Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.724 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring
nordpol2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:28
Danke. Also ob ein tv-Bericht *irgendwas* beweisen würde. Liest du die internationale Presse? Glaubst du alles was da steht? Oder was im tv kommt? Hm? Ich will dich gar nicht als dumm hinstellen ...


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:35
Nein, absolut nicht!

Ich verwehre mich allerdings ganz klar dagegen die einseitigen Darstellungen eines rechtskräftig verurteilen Straftäters als einzige Quelle zu nutzen um mir ein Bild zu einem Kriminalfall zu machen.

Nach deiner Argumentation müsste ich alle Äußerungen des JS als dummes Geschwätz abtun, denn er versucht ja nur seine Haut zu retten.

Das tue ich klar nicht! Ich versuche sämtliche Aussagen in einen passenden Kontext zu bringen. Hierfür nur eine Quelle zu nutzen und z.B. die Urteile, psychiatrischen Gutachten (die nebenbei auch zum damaligen Zeitpunkt von Seiten JS nicht angezweifelt wurden) aussen vor zu lassen ist nicht so meins.

Das heißt aber nicht, dass Du oder Unterstützer des JS das nicht so machen könnt....

Jedem Tierchen sein Pläsierchen!

BTW. Wo siehst du die generellen Denkfehler?


melden
nordpol2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:38
#over&out Wart auf meinen blog-Eintrag. Ich lass es dort mit einfliessen, versprochen.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:40
@Luna2510 danke, dass du dir die Mühe gemacht hast! Das finde ich sehr interessant, insbesondere das psychische Gutachten über JS. Dann passt es auch, mit den 5 Geständnissen. Das wurde so in einer Reportage erwähnt ansonsten hiess es immer, dass er 3 mal gestanden hatte.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:42
@nordpol2
Ich bleibe gespannt ;-)


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:42
@nordpol2 du glaubst auch alles was auf der JS-HP steht, wo ist da der Unterschied zu z. B. Fernsehberichten? Die sind zumindest unabhängig. Oder haben die beiden Gutachter auch die Unwahrheit über den psychichen Zustand von JS gesagt und können sich zu den vielen anderen einreihen, die sich gegen ihn verschworen haben?


melden
nordpol2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:44
Nunja - ich arbeite dran. ;) Is jetz auch nicht mein Hobby, blog artikel über Jens Söring zu schreiben ... but it will happen. Soon.^^


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:46
Wie wäre es denn, wenn wir das Feld mal von hinten aufrollen?

Welche Indizien sprechen den eurer Meinung nach FÜR eine Tatbeteiligung?


melden
nordpol2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:48
"du glaubst auch alles" - nein, ich glaube genau nix. Ich bin Atheist, naturwissenschaftlich veranlagt. Willst du wissen, wie Wissenschaft funktioniert? Ich kanns dir erklären ... ;)


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:49
Venice2009 schrieb:Oder haben die beiden Gutachter auch die Unwahrheit über den psychichen Zustand von JS gesagt und können sich zu den vielen anderen einreihen, die sich gegen ihn verschworen haben?
Kann ja nicht, sonst hätten JS Anwälte dem Gutachten widersprochen.


melden
nordpol2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:50
"Wie wäre es denn, wenn wir das Feld mal von hinten aufrollen?" - niemand, der wissenschaftlich veranlagt ist, täte das. Aber netter Versuch. :)


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:50
@nordpol2 ich würde mich freuen, wenn du dich auf den Fall beschränken würdest. Das ist eigentlich das, was mich interessiert :)


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:51
Stimmt, Versuch und Irrtum benutzen wir in der Wissenschaft ja nie ;-)
(SORRY für's OT)


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:51
@Luna2510 das war auch nicht Ernst gemeint, aber hier wird immer wieder behauptet, dass sich jeder gegen JS verschworen hat, daher würde es ja passen als Argument für die Gegenseite :).

Ach, oder die Anwälte waren mal wieder inkompetent.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:53
@Venice2009

Ich hab Dich schon richtig verstanden ;-)

Wollte nur nochmal leise auf die Tatsache hindeuten, dass die Gutachten nie angezweifelt wurden, trotzdem aber nirgendwo auftauchen (obwohl sie m.M.n. tendenziell entlastend wirken würden).


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 14:58
@Luna2510 entlastend inwiefern? Er hat auf nicht schuldig plädiert, dann wären die Gutachten doch eher belastend gewesen?


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 15:03
@Luna2510 auf deine Frage zurückzukommen, warum ich eher von seiner Schuld als seiner Unschuld ausgehe:

- die Verweigerung seine Hand- und Fußabdrücke abzugeben. EH hatte ihre abgegeben.
- die Flucht, die genau nach der Aufforderung zu den Abdrücken erfolgte. Er wollte angeblich EH schützen, geflohen sind sie aber erst, nachdem er aufgefordert wurde seine Abdrücke abzugeben.
- seine Schuldeingeständnisse
- die Story mit dem Dealer hört sich für mich nicht überzeugend an.
- EH die ihn belastet hat.


melden

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 15:03
Ich habe mir das Video von der Kerner - Show noch mal angesehen , wie ab 12:37 Jens erzählt , sich alles in nicht mal 24 Stunden alles gedreht hatte

wie Elizabeth plötzlich soweit mit der Wahrheit herausrückte, dass sie doch noch Drogen nehmen würde,im selben Atemzug ihn überrumpelte ,mit dem Auto noch Drogen liefern zu müsse , sie sich also vor ihm noch als Drogenkurierin ausgab, während er in Washington Stellung halten und für ein Alibi sorgen sollte.

Klar gab er zu, dass dies nicht ungefährlich war, sich mit Drogendealern zu treffen,doch was blieb ihm anderes übrig ?
Mit der Alibibeschaffung der Kinokarten hatte sie sich auch gleichzeitig von ihm seiner Seite freien Zugang zur Tat verschafft und hatte Gewissheit , wo er sich aufhielt, dass er ihr auch nicht eventuell folgen könnte....!.

Auch die Tatsache war ihm, wie er erzählt bekannt, dass er Elizabeths Meinung kannte: dass sie ihre Eltern hasste und das sie ihnen den Tod wünschte .....doch dass sie in der Lage war, das sie dies selbst vollzog in dieser Weise und ihn noch dazu benutzte, das stand außerhalb seiner Vorstellungen.....

Alleine schon ihr Geständnis, dass sie doch noch Drogen konsumiere, wo sie ihn wissen lies, sie brauche keine mehr, seit sie zusammen sind, wird ihn beschäftigt haben.....

Und dann kommt E. zurück, gesteht ihm im Schock den Mord an ihren Eltern und sein eigener Schock kommt so scheibchenweise dazu....

Man bekommt den Eindruck, Elizabeth wollte sogar verhindern, dass überJens es mit ihren Eltern zu einem Versöhnungsversuch kommen könnte, dass sie über Jens erfahren könnte, dass sie noch Drogen nimmt, für sie unvorstellbar....dem sie zuvorkommen musste.....

Und nochmal meine Frage. Wem gehörte das Fahrzeug, dass Elizabeth mit einem anderen Mann einige Monate später in die Werkstatt brachte ?
War es möglicherweise ihr Komplize, auch aus einem angeshenem reichem Zuhause., die man "schützen" wollte .?


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

07.02.2015 um 15:07
@Venice2009
Nicht unbedingt, denn aus dem Urteil des EG geht (wie ich es lese) hervor, dass durchaus die Möglichkeit bestanden hätte auf Unzurechnungsfähigkeit zu plädieren.

So oder so auch was seine angeblichen "Lügengeständnisse" angeht.

Damit hätte er wenigstens eine geminderte Strafe erhalten.

Das bringt zumindest der Europäische Gerichtshof (Link zum Urteil weiter oben) an, in der Begründung ihn auszuweisen:

"C. Geisteskrankheit, geistige Störungen und eingeschränkte Schuldfähigkeit
[49.-51.] Eingeschränkte Handlungsfähigkeit ist als Verteidigungsvorbrin-
gen in Virginia nicht anerkannt (Stamper v. Commonwealth, 228 Va. 707,
324 S.E.2d 682 (1985)). Geisteskrankheit führt nach dem einschlägigen Recht
jedoch zu einem absoluten Strafausschließungsgrund, insbesondere dort, wo
krankhafte Geisteszustände die Willensbetätigung beeinflussen oder ein-
schränken (irresistible impulse, vgl. Thompson v. Commonwealth, 193 Va 704, 70 S.E.2d 284 (1952) und Godley v. Commonwealth, 2 Virginia Court of
Appeals Reports (Va. App.) 249 (1986)). Der geistige Zustand des Angeklag-
ten ist ein Milderungsgrund bei der Strafzumessung und ermöglicht die Ver-
hängung lebenslanger Freiheitsstrafe statt der Todesstrafe. Hier spielen auch
geistige oder emotionale Störungen oder die Einsichtsfähigkeit eine Rolle
(Section 19.2-264.4 B Virginia Code)"

Das heißt im Umkehrschluß, dass eine Anzweifelung des psychiatrischen Gutachtens unter Umständen dazu geführt hätte, dass die Todesstrafe NICHT ausgesetzt wird.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden