Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.724 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

04.04.2015 um 13:37
@missmary
und das Fatale ist, dass seine Fans alles 1:1 genau so von ihm übernehmen, wie er es darstellt. Habe gerade den Blog zu Amanda Knox gelesen. Da wird alles restlos genau so geglaubt, wenn man auf seine FB-Seite schaut, sogar verglichen, dass AK Freispurch überraschend kam, wo hingegen JS das Unschuldslamm schlechthin ist.

Entweder die haben sich wirklich nie genauer mit dem Fall befasst, oder die schalten einfach, so wie JS selber, alles was für seine Schuld sprechen könnte, komplett aus. Was ich sehr beängstigend finden würde.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

04.04.2015 um 14:01
Es ist eine Mischung aus beidem. Ein Beispiel:
Ich vermute, dass keiner seiner Anhänger jemals das Buch von Englade gelesen hat, trotzdem wird es als Teufelswerk dargestellt. Diese Leute plappern unreflektiert das nach, was JS ihnen zuruft. Und ja, er ist ein Stück weit in ihrem Hirn und manipuliert sie. Vermutlich sein einziger Spaß, den er hat...


melden

Der Fall Jens Söring

04.04.2015 um 16:04
@ElvisP
und dabei kommt JS in dem Buch nicht einmal so schlecht weg, soweit ich das noch richtig in Erinnerung habe. Aber natürlich behauptet Englade nicht, dass er unschuldig sei.


melden

Der Fall Jens Söring

04.04.2015 um 22:39
Es stellt sich zwangsläufig die Frage, wann JS aufgiebt. Klar, die letzten Newsletter waren recht pessimistisch, die Bundesregierung ist wohl ähnlich skeptisch, wie das Gros der User hier....
Ich denke JS hat inzwischen kapiert, dass er nur extrem verstrahlte Leute hinters Licht führen kann. Diese haben wiederum keinen Einfluss. Demo und Briefwellen helfen augenscheinlich nicht wirklich.


melden

Der Fall Jens Söring

08.04.2015 um 13:19
http://www.express.de/bonn/doppelmoerder-soering-trailer-gucken--fall-des-bonner-diplomatensohns-kommt-ins-kino,2860,302...
Geplanter Start: Ende 2015/Anfang 2016 – zeitgleich in Europa und Amerika.
Dauert also wohl noch etwas..


melden

Der Fall Jens Söring

08.04.2015 um 13:39
Wo soll der denn laufen?

Dokus schaffen es höchst selten ins Kino, selbst bei sogenannten Programkinos kommt das nicht allzu oft vor...


melden

Der Fall Jens Söring

08.04.2015 um 14:24
. Auch Produzent Vetter. „Es ist ein Blockbuster-Thema. Wir wollen, dass mit diesem Film noch mal eine Diskussion gestartet wird“
Da hat man sich einiges vorgenommen.

@ElvisP
Der Fall war ja vor ein paar Jahren in vielen Talkshows.. wahrscheinlich schätzen sie den Fall als bekannt genug ein um ein Kinopublikum damit zu erreichen.


melden

Der Fall Jens Söring

08.04.2015 um 15:19
Hm, ok, ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass dieses Projekt ein Erfolg wird. Obwohl die Story ja durchaus Potential hat. Aber eben als Spielfilm. Mal sehen.


melden

Der Fall Jens Söring

15.04.2015 um 19:53
Ich werde mir den Film anschauen, obwohl wahrscheinlich von den Fakten her nichts neues zu erwarten ist. Wenn es etwas neues gäbe, wäre es sicher schon bekannt geworden. Der Trailer schaut aber ganz spannend aus, den Film gibts ja aber erst im Frühjahr 2016.


melden

Der Fall Jens Söring

17.04.2015 um 14:42
Nein, neue Tatsachen erwarte ich ebenfalls nicht. Vermutlich ist alles ein wenig professioneller aufbereitet als in der alten Doku. Kritisches hinterfragen von Sachverhalten, erwarte ich allerdings überdies nicht...


melden

Der Fall Jens Söring

17.04.2015 um 15:59
... Und ein erneuter Schlag ins Gesicht der Angehörigen. Schon alleine der Doppelmord und die Umstände sind doch so, dass man nie ganz darüber wegkommt.

Aber nein, als Köder läuft das Foto eines grausam abgeschlachteten DH.


melden

Der Fall Jens Söring

19.04.2015 um 12:54
Finde ich auch widerlich. Was denkst sich bloß der Produzent? Warum lässt er sich von js einspannen?


melden

Der Fall Jens Söring

20.04.2015 um 10:17
@ElvisP
wahrscheinlich weil er nur die Ausführungen von JS kennt und ihm das plausibel erscheint.

Es gibt Frauen, die mit einem verurteilten Mörder verheiratet sind und von seiner Unschuld überzeugt sind, obwohl die Schuld zu 100% erwiesen ist, sogar auf Video aufgezeichnet wie z. B. im Fall Homolka/Bernardo. Was ich dem Produzenten natürlich nicht unterstelle, aber es gibt Menschen, wie wir hier auch in dem Thread erlebt haben, die absolut resistent auf jegliche Argumente sind, die für die Schuld von JS sprechen könnten.

Jack Unterweger war z. B. bei den oberen Zehntausend in Österreich auch beliebt, wahrscheinlich hat man ihm die Morde auch nicht zugetraut.
Wie erklärt man sich sowas denn? Ich finde keine Erklärung, vielleicht ist ja ein Psychologe anwesend, der etwas Licht ins Dunkele bringen kann.


melden

Der Fall Jens Söring

22.04.2015 um 19:38
Ist vermutlich so etwas in der Art wie das Stockholm Syndrom. Mir tuen diese armen Leute ja fast leid.


melden

Der Fall Jens Söring

12.05.2015 um 12:22
Ja ich denke er ist schuldig ! Es spricht alles dafür und wie schonmal gesagt , wäre er unschuldig warum ist er dann auf der Flucht gewesen und hat Betrug begangen ?! Er Ostsee sehr intelligent und weiß wie er sich verhalten soll . Im Gericht war er komisch ruhig also ob er keine Empathie besitzt . Jeder unschuldige würde doch um seine Freiheit betteln und flehen


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2015 um 14:56
Was man nun glaubt oder nicht. Ob schuldig oder nicht. Das weiss der Teufel. Ich sage hier nicht eindeutig, ob er meiner Meinung nach schuldig ist oder nicht, woher kann ich das denn bitte wissen? Da war ich gerade 10 jahre alt und letztendlich höre ich doch nur subjektive Argumente und Berichte von allen Seiten. Ich habe ja nicht mal Zugriff auf das Aservatenarchiv, weil Virginia doch etwas weiter weg liegt. Aber ich habe viel gelesen, ich habe Bücher gelesen, Artikel und Schriften. Und Dokus gesehen. Kommentare gelesen, alles reingezogen. Ja ich versuche seine Gesichtszüge zu studieren, seine Mimik beim Reden. Was sagt er zwischen den Zeilen und ich achte auf freudsche Versprecher. Metaphysik, Psychologie, alles zusammengefasst. Was erkenne ich? Ich bin wissbegierig, zu wissen, was wahr ist. Aber ich komme zu keinem eindeutigen Ergebnis. Es ist wie mit der Fähre Estonia, da bekommt man auch keine Wahrheit raus oder was da so abging. Ja sie ging unter, aber die anderen Umstände....
Ich sehe eine Restmöglichkeit, dass er mit beteiligt war. Die manipulativen Züge von Ms. Haysom können junge Menschen bzw. Männer schon zu abwegigen Taten treiben. Man darf nicht vergessen, die Frau hat ihn sexuell überwältigt im positiven Sinne. Männer, denkt mal an Frauen zurück, die Euch sexuell fertig gemacht haben im positiven Sinne. Wie ist man da durch den Wind? Inwieweit ist der Kopf ausgeschaltet und nur noch die Triebe reagieren? Vor allem mit 18, der Blütezeit. Und intelligent war er, aber jung, und es gibt noch andere Arten von Intelligenz, die vielleicht nicht derart ausgeprägt waren. Das ist doch bei Hochintelligenten bekannt. Macht man dann solche schlimmen Taten? Irgendwie ist vieles in dem Fall möglich, aber auch unmöglich. Deshalb kann nur ein Gericht entscheiden, und wenn Virginia nicht mehr will und kann, muss halt Deutschland prozessieren. Man muss doch wieder auf einen Rechtsweg kommen, sonst ist er in der Tat ein politischer Gefangener, und dann muss die Bundesregierung handeln.
Deshalb sage ich nicht "free Söring", sondern gebt ihm ein Verfahren, was aber nicht mehr geht. Und deshalb kann er, weil das versäumt worden ist, und juristisches Unrecht geschehen ist, und die 21 Tage Regelung die Menschenwürde verletzt, nur ausgeliefert werden an Deutschland mit der Zusage eines Prozesses in Deutschland. Oder begnadigt werden vom Gouverneur, da dies eine Subjektiventscheidung ist. Eigentlich, wären da nicht die Wähler. Der Gouverneur könnte aber das Unrecht begleichen. Sörings Leben für die Governeurskarrieren, so sieht das aus. Das ist eine der schlimmsten Teilgeschichten.
Dass ihm aufgrund der wenigen Indizien und entlastenden Beweise ein neues Verfahren zugestanden hätte, ist ja wohl klar. Fertig. Sockenabdruck, der Mann von der Autowäscherei bzw. Reparatur, das Täterprofil usw. Wenn er dann nach dem neuen Verfahren freigekommen wäre, aufgrund der neuen Beweise, und er weiss insgeheim, er ist trotzdem der Mörder, dann ist das halt so. Man muss nachweisen können, wenn jemand eine Straftat begangen hat. Das tut weh, ja, aber nur so kann es gehen, sonst verliert man die Rechtstaatlichkeit, wenn es um Befriedigung von Opfernangehörigen geht oder Hauptsache man hat irgendjemand hinter schwedischen Gardinen. Alle Emotionen und subjektiven Sachen beiseite.
Letztendlich, wie schon so oft gesagt, die 21 Tage Regelung ist das Problem. Der juristische Weg kann nur sein die 21 Tage Regelung zu kippen durch ein Hohes Gericht, was ein echter Akt wäre, oder ein neuer defintiv entlastender Beweis, wo fast nur DNA gilt, oder ein intensives politisches Reagieren von seiten der Deutschen Regierung. Das würde Ressourcen kosten, die man für Abhörskandale und Terrorthemen in Zusammentreffen von deutschen und amerikanischen Politikern benötigt. Oder das hoffen auf einen couragierten Gouverneur oder eine "nette" Bewährungskommission. Nun ja, das wissen wir alle, warum das unwahrscheinlich ist.
Aber so kann man den Fall nicht stehen lassen, dass Jens bis Ende Gelände im Gefängnis bleibt. Dafür gibt es zuviele Zweifel. Das ist wahres Unrecht. Nicht aus Mitleid, sondern sachlich betrachtet.
Ms. Haysom hat eine Perspektive, ja nach 20 Jahren Haft wird sie die nächsten 5 bis 15 Jahre auch noch packen, je nachdem wann sie rauskommt. Spätestens 2032. Aber für sie hat sich das gelohnt, es hat sie ja zumindest sexuell erregt, das ist doch schonmal schön für sie, und die Eltern sind weg, da ist der Preis, also um die 35 jahre hinter Gittern, für sie vielleicht ok. Und sie sieht zumindest schon etwas Licht im Dunkeln, was ihre Haftzeit betrifft.
Also es gibt so viel zwischen den Zeilen zu erkennen, dass wir hier gar nicht mehr objektiv argumentieren können. Das ist ein wahrer Krimi, und ich wünsche mir nichts mehr, als dass Jens Söring fair und gerecht behandelt wird. Unabhängig von der Frage schuldig oder nicht.


melden

Der Fall Jens Söring

15.06.2015 um 15:36
Auf der Facebookseite von Jens Söring ist ein neuer Newsletter verlinkt. Der Film kommt wohl nicht früher als Frühling 2016 in die Kinos.


melden

Der Fall Jens Söring

15.06.2015 um 18:19
Danke für die Info. Wird ohnehin kein Blockbuster werden. Dazu ist JS nicht charismatisch genug und der Fall zu eindeutig .... Ich wünsche der Opferfamilie, dass es ein Flop wird.


melden

Der Fall Jens Söring

15.06.2015 um 18:36
Ich stelle mir immer die Frage wer sonst den mord begangen haben könnte. E. Haysom allein wäre für soeine tat alleine sehr unwahrscheinlich. Wie sollte sie 2 Menschen auf einmal überwältigen? Wenn es jemand anderes war wieso sollte sie diesen jemand schützen? Ich bin da sehr vorsichtig und will auch nicht vorverurteilen aber die Logik liegt hier nahe wer es war.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

15.06.2015 um 18:58
@Kermit12
Es ist ja auch keine Vorverurteilung, ein Täter wurde verurteilt und das mit Recht und auch E. hat eine hohe Strafe bekommen.

@missmary
Ich schließe mich an und hoffe auch, dass der Film flopt und er nicht noch mehr Anhänger durch beschönigte Darstellung erlangen wird.


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden