Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Jens Söring

19.891 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, 1985, Schuldig + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

27.09.2018 um 17:40
@kelten-maisie
Updike hatte volleres Haar. Hier auf dem Bild ist vorne Updike zu sehen und hinten links und rechts von Söring die Herren, die ich für Cleveland und Neaton halte.

https://www.google.de/search?rlz=1C1FLDB_enDE727DE727&biw=1668&bih=921&tbm=isch&sa=1&ei=TfisW9KqI8mVsgHJjL-oCw&q=Updike+...

Schnauzbärte waren zu dieser Zeit sehr populär. Aber ich lasse mich auch gerne belehren, falls ich falsch liege.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

27.09.2018 um 17:44
Nun gut, darüber kann man sich streiten. Für mich bleiben leider nach wie vor Zweifel. Leider.
Danke für Eure Mühe.


melden

Der Fall Jens Söring

27.09.2018 um 17:48
@kelten-maisie
Ja, genau es ist updike 😂
Sorry bin unterwegs und habe nicht so wirklich geschaut.


melden

Der Fall Jens Söring

27.09.2018 um 17:56
Venice2009 schrieb:Ja, genau es ist updike 😂
Sorry bin unterwegs und habe nicht so wirklich geschaut.
Kann passieren. Danke für das Verwirrspiel, bin so schlau wie zuvor und meine Zweifel und Überlegungen
bleiben, aber in dem Fall ist ja sowieso alles voller Ungereimtheiten. Da machte eine mehr auch nichts
mehr aus. Bin weg.


melden

Der Fall Jens Söring

27.09.2018 um 23:27
kelten-maisie schrieb:Was mich aber schon wirklich lange immer wieder stutzig macht ist, dass die Person direkt neben JS im Gerichtsprozess, JS ähnlich sieht – besonders die Kinnpartie sticht da hervor. Das muss jetzt natürlich nichts heißen, aber ich komme nicht von dem Gedanken weg, dass das der „wirkliche“ Vater von JS ist, anstatt dem „Vater“, der immer in den hinteren Reihen saß. Auch das Alter dieses Mannes kann passen, JS war ja noch sehr jung.

Normal ist ja, dass der Haupt-Anwalt neben dem Angeklagten sitzt. Warum sitzt dann Neaton nicht neben JS, sondern immer weiter weg? Und warum hört man während dem Prozess nichts von dem Mann neben JS? Zumindest nicht im Film. Lt. dem Bild von der Homepage von JS soll dass Bill Cleveland sein. In google konnte ich aber kein Bild mit diesem Namen finden, das dem Mann neben JS gleicht und ihn als Anwalt ausweist. Was jetzt auch nicht zwingend was heißen
muss, es nährt aber meine Zweifel.

Jetzt habe ich mir gedacht, dass die beteiligte Familie von JS zu deren Schutz in der Öffentlichkeit vielleicht durch Personen ersetzt wurde, die die Positionen der Familie einnehmen sollten. Immerhin ist, oder besser war, der Vater von JS Deutscher im diplomatischen Außendienst. Und damit eine Person des öffentlichen und politischen Interesses.

So meine Überlegung, dass der Mann in den hinteren Reihen den echten Vater ersetzen soll, während der echte Vater neben JS sitzt, aber als zusätzlicher Anwalt Bill Cleveland ausgegeben wurde – zu dessen Namen UND Bild ich in google nichts passendes finden konnte. Vielleicht ist mir da auch in google ein Suchfehler unterlaufen, wo mir evtl. einer helfen könnte.
:ask: Jens Vater Klaus Söring hat doch im Zeugenstand vor Gericht ausgesagt, wie man im Film bei etwa 01:39 sehen kann.

Das sind Jens Söring und sein 2. Anwalt William (Bill) Cleveland:

38c2a4f6327c JensSoeringBillCleveland

https://news.google.com/newspapers?nid=1298&dat=19900623&id=MfxNAAAAIBAJ&sjid=kIsDAAAAIBAJ&pg=6691,4393155

Das dagegen Jens 1. Anwalt Richard Neaton links und Staatsanwalt James Updike rechts:


563ccf865a509.image


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 11:30
Hallo @Sector7,

ja, das ist mir auch alles bekannt. Trotzdem könnte es sein, dass eine Ersatz-Person anstelle von Klaus Söring im Zeugenstand ausgesagt hat. Was und wie er ausgesagt wurde vorher genau von den Beteiligten festgelegt, denn diese Ersatz-Person sollte KS ja nur ersetzen, damit dieser nicht persönlich vor Gericht erscheinen musste – denn in dem Fall hätte man ihn in der Gesellschaft viel schneller erkannt und evtl. kompromittiert. So konnte er auch seine restl.
Familie schützen.

Das dies von der Justiz und dem Konsulat in dem Fall der Person KS stillschweigend genehmigt wurde um eben diesen und seine Familie zu schützen, halte ich durchaus für denkbar – auch angesichts der besonderen Deals, die offensichtlich beschlossen waren, kommt mir das auch nicht ungeheuerlicher vor als alles andere rund um den Prozess. Justiz und Konsulat können da auch zusammengewirkt haben. Ich an seiner Stelle hätte es auch so versucht.

Jetzt kannst du natürlich sagen das klingt wie eine Verschwörung. Das darf man vor Gericht nicht, ist generell nicht erlaubt, ist gegen das Gesetz, hätte der Richter verhindern müssen usw., usw.
Ich halte es aber trotz dieser Argumente für möglich in dem Fall und war eine gute Versteck-Möglichkeit für den Vater von JS unter Angabe einer falschen Identität doch anwesend zu sein, da er verständlicher Weise wissen wollte was alles passiert um vielleicht im Hintergrund wie auch immer eingreifen zu können oder Einfluss zu nehmen auf seinen Sohn. Immerhin hat er den Anwalt Richard A. Neaton angeheuert und bezahlt. So hatte er die Möglichkeit dazu dabei zu
sein und ich vermute weiter JS hat das (natürlich) ebenfalls gewusst und mitgetragen – es war ja auch in seinem Interesse, bzw. der Vater hat das so gewünscht. Und so hat man Bill (William) Cleveland als 2. Anwalt angegeben
und JS hat ihn später in seinem Buch auch erwähnt. Die Täuschung war perfekt. Wenn es eine Täuschung war. Ist nur eine Idee von mir. Nicht mehr.

Es ist mir klar, dass man diese Idee als (sehr) weit hergeholt oder an den Haaren herbei gezogen betrachten kann – ABER ich halte es wie gesagt durchaus für möglich. Es darf mir erlaubt sein im Rahmen dieser Diskussion als MEINE Betrachtungsweise, die auch mal anders als meine übliche ist. An dem Fall selbst ändern es freilich nichts im nachhinein und niemand ist aufgefordert sich meiner Idee anzuschließen, aber mal am Rand ansprechen, das wollte ich. Daher bitte ich um Nachsicht. Solche Ideen sind nicht standard bei mir, daher habe ich lange gezögert damit, das zu schreiben. Ich fand es sollte in diesem langen Strang dazu gehören dürfen.

Es kann natürlich auch anders gewesen sein und alle Personen vor Gericht waren/sind real. Diskussionen sind dafür da auch andere Betrachtungsweisen und Ideen zuzulassen. Darauf berufe und beziehe ich mich.

Es muss auch nicht weiter darüber geschrieben werden, was ich hier vortrage, Beweise sind sowieso nicht möglich, wie übrigens in weiten Teilen des ganzen Falles nicht.


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 11:38
Sector7 schrieb:Das sind Jens Söring und sein 2. Anwalt William (Bill) Cleveland:

38c2a4f6327c JensSoeringBillCleveland

https://news.google.com/newspapers?nid=1298&dat=19900623&id=MfxNAAAAIBAJ&sjid=kIsDAAAAIBAJ&pg=6691,4393155
auch das mit dem Zeitungsbericht kann im Rahmen der Absprache sein.
Überzeugt mich demnach nicht wirklich.


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 11:55
@kelten-maisie
In Virginia kann man nur einen Prozess führen, wenn der Anwalt sich mit dem dortigen Recht auskennt. RN kam aber nicht aus Virginia und hatte somit auch keine Erfahrung mit dem dortigen geltenden Recht daher also noch der zusätzliche Anwalt. Wie hätte das also der Vater sein können?


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 12:11
Venice2009 schrieb:In Virginia kann man nur einen Prozess führen, wenn der Anwalt sich mit dem dortigen Recht auskennt.
Ist das in USA zwingend, dass der Anwalt aus dem selben Bundesland kommen MUSS wo auch der Gerichtsstand ist?
Wenn nicht, hätte es sein KÖNNEN was ich schrieb.

Wenn es nicht zwingend ist, hätte und hat Neaton sich sicher auch mit den dortigen Rechten zu Anfang des Prozesses
schlau machen können. Wovon ich ausgehen würde.

Wenn du mir zeigen kannst, dass Neaton hätte zwingend für den Prozess aus Virginia hätte kommen müssen, wäre
das eine andere Sache. Ansonsten würde ich für einen Anwalt annehmen, dass er sich mit den dortigen Rechten
vertraut machen kann und muss - wenn er seinen Mandanten ordentlich vertreten will.


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 12:23
Ich war – und bin es auch nach wie vor – stets der Ansicht, dass JS mit seinem Vater KS (der aus den hinteren Reihen) und auch seinem Bruder KS (ihn sah man öfter neben seinem Vater sitzen) eine sehr bestimmte Ähnlichkeit hat. Alle haben, wie man bei uns so schön sagt, dieselbe „Fresse”. Weswegen ich die obigen Ausführungen doch für ziemlich weit hergeholt halte.


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 12:27
@kelten-maisie
Ob das so in den ganzen USA so ist, weiß ich nicht. In Virginia ist es so.


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 12:29
Paulsen schrieb:Weswegen ich die obigen Ausführungen doch für ziemlich weit hergeholt halte.
es ist möglich, ich sage ja es könnte sein. Mehr war das nicht. Möchte mich auch nicht weiter dazu äußern.
Will mich auch nicht in weiteren Ähnlichkeits-Spekulationen ergehen.
Venice2009 schrieb:In Virginia ist es so.
ist es in Virginia zwingend das der Anwalt für einen Strafprozess auch aus Virginia kommt/stammt?


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 12:30
[sist es in Virginia zwingend das der Anwalt für einen Strafprozess auch aus Virginia kommt/stammt?
[/s]

Ja, das ist es. Weil das Recht dort etwas komplexer ist. Einer zumindest muss sich mit dem dortigen geltenden Recht auskennen.


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 12:32
Venice2009 schrieb:Ja, das ist es
kannst du mir dafür geeignete Links oder ähnlich brauchbares geben? Dann gebe ich erstmal Ruhe.


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 13:00
@kelten-maisie
Das steht hier alles im Thread. Wenn ich heute Abend Zeit habe und du es nicht gefunden hast, dann schaue ich mal.


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 13:07
@Venice2009

für mich ist das Thema aber jetzt gegessen. Egal jetzt ob zwingend aus Virginia oder nicht. Es ändert am Fall nichts
und es geht ja hier um den Fall und nicht um solche Nebensachen.

Es wäre für mich aber trotzdem interessant wenn du Links oder dbzgl. Infos hättest.

Habe selber schon danach gesucht. Bin aber leider noch nicht richtig fündig geworden.
Venice2009 schrieb:Wenn ich heute Abend Zeit habe und du es nicht gefunden hast, dann schaue ich mal.
das ist nett von dir. Danke. Bin gespannt was du findest.


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 14:32
kelten-maisie schrieb:An dem Fall selbst ändern es freilich nichts im nachhinein und niemand ist aufgefordert sich meiner Idee anzuschließen, aber mal am Rand ansprechen, das wollte ich. Daher bitte ich um Nachsicht. Solche Ideen sind nicht standard bei mir, daher habe ich lange gezögert damit, das zu schreiben. Ich fand es sollte in diesem langen Strang dazu gehören dürfen.
Ich schließe mich deiner "Idee" nicht an, das macht aber nichts.

Jens 2. Anwalt Cleaveland hat auch im Berufungsverfahren (Zweifel an der Kompetenz von Neaton) eine Rolle in Form der Feststellung gespielt, dass Jens mit Cleaveland mindestens einen kompetenten und lokalen Anwalt an der Seite hatte.

"... lead trial counsel [Neaton] did not perform below an objective standard of reasonableness, but also because Soering was not prejudiced, since local co-counsel [Cleaveland] was of sound mind and represented Soering competently."

https://soeringguiltyascharged.files.wordpress.com/2018/03/unpublished-decision-of-the-u-s-court-of-appeals-soering-v-de...

Wenn du da noch recherchieren willst, das ist meiner Ansicht nach Jens 2. Prozessanwalt William Harrison "Bill" Cleaveland: (dann wäre er heute auch Richter, wie Updike)

Wikipedia: William_Cleaveland

https://images.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fbloximages.newyork1.vip.townnews.com%2Froanoke.com%2Fcontent%2Ftncm...

Genauer Name "William H. Cleaveland" von hier: https://killingforlove.com/fileadmin/user_upload/News_Archiv_PDF/ThePromiseMovie_NewsArchive_TheNewsDailyAdvance_6Februa...


melden

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 17:11
@Sector7

danke für deine Mühe. Das war ja einiges. Ja, niemand braucht sich meiner „Idee“ anzuschließen.
Es kam allein von mir und es gibt keine Beweise.

Merkwürdig ist das der Anwalt den du gefunden hast mit Nachnamen Cleaveland heißt und nicht Cleveland wie von Jens in seinem Buch angegeben und wie es auf seiner Homepage gefunden werden kann. Ähnlichkeit ist vorhanden und das Alter kann auch passen.

Da frage ich mich, wie dieser Fehler mit dem Nachnamen entstehen konnte, der sich über den Gerichtsprozess, den Free Lance-Star vom 23.06.1990 bis zur Homepage von JS erstreckt und nie gefunden wurde. JS und selbst Hr. Cleaveland scheinen sich nicht beschwert zu haben, sonst wäre der Fehler längst bereinigt, in den Medien, wo er bereinigt
werden kann. Auch andere Beteiligte haben sich nicht beschwert und den Namen richtig stellen lassen. Wie kann man sich das erklären?

Hat sich da vielleicht ein Druckfehler oder Schreibfehler eingeschlichen, der nie aufgefallen ist und daher bis heute besteht? Da wo Menschen arbeiten entstehen Fehler und von Cleveland auf Cleaveland ist es nur eine winzige Auffälligkeit, nur ein zusätzlicher Buchstabe "a", der nicht mal dem Besitzer des Namens auffiel.

Also es ist immer noch fragwürdig. Aber nochmals danke für deine Mühe, das hätte ich so einfach und schnell nicht gefunden. Es erklärt leider nicht meine Frage komplett wegen dem Nach-Namen aber es hilft.

Dir ist ja selber nicht ganz klar. Du schreibst ja er sei es nach deiner Ansicht:
Sector7 schrieb:Wenn du da noch recherchieren willst, das ist meiner Ansicht nach Jens 2. Prozessanwalt William Harrison "Bill" Cleaveland: (dann wäre er heute auch Richter, wie Updike)
Möglicherweise haben wir hier den Fehler als einzige aufgedeckt.


melden
mr_majestic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Jens Söring

28.09.2018 um 18:00
....also wenn "X" Mystery ist....dann ist das hier auf den letzten 2 Seiten mehr oder weniger was für die Verschwörungsecke...
Mit ausreichend Langeweile und Phantasie kann man sich sicherlich damit beschäftigen...aber Fans dafür finden wird wohl eher schwierig.

Vielleicht war die Oma von EH ja Margret Thatcher...

Was ich spannender finde ist wie in den USA grade mit Polygraphentests um sich geschmissen wird um Aussagen zu stützen.
Je nach dem wie die Interessen der anderen Seite sind, geht der Daumen rauf oder runter was die Aussagekraft angeht.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

29.09.2018 um 01:12
kelten-maisie schrieb: Cleaveland heißt und nicht Cleveland wie von Jens in seinem Buch angegeben und wie es auf seiner Homepage gefunden werden kann. Ähnlichkeit ist vorhanden und das Alter kann auch passen. Möglicherweise haben wir hier den Fehler als einzige aufgedeckt.
Ich meine Ok, aber ist das alles so wichtig ? Oder habe ich was mißverstanden ?

Wäre schön wenn man etwas in den wichtigen Bereichen, wie am Tatort, Zeugen etc neu feststellen würde.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt