Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Jens Söring

18.249 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis, Messer, Karten, Sohn, Doppelmord, Unschuldig, Richter, Schuldig, 1985 + 24 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 21:41
Naja, das Motiv war der Hass auf ihre Eltern. Habe ich wohl blöd ausgedrückt.

Ich sag übrigens auch nicht, dass Jens kein Motiv hatte. Aber wie beindruckt man am besten seine Geliebte? Indem man ihren Wusch sauber in die Tat umsetzt. Ab besten ohne Spuren zu hinterlassen und mit einem sauber organisierten Alibi. Aber doch nicht durch so ein dummes Blutbad und einem improvisierten, überstürzten Alibi-Versuch hinterher.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 21:43
HenneM schrieb:Naja, das Motiv war der Hass auf ihre Eltern. Habe ich wohl blöd ausgedrückt.
ja und den hatten andere einfach so gehabt, aber bei JS kannst du es dir nicht vorstellen? Immerhin muss ja jemand die Blutgruppe 0 am Tatort hinterlassen haben. Nur weil jemand Drogen nimmt, heisst es nicht, dass er gleich seine Nachbarn oder die Eltern der Freundin auf eine solche Art und Weise tötet.


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 21:46
Calligraphie schrieb:Ich persönlich würde darauf wetten, daß JS weder einen neuen trial bekommt noch jemals da rauskommt.
Darauf würde ich allerdings auch nicht wetten. Die politischen Gründe für seine Haft und auch finanzielle sind ja bekannt.


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 21:52
Venice2009 schrieb:ja und den hatten andere einfach so gehabt, aber bei JS kannst du es dir nicht vorstellen? Immerhin muss ja jemand die Blutgruppe 0 am Tatort hinterlassen haben. Nur weil jemand Drogen nimmt, heisst es nicht, dass er gleich seine Nachbarn oder die Eltern der Freundin auf eine solche Art und Weise tötet.
Ich verstehe nicht, wo dein Problem mit meiner Argumentation ist? JS kannte die Eltern kaum. EH wurde aber meines Wissens von denen als Kind mehrfach missbraucht. Was verstehst du denn nicht, wenn ich sage, dass ihr Motiv für solche eine Tat (Messerstiche) stärker war? Und die Sache mit den Drogen halte ich sehr wohl für einen Faktor in der Beurteilung. Werden nicht die meisten schweren straftaten unter Alkohol / Drogeneinfluss begangen? Ich kann mir sowieso überhaupt nicht vorstellen, wie jemand auf Menschen mehrfach mit einem Messer einstechen kann, wenn er nicht entweder unter Drogen steht, einen unermesslichen Hass geladen hat oder extrem sadistisch veranlagt ist.


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 21:56
HenneM schrieb:ch verstehe nicht, wo dein Problem mit meiner Argumentation ist?
das Problem ist, dass EH nicht die Blutgruppe 0 hat. Aber diese wurde am Tatort gefunden. Sie selber hat die Blutgruppe B.


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 22:07
Venice2009 schrieb:das Problem ist, dass EH nicht die Blutgruppe 0 hat. Aber diese wurde am Tatort gefunden. Sie selber hat die Blutgruppe B.
Wo habe ich denn geschrieben, dass EH es war? Wenn du den Fall verfolgst wirst du wissen, dass eine ganz bestimmte Person aus ihrem Drogenmilieu eine bedeutende Rolle spielen könnte. Auch wurden mehrere Autos vor dem Haus gesehen. Natürlich Aussagen und Indizien, die fraglich sind, wie alles an diesem Fall. Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass EH dabei war, um den Zugang zu verschaffen, aber nicht das Messer führte. Vielleicht hat sie auch später mitgemacht. Vielleicht war sie auch nur draußen im Auto oder war gar nicht dabei.


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 22:10
HenneM schrieb:o habe ich denn geschrieben, dass EH es war? Wenn du den Fall verfolgst wirst du wissen, dass eine ganz bestimmte Person aus ihrem Drogenmilieu eine bedeutende Rolle spielen könnte. Auch wurden mehrere Autos vor dem Haus gesehen. Natürlich Aussagen und Indizien, die fraglich sind, w
und du kennst also diese Person um behaupten zu können, dass diese eher zu diesem Mord fähig war als JS?


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 22:16
HenneM schrieb:JS kannte die Eltern kaum. EH wurde aber meines Wissens von denen als Kind mehrfach missbraucht. Was verstehst du denn nicht, wenn ich sage, dass ihr Motiv für solche eine Tat (Messerstiche) stärker war? Und die Sache mit den Drogen halte ich sehr wohl für einen Faktor in der Beurteilung. Werden nicht die meisten schweren straftaten unter Alkohol / Drogeneinfluss begangen?
Das sagt doch gar nichts aus, ob JS die Eltern kaum kannte. Deshalb kann er dennoch der Täter sein.
Und Leute, die Drogen genommen haben, Alkohol getrunken, sind nicht automatisch Täter.


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 22:19
borabora schrieb:Und Leute, die Drogen genommen haben, Alkohol getrunken, sind nicht automatisch Täter.
genauso ist es. Es ist doch so, das Ganze geht von JS aus. Es müssen EH und ihre Drogenjunkies gewesen sein und das wird dann leider von einigen so übernommen.
Hätten Drogen tatsächlich eine solche enthemmende Wirkung, dass man einfach mal eben so das Messer schwingt, dann gäbe es bei dem ganzen Drogenkonsumenten weltweit sicherlich wesentlich mehr Tote Und wollte man jemanden los werden, dann gibt man einigen Personen Drogen, die erledigen das schon für einen. Das ist doch einfach mal wieder so ein Vorurteil das gestreut wurde und darin ist JS gut. Andere abzustempeln um von sich selber abzulenken.


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 22:26
Wenn es Drogenjunkies gewesen sein sollen, wozu dann die Alibi-Story, wozu die Flucht, "falsche" Geständnisse usw.

Nein, das passt absolut gar nicht.

Und E. wird sicher nicht mehrere Leute involviert haben für das Verbrechen.


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 22:36
Calligraphie schrieb:aber dem könnte man entgegenhalten, die EH sah bei ihrer verhandlung auch eher wie eine nette verkäuferin vom bergdorf Goodman aus,
Ich weiss nicht aber da will mir doch jmd etwas suggerieren. Doch ein Fan? Sieht so nett aus?

IMAG2940


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 22:59
@JohnnyGWatson
Das hast du aus dem Zusammenhang gerissen . Du solltest einfach mal schauen WEM ich das als Antwort geschrieben habe und in welchem Zusammenhang . Das war nur ein ironisch gemeinter Vergleich als meine Antwort auf eine Anmerkung von @henne


Das ist dein Problem hier, du liest etwas u interpretierst es sofort als Angriff ohne zu schauen in welchem Kontext es gemeint war und nochmal: es war ironisch gemeint.
zum mitschreiben für dich: ich kenne EH nicht, habe keinerlei Gefühle für Sie und es ist mir total egal ob sie schuld hat oder nicht ...ok ? und verwechsele diesen Thread hier auch nicht mit einer kampfarena .....


melden

Der Fall Jens Söring

01.06.2019 um 23:03
@Calligraphie
Am besten einfach präzise bleiben.
Ich dichte Söring auch nicht den netten Schwiegersohn an.


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2019 um 00:25
was man bei Elizabeth Haysom auch nicht gesehen hat, waren Verletzungen, Kampfspuren.
Bei einem Mord mit einem Messer verletzt sich erwiesenermaßen der Täter meistens auch selbst.
Bei Elizabeth hat wohl Niemand irgendwelche Verletzungen in den Wochen nach der Tat festgestellt.
Ganz anders bei Jens:
Jens hat in seinem Geständnis angegeben, dass er sich an der Hand verletzt hat, jemand will ihn bei der Gedenkfeier für die Haysoms mit einem Verband an der Hand gesehen haben.
Außerdem hat er ausgesagt, Derek Haysom hätte ihm in der Mordnacht die Brille heruntergeschlagen.
Vor Gericht hat sich dann ein Zeuge gefunden, der eine Prellung an Jens Sörings Auge gesehen hat, bei der Gedenkfeier.
Kannte dieser Zeuge die Aussage von Jens, war dieser Zeuge womöglich von der Staatsanwaltschaft bestochen?

Zum Sockenabdruck: Jens Söring gab in seinem Geständnis vor Gardner an, in Socken an den Tatort zurückgekehrt zu sein.
Am Tatort wurde jetzt ein blutgetränkter Sockenabdruck gefunden. Hat Elizabeth Jens erzählt, sie wäre auf Socken zurück zum Tatort gelaufen und Jens baut das in sein Geständnis ein?
Damit will ich nur sagen: Der Sockenabdruck ist nur vor dem Hintergrund von Sörings Geständnis ein Indiz. An sich hat ein Sockenabdruck keine Beweiskraft, kann Niemandem zugeordnet werden.


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2019 um 00:32
dundee10 schrieb:Jens hat in seinem Geständnis angegeben, dass er sich an der Hand verletzt hat, jemand will ihn bei der Gedenkfeier für die Haysoms mit einem Verband an der Hand gesehen haben.
Das passt doch schon mal ;)
dundee10 schrieb:Hat Elizabeth Jens erzählt, sie wäre auf Socken zurück zum Tatort gelaufen und Jens baut das in sein Geständnis ein?
Irgendwo war zu lesen, das sie kaum bis gar nicht über den Ablauf der Mordnacht gesprochen haben.
Sie hätten lediglich "Fragen abgeglichen u. Elisabeth berichtigte ihn".

Kaum vorstellbar, das er auf diese Art u. Weise an sämtliche Details der Mordnacht kam.


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2019 um 00:35
borabora schrieb:Kaum vorstellbar, das er auf diese Art u. Weise an sämtliche Details der Mordnacht kam.
Ja so sehe ich das auch.


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2019 um 07:54
HenneM schrieb:Ich kann mir sowieso überhaupt nicht vorstellen, wie jemand auf Menschen mehrfach mit einem Messer einstechen kann, wenn er nicht entweder unter Drogen steht, einen unermesslichen Hass geladen hat oder extrem sadistisch veranlagt ist.
damit hast du die mögliche Motivation zu töten mMn sehr gut getroffen. Passt doch: bei EH der Drogenkonsum und bei JS die extremen sexuellen Gewaltfantasien. Wobei ich glaube, dass EH wahrscheinlich eher Opiate konsumiert haben könnte und daher nicht körperlich fit genug gewesen wäre eine aktive Rolle bei einem Doppelmord mit Messer zu übernehmen.


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2019 um 08:59
borabora schrieb:dundee10 schrieb:
Jens hat in seinem Geständnis angegeben, dass er sich an der Hand verletzt hat, jemand will ihn bei der Gedenkfeier für die Haysoms mit einem Verband an der Hand gesehen haben.
Das passt doch schon mal ;)
dundee10 schrieb:
Hat Elizabeth Jens erzählt, sie wäre auf Socken zurück zum Tatort gelaufen und Jens baut das in sein Geständnis ein?
Irgendwo war zu lesen, das sie kaum bis gar nicht über den Ablauf der Mordnacht gesprochen haben.
Sie hätten lediglich "Fragen abgeglichen u. Elisabeth berichtigte ihn".

Kaum vorstellbar, das er auf diese Art u. Weise an sämtliche Details der Mordnacht kam.
Das passte vielleicht 1990 für Gardner und Updike und wurde entsprechend der Jury so mundgerecht serviert.
Dieser wurde allerdings von niemandem die Indizien dagegen aufgeführt.

- kein Blut im Auto trotz Geständnis Wunde im Auto
- keine Söring DNA am Tatort trotz Wunde im Geständnis
- vermutlich Sörings Marmeladenglasdarstellung
- Updikes Zeuge im Kreuzverhör mit Roommate (Harding)
- keine weiteren Bezeugungen durch Haysom, Massie, HH, Chritine Kim und alle weiteren die Söring direkt nach der Tat gesehen haben

Wenn Neaton die ca. 18 Indizien für Haysom am Tatort gekonnt verwurstet hätte und Massie und Howard Haysom ihre Aussage hätten machen dürfen warum sie EH am Tatort vermuten und was sie EH dazu gefragt haben plus einem Johnson alle Fussabdrücke genommen hatte und zu dem Schluss kam Sörings war zu klein und es gab einen der von EH am besten passte, dann liegt doch die Vermutung nahe dass es nicht zu 6/6 gekommen wäre.

Vielleicht hätte Gardner im Anschluss sogar
noch das Haar auf EH prüfen lassen müssen.


Sämtliche Details der Mordnacht mit Fiktion und Prosa gespickt und ordentlich Erinnerungslücken eingebaut

Eher
#erdeisteinescheibe


melden

Der Fall Jens Söring

02.06.2019 um 09:15
JohnnyGWatson schrieb:kein Blut im Auto trotz Geständnis Wunde im Auto
soweit ich es noch richtig in Erinnerung habe, hatte Chuck Reid in einem Interview gesagt, dass lediglich der Fußtraum mit Luminol getestet worden war, nicht der komplette Mietwagen.
JohnnyGWatson schrieb:keine Söring DNA am Tatort trotz Wunde im Geständnis
aber auch keine DNA von EH, bzw. überhaupt keinerlei DNA von anderen Personen. Trotzdem sind die Haysoms tot. Also kann das jetzt wohl nicht JS entlasten, alle andere aber belasten?
JohnnyGWatson schrieb:- Updikes Zeuge im Kreuzverhör mit Roommate (Harding)
dieser Zeuge lässt einen Unschuldigen 34 Jahre im Gefängnis schmorren um sich erst jetzt zu melden? Sorry, aber der Zeuge hat eine Glaubwürdigkeit die gegen 0 geht.
JohnnyGWatson schrieb:keine weiteren Bezeugungen durch Haysom, Massie, HH, Chritine Kim und alle weiteren die Söring direkt nach der Tat gesehen haben
das gilt aber auch für EH. Immerhin hatte JS selber auf die Wunde hingewiesen und es wurde von jemandem bezeugt. Das ist ja nicht nichts.


melden
Anzeige

Der Fall Jens Söring

02.06.2019 um 09:24
Dann würde ich Chuck Reids Darstellung noch mal genau nachlesen.

Fehlende DNA heisst noch mal alles genauer überprüfen. Kann es sein, dass es auch anders war. Söring hatte ja eine andere Darstellung geliefert.

Ich glaube die Glaubwürdigkeit jmd abzusprechen, den man gar nicht kennt weil man auch gar nichts über ihn weiss, sieht oder liest ist etwas weit her geholt.
Desweiteren wurde der ja scheinbar nicht vernommen und also 1990 nicht als Zeuge berufen.

Warum sollte der ein Interesse haben mit einem Indiz den Buchanan zu machen, obwohl es niemand weiteres 1990 bestätigt hat. Und das ist das durchschlagende Argument.

Zeugen sagen viel aus vor Gericht noch nicht mal für Geld. Der Zeuge kam aus dem Haysom Lager.


melden
371 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt