinen Beitrag auch ernst ! Er ist für einen damals 18 jährigem extrem gefasst im Gericht ! Würde ich da unschuldig sitzen dann würde ich auf Knien Flehen heulen und betteln


melden
prom77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

21.03.2015 um 23:47
@Mysterygirl111

mir würde es auch so gehen wie Dir. Wäre ich in so einem Fall unschuldig vor Gericht
bräuchte ich 1000 Beruhigungspillen um das durchzustehen. Ich wüsste aber auf jeden Fall das ich am Ende frei wäre, da mir nichts angelastet werden kann (hoffentlich).

JS ist aber kein gewöhnlicher Mensch. Um das zu verstehen solltest Du viel aus diesem Thread
lesen.


melden
Anzeige
prom77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

22.03.2015 um 11:42
zu meinem Link vom 21.03.15 von 20:58

https://www.dasgehirn.info/denken/im-kopf-der-anderen/psychopathen-eine-welt-ohne-empathie/


wollte ich noch etwas sagen. Ich habe mir selber die beiden Links von mir (noch)einmal
durchgelesen. Zu dem oben genannten Link möchte ich erwähnen, dass es sehr informativ ist
sich auch den untersten Teil durchzulesen.
Dort geht es um Erfahrungen die Betroffene mit Psychopathen gemacht haben.
Auch sämliche Nebentexte sind sehr interessant.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden