Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.724 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, 1985 + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 11:47
@S_C
ja, ich verstehe was du meinst :). Aber mMn hast du dir dafür den falschen Fall ausgesucht. Ich finde in diesem Fall eigentlich nichts unstimmig.

Es mag ja sein, dass rechtlich gesehen der Sockenabdruck nicht verwendet werden durfte.
Aber das Gesamtbild passt, und auch der Fußabdruck passte zum Sockenabdruck 100%ig.

Nur weil ein gerissener Anwalt JS wohlmöglich aus der Sache rausgehauen hätte, wie z. B. ein Staranwalt wie ihn OJ hatte, heisst es nicht, dass er in meinen Augen unschuldig wäre.


melden
Anzeige
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 11:48
@Rick_Blaine
Wenn du Teil dieses Systems bist, in welcher Funktion oder Rolle auch immer, dann könntest du sogar noch sehr viel besser bestätigen, dass der Gesellschaft zunächst mal schon damit geholfen wäre, wenn nicht Faktoren in eine Verhandlung ihren Einzug finden, die dort nichts verloren haben. Ich denke, dass du sehr wohl weißt was ich meine.

Vor Kurzem war da ein Bericht im TV, in dem auch Anja Darsow zu Wort kam. Den Fall kennst du, weil du im Thread mitschreibst.
Da war aber auch ein anderer Fall, dessen Name mir im Moment nicht einfällt... jedenfalls wurde da vor vielen Jahren eine Tochter ermordet und der Täter wurde damals freigesprochen. Du erinnerst dich bestimmt.
Jetzt aber hat sich dessen Schuld bestätigt, aber der Typ kann aus rechtlichen Gründen nicht mehr verurteilt werden.
Und auch da sage ich: Scheiße! Bloß weil ein Mensch nicht zweimal des selben Verbrechens angeklagt werden kann, darf der FREI sein und auch frei bleiben. Bloß, weil das System einen Fehler hat. Ist das richtig? Ist das Recht? Aktuell schon. Das ist jetzt praktisch der umgekehrte Fall im Bezug auf JS, aber trotzdem zeigt es ganz deutlich, dass das Rechtssystem einen gravierenden Mangel aufweist, den es zu beheben gilt. Nach meiner Auffassung.


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 11:55
@Venice2009
Venice2009 schrieb:ja, ich verstehe was du meinst
Das ist schon mal gut für mich und qualifiziert mich hoffentlich wieder für diesen Thread ;)
Venice2009 schrieb:Aber mMn hast du dir dafür den falschen Fall ausgesucht. Ich finde in diesem Fall eigentlich nichts unstimmig.
Ja, @Venice2009 , aber nur deshalb, weil du zu deiner Überzeugung gefunden hast, die aber wenig bis nichts mit Fakten zu tun hat.
Wie gesagt und wie du min. so wie ich weißt, sind viele anderer Meinung und die Weltweiten Debatten um den Fall Söring zeigen dies auch.
Warum tun die uns nicht den Gefallen und liefern die Beweise, wenn es solche schon geben soll? Es bedarf noch nicht mal eines Verfahrens. Ich selbst sagte ja, dass mir ein einziger Beweis reichen würde und ich wäre Pro. Urteil meine ich jetzt.


melden

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 12:06
@S_C
was ich damit sagen möchte ist, dass es Fälle gibt wie z. B. der Fall Charlotte Böhringer, da sitzt jemand tatsächlich lebenslänglich, wegen u. a. ein paar Zeitungen im Gefängnis. Das finde ich z. B. tragisch.

Auch wenn ich mich immer wiederhole hat JS gestanden, das Geständnis zwar zurückgenommen aber Täterwissen offenbart. Und das ist kein Indiz mehr. Die äußerlichen Umstände haben dann auch gepasst. Aufzeichnungen gab es auch, ich finde einfach nicht den Punkt der für seine Unschuld sprechen könnte. Daher fällt es mir wirklich schwer, zu glauben, dass jemand ernsthaft an seine Unschuld glaubt. Ich bin normalerweise kein verbohrter Mensch, aber hier erschließt es sich mir, auch wenn ich mir viel Mühe gebe, einfach nicht ;). Aber ich glaube, den Punkt lassen wir einfach fallen, weil wir da beide auf keinen gemeinsamen Nenner kommen ;)


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 12:26
@Venice2009
Ich kenne zwar den Namen Böhringer, aber die Sachlage und Fall an sich nicht. Sorry.
Aber es gibt verdammt viele Fälle die wohl so tragisch wie der sind.
Ist der Typ unschuldig oder wie? Aber ich kann ja selbst mal gucken gehen :Y:

Nein, @Venice2009 , musst du nicht tun und ich finde es auch vollkommen okay, wenn du diesen Standpunkt vertrittst. Ich vertrete meinen ja auch und ich finde es wirklich toll, dass man darüber reden kann ohne angreifend oder ausfallend werden zu müssen und sich gegenseitig der Dummheit bezichtigen muss. :Y: Ich will auch niemanden meine Meinung andrehen oder auf meine Seite ziehen, das ist hoffentlich auch klar geworden.
Venice2009 schrieb:. Aber ich glaube, den Punkt lassen wir einfach fallen, weil wir da beide auf keinen gemeinsamen Nenner kommen
Lach... da hast du wohl recht :)
Es gibt eben Fälle, da werden sich die Parteien niemals einig werden und das ist auch gut so, wie ich meine. Nur wer die Augen offen hat und die Lauschlappen spitzt, kann sich wirklich Gedanken um solche Dinge machen wie z.B. um einen Fall Jens Söring, bei dem immerhin zwei Menschen grauenvoll sterben mussten. Das habe ich bei meinen Argumentationen nie vergessen.
Für welche Seite sich letztendlich jemand einsetzt oder einsteht, spielt für mich auch keine Rolle, solange man zivilisiert darüber sprechen kann und glaub' mir wenn ich sage, dass ich es sehr schätze, wenn jemand ein Argument oder eine Idee hat, die mich in meiner Meinung bestätigt oder vermittelt, was daran Mist ist. Ich bin durchaus lernfähig und niemals auf der Welt das Maß aller Dinge. Das ist JS schon ;)

Was den Fall an sich und den Tatablauf & Co. betrifft, da hat hier vor kurzem schon mal jemand geschrieben, dass alles gesagt ist. Sehe ich auch so.
Die Frage, die also noch bleibt ist eben, was man mit dem Söring machen sollte und deine Meinung dazu kenne ich.
Wäre also schön, wenn sich andere auch mal dazu hier äußern würden ;)


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 12:33
Ich wollte an dieser Stelle auch noch ein Wort an @Flusspanther und @missmary richten, bevor ich mich hier von Tannen machen muss:
Es gab ein kurzzeitiges Gerappel, basierend auf Missverständnissen und dergleichen und das ist nichts Schönes. Für meine Wenigkeit hoffe ich, dass zwischen uns alles wieder klar ist. Also Schwamm drüber. Okay? :Y:


melden

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 12:35
@S_C
ich weiß nicht ob der Typ unschuldig ist, die Indizien die gegen ihn vorliegen, empfinde ich persönlich als nicht überzeugend. Aber kannst du ja selber nachlesen ;).

Ansonsten bin ich gespannt, wie es im Fall Js weitergeht. Ob der Film überhaupt in die Kinos kommt ect. Der wird auch immer wieder nach hinten verschoben. Die Gründe würden mich interessieren.


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 12:51
@Venice2009
Bevor ich wirklich von hier verschwinde:

Schon wieder Indizien... :) Aber mal sehen. Ist ne Menge Arbeit, sich in einem neuen Fall einzulesen. Habe schon genug Fälle mit denen ich mich beschäftige. Meist Fälle über Langzeitvermisste oder ungeklärte.

Ja, bin ich allerdings auch.
Gestern Abend hatte ich nochmal nachgeschaut, ob es darüber etwas Neues zu lesen gibt. Fehlanzeige. Zur Begründung konnte ich auch nichts finden. JS jedenfalls geht davon aus oder hofft, dass das für ihn kein schlechtes Karma ist und der Schuss nicht nach hinten losgeht. Sinngemäß, aber das weißt du sicherlich auch.
Abgesehen davon wüsste ich nicht, was dieser Film bezwecken sollte, außer vielleicht mehr Aufmerksamkeit zu bringen und Geld in die Kriegskassen zu spülen. Die Wahrheit wird uns und der Welt JS sicher nicht erzählen lassen und es wäre wesentlich besser, er würde selbst mal ALLES auf den Tisch legen und damit tun, was ich von der SA auch erwarten würde.


melden

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 13:16
Venice2009 schrieb:was ich damit sagen möchte ist, dass es Fälle gibt wie z. B. der Fall Charlotte Böhringer, da sitzt jemand tatsächlich lebenslänglich, wegen u. a. ein paar Zeitungen im Gefängnis. Das finde ich z. B. tragisch.
Der sitzt mitnichten "wegen ein paar Zeitungen", sondern zu Recht!
Diskussion: Mordfall Charlotte Böhringer


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 16:32
@Venice2009
Das riecht aber nach

e5bd8e stress

Inwieweit weißt du über diese Missbräuche von Elizabeth Haysom bescheid?


melden

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 19:04
@Venice2009
Venice2009 schrieb:was ich damit sagen möchte ist, dass es Fälle gibt wie z. B. der Fall Charlotte Böhringer, da sitzt jemand tatsächlich lebenslänglich, wegen u. a. ein paar Zeitungen im Gefängnis. Das finde ich z. B. tragisch.
Ich finde es tragisch, was hier für Unfug erzählt wird ;) Vllt. mal das Urteil lesen? :)


melden

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 19:56
@S_C
nur die Version von EH. Ich glaube eine Freundin der Mutter hat auch ähnliches erzählt. Da bin ich mir jetzt aber nicht so sicher.

Es gab eine Nacktaufnahme von EH die ihre Mutter gemacht hatte. Wobei ihre Mutter auch gerne fotografiert hat. Daher ist das schwer zu beurteilen, ob an den Mißbrauchvorwürfen was dran ist.


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

03.07.2015 um 21:19
@Venice2009
Also ist diese Geschichte völlig offen. Seltsam auch, dass darüber so gut wie nichts geschrieben wird und selbst JS lässt sich nicht darüber aus. Am besten wäre es, JSs Unterstützer zu kontaktieren. Vielleicht wissen die mehr.


melden

Der Fall Jens Söring

04.07.2015 um 10:55
@S_C
Man muss dabei auch bedenken, dass EH größenteils in Internaten gewesen ist und meistens nur in der Ferienzeit bei ihren Eltern.


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

04.07.2015 um 13:11
@Venice2009
Das wäre zwar kein Grund, weshalb es diese Missbräuche nicht hätte geben sollen, aber an dieser Geschichte habe ich generell Zweifel. Menschen mit bestimmten psychischen Problemen neigen nun mal zu maßlosen Übertreibungen und klassischen Lügen und Unterstellungen. Und selbst wenn es diese Missbräuche gegeben hätte, würden die beim Strafmaß keinerlei Bedeutung finden. Nicht bei den Amis.
Moralisch könnte man so eine Tat eventuell sogar noch vertreten, besser verstehen zumindestens. Richtig oder eine Rechtfertig für einen Doppelmord, dazu noch an den Eltern, wäre dieser trotzdem nicht.

Was im Fall tatsächlich stattgefundener Missbräuche allerdings nicht unbeachtet bleiben sollte, wäre der daraus resultierende "Werdegang" von EH. Das eine junge Frau irgendwann psychisch so unter Druck gerät, dass sie den Sinn ihres Lebens aus den Augen verliert und am Ende zu Drogen greift um den ganzen Mist einigermaßen erträglicher zu machen, ist nahezu Standard in solchen Fällen. Wenn dann noch andere psychische Probleme hinzukommen oder bereits vorhanden waren, dann ist so ein Mensch selbstverständlich auch in der Lage, seine Eltern zu killen. Das INet ist voll mit solchen Beispielen.

Wenn man sich die Tatausführung anschaut dann steht fest, dass die Täter (ich glaube noch immer an zwei) einen unheimlichen Hass auf die Opfer gehabt haben mussten, was wiederum zu EH als eine der tatsächlichen Tätern führen würde. Und wenn man auch die Art dieser unterschiedlich stark bzw. massiv ausgeführten Schnittwunden betrachtet, dann müssen zwei unterschiedlich starke Täter am Werk gewesen sein und das könnten dann durchaus eine Frau und ein Mann sein.

Ein Frage dazu:
Wurden auf den Opfern jeweils massive Blutspuren des anderen gefunden?


melden

Der Fall Jens Söring

04.07.2015 um 13:21
@S_C
ich wollte damit sagen, dass der Zeitraum eines möglichen Mißbrauchs eher stark eingeschränkt gewesen wäre, aber natürlich nicht unmöglich.

Hier im Thread befindet sich die DNA-Analyse. Müsstest mal schauen ob gfs. dort etwas daufgeführt steht. Ich kann mich nicht mehr so genau daran erinnern.


melden

Der Fall Jens Söring

27.07.2015 um 17:50
Leute, dieser Thread dreht sich mal wieder im Kreis. Ich bin nachwievor der Meinung, dass nur die Orginalabschriften der Geständnisse Licht ins Dunkel bringen können: Professionelle Untersuchungsbeamte stellen die richtigen Fragen, z.B. "Mr Söring, sie waren ja am besagten Tag in Washington und haben sich Porkys revenge angeschaut, - erzählen sie mir doch mal was über den Film?"
Das ist nur ein Beispiel, aber man würde relativ schnell sehen wer hier Scheiße erzählt.

Übrigens fährt ja JS in seinen Newslettern neuerdings einen ganz neuen Film! Jetzt will er uns Deutsche und Amerikaner gegeneinander ausspielen ;-) Sagt wir wäre nachwievor Vasallen der USA, dass wie uns Spionage und co. gefallen lassen. Naja ihr wisst was ich meine. Ich glaube jeder der nicht aus JS Seite ist, ist einer dieser Gutmenschen und Teil der Lügenpresse..


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

27.07.2015 um 18:05
@Roidecologne
Das ist es doch. Warum wird nichts veröffentlicht, sondern geheimnisvoll in den Archiven verstaut, wenn der Fall Söring doch sooo klar und eindeutig ist? Das Söring schummelt ist doch logisch. Ist auch sein gutes Recht, dass es in dieser Form auch bei uns gibt. Aber der Staat bzw. das Justizsystem sollte das nicht dürfen, denn die klagen an und verurteilen und nach wie vor gilt: in dubio pro reo. Auch bei den Amerikanern. Also sage ich: "her mit den Dokus zum Fall Söring und gut iss!". Ob die Germans den dann immer noch hier haben wollen, ist eine andere Geschichte.

Ach @Roidecologne ... über JS kann man doch denken was man will. Das hat gar nichts mit seinem Fall zu tun.
Die Frage ist doch: Raus aus dem Knast und zwar auf seinen eigenen Beinen oder bleiben, bis er getragen wird.


melden

Der Fall Jens Söring

27.07.2015 um 20:02
@S_C

Genau! Wobei mich aber auch wundert, warum die Gegenseite, also der ewig verfolgte Sheriff seinerseits nicht die Dokumente hervorzaubert. Ich könnte mir bei dem vorstellen, dass der eigentlich ganz gerne den Journalisten Interviews gibt und sich als knallharter Sheriff ausgibt, weswegen der sich jetzt auch nicht groß die Mühe macht die endgültigen Beweis nochmal rauszukramen. Dann würden sich die Medien ja eventuell auch gar nicht mehr für ihn interessieren...


melden
Anzeige
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

27.07.2015 um 20:08
@Roidecologne
Sehe ich so wie du und frage mich noch: warum veröffentlicht JS diese Briefe nicht oder schreibt mal zur Abwechslung deren Inhalte in sein Blog? Das wäre bestimmt auch interessant :Y:
Im Fall Jens Söring schenken sich beide Parteien nichts und niemand von denen hat sich bisher mit Ruhm bekleckert. Ich denke, daran wird sich auch nichts ändern und das JS nach wie vor charakterlich unverändert seine Weisheiten über die Welt abässt zeigt, dass der sich auch nie geändert hat. War damals schon sein Verhängnis und jetzt mit Sicherheit auch.


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden