Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.720 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 13:54
@ElvisP
@Venice2009
EH hat B, und die Häufigkeit liegt bei 10 %. Das ist schon ein Indiz, aber natürlich weit ab vom DNA Test. Es spricht nicht dafür, aber auch nicht dagegen. Es war nur ein kleines Sample, aber dennoch ist es am Tatort gewesen und ernst zu nehmen.

Der Turnschuh ist zumindest ein schwaches Indiz. EH sagt ja, sie könne sich das nicht erklären, kann nur die Mama gewesen sein, die trug aber keine Sportschuhe. Es ist schon ein Profil erkennbar beim Abdruck. Spricht zumindest für eine zweite Person am Tatort.

Plus Motiv von EH, was JS auch hatte. Wenn beide da waren, kommt natürlich wieder die Kinokartenfrage.

Habe die Fragen wegen EH nochmal angeregt, weil ich mittlerweile wieder von einer Tatbeteiligung ausgehe. Und auch die fast komplette Trennung der Köpfe. Entweder Sicherstellung des Todes von JS oder Blutrausch oder emotional ausgeführt von EH.

Ich vermute auch, dass Updike das wusste/vermutete, aber ihr eben was anbot, um JS ganz sicher zu überführen. In den wenigen filmischen Dokumenten wirkt das Verhör von Updike zwar forsch, aber irgendwie abgesprochen.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 13:59
wobei dann die Frage aufkommt, warum EH keinerlei Schnittverletzungen davon getragen hat. Soweit ich richtig in Erinnerung habe, gibt es eine Zeugenaussage die besagt, dass JS einen Verband um die Hand trug. Inwieweit diese Aussage glaubhaft ist, kann ich nicht beurteilen.

Ich kann mir auf jedenfall nicht vorstellen, dass EH ihren Vater hätte alleine überwältigen können. Er war ein recht stattlicher Mann gewesen und dass sie nicht einmal eine Schnittwunde während des Kampfes davongetragen haben soll, finde ich auch kaum vorstellbar.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 14:02
Nein, ich glaube auch an beide, wenn. Also sie alleine nicht. Dass sie es theoretisch hätte schaffen könnte, glaube ich schon, wenn "taktisch" gut vollzogen. Manchmal kann ja Blut aus dem Körper kommen ohne Wunde. Vielleicht hat sie im Eifer des Gefechts eins auf die Nase bekommen und die hat etwas geblutet. Oder so klein die Stelle, dass schnell verheilt. Irgendwas im Nagelbereich vielleicht auch. Mit zwanzig verschwinden ja kleine Wunden ja noch von heute auf morgen.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 14:23
wenn man so auf einen Menschen einsticht, wie in diesem Fall, dann rutscht man doch auch mal ab. Also ich kann es mir schwer vorstellen, dass sich der Täter nicht verletzt haben soll bzw. hat er das, es wurde ja die Blutgruppe 0 gefunden. Die wird von so einer Verletzung herstammen, gehe ich mal von aus.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 14:35
Venice2009 schrieb:er war in EH verliebt und hatte Angst sie zu verlieren. die Eltern mochten ihn nicht sonderlich.
Ich hab mich mit dem Fall nur oberflächlich beschäftigt und möchte mich von daher auch nicht festlegen, was seine Schuld oder Unschuld betrifft, aber dieses angebliche Mordmotiv halte ich dann doch für sehr konstruiert.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 14:38
@cassandra71
dann lies dich ein, hier im Thread steht alles geschrieben.

Er kannte sie 3 Monate lang und hat sein komplettes Leben für sie aufgegeben, sich angeblich schuldig für sie bekannt usw. Also hatte er sehr starke Gefühle für sie. Sie manipulierte ihn dahingehend. Warum sollte das nicht ausreichend sein? Immerhin war es auch ausreichend genug, sein ganzes Leben und das seiner Familie zu zerstören.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 14:54
@Venice2009
Ich weiß nicht, ob man sich zwangsläufig verletzten muss. Die Frage ist auch, was Ihre Anteile denn dann beim Tötungsprozess waren. Vielleicht hat sie sich auch stärker verletzt, nur alle Spuren, bis auf die 28 Moleküle am Lappen, vernichtet. Und es gibt dann noch andere Hinweise auf die Tatbeteiligung. 100 % sicher ist nichts, aber denke einfach gerne über diese Version nochmal nach, dass sie dabei war.

@cassandra71
Auch wenn es befremdlich scheint, aber aufgrund der psychischen Disposition von Söring, unterlag er einer Manipulation. Das sieht man auf der ganzen Welt, dass sich Menschen manipulieren und zu abstrusen Taten bewegen lassen. Er war durstig nach Beziehung und hatte einen solchen Glückstreffer gelandet mit Elizabeth, den Jackpot quasi, und den wollte er nicht hergeben oder riskieren, indem er eigene Gedanken und Meinungen entwickelt. Mit den Eltern ist eher ein Faktor, der das erweitert und vielleicht auch innerlich etwas gerechtfertigt hat.
Im übrigen habe ich solche Manipulationen (von Junge oder Mädchen) schon selber beobachtet, ein Junge hat sich zum Beispiel zum Einbruch anstiften lassen. Er war ein völliger Nerd und wollte dieses Mädchen. Er war zu vielem bereit, bis hin zu Bedrohungen von menschen mit einem Messer, auf Ihre Anweisung hin. Ja, das gibt es.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 15:00
@clone_clown
ich schließe es nicht komplett aus, dass sie mit am Tatort gewesen ist.

Ist jetzt schon etwas her, dass ich mich in den Fall eingelesen habe, daher bin ich mir nicht mehr 100%ig sicher, aber am Tisch vor der Tat sassen glaube ich 3 Personen, zumindest konnte man das anhand der vom Tisch weiter enfernten Stühle so einordnen.
Außerdem hätte es Mmn keinen Sinn gemacht nach Washington zurückzufahren, wenn beide am Tatort gewesen sind.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 15:06
@Venice2009
Vielleicht hat sich EH bei den Eltern angekündigt und die Eltern haben mit JS nicht gerechnet und dann ging es auch los mit der Tat. Mit 3 Personen habe ich auch in Erinnerung.
Mit Washington stimmt.
Wirklich schwierig zu sagen, ob dabei.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 15:09
Venice2009 schrieb:Außerdem hätte es Mmn keinen Sinn gemacht nach Washington zurückzufahren, wenn beide am Tatort gewesen sind.
Warum? Ist doch schön unauffällig. Die hatten bestimmt einigen Leuten von ihrem Trip erzählt. Und so konnten sie beispielsweise noch Kinokarten besorgen.
Komisch wäre es gewesen, wenn sie unerwartet in VA abgehangen hätten- zum Zeitpunkt der Morde.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 15:13
@ElvisP
sie hatten sich bereits in Washington in einem Hotel eingebucht, also stand das Alibi ja eigentlich schon. Es wurde doch aber auch Essen auf´s Zimmer bestellt, soweit ich das noch in Erinnerung habe. Die Quittung war aber verschwunden. Irgendwas war da gewesen.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 15:48
Habe nochmal gelesen, es waren Gedecke am Tisch mit Essensresten. Nur wieviele bin ich doch nicht mehr so sicher. Gehen wir von drei mal aus, so ist meine Erinnerung. Wenn nur EH sich angekündigt hat und JS einfach mitbrachte, hatte er einfach keinen Hunger oder die Eltern boten ihm nichts an. Insofern möglich, dass es ein Indiz sein kann, dass Söring sich alleine zum Essen einlud. Aber vielleicht gab es wirklich keinen bedarf an Nahrung. Vielleicht war er zu aufgedreht schon innerlich und nur EH hat gegessen.
Mit dem Blut kann man ziemlich viel drehen.
Also das alles mal unter den Tisch fallen lassen und auch die anderen Sachen.

Aber dann doch nochmal zu dem Turnschuhabdruck. Die Eltern waren es nicht, JS bei dem Abdruck nicht, wurde ja auch vor Gericht nicht gegen ihn verwendet. Dann kann der doch nur von EH kommen. JS wird wohl die Tat nicht mit dem Dealer zusammen begangen haben...... Wiederum, warum solle JS nicht erst Turnschuhe getragen haben, die er später auszog.
Würde den gerne nochmal sehen, habe den noch vor Augen, aber wo ist der zu finden. ich glaube irgendeine Doku.
Oder stehe ich total auf der Leitung?


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 16:07
Habe nochmal auf den Tatortfotos geguckt, es war für zwei gedeckt. Damit ist alles offen, echt super.....
Den Turnschuhabdruck finde ich nicht. Ich meine er war profiliert, aber nicht ganz vollständig.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 16:35
@clone_clown
also gedeckt war für 2 Personen gewesen es sah aber danach aus, als ob 3 Personen am Tisch gesessen hätten, weil 3 Stühle etwas weiter vom Tisch wegstanden.

Laut seinem Geständnis ist er später noch einmal zurück gekommen um das Licht auf der Veranda auszumachen. Damit er keine Abdrücke hinterlässt (es waren ja etliche gewesen, wie man Anhand der Wischspuren sehen konnte die beseitigt wurden) ist er auf Socken zurückgekehrt. Daher kann es auch sein Abdruck gewesen sein bzw. weiß ich jetzt auch nicht mehr genau, ob man es 100%ig ausschließen konnte dass es nicht seiner gewesen ist. Allerdings war er, wie du schon schriebst nicht vollständig gewesen, von daher kann man ihn wohl schlecht jemandem zuordnen.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 21:43
@Venice2009
Finde den Abdruck nicht, dachte hatte den gesehen bei "Wicked Attraction-Madness of two", diese Doku. Gucke nochmal bei Autopsie.
Keine Ahnung wo man den gesehen hat.

In der Doku, da war auf dem Tatortfoto für zwei gedeckt, drei Stühle abgerückt, wie Du geschrieben hast.

Bei Wicked Attraction, da sagte Gardner auch, sie hätte mit Drogen rumexperimentiert/hantiert, auch Harten, Heroin auch. Im rahmen des Ermittlungsverfahrens herausgekommen. Aber es wurde kein zeitlicher Bezug hergestellt. Ich denke ich glaube das jetzt mit dem Heroinkonsum, vielleicht hat Ihre komplexe Psyche einen kontrollierten Konsum zugelassen. Da gibt es jetzt doch genug Aussagen, dass man das annehmen kann. Dennoch etwas rätselhaft.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 21:53
das mit den Drogen empfinde ich z. B. nicht einmal als ungewöhnlich. Ich denke auf dem College wird das häufiger so sein, dass z. B .auf Parties etwas genommen wird. In dem Alter ist man expterementierfreudig, ich gehe aber auch eher, wie hier bereits geschrieben wurde, von einem gelegentlichen Konsum aus. Wäre sie richtig abhängig gewesen, hätte sie mit Entzugserscheinungen usw. zu kämpfen gehabt. Und da kann ich mir nicht vorstellen, dass sie so einem geregelten Leben hätte nachgehen können.


melden

Der Fall Jens Söring

04.01.2016 um 22:11
An Drogenkonsum in Collegemanier hatte ich auch nie so große Zweifel. Da ging und geht es gut zur Sache, aber man muss wissen, wann wieder lernen angesagt ist.
Und da heroin recht abhängig macht, mit Entzug etc., finde ich es halt sonderbar, dass da wohl was war, gelegentlich. Und sie trotzdem leben, lernen und lieben konnte. Aber nun ist das so.


melden

Der Fall Jens Söring

05.01.2016 um 23:21
War der Sockenabdruck nicht bei "Autopsie"?

Es war wohl noch für zwei eingedeckt, aber ein dritter Stuhl so abgerückt, dass es so aussah, als ob noch jemand mit ihnen am Tisch gesessen war.

JS was insgesamt sehr ungefestigt. EH natürlich auch (aber das war ja vorab schon klar). Wie sehr EH JS in den Bann gezogen hat, zeigt sich daran, dass beide völlig kaltblütig weiterstudieren und EH den Verdacht zunächst auf die Ex-Verlobte des Halbbruders lenkt.

Dann leiern sie ja beide die Flucht an (die in direktem zeitlichem Zusammenhang steht, dass JS in den Fokus der Ermittler gerät) - EH hat zu dem Zeitpunkt ja schon längst alle Abdrücke etc abgegeben. Das war sicher auch kein Zufall.

Dann die Wandung vom Elitestipendianten zum Kleinkriminellen, der mit mehrfahrem Scheckbetrug seinen Lebensstandard sichert (arbeiten war sicher unter der Würde der beiden). Er hat sein wirtschaftlich abgesichertes zukunftsorientiertes Leben aufgegeben - um ziellos nach Europa zu fliehen und dann dort so lange zum Brunnen zu gehen, bis der Krug brach.


melden

Der Fall Jens Söring

06.01.2016 um 14:20
Venice2009 schrieb:sie hatten sich bereits in Washington in einem Hotel eingebucht, also stand das Alibi ja eigentlich schon.
Eben weil sie sich bereits dort eingebucht hatten, mussten sie zwingend zurückfahren; auffällig wäre es gewesen, zum Tatzeitpunkt in VA gesehen zu werden, obwohl sie nach eigener Aussage ja eigentlich in ihrem Hotel in Washington sein sollten.
missmary schrieb:Dann die Wandung vom Elitestipendianten zum Kleinkriminellen
Es war ja eher eine Wandlung zum Doppelmörder. Alles andere kam später, also die Flucht und der mehrfache Scheckbetrug, der so gerne von JS und seinen Jüngern klein geredet wird. Übrigens ist JS auch im Knast kein Unschuldslamm, auch wenn er immer wieder darauf hinweist ("kein Regelverstoß seit 30 Jahren"). Er hat ja selber in seinen Newslettern damit geprahlt, als Kredithai tätig gewesen zu sein, was bestimmt keine legale Aktivität in einem US Gefängnis darstellt. In einem seiner jüngeren Newsletter schrieb er davon, dass er im Knast Dinge tun würde (um zu überleben), die er seiner Leserschaft nicht näher erläutern kann, weil sie sonst zu schockiert wären- hört sich für mich auch nicht nach der Leitung einer Gebetsgruppe an.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

07.01.2016 um 01:34
@missmary
Ja, ich meine auch bei Autopsie. Überhaupt nochmal EH/Tatbeteiligung checken.

@ElvisP
Das mit dem Kredithai erinnere ich auch noch sehr gut, und ich war auch sehr verwundert, dass er das schreibt. Ich glaube in der Haftanstalt sind das so Handlungen die verboten sind, aber geduldet werden.
Das ist eine Art Profilneurose, der strategische Nachteil, den er dadurch erhalten könnte, hat für ihn weniger Bedeutung, als der Egoschub, sich selbst als Gefängnis-Hero darzustellen. Insgesamt auch was und wie er schreibt (man erinnere den legendären Mandelavergleich etc.). Und das gepaart mit einer gehörigen Portion Gefängnisabstumpfung über die Jahre, zb. Verlust des Reflexionsvermögens und emotionaler Kälte.

Ich glaube manche Friends, die ja recht häufig weiblich sind, handeln tlw. so aus Schutz/Mutterinstinkt, und die eine oder andere mag sich auch verknallt haben. Und dann verdrängt man vieles. Kennt man ja auch von dem Fall JS und EH....


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge
Anzeigen ausblenden