Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

17.720 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, Briefe + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 10:05
@muscaria
er hat die Tat leider oder Gsd. wie man es sehen mag, im falschen Land begangen. Auch wenn er hier bereits auf freiem Fuss wäre, sieht es in Amerika anders. Da hat man keinen Einfluss darauf.

Ich glaube auch, dass er sich abgrundtief darüber ärgert, in diese Sache reingeraten zu sein. Denn ohne EH wäre er sicherlich nicht zum Mörder geworden. Ich glaube schon, dass sie die treibende Kraft gewesen ist.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 11:17
Hier noch eine interessante Reihe zu dem Thema auf englisch http://wvtf.org/post/jens-soering-back-spotlight


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 12:46
@muscaria - guter Post.

Was ich ja auffällig finde ist, dass er zwar hervorragend Englisch spricht (mit völlig elaboriertem Vokabular), aber immer noch einen deutlichen deutschen Akzent hat.

Ich habe mich gefragt, ob er eigentlich je in Deutschland gelebt hat? In Bankok geboren, in der High School schon in Virginia. Klar möchte er aus taktischen Gründen nach Deutschland und klar hat Muscaria Recht damit, dass er nun genug seiner Strafe verbüßt hat.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 13:39
@Venice2009 - Richtig bescheuert war eben das Geständnis und die Flucht (die ja wie ein Geständnis ist).

Wenn es wirklich so war, dass nur einer am Tatort gewesen ist, war die Flucht doppelt bescheuert, da sich nach den ganzen Monaten niemand mehr im Kino, im Hotel oder so daran erinnert, wer wann wo war.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 13:55
@missmary soweit ich weiß, ist er in Thailand geboren und hat nur sehr wenige Jahre in Deutschland gelebt. Der Akzent ist mir auch aufgefallen. Außerdem spricht er, nach all der langen Zeit in Amerika, wo er wahrscheinlich selten dazu kam, sich auf deutsch zu unterhalten, dieses sehr gut. Bei den meisten Deutschen, die nach Amerika ausgewandert sind, hört man immer diesen amerikanischen Slang, was bei ihm gar nicht der Fall ist.

Was für die Ein-Täter-Theorie spricht, sofern die Angaben richtig sind, ist, dass der Tisch bei den Haysoms nur für 3 Personen gedeckt war.
Außer der zweite Täter hat das Angebot etwas zu Trinken oder Essen ausgeschlagen, was auch eine Möglichkeit wäre.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 14:17
Zu bedenken: J.S. hat deutsche Eltern. Diese sprechen die gepflegte, gebildete Hochsprache Deutsch!!! In gebildeter Familienatmosphäre hat er bis zum Haftantritt Deutsch, zumindest bis 18 Jahre, gesprochen. Englisch spricht er ebenso lupenrein, ohne amerikanischem Akzent. Er lehnt doch alles Amerikanische ab, haben wir in einem seiner Interviews gehört!

Gebildete Menschen sprechen eben akzentfrei. In entspr. Kreisen, Schichten, zeigt sich in der Sprache deutlich wo frau/man(n) her kommt. In der Arroganz und Haltung von J.S. kann er nur so sprechen, wie er spricht: Akzentfreies Hochdeutsch der br. Oberschicht!!!!!


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 14:17
@Venice2009 - Ja. Oder sie haben ein Set gespült, um Verwirrung zu stiften. Am Tatort wurde
viel überlegt und auch verwischt.

Das Problem war ja erst hinterher, dass sie die Nerven verloren haben und geflüchtet sind. Und, dass sie (erwartungsgemäß) gegeneinander ausgesagt haben.

Die hatten ja so viel Zeit, das alles minuziös durchzukauen und Söring ist ja strukturiert ... die hätten sich das perfekte Alibi besorgen können - gegenseitig. Dann wären beide freigekommen. Das muss ihn ärgern ohne Ende.

Gerade ist er auch in einer doofen Situation: Diese "unschuldig im Gefängnis" kauft ihm ja nur eine kleine Fanbase ab. Dazu hat die Story auch zu viele Ecken und Kanten. Und er kommt einfach sehr narzistisch, kalt (und auch unsympathisch) herüber. Vermutlich ist er einfach so. Er muss die Geschichte aber aufrecht erhalten, in der Hoffnung, dass die Fanbase es schafft, politischen Druck aufzubauen.

In den USA kommt die Haysom Version (mit Reue und Emotion) eben viel besser an. Ich glaube nicht, dass er in den USA viele Sympathisanten hat. Da wäre es weitaus besser, er würde gestehen und bereuen. Geht aber wegen der deutschen Fanbase nicht.

Ich fürchte, egal, was er macht, er wird noch sehr, sehr lange im Gefängnis sitzen.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 14:21
@Dill - ich stimme dir im Bezug auf das Deutsche zu.

Ich finde aber, sein Englisch ist keinenfalls "lupenrein". Er hat einen deutlichen amerikanischen Akzent im Englischen - nur keinen kompletten, man hört das Deutsch ebenfalls deutlich heraus. Aber definitiv - da ist ein amerikanischer Akzent drin. Kein Südstaatenakzent (was man nach der Zeit in Virginia vermuten könnte), sondern "Standard American".

Habe ja bisher nur die ersten 30 Minuten des Interviews gesehen und finde es witzig, dass er z.B. das Wort "England" mit British Accent ausspricht.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 14:37
@missmary
Wir wollen uns nicht streiten: hin oder her!
J.S. spricht gepflegt und gebildet seine Muttersprache Deutsch! Akzentfrei - bisschen rheinisch!
Ebenso gepflegt und gebildet spricht er Englisch, so wie er es in gebildeten, Englisch-sprechenden pädagisch. Einrichtungen von klein auf gelernt hat.
Meine zweite Heimat ist U.K. Mein familiäres Umfeld spricht akzentfrei Englisch mit schottischen Einschlag. Das bemerken selbst nur Sprachwissenschaftler an der Uni!!als Beispiel.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 18:39
Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass er insgesamt 3,5 Jahre in Deutschland war, also auf seiner Seite ist das zu lesen. Ich find es auf die Schnelle aber nicht.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 19:08
@Dill ;-)

@obskur - ob er wohl echt so "heimatverbunden" ist? Kommt auch auf die Prägung der Eltern an. Auf die USA wird er -falls er je freikommt- keine Lust mehr haben.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 19:12
Ich glaube es irgendwie nicht, ich denk das bezieht sich eher auf die besseren Haftbedingungen generell in Deutschland und die Haftzeit, die wäre bei uns sicherlich schon vorbei. Wobei ich mir da auch nicht so ganz sicher bin, Doppelmörder auf so grausame Art könnten bei uns auch zu besondere Schwere der Schuld führen und obendrein zeigt er keine Reue, also auch hier könnte sich die Haftzeit weitaus länger gestalten, als er sicherlich glaubt.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 19:32
Zum Tatzeitpunkt war J,S. 18 Jahre alt.
Hier kommt in aller Regel das Jugendstrafrecht zur Anwendung. Das JGG hat völlig andere Maßnahmen zum Inhalt und zwar den Erziehungsgedanken und nicht Strafe. Außerdem die Haftdauer ist gravierend kürzer und der Urteilsspruch wird so sein, dass er noch ein Leben in Freiheit haben kann.

Natürlich könnte auch ein deutsches Gericht auf Erwachsenenstrafrecht ( StGB ) erkennen. Aber auch in diesem Falle kann trotz evtl. angeordneter Führungsaufsicht oder Sicherheitsverwahrung noch ein Leben in Freiheit vorhanden sein.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 19:34
@Dill
Du hast natürlich recht, ich hab die Jugendstrafe nicht bedacht.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 19:54
@obskur
Unbenommen steht immer die Schwere der Schuld im Vordergrund, ob Erwachsenen- oder Jugendstrafrecht erkannt wird!

@all
Nur ich gebe zu bedenken, dass J.S. für die gleiche Tat nicht noch einmal in der BRD der Prozess gemacht werden kann.

In Deutschland ist er ein freier Mann!!!

Er ist nach US-Recht rechtskräftig verurteilt und Tatsache ist, dass Virginia ihn nicht in die komplette Freiheit entlassen will!!

Weshalb soll er diese Bevorzugung genießen ? Nur weil er deutscher Staatsbürger ist ?

Die Arroganz überbietet nicht die US-Gerichtsbarkeit.

J.S. versucht alle Privilegien ( Diplomatische Stellung oder Staatsbürgerschaft ) für sich in Anspruch zu nehmen, die für alle Mithäftlinge nicht in Frage kommen.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 20:01
@all

J.S. kämpft für seine Freiheit in Deutschland und nicht für Hafterleichterung!

IST DAS SO VERSTANDEN ?? FREIHEIT IN DEUTSCHLAND !!!!!!!


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 20:23
@Dill man kann es ihm nicht übelnehmen. Sicherlich ist es Ungerecht, im Vergleich zu den anderen Mithäftlingen, aber er ist Deutscher und hat die Möglichkeit der Auslieferung, die ein amerikanischer Häftling nicht hat.


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 20:23
Ich weiß nicht was genau mit ihm hier passieren würde, er selber, so meine ich, sagt er würde hier erstmal auch ins Gefängnis müssen und es würde geprüft, ob er frei gelassen werden kann. Was sicherlich dann auch schnell geschehen würde.

In einem Bericht hab ich ihn sagen hören, dass er ja nur noch im Gefängnis ist , weil die für ihn jedes Jahr 23 000 Dollar bekämen, wie für jeden Gefangenen und er deshalb auch niemals entlassen wird, natürlich ist er nicht dort, weil er verurteilt wurde und ein Doppelmord begangen hat ;-)


melden

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 20:44
Hier habe ich noch was dazu gefunden...
Am 12. Januar 2010, vier Tage, bevor seine Amtszeit endete, sandte Gouverneur Timothy M. Kaine einen Brief an den Generalstaatsanwalt (United States Attorney General) Eric Holder, in dem er um die Haftüberstellung von Jens Söring nach Deutschland bat. Söring würde in Deutschland noch zwei Jahre in einem Gefängnis verbringen müssen, bevor er ggf. auf Bewährung freikäme − nach dann 26 Jahren hinter Gittern. Deutschland hatte zuvor eine entsprechende Zusicherung abgegeben.
Wikipedia: Jens_Söring#M.C3.B6gliche_Haft.C3.BCberstellung_nach_Deutschland


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

08.02.2015 um 20:48
@@obskur
Hier geht es nicht darum, was uns J.S. im Interview sagt. Er ist raffiniert und intelligent, besessen von dem, was er sagt. Es ist schlichtweg Quatsch, wenn er sagt, das Gefängnis erhält für ihn 23.000$ ! Woher ? Das Gefängnis hat durch ihn Gewinn ? Auch Quatsch ! J.S. Sitzt nicht ein zum Nulltarif. Seine Unterbringung kostet der Justiz mehr als 23.000$ im Jahr!


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden