Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.217 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 11:55
@Venice2009
Mhm. Willst Du sagen, dass Harding erfunden habe, was er alles angibt, unternommen zu haben?
"Ich habe mehr als 200 Stunden damit verbracht, dies
en Fall nachzuprüfen. Ich habe die
Gerichtsprotokolle, die Laborberichte, Herrn Soerin
gs Antrag auf Begnadigung und dessen
Anlagen, die
Habeas
Einspruchs Akte, die komplette DFS Akte und Bücher,
die über den Fall
geschrieben wurden, gelesen." ( S. 3f des oben eingestellten Brifs von Harding an McAuliff)Im Übrigen: Wir wissen nicht, warum er EH nicht interviewt hat. Es ist immerhin denkbar, dass sie selbst eine Befragung abgelehnt hat.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 12:04
Zitat von yasumiyasumi schrieb:    Ligala schrieb:
   Er gibt an, dass das gemeinsame Tagebuch erst etwa einen Monat nach der Flucht aus den USA von ihnen begonnen wurde.

Na gut, wenn das nachträglich erstellte, fingierte Tagebucheinträge sind, dann sind sie vermutlich sowieso wertlos. Ermittler Gardner geht davon aus, dass der fragliche Eintrag vom 12.10. stammt.
Yasumi, ich vermute, Du hast mich hier falsch verstanden. Mein Hinweis auf das gemeinsame Tagebuch bezog sich auf die Erwähnung der "Laser- Operation", auf den "IRA-Mann" mit Beziehung zu Passfälschern und auf die "Zwangsprostuierten" im Hotel.
Das schließt aber keineswegs aus, dass diese Notizen, die Du eingestellt hast, am 12. 8. entstanden sind. Elizabeth hat ja immer Tagebuch geführt, wie sie selbst sagt.


melden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 12:13
@yasumi

Ich zitiere mich mal selber (Beitrag 14.07. 19.30)
Zitat von ligalaligala schrieb:Noch einmal zu diesem Fund von @yasumi und zu den Personen evtl. Möglichkeiten:
Davon, dass E Elizabeth ist, gehe ich aus.
Bei Chris scheint es sich um Elisabeth' Mitbewohnerin und Freundin Christine Kim zu handeln. David ( ?) ist offen, evtl. der Freund der Christine?
Richard heißt einer der Brüder von Elisabeth. Dass Söring sich mit ihm am Flughafen getroffen hat, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Aber der Satz heißt ja: Jens ruft an ( von Newark), um mich einzuladen, ihn und Richard in (Washington?) D.C. zu treffen.
Was denkst Du zu den Personen? Und ist es denkbar, dass Liz das nur schrieb, um einen Vorwand zu haben, selbst abzuhauen?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 12:18
Zitat von ligalaligala schrieb:Und ist es denkbar, dass Liz das nur schrieb, um einen Vorwand zu haben, selbst abzuhauen?
Wie meinst du das?
Zu den Personen: Chris dürfte die Mitbewohnerin sein, würde auch zum Kochen passen. Die anderen Personen? Vermutlich Kommilitonen, Bekannte?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 12:28
Sie hat laut JS Buch ihren Freunden gesagt, dass Jens sie wiederholt zu einem WE nach Washington eingeladen hat.
Ausserdem Freitags ihre Konten geplündert. Was die Angabe ihres Bruders sollte finde ich interessant aber
überhaupt nicht nachvollziehbar.


melden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 12:40
Zitat von yasumiyasumi schrieb:Wie meinst du das?
@Bluelle
Bluelle hat es gerade schon geschrieben.Wörtlich schreibt er dazu ( Zweimal lebenslänglich S.212): "Mein Anruf war Liz' Entschuldigung, die Universtät zu verlassen. Sie erzählte ihren Mitbewohnerinnen, ich hätte sie wieder eingeladen, ein gemeinsames Wochende in Washington zu verbringen."
Ob das nun tatsächlich so war, wissen wir natürlich nicht.
@Bluelle
Ich kann den "Richard" auch nicht einordnen. Eventuell sollte das Teil des Vorwands sein? Nach dem Motto: Hör mal Chris: Ich fahre morgen nach Washington DC, um Jens und Richard, der gerade auch da ist, zu treffen?
Ich gebe aber zu: Ist übel spekulativ!


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 12:56
@ligala
warum aber wurden nicht beide befragt? EH hätte auch die Möglichkeit ihre Sichtweise zu schildern bekommen sollen. So hat er lediglich das übernommen, was JS geäußert hat. Ich halte das für keine objektive Recherche.
Zitat von ligalaligala schrieb:Es ist immerhin denkbar, dass sie selbst eine Befragung abgelehnt hat.
Das hätte man erwähnen müssen, dass EH sich weigerte o. ä. Hat er aber nicht. So hat es einen bitteren Nachgeschmack.

Meistens war es doch so gewesen, dass EH überhaupt nicht mit einbezogen wurde. Egal ob bei diversen Zeitungsartikeln o.ä. Wäre ja nicht das erste Mal gewesen.

Der einzige Journalist der sich die Mühe machte war der vom New Yorker. Den Hassbrief von JS wirst du sicherlich gelesen haben?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 13:08
@ligala
Ach so. Du meinst, dass der Eintrag zu diesem Anruf erfolgte, um die Legende aufrecht zu erhalten, sie würde ein Wochenende in Washington verbringen? Oder dass Söring anrief, um dieser Tarngeschichte Glaubwürdigkeit zu verleihen? Bräuchte es dazu diesen Eintrag? Ein "fingiertes" Telefonat? Hm.


melden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 13:23
@Venice2009
Das ist Deine Meinung. Ich bleibe bei meiner und halte eine Ablehnung von Elizabeth durchaus für möglich.
@yasumi
Tja, wie geschrieben: Ich bin mir da auch nicht sicher, was davon zu halten ist.
Zitat von ligalaligala schrieb:Ob das nun tatsächlich so war, wissen wir natürlich nicht.
Allerdings gehe ich davon aus, dass sowohl E. Haysom als auch J. Söring ein mehr als großes Interesse daran hatten, dass die Polizei nichts mitbekam von der Flucht.


melden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 13:25
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Den Hassbrief von JS wirst du sicherlich gelesen haben?
Nö, ist mir im Moment nicht präsent. Gibt es den noch irgendwo?


melden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 13:33
@ligala
naja, dann ist deine Sichtweise aber auch subjektiv. Denn an anderer Stelle hast du auch um Quellenangaben gebeten. Allerdings betraf es da JS.

Der Brief wird wahrscheinlich auf seiner HP verlinkt gewesen sein. Ansonsten wurde er hier im Thread verlinkt.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 13:50
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:naja, dann ist deine Sichtweise aber auch subjektiv. Denn an anderer Stelle hast du auch um Quellenangaben gebeten. Allerdings betraf es da JS.
Bitte? Ich habe dich doch ehrlicher Weise um den Link gebeten, weil mir der Brief nicht präsent war. Aber dank Google war es kein Probem, ich nehme an, du meinst diesen?
http://q.b5z.net/i/u/7000525/f/NY/Jens__letter_to_David_Remnick_-_The_New_Yorker_DE.pdf

Ich kannte ihn, wusste allerdings dass Du diesen meintest. Das liegt wahrscheinlich daran, dass er mir nicht als Hassbrief erscheint. Es ist eine Erwiderung von jemanden, über den ein langer Artikel verfasst wurde. Das ist das gute Recht eines jeden, seine eigene Sicht der Dinge darzustellen.
Der Brief, mag kleinlich, ja "korinthenkackerisch" sein, hasserfüllt? Das sehe ich nicht so. Im Übrigen: Ich hege keine große Sympathie für Jens Söring, ich glaube, das sagte ich schon mal. Das spielt aber für mich keine Rolle, mir geht es darum, möglichst genau herauszufinden, was dort eigentlich passiert ist 1985 in Virginia.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 14:12
Berichtigung: ...wusste allerdings nicht, dass du diesen meintest.


melden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 14:13
@ligala
soweit ich das noch in Erinnerung habe, hat er sehr stark gegen den Journalisten gewettert. Aber man kann alles relativeren!

Es ist nicht so, dass für mich von Anfang an fest stand, dass er schuldig ist. Seit 30 Jahren nun schafft er es nicht, den kleinsten Beweis dafür vorzulegen.

Ich geriet tatsächlich mal kurz ins Wanken, bei der "neuen" DNA Geschichte. Trotzdem blieb ich mißtrauisch und dachte mir schon, dass da irgendwas kommen wird. Was letztendlich genauso war. Die "neuen" Erkenntnisse waren keine neuen, man versuchte einfach nur, durch Trickserei neue Aufmerksamkeit zu erregen. Die Erkenntnisse lagen bereits schon seit 2009 vor, wurden aber angeblich übersehen. Das ist natürlich sehr glaubhaft!


melden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 14:14
Zitat von ligalaligala schrieb:Bitte? Ich habe dich doch ehrlicher Weise um den Link gebeten, weil mir der Brief nicht präsent war. Aber dank Google war es kein Probem, ich nehme an, du meinst diesen?
http://q.b5z.net/i/u/7000525/f/NY/Jens__letter_to_David_Remnick_-_The_New_Yorker_DE.pdf
Ich habe den Brief gerade eben gelesen. Aber wieso ist das ein Hassbrief?


melden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 14:27
@Mr.Crime68
Danke. Ich hatte schon den Verdacht, an Wahrnehmungsstörungen zu leiden ;-) Der Brief ist doch im üblichen Ton von Entgegnungen formuliert, auch wenn der Autor für meinen Gechmack ein wenig zu sehr das Chalet traktiert... :-)


melden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 15:04
Der Brief an David Remnick ist ein ganz normaler Kommentar und hat mit einem Hassbrief oder
überhaupt mit Hass absolut nichts zu tun.
Ganz normale Entgegnungen.


melden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 15:18
So unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein. Ich halte den Brief, wie auch den an Heusgen, ebenfalls für ein Pamphlet.


melden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 15:37
Ich halte ihn für einen typischen Söring-Schrieb. Besserwisserisch und klugsche*erisch. Aber als Hassbrief würde ich das ebenfalls nicht sehen. Dass er all das darstellen möchte, was ihn vermeintlich entlastet, ist ja nachvollziehbar. Er ist es halt eher gewohnt, dass Zeitungsberichterstattung aus seinem Umfeld und zu seinen Gunsten erfolgt. Da macht es dann nichts, wenn Elizabeth nicht zu Wort kommt... Wobei ich kein Fan von ihr bin, um das gleich zu sagen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

15.07.2017 um 17:55
Wobei EH, die sein müsste, die sauer auf Heller ist. Immerhin hat Heller, durch die Blume geschrieben, das sie mit ihm am Tatort war:
Yet some aspects of the murders were still unexplained. If Soering had killed the Haysoms alone, who had made the tennis-shoe print in blood, a mark smaller than Soering’s foot?

I asked Haysom about the tennis-shoe print in blood, too small for Soering’s foot. She said that it was a mystery to her, but that her mother—unlike her—had dainty feet: “I believe my mother walked in her own blood.” (Nancy Haysom was not wearing tennis shoes.)
http://www.newyorker.com/magazine/2015/11/09/blood-ties


melden