Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.396 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 16:11
Egal, wie oft ich mir die Tatortfotos anschaue - ich seh da beim allerbesten Willen kein Nachthemd. Ich seh ein Kleid und Strassenschuhe.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 16:15
Die übertrieben immense Bedeutung von ( in diesem Fall von einem angeblichen ) Profiling , stellt eine absolute Überbewertung dieser Methode dar.
Profiling , erfunden vom FBI , ist nur ein kl Bestandteil der Möglichkeiten bei der Suche nach Tätern.

In unserem schönen Fall hier , musste ja gar nichts gesucht werden , weil sich Herr schlauberger Söring direkt selbst als Täter über 4 Jahre lang präsentiert hat
Daher ist so ein Profiling nur eines , von vielen Hilfsmitteln , die im Vorfeld herangezogen werden können . Die extreme Überbewertung solcher Paper stammt mit Sicherheit aus den Crime TV Darstellungen .
Das wurde hier schon so oft durchgekaut . Profiling klingt irgendwie so bedeutend und immens wuchtig. Aufgrund von Profil Papieren wäre auch ein Herr JS nicht entlastet worden . Da alles andere , was von ihm ausgesagt , hinterlassen wurde ausreichend genug war für sein Urteil. Ihm hätte weder Profiling , mit Hinweis auf Nachbars Katze als Täter , noch ein Lügendetektor geholfen .

So ein Theater darum zu machen , zeugt nur von purer Verzweiflung seinerseits . selbst tief reingeritten und nun soll es ein Stück Papier sprich Profiling richten ...

Ein hier ( hin und wieder mitschreibender Deutscher US Strafverteidiger) , hat darüber bereits lang und breit geschrieben .
Kein Richter verurteilt jemanden oder spricht frei aufgrund irgendeines Profiling.


melden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 19:09
Ich bin jetzt schon seit Längerem stiller Mitleser.

Ich weiß wirklich nicht, ob JS schuldig oder unschuldig ist, aber im Moment kommen auch sehr viele Details darüber, die sehr verwirrend sind. Bin mal gespannt auf den 454-Seiten-Report!

Den Film habe ich nicht gesehen, somit habe ich JS erstmalig bei seiner Ankunft in Deutschland gesehen. Ich fand seine Mimik und Gestik und Rhetorik nicht authentisch, nach dem was er erlebt hat / haben will. Ich versuche diese Euphorie in Einklang zu bringen mit einem Mann, der 33 Jahre nach seiner Darstellung unschuldig im Gefängnis war und gerade einen Jetlack durchlebt.

Ich versuche mich gerne in Psychologie (ohne entsprechende Ausbildung) und analysiere gerne Ausstrahlungen mit anderen Menschen und natürlich auch mir selbst. Somit empfinde ich diesen Mann als äußerst befremdlich, und das ist hier ja auch schon öfter geäußert worden.
Dieses aufgesetzte Lachen, na ja vielleicht auch wegen der ungewohnten Freiheit und der vielen Menschen, wirkt auf mich etwas künstlich. Ich möchte nicht böse wirken, aber ich habe den Eindruck, dass ich nicht in seiner Nähe sein möchte, schon gar nicht, wenn er wütend wird!

mMn ist er so, wie er sich im Moment in der Öffentlichkeit gibt nur deshalb, weil wir ihn bisher nur im Kreise seiner „Freunde“ gesehen haben. Kritikern gegenüber sehe ich sein Verhalten skeptisch! Er wird als sehr intelligent beschrieben, jedoch wehe wenn man ihn angreift. Ich glaube man erlebt ihn dann nicht so lächelnd. Momentan fühlt er sich mMn wohl auf der Woge der „Beliebtheit“.

Ich bin gespannt was passiert, wenn wir ihn wieder erleben, nachdem er die zahlreichen kritischen Medienberichte über den „Doppel-Mörder“ gelesen/gesehen/gehört hat und dazu Stellung nimmt oder soll. Wie berichtet, war Deutschland nicht sein Wunschland, hier hat er ja auch nur kurze Zeit gelebt, aber welche Wahl hat er? Wehe, wenn ihm das bewusst wird, egal ob er schuldig oder unschuldig ist.

In Amerika wurde für Spenden für ihn aufgerufen, damit er sich seine Freiheit aufbauen kann. Er hat studiert, wohl ohne Abschluss, hat keinen gelernten Beruf, hat ein paar Bücher in eigener Sache geschrieben, woher soll also hier in Zukunft Geld kommen. Wer kauft weiterhin die Bücher seines Lebens? Er hat hier schon ein Job-Angebot? Als was?

Für mich ist er ein sehr schwieriger Charakter, aber ok nur mM. Was will er machen? Arbeiten oder H4? Sein Ego ist mMn im Mittelpunkt zu stehen, aber wie kann man damit seinen Lebensunterhalt bestreiten? Was wenn die Menschen, die ihn im Moment noch protegieren, sich von ihm distanzieren, weshalb auch immer?

Er hat sich jetzt zurückgezogen, um in Deutschland anzukommen. Wird er das jemals?

Ich habe noch so viele Fragen, ich verstehe diesen Menschen nicht. Nicht das Geständnis, nicht die Umstände und die Zeitwahl des Widerrufes und noch gar nicht sein Verhalten jetzt. Aber für heute hab ich genug geschrieben.

Schönen Abend!


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 19:13
Zitat von PreppiePreppie schrieb:Ich versuche diese Euphorie in Einklang zu bringen mit einem Mann, der 33 Jahre nach seiner Darstellung unschuldig im Gefängnis war und gerade einen Jetlack durchlebt.
Vielleicht hat er sich einfach gefreut in Freiheit und Deutschland zu sein. Ich verstehe die Euphorie gut


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 19:18
Zitat von peterleepeterlee schrieb:Preppie schrieb:
Ich versuche diese Euphorie in Einklang zu bringen mit einem Mann, der 33 Jahre nach seiner Darstellung unschuldig im Gefängnis war und gerade einen Jetlack durchlebt.

Vielleicht hat er sich einfach gefreut in Freiheit und Deutschland zu sein. Ich verstehe die Euphorie gut
OK, Deine Empfindung. Ich sah einen in Unschuld weiß gekleideten Mann, der mir mit seiner Art von Statement merkwürdig vorkam. Ich kenn auch junge Menschen, die eine solche lange Reise ohne die Belastung von Gerichtsurteilen gewältigen und dann anders drauf sind. Es kam mir halt überzogen vor.


melden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 19:27
Zitat von PreppiePreppie schrieb:woher soll also hier in Zukunft Geld kommen.
Ich denke er wird früher oder später von Harz4 leben müssen.
Niemand wird ihn einstellen wollen, weil er nun mal ein berühmter Doppelmörder ist.
Egal ob er unschuldig ist.
Seine Unschuld wurde nie bewiesen und er ist somit offiziell verurteilt.
Er wird niemals eine Arbeit finden.
Für's erste verdient er noch Geld mit diversen Interviews, Auftritte mit dem Bücher verkauf.
Aber früher oder später wird dies alles aufhören und dann wird sich niemand mehr für ihn interessieren.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 19:29
Zitat von Kleinerose15Kleinerose15 schrieb:wird niemals eine Arbeit finden
Er hat ja bereits Angebote nein er kommt zurecht er hat einen kommunikationsberater in hamburg als Freund der seine Auftritte plant . Er kommt zurecht


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 19:32
Zitat von peterleepeterlee schrieb:. Er kommt zurecht
Noch. Es ist schon so, wie @Kleinerose15 schreibt. Schon sehr bald wird sich kein Mensch mehr um diesen Doppelmörder interessieren. Ich denke auch, dass es auf H4 hinaus läuft. Seine Bücher waren jetzt auch keine literarischen Leckerbissen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 19:33
Zitat von Kleinerose15Kleinerose15 schrieb:Preppie schrieb:
woher soll also hier in Zukunft Geld kommen.

Ich denke er wird früher oder später von Harz4 leben müssen.
Niemand wird ihn einstellen wollen, weil er nun mal ein berühmter Doppelmörder ist.
Egal ob er unschuldig ist.
Seine Unschuld wurde nie bewiesen und er ist somit offiziell verurteilt.
Er wird niemals eine Arbeit finden.
Für's erste verdient er noch Geld mit diversen Interviews, Auftritte mit dem Bücher verkauf.
Aber früher oder später wird dies alles aufhören und dann wird sich niemand mehr für ihn interessieren.
Zitat von peterleepeterlee schrieb:Kleinerose15 schrieb:
wird niemals eine Arbeit finden

Er hat ja bereits Angebote nein er kommt zurecht er hat einen kommunikationsberater in hamburg als Freund der seine Auftritte plant . Er kommt zurecht
Ich denke eher in die Richtung von Kleinerose15, da ich nicht sehe wer ihn einstellen möchte / kann.

Allerdings sehe ich auch nicht die großen Einkünfte mit Interviews, Auftritten und Büchern. Das alles interessiert nur seine Anhänger, und ich denke die werden über kurz oder lang weniger, weil er ja nur Selbstdarstellung bietet.

@peterlee Ein Kommunikationsberater lebt nicht von Luft und Liebe alleine. Der muß auch gucken, ob das für ihn profitabel ist. Und das wird es mMn auf Dauer sicherlich nicht sein.


melden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 19:37
Zitat von JamegumbJamegumb schrieb:Peterlee schrieb:
. Er kommt zurecht

Noch. Es ist schon so, wie @Kleinerose15 schreibt. Schon sehr bald wird sich kein Mensch mehr um diesen Doppelmörder interessieren. Ich denke auch, dass es auf H4 hinaus läuft. Seine Bücher waren jetzt auch keine literarischen Leckerbissen.
So meine ich das auch!

OK, ich bin nicht wegen eines Verbrechens verurteilt. Aber das ist egal, weil wenn ein Mensch nur über sich selbst und sein Leben berichtet, dann wird das langweilig. Es sei denn, er ist Entdecker oder Weltenbummler und hat dadurch interesse Sachen auf Lager, die die Menschen auf Dauer im Bann halten.


melden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 19:40
Er ist hier angekommen, zumindest bisher körperlich. Er hat Unterstützer, die ihm eine Wohnung, Kleidung und ein Handy ermöglichen, aber wer zahlt die Folgekosten? Entschädigung für's Gefängnis gibt es ja nicht und vorher war er Student. Familie wegen Erbstreitigkeiten auch futsch.

Wehe, wenn er auf den Boden der Tatsachen fällt, das wird noch hart.


melden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 19:53
@Preppie

Richtig. Knastgeschichten gibt es genug. Und deutlich interessantere. Es ist auch nicht so unappetitlich, einem Fachmann wie Joe Bausch ein Buch abzukaufen, als einem Doppelmörder das Geld in den Rachen zu werfen.
Vielleicht schreibt er ja ein Buch über die Deutschlandreise, die er vorhat. Aber auch hier... Wen interessiert das, bis auf die paar Handeln, die er zu seinen Unterstützern zählen kann.
Wenn der Bericht von dem Scotland Yard-Menschen veröffentlicht wurde, dürften die Zweifler nicht weniger werden.


melden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 19:58
Ich finde es ja rührend, dass ihr euch Gedanken macht über Sörings Zukunftsperspektive und sogar teilweise Ratschläge gebt. ;)
Ich denke aber, das ist unnötig, der Mann ist erwachsen und endlich frei. Und er wird sicher bald wissen, was er tut und wie er es tut.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 20:03
Zitat von ligalaligala schrieb:der Mann ist erwachsen und endlich frei.
.... er hat ne Wohnung, Klamotten, was zu essen und er verbringt die nächsten Wochen irgendwo in der Sonne. Um danach eine Deutschlandreise zu starten.

Geld regiert die Welt. Da kannste nur noch staunen. Andere schaffen das mit Vollzeitgehalt nicht annähernd.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 20:04
Was müsste JS eigentlich leisten, um allen Erwartungen hier gerecht zu werden?

Er dürfte nictht in Talkshows auftreten oder nur dann wenn dieser Übersetzer oder der Scotland Yard Beamte dabei sind. Er soll keine Bücher schreiben, damit könnte er wohlmöglich Geld verdienen, statt auf H4 angewiesen zu sein. H4 ist aber auch anrüchig, er soll gefälligst arbeiten. Natürlich irgendwo anders, denn keiner hier würde mi tihm zusammenarbeiten wollen oder ihn in der Nachbarschaft haben, er könnte ja urplötzlich zum Serienmörder mutieren :-)

Sogar das nichts tun und umherreisen, um die Unterstützer zu besuchen, wurde schon bemägelt.

Was auch immer als nächstes passiert, irgendwer wird immer 'was zum meckern finden.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 20:06
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Er soll keine Bücher schreiben, damit könnte er wohlmöglich Geld verdienen, statt auf H4 angewiesen zu sein
An einem verkauften Buch verdienste mit Glück nen knappen Euro. Und da das keine Bestseller sind, schliessen sich Buchverkauf und H4 nicht aus.


melden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 20:23
Zitat von EdelstoffEdelstoff schrieb:Was müsste JS eigentlich leisten, um allen Erwartungen hier gerecht zu werden?
Vielleicht könnte er mit Ehrlichkeit mehr Anteilnahme erreichen als mit der Selbstdarstellung als Justizopfer, wo jeder der sich ein bisschen informiert hat, genau weiß, dass es nicht so gewesen sein kann wie es JS behauptet.

Grade in Deutschland gibt es viele Hilfen für Haftentlassene. Menschen, die seine falsche Erwartungshaltung noch verstärken werden ihm nicht langfristig helfen können. Er ist kein Produkt, das verkauft werden kann, sondern ein Mensch und braucht ein adäquates Umfeld.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 20:26
Zitat von JackiJacki schrieb:er hat ne Wohnung, Klamotten, was zu essen und er verbringt die nächsten Wochen irgendwo in der Sonne. Um danach eine Deutschlandreise zu starten.
Die Frage ist nur wer diese Reise finanzieren will?
Früher oder später wird er Geld Probleme bekommen.
Wenn er nicht so berühmt wäre. Könnte er eine Chance haben eine Arbeit zu bekommen.
Aber durch seine Art und weil er Aufmerksamkeit wollte kennt ihn jeder und deswegen denke ich das niemand ihn einstellen wird auch wenn eine Ausbildung machen würde oder nochmal anfangen würde zu studieren würde ihn niemand nehmen.
Und in einigen Berufen wollen die Arbeitgeber auch ein Führungszeugnis haben und da wird drin stehen das er verurteilt ist.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 20:36
Zitat von Kleinerose15Kleinerose15 schrieb:Und in einigen Berufen wollen die Arbeitgeber auch ein Führungszeugnis haben und da wird drin stehen das er verurteilt ist.
Laut Aussage der Bundesregierung, vertreten durch Peter Beyer als Fachverantwortlichen, steht im Führungszeugnis nichts drin. JS gilt hier als unbescholtener Bürger.


3x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

20.12.2019 um 20:39
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:Grade in Deutschland gibt es viele Hilfen für Haftentlassene. Menschen, die seine falsche Erwartungshaltung noch verstärken werden ihm nicht langfristig helfen können
Ich habe den Eindruck, er wird oft und gerne unterschätzt. Es ist ihm gelungen, aus der Gefangenschaft heraus die Deutsche Bundesregierung und die Deutsche Medienlandschaft für seine Sache zu mobilisieren. Heute ist er frei. Sensationell.


1x zitiertmelden