Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Jens Söring

29.217 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kino, Gefängnis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Fall Jens Söring

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 18:34
Zitat von AehmAehm schrieb:wo ist der Beweis, dass es nur zwei Tatverdächtige geben kann?
Braucht man nicht, aber wir haben nur zwei.
Haysom hat ihren Tatbeitrag gestanden, und Söring steckt ganz tief mit drin: Mordbriefe, falsches Alibi, Flucht, Geständnisse. Ernstzunehmende Hinweise auf andere Täter gibt es nicht.
Aehm schrieb:der Sockenabdruck hilft NULL, um JS mit dem Tatort in Verbindung zu bringen
Wie @Venice2009 gerade oben schrieb. Wir haben zwei Tatverdächtige. Unter diesen Umständen sind Blut und Sockenabdruck gut geeignet, wenigstens einen der beiden am Tatort festzunageln.
Aehm schrieb:die beiden Kinokarten kann JS erklären.
Um es kurz zu machen: der Herr hat in der Mordnacht ein gefälschtes Alibi. Und fünf Jahre später, wo es um lebenslange Vollpension geht, kommt er mit einer Erklärung um die Ecke. Meinst Du nicht auch, da sollte man skeptisch sein?


melden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 18:39
Ich halte mich da lieber an Gail Marshall bezüglich Sockenabdruck... völlig unseriös.


melden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 18:49
@Bluelle
Das mag ja sein, aber um jemanden auszuschließen hat es gereicht. Es wurde nicht behauptet es sei der Abdruck von JS, sondern sein Fussabdruck würde eben auf den gefunden Abdruck am Tatort passen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 18:54
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Fussabdruck würde eben auf den gefunden Abdruck am Tatort passen.
Und wahrscheinlich zu 100 anderen Menschen auch


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 18:58
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Und wahrscheinlich zu 100 anderen Menschen auch
Nur dass diese 100 anderen Menschen die Haysoms nicht kennen, kein Motiv haben, keine Briefe mit Mordphantasien geschrieben haben, kein falsches Alibi besitzen, nicht geflohen sind und nicht gestanden haben. Bitte immer die Indizienkette als ganzes im Auge behalten. Es ist nicht das Einzelindiz, das Söring als Täter überführt, sondern die überwältigende Summe der Indizien als Ganzes.


melden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 18:59
@Bluelle
Nur haben diese weder gestanden noch sind sie geflohen. Da hat JS ihnen schon etwas voraus. Habe auch noch nie gehört, dass bei einem Verbrechen im Umfeld Millionen von Männern z.b. zu einer Speichelprobe eingeladen werden, sondern das wird immer irgendwie eingegrenzt. In diesen Fall gab es eben nur die beiden Tatverdächtigen.


melden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 20:02
Rosenmontag schrieb (Beitrag gelöscht):@JohnnyGWatson
kannst du gar nicht nachvollziehen wie verletztend die Indiskretion von JS für EH, und andere Familienangehörige und Freunde der Haysom´s ist? @Bluelle hat mal die Vermutung geäussert, JS könnte hier im Thread mitschreiben. Falls dem so wäre, würde ich vermuten dass du es bist, da Empathiemangel auch dein Markenzeichen ist.
Versetze Dich noch mal für 10sek in Deinen angeblichen Pro Söring Zustand.
Schau noch mal durch seine Brille. Wenn er 34J als Nichttäter sitzt. Sein Leben weggeschmissen. Eine kranke Borderlinerin und pathologosche ügnerin ihm das eingebrockt hat.

Er hat viele Gelegenheiten genutzt sich bei der Familie für seinen Part zu entschuldigen.

Er soll weiter Rücksicht auf Haysom nehmen und die Welt die sie ihm projeziert hat?

Wenn hiernicht mehr seine Bücher zitiert werden dürfen sollte man den Thread endgültig sperren. Alles andere ist Zensur im Fall.
Das ganze Gemelde ist schon abstrus genug.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 20:26
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Sein Leben weggeschmissen. Eine kranke Borderlinerin und pathologosche ügnerin ihm das eingebrockt hat.
Was er in Büchern (!) alles en detail Vertrauliches über seine "große Liebe" preisgibt, um sie als lügende, psychisch kranke Dämonin und sich als arglosen Helden hinzustellen, zeigt doch, wie wenig integer, charakterstark oder pietätvoll er ist.

Findet so eine ausführliche Schilderung keiner von den Söring-Anhängern irgendwie abstoßend? Völlig korrekt und normal? Weil er ja so übel hereingelegt wurde?

Warum hat er ihr teuflisches, hinterlistiges und zerstörerisches Wesen eigentlich nicht erkannt, bevor sie mit ihm Schluss gemacht hat?

SpoilerAchja, seine große reine Liebe zu ihr hat ihn blind gemacht. Und irgendwann hat der unschuldige junge Mann ohne jede Neigung zu Gewalt dann die Augen geöffnet.




1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 20:28
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Versetze Dich noch mal für 10sek in Deinen angeblichen Pro Söring Zustand.
ja dass werde ich mal versuchen.
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Schau noch mal durch seine Brille. Wenn er 34J als Nichttäter sitzt. Sein Leben weggeschmissen. Eine kranke Borderlinerin und pathologosche Lügnerin ihm das eingebrockt hat.
er hat sich das selbst eingebrockt und weiss es auch! "Versprechen", Geständnis, Flucht etc.
Er ist doch jetzt zu dem Helden geworden, der er immersein wollte. Er hatte Pech gehabt in die USA ausgeliefert zu werden. EH hat damit nichts zu tun und dass weiss JS ebenfalls.
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Er hat viele Gelegenheiten genutzt sich bei der Familie für seinen Part zu entschuldigen.
soweit ich informiert bin, hat sich die Familie der Opfer gegen eine Begnadigung von JS ausgesprochen. Vielleicht sollte JS mal darüber nachdenken warum. Sie halten ihn für den Täter!


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 20:36
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Was er in Büchern (!) alles en detail Vertrauliches über seine "große Liebe" preisgibt, um sie als lügende, psychisch kranke Dämonin und sich als arglosen Helden hinzustellen, zeigt doch, wie wenig integer, charakterstark oder pietätvoll er ist.

Findet so eine ausführliche Schilderung keiner von den Söring-Anhängern irgendwie abstoßend? Völlig korrekt und normal? Weil er ja so übel hereingelegt wurde?

Warum hat er ihr teuflisches, hinterlistiges und zerstörerisches Wesen eigentlich nicht erkannt, bevor sie mit ihm Schluss gemacht hat
Hey Seps.

Kein Input zum Lsd Trip. Licht angelassen?
Zu banal für dich und zu wenig Söring in der Materie?


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 21:00
Zitat von RosenmontagRosenmontag schrieb:soweit ich informiert bin, hat sich die Familie der Opfer gegen eine Begnadigung von JS ausgesprochen. Vielleicht sollte JS mal darüber nachdenken warum. Sie halten ihn für den Täter!
Natürlich halten sie ihn für den Täter. Ihnen fehlt es eben an der nötigen Phantasie. Die benötigt man aber um ihm zu glauben er hätte mit nichts zu tun und von nichts gewusst.


melden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 21:12
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:zu wenig Söring in der Materie

Ja. Gegenfrage mit mehr Söring-Anteil:

Können sich alle Söring-Anhänger in ihn hineinversetzen? Könnt ihr euch vorstellen, dass ihr euch in seiner So-war-es-wirklich-Story ernsthaft so verhalten hättet wie er? Warum? Findet ihr Elizabeth Haysom so umwerfend, dass ihr dieser Frau ebenfalls wie ausgeknipst hinterherrennen würdet?

Ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen. So etwas wäre mir, und ich denke, dass kann ich wirklich behaupten, niemals passiert.
Ihre Missbrauchsgeschichten, ihre Drogengeschichten, ihre Mordgedanken, andere Liebhaber, die Eltern, die mich nicht mögen, sie lässt mich an unserem romantischen Wochenende in DC sitzen, ich besorge aber treudoof unsinnige Kinoalibis für sie, später finde ich es allenfalls riskant in Bezug auf die drohende Todesstrafe, dass sie heimlich ihre Eltern getötet hat. Ich kümmere mich auch um dieses "Problem", flüchte mit ihr, haue vor der Polizei ab, mache mich verdächtig, werde kriminell, gestehe für sie...

Und dann eines Tages - das Erwachen.
Äähhh, Moooment. Das war jetzt aber alles sehr naiv von mir. Kann ichs bitte rückgängig machen?

Nee, ich hab's versucht. Ich kann es mir nicht vorstellen.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 21:27
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Ja. Gegenfrage mit mehr Söring-Anteil:
Das beweist doch dass du dich nicht ernsthaft mit Antworten auseinandersetzt die viel näherliegen (Logik, Muster)

- Elvis negiert Haysom Drogenkonsum
- Sector7 rationiert ihn, spricht aber von Beschaffung
- Du ignorierst ihn so wie die Ermittler

Und Haysom schreibt über Voodoo, Eltern hassen und tot wünschen und Aggressionen auf Speed. Man kennt sich aus.
In der Mordnacht will sie unter anderem LSD genommen haben, die Eltern getötet und einen Kick bekommen

Gut dass der Söring mit seiner kranken Shakespeare/Dickens Story kam

Da konnte man von den monatelangen Voodoogang-Ermittlungen direkt bei ihm hängenbleiben und nichts dazwischen

#Farcealarm

Zum Rest. Was ist ein Söring-Anhänger. Was für den Schlüsselbund?
Die Frage ist muss man sich mehr in einen 18j manipulierten Nerd reinversetzen oder in ein psychisch kranke 22j mit schräger Vita oder beides.
Ich würde sagen beides und zwar menschlich.


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 22:01
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Elvis negiert Haysom Drogenkonsum
Über den Drogenkonsum ist eben auch nichts genaues bekannt. Außer von JS. Es glaubt ihm eben nicht jeder uneingeschränkt alles. Und du glaubst EH nur das was die Geschichte von JS stützt. Ansonsten ist sie eine verlogene Bitch.
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Und Haysom schreibt über Voodoo, Eltern hassen und tot wünschen und Aggressionen auf Speed. Man kennt sich aus.
Was hat das mit JS Schuld oder Unschuld zu tun. Du konzentrierst dich immer auf sie, aber wo genau ist das eine Entlastung für ihn? Meinst du sie zaubert 2 weitere Männer aus dem Zauberhut und dann glaubst du ihr plötzlich und uneingeschränkt alles 😂😂😂😋


2x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

26.07.2019 um 22:53
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Und du glaubst EH nur das was die Geschichte von JS stützt. Ansonsten ist sie eine verlogene Bitch.
Von dem Phänomen der selektieren Wahrnehmung, sind ulkigerweise alle Söring Fans betroffen. Möglicherweise ist das ansteckend.
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Was hat das mit JS Schuld oder Unschuld zu tun. Du konzentrierst dich immer auf sie, aber wo genau ist das eine Entlastung für ihn? Meinst du sie zaubert 2 weitere Männer aus dem Zauberhut und dann glaubst du ihr plötzlich und uneingeschränkt alles 😂😂😂😋
Eben. JS und EH am Tatort ist die zweit wahrscheinlichste Variante (nach JS als Einzeltäter).

An die Nummer mit den mystery killern, glaubt vermutlich nur der Stiefbruder vom Osterhasen.


melden

Der Fall Jens Söring

27.07.2019 um 07:16
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Über den Drogenkonsum ist eben auch nichts genaues bekannt. Außer von JS.
Das ist falsch. Im Prozess erklärt sie welche Drogen sie alles genommen hat.
Heroin musste sie zwei Mal sagen, da der Richter es nicht verstanden hatte.
Also nix mit JS in die Welt gesetzt.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

27.07.2019 um 07:47
Zitat von JohnnyGWatsonJohnnyGWatson schrieb:Du ignorierst ihn so wie die Ermittler
Das Ausmaß ihres Drogenkonsums ändert für mich nichts daran, dass seine Darstellung seines eigenen Verhaltens absolut nicht nachvollziehbar ist. Und darum ging es mir ja gerade.
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:EH war der größte "Erfolg" seines Lebens.
Und das Schlimmste für ihn war, dass sie ihre große Liebe für beendet erklärt hat und nicht etwa, dass sie ihre Eltern getötet und ihn dafür hat geradestehen lassen. Nein, Elternmord ging in Ordnung für ihn. Geradestehen auch.

Aus folgenden Gründen: Er ist nicht reingelegt worden, sondern hat freiwillig mitgemordet, glaubte an ihre ewige Liebe und dachte außerdem, dass seine Spuren am Tatort ihn eindeutig überführen.

Dass ihre Liebe vorbei geht und man zudem seine Überführung anzweifeln kann, diese Erkenntnisse sind ihm erst später gekommen.

Gerade das von dir eingebrachte Stichwort Pietät führt doch zu der Einsicht. Er ist nicht
pietätvoll, er wahrt nicht einmal einen Rest von Pietät. Er stellt sie bloß und dämonisiert sie vor aller Öffentlichkeit.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

27.07.2019 um 08:12
@Bluelle
Ja, in dem Punkt ist EH selbstverständlich glaubwürdig. Bei all den anderen Dingen lügt sie.

Ausserdem sagt es nichts über die Häufigkeit ihres Drogenkonsums aus. Da macht lediglich JS Angaben zu.
Auf der Flucht schien sie zumindest kein starkes Drogenproblem gehabt zu haben. Über einen Entzug im Gefängnis ist ausserdem nichts bekannt.


1x zitiertmelden

Der Fall Jens Söring

27.07.2019 um 09:28
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Das ist falsch. Im Prozess erklärt sie welche Drogen sie alles genommen hat.
Heroin musste sie zwei Mal sagen, da der Richter es nicht verstanden hatte.
Also nix mit JS in die Welt gesetzt.
Das du das noch erwähnst, dass ist seit 1000 Seiten x Mal geflossen plus mindestens drei weitere Passagen und Einlassungen. Novum war aber die Interpretation von Sector7 die ihren Drogenkonsum Söring schriftlich damit gesteht. Er folgt damit übrigens Söring (ihre typischen Geständnisfloskeln). Das Fremdgehen hat sie nicht gebeichtet/gemeint haben.


Weitere Contentaufblähungen ist die Sache mit Reid der mehrfach en detail beschreibt wie er die Ganze Fahrgastzelle fahrerseitig einsprùht.
Rubrik was nicht passt....

Der Luminol Beweis überführt Haysom aie Söring des Lügens.

Doppelter Impact und somit schwerlich zu verdauen.

@Seps13
Dann schaue du halt nur auf Söring.
Ich habe alle Stellen durch so Söring tatbezogenen Stuss erzählt. >90% in seinen Geständnissen.
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:Ja, in dem Punkt ist EH selbstverständlich glaubwürdig. Bei all den anderen Dingen lügt sie.
Willst du die Diskussion zum xten Mal aufmachen.
Das du einen eigenen Bewertungshorizont pro Haysom hast ist doch selbstredend.

Die Wahrscheinlichkeit n der beide am Tatort waren (eure '2. Option") liegt bei Elvis und Dir in der Verteilung Söring 99%Solotäter und 1% für beide
Anders ist die Ignoranz gegenüber der Summe der belastenden Argumente/Indizien gegenüber Haysom nicht zu erklären.


1x zitiertmelden