Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.427 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 13:39
Zitat von KnackKnack schrieb:Ja sorry aber bei allem Interesse will ich keine 200 Seiten durchlesen. Du kannst ja die Gegenargumente bringen
Dann dreht sich dieser Faden im Kreis, denn das meiste wurde schon thematisiert.
Ich bin auch gerade dabei mir die 200 Seiten durchzulesen - ist zu schaffen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 13:39
Bitte werdet nicht schnappartig..


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 13:43
@Bluelle
das findest du in dem Fall unwichtig? Oder wie soll man es verstehen?

@Knack
Augenzeugen gab es auch keine bei EH.

Fingerabdrücke, es handelte sich um ihr Elternhaus. Also nicht so wirklich ungewöhnlich, dass dort von ihr Fingerabdrücke gefunden wurden.

Sockenabdruck gibt es ein Gutachten das besagt dass der Fußabdruck von JS passt und ein anderes dass er nicht passt. Was stimmt also?

Das Täterprofil, sofern es das gegeben hat, spricht von einem weiblchen Täter. Kann nicht sein, weil die Blutgruppe 0 defintiv nicht EH zuzuordnen ist. Sie hat Blutgruppe B. Also, ist das Täterprofil nicht wirklich zu gebrauchen und entlastet JS überhaupt nicht.

Er gestand 5 mal bei verschiedenen Gelegenheiten/Personen. Dabei offenbarte er Täterwissen. Er sagte aus, dass er auf Socken in das haus zurück ist, woher hätte er es wissen sollen, wenn er nicht der Täter ist? Er selbst sagte aus, dass er mit EH nie über den Tathergang gesprochen hat, sondern immer nur aus der Perspektive wie er es gemacht hätte.

EH "Geständnis" besteht aus einem einzigen Satz. Was ist also jetzt glaubwürdiger?

Übrigens weigerte er sich seine Fuß- und Fingerabdrücke abzugeben. EH hatte ihre bereits abgebeben. Als er von der Polizei dazu aufgefordert wurde, sind die beiden geflohen. Warum also zu dem Zeitpunkt und nicht da, als EH ihre Fingerabdrücke abgeben sollte? Wieso tat sie es ohne Weiteres und er hatte damit seine Probleme, obwohl er unschuldig war?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 14:00
ach so die 11 DNA Proben von denen JS spricht, konnten ebenfalls nicht EH zugeordnet werden. Ganz einfach deswegen, weil sie unbrauchbar sind. Das entlastet ihn jedoch nicht. Wenn etwas nicht ausgewertet werden kann, heisst es doch nicht, dass derjenige es nicht trotzdem gewesen sein kann bzw. es sich um seine DNA handelt.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 14:12
[
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Er gestand 5 mal bei verschiedenen Gelegenheiten/Personen. Dabei offenbarte er Täterwissen. Er sagte aus, dass er auf Socken in das haus zurück ist, woher hätte er es wissen sollen, wenn er nicht der Täter ist? Er selbst sagte aus, dass er mit EH nie über den Tathergang gesprochen hat, sondern immer nur aus der Perspektive wie er es gemacht hätte.
Das sagte er vor gericht aus, als er noch den Plan verfolgte EH zu schützen. Vermutlich war es das einzige woran EH sich noch errinern konnte. Er selbst sagte später aus Sie wäre nach der Tat zu ihm ins Hotelzimmer gekommen, dabei hat sie ihm die Tat gestanden. Er entschloss sich ihr zu helfen aufgrund seiner "Immunität" wobei ich mich Frage was das für ein scheiß sein soll wenn er vor Mord schützen KANN. Dann sind sie geflüchtet weil sie wussten sie wurden vom Gericht auseinander genommen wenn sie sich nicht absprechen
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb: EH "Geständnis besteht aus einem einzigen Satz. Was ist also jetzt glaubwürdiger?

Sie durfte ja auch kein Täterwissen abgeben wenn sie unschuldig da stehen soll. Schon komisch dass alles was er wusste die socken waren. Komisch ist dass es nur die abgerissene Kinokarte gibt so ein scheiß. Die Tat soll laut Ermittlern bei einem Essen geschehen sein. Da kommt es doch nahe das EH auf Socken bei ihren Eltern war, dann haben sie ihre Beziehung diskutiert zu Jens und sie ist ausgeflippt. ( Verhältnis zu den Eltern war schlecht ) Von der Tatsache das sie von Internat zu Internat geschickt wurde und Misshandelt wurde und ihr Vater nichts dagegen unternahm.

Wie erklärt du dir das der Tachostand von dem Mit Auto auf die Kilometerstände passt die sie gefahren sein könnte? Ich weiß jetzt nicht wo der Startpunkt war, aufjedenfall zu ihren Elternhaus hin..


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 14:14
@Knack
wie kommst du denn darauf, dass er nur das mit den Socken wusste. Das stimmt doch überhaupt nicht. Er sagte bei Gardner 3!! Stunden detalliert aus. Wusste jede Frage zu beantworten. Ganz ehrlich, so macht es keinen Sinn, wenn du so überhaupt keinen Plan von dem Fall hast. Sorry, aber les dich erst einmal ein. Denn alles wiederholen werde ich nicht.

Aber Hauptsache sicher sein, dass er keinen Doppelmord verübt hat :/.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 14:19
Und das Interwiev bei dem Gardner kennst du? Hast du mitgehört oder alles gelesen? Kennst du das wahre täterwissen?


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 14:41
es gab eine Gerichtsverhandlung, da wurde es vorgelesen und ja, ich traue es Gardner zu, denn er hat in dem Fall ermittelt und ihn mehrfach vernommen. Du warst es zumindest nicht, wie man unschwer erkennen kann, weißt aber, dass es so nicht gewesen sein kann. Sehr Interessant. Also noch einmal, wenn du wirklich interessiert bist, dann lies dich ein. Wenn du von seiner Unschuld ohne Wenn und Aber überzeugt bist, gibt es seine FB-Seite. Da bist du mit deinem jetzigen Wissenstand über den Fall bestens aufgehoben.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 14:54
Zitat von MisteriosoMisterioso schrieb:Dann dreht sich dieser Faden im Kreis, denn das meiste wurde schon thematisiert.
Ich bin auch gerade dabei mir die 200 Seiten durchzulesen - ist zu schaffen.
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Ganz ehrlich, so macht es keinen Sinn, wenn du so überhaupt keinen Plan von dem Fall hast. Sorry, aber les dich erst einmal ein. Denn alles wiederholen werde ich nicht.
So sieht es aus. @Knack, es macht wirklich keinen Sinn, wenn du die selben Fragen stellst, die hier schon vor Jahren beatwortet wurden. Unter dem Strich bleibt nichts übrig was JS entlastet. Ist hier alles nachzulesen.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 15:06
Mein problem sind die vermutlich 50 verschiedene Theorien und Vermutungen der User . Dann möchte ich an einem Stück die Sachlage lesen das wurde sich bestimmt auf 20 Seiten beschränken. Leider kann man sich nicht auf die Dokus,Filme verlassen weil dort wie ich gelesen habe einseitig berichtet wird oder gibts da auch was unparteiesches mit allen Infos? Ich kann nicht sehen wie lange die Filme gehen weil ich kein WLAN habe ..


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 15:07
...induzierte wahnhafte Störung heisst das...bedeutet eine vorübergehende gemeinsame Psychose- eine vorübergehende Störung ...
Ich bin natürlich nicht vom Fach, aber gemäß dieser Quelle, ist diese Krankheit keineswegs vorübergehend:

http://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatrie/folie_a_deux.html

Ich habe mir noch einige andere Quellen angesehen, die tendenziell alles das gleiche besagen.
Zitat von BluelleBluelle schrieb:wieso man das ins Feld aufrufen muss als besonderes Merkmal ist mir hier unverständlich
Äh, ernst gemeint? Du fragst warum es bei einem Doppelmörder relevant sein könnte, dass bei ihm eine schwerwiegende Geisteskrankheit diagnostiziert wurde?


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 15:18
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Du warst es zumindest nicht, wie man unschwer erkennen kann, weißt aber, dass es so nicht gewesen sein kann.
@Venice2009 habe nie behauptet er ist unschuldig, oder das es so nicht sein kann. Mein wissen reicht wohl nicht aus aber du brauchst mich nicht gleich so anfahren


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 15:26
Einfach Gegenargumente zu verlangen war nicht richtig. Entschuldigung. Okay..


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 15:39
@ElvisP
Dein Link sagt eigentlich nur aus, dass einer der beiden eine Geisteskrankheit hatte und den anderen sozusagen angesteckt hat.
Chronisch wird es dann, wenn die beiden zusammen geblieben wären, was ja nicht der Fall war.
J.S könnte somit der Angesteckte gewesen sein.
· Induzierende Person (aktiver Partner, "Induzierer", "Primärfall"): eher aktiv, sthenisch (kraftvoll, zäh, beharrlich, ggf. hochmütig, rücksichtslos oder gar fanatisch), dabei u. U. sensitiv (überempfindlich, selbstunsicher, leicht kränkbar), in der entsprechenden zwischenmenschlichen Beziehung auf jeden Fall dominierend.
· Induzierte Person (passiver Partner, der das Wahnsystem übernimmt): eher (aber nicht grundsätzlich!) passiv, indifferent und asthenisch: kraftlos, ohne Spannkraft und Ausdauer, oft müde, erschöpft und erholungsbedürftig, empfindlich, ängstlich, rasch verstimmbar, von nicht objektivierbaren vegetativen Beschwerden geplagt usw.
Jetzt kam man sich heraussuchen was auf wen passt.
Natürlich hat das mit dem Mord zu tun, ich masse mir aber nicht an, zu 100 pro Gewissheit zu behaupten, er sei schuldig, nur weil er "laut" und sie sehr "leise" agiert. Wenn ich mir die Videos mit ihr ansehe, habe ich selten so eine fehlende Emotionalität gesehen.
Mich nervt in diesem Strang die Vehemenz der Schuldigkeitsbekundung, wir wissen es nicht und Beweise gibt es für mich nicht die dafür sprechen . Der Richter allein schon als Freund der Familie und und und....man muss es hier nicht wiederholen..
mir kommt einiges unstimmig vor, das bleibt so...


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 15:54
"nur eine vorrübergehende Geisteskrankheit" oh je tut mir leid @Bluelle aber das ist in dem Zusammenhang mit dem brutalen Doppelmord nicht dein Ernst? Diese Diagnose sagt aus, dass JS so brutal verfahren sein könnte, und dieses blutige Massaker veranstaltete, weil er die Emotionen und die Wut von EH übernommen hat.

Wer war es deiner Meinung nach gewesen? Hast du eine Erklärung wer es außer ihm hätte begehen können? Warum ist er geflohen als er seine Abdrücke bei der Polizei hinterlassen sollte?

100%ig ist nur derjenige schuldig, der mit der Waffe über sein Opfer gebeugt erwischt wird oder seine DNA am Tatort hinerlässt. Hier gibt es so viele Indzien die für ihn sprechen. Und auch seine Geständnisse, die offenbar Täterwissen enthielten. Er wird Gardner sicherlich nicht 3 Stunden lang immer wieder das selbe gestanden haben.

Ich wäre aber wirklich mal an deiner Ausführung interessiert, wie es ansonsten abgelaufen sein könnte. EH kann es nicht sein, so wie es JS vorher immer behauptet hat. Da hat er seine Strategie auch wieder angepasst. Daher ist es schwer, jemanden Ernst zu nehmen, der ständig die Geschichte zu seinen Gunsten abändert. Erlaubst ist es, aber glaubwürdig ist es sicherlich nicht!


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 15:54
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Der Richter allein schon als Freund der Familie und und und....man muss es hier nicht wiederholen..
Nimm mir das Bitte nicht übel, aber die Nummer mit dem Richter hat soooooooooo einen Bart.

Der Court of Appeals of Virginia hat in seinem Urteil vom 9. Oktober 1991 bereits festgestellt, dass das Vorgehen des Richters rechtskonform war. Ob das einem persönlich gefällt oder nicht ist eine andere Frage, aber der Tenor ist eben immer, dass es bei dem Verfahren von JS schwerwiegende Verfahrensfehler gegeben hat (stammt jetzt nicht von dir, aber ich aber schon oft so gelesen). Zur Begründung kommt dann halt wieder die Nummer mit dem Richter.

Lies dir ruhig einmal das Urteil durch, dass ist sehr gut und ausführlich begründet.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 16:01
@Bluelle
außerdem finde ich deine Argumentation sehr schade. Es hat niemand behauptet, dass er nur aufgrund dessen schuldig ist, weil er so einen Wind um die Sache macht.
Es wurden so viele Dinge herausgefunden und da fällt dir tatsächlich nur das an? Was ist mit der DNA Geschichte? Den Briefen, wie oben schon aufgeführt Zeitpunkt der Flucht, seine Geständnisse, seine eigene Diagnose, kein Alibi, Handverletzung nach den Morden usw.


melden

Der Fall Jens Söring

28.10.2016 um 16:10
@Knack all deine Fragen haben wir bereits in dem Thread mehrfach besprochen. Dass dir die Motivation zum nachlesen fehlt, kannst du schlecht uns hier ankreiden. Du magst sicherlich auch nicht ständig immer wieder das selbe wiederholen...


melden

Der Fall Jens Söring

29.10.2016 um 17:25
Hat jemand den Film schon gesehen und will berichten?


melden

Der Fall Jens Söring

02.11.2016 um 12:25
...sehr guter Film ! Empfehlenswert!


1x zitiertmelden