Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall des Lindbergh Babys

80 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Baby, Ungelöst, Lindbergh ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 15:59
Hallo ihr :)
Ich bin neu hier und hab nach einem Thread über den oben genannten Fall gesucht, hab aber leider keinen gefunden, vielleicht war ich aber auch zu dumm zum suchen?
Naja, niemand meiner Freunde hat auch nur annährend schonmal irgendwas von diesem Fall gehört, deswegen wollte ich mal mit gleichgesinnten drüber reden!
Also los, was sind eure Theorien zum Fall des Lindbergh Babys?


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:01
@Lem0nlime


Vielleicht schreibst du erstmal grob worum es überhaupt geht...oder willst du nur mit Leuten diskutieren die diesen Fall schon kennen?


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:03
Ich kenne den Fall leider auch gar nicht .
Gibt es dazu , ein paar Links ?
Sonst wird es schwer , wirklich darüber zu diskutieren


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:09
Das war der erste Fall von Kidnapping.
Der vermeintliche Täter wurde gefasst und hingerichtet. Ob er es wirklich war, daran gibt es Zweifel. Denke aber nicht, dass das Internet dazu diskutierbares Material hergibt.

Viel spannender finde ich, wie Lindbergh es geschafft hat, sich gleich mehrere Familien gleichzeitig zu halten :D


1x zitiertmelden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:10
http://mobil.abendblatt.de/vermischtes/article2322635/Lindbergh-Baby-von-Trio-entfuehrt.html

Habe da , mal einen Link.
Da werde ich mich mal einlesen .


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:12
@Lem0nlime
Es gibt eine Doku über Charles Lindbergh, da gehts ab 15:21 um das Baby.
https://www.youtube.com/watch?v=t1jll9dnd5s

@emz
Zitat von emzemz schrieb:Viel spannender finde ich, wie Lindbergh es geschafft hat, sich gleich mehrere Familien gleichzeitig zu halten :D
Stimmt. Das wäre heute wahrscheinlich so nicht mehr möglich. ;)


1x zitiertmelden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:13
Wikipedia: Die Entführung des Lindbergh-Babys

Hier ist mal der Wikipedia Artikel.
Ich versuch den mal kurz zusammenzufassen:
Charles Lindbergh ist ein amerikanischer Flugpionier, der 1927 als erster Mensch den Atlantik allein nonstop mit dem Flugzeug überquerte. Diese Tat machte ihn in den USA zu einem Nationalhelden.

Am 1. März 1932 wird Lindberghs Sohn aus dem Haus seiner Eltern entführt. Schon bald geht eine Lösegeldforderung ein. Als Vermittler zwischen Lindbergh und den Entführern betätigt sich Dr. Condon. Es kommt zur Lösegeldübergabe, doch am 12. Mai 1932 wird das Baby tot aufgefunden. Die Empörung in der Bevölkerung über das Verbrechen ist groß.

Die Nummern der Scheine des Lösegelds sind notiert worden. Als Scheine mit den notierten Nummern auftauchen, wird Bruno Hauptmann als Verdächtiger verhaftet. Zur Anklage kommt es, als man in seiner Garage Teile des Lösegeldes findet. Die Medien üben großen Druck auf die Verhandlung aus, wobei die Polizei in ihren Ermittlungen behindert wird. Dr. Condon, der zuerst vorsichtig agiert, um keinen Unschuldigen verurteilen zu lassen, fordert vehement die Todesstrafe für Hauptmann. Der Prozess wird immer unübersichtlicher und weniger fair für Hauptmann, so ist, zum Beispiel, der Staatsanwalt ein sehr guter Freund Lindberghs. Durch das ganze Chaos kann die Schuld Hauptmanns nicht eindeutig geklärt werden, dennoch wird er zum Tode verurteilt. Hauptmanns Anwalt geht in Revision, doch die wird abgelehnt. Lindbergh, der als Held der Nation und damit als Vorbild selbst unter schwerem Druck steht, erhält die Drohung, dass auch sein zweites Kind entführt werden soll. Mit seiner Familie zieht er nach England, um Ruhe zu finden. 1936 wird Hauptmann schließlich hingerichtet.

Soo, ich hab da neulich in einem Buch ein Kapitel darüber gelesen, wo alles etwas genauer beschrieben war, auch was die Beweise angeht.

- Lindbergh spielt gerne böse Streiche
- Er hatte früher mal die Entführung seines Babys vorgetäuscht, es wurde aber später im Schrank (?) gefunden
- Die Leite die an dem Kinderzimmerfenster gelehnt gefunden wurde, war zu brüchig, um einen Mensch+Kind tragen zu können
- Der Lösegeldbrief wurde erst beim zweiten Durchsuchen des Hauses gefunden, obwohl er an einer offensichtlichen Stelle deponiert wurde
- Vorerst übernimmt Lindbergh den Fall und lässt der Polizei nicht freie Hand
- Es wird über eine Art "Medium" ermittelt, der in der Stadt alle möglichen Leute befragt und angeblich einige Hinweise bekommt, denen er auch nachgeht
- Die Leiter war aus verschiedenen Holzstücken zusammen"gezimmert"
- Eins wurde angeblich aus der Wohnung vom Hauptmann entfernt wurde, ich habe aberBilder gesehen und es hat NICHT in die Lücke gepasst

Es gab noch einige mehr Unegreimtheiten aber die fallen mir leider grade auch nicht mehr alle ein :/


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:15
Meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um eine vorgetäuschte Entführung. Es ist eher wahrscheinlich, dass das Kind durch häusliche Misshandlung starb und dies vertuscht werden sollte. Was hätte es für ein Aufsehen gegeben, wenn herausgekommen wäre, dass der hochgefeierte Charles Lindbergh sein Erstgeborenes erschlagen hätte?


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:16
@diegraefin
Wie kommst Du darauf und warum hätte er das tun sollen?


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:17
@Lem0nlime

Danke , für die Zusammenfassung.
Wirklich viele Ungereimtheiten.
Hatte eben selbst , gleich das Gefühl , dass der falsche Hingerichtet wurde


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:21
Ich such nochmal ein paar Infos zusammen:

Die Lösegelderpressung ist in holprigem Englisch verfasst. Die Polizei tippt auf einen deutschen oder skandinavischen Kidnapper.

Lindbergh leitet inoffiziell die Untersuchungskommission und will Herr des Verfahrens sein. Norman Schwarzkopf, Chef der Staatspolizei und Vater des gleichnamigen Oberkommandierenden der US-Streitkräfte im ersten Krieg gegen den Irak, überlässt dem Piloten das Kommando.

US-Präsident Herbert C. Hoover bietet die Unterstützung von FBI, Air Force und Geheimdienst an. Aus dem Gefängnis soll sich Mafia-Boss Al Capone gemeldet und seine Kontakte angeboten haben. Lindbergh beauftragt jedoch einen anderen Mafioso, der in der Unterwelt recherchieren soll. Die Polizei duldet es widerspruchslos.


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:21
@DiePandorra
Warum erschlagen Eltern ihre Kinder/Babies? Es kommt leider immer wieder vor, dass Eltern ihre Kinder misshandeln und diese das nicht überleben, gerade wenn es noch Babies sind. Vielleicht hat der Kleine zu viel geschrien und ihm sind die Nerven durchgegangen.

Ich komme darauf, weil neben den oben schon von @Lem0nlime geschilderten Merkwürdigkeiten dazu kommt:
- das Kind wurde angeblich aus dem eigenen Haus entführt, was jedoch faktisch gar nicht möglich war (siehe brüchige Leiter etc.)
- das Kind wurde mit eingeschlagenem Schädel gefunden. Ich habe noch nie von einem Entführer, dem es doch um Geld geht, gehört, der so brutal ein Kleinkind getötet hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind durch die Hand eines Menschen starb, der kurzfristig im Affekt ausgerastet ist, ist sehr viel höher.
- das Kind wurde nicht weit von Zuhause tot gefunden.

Es gibt zig Vergleichsfälle, wo Eltern die eigenen Kinder getötet und dann eine Entführung vorgetäuscht haben, die Idee ist nicht neu, und es läuft meist nach dem selben Schema ab. Die von mir genannten Punkte sind dabei reinste Alarmglocken.


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:22
Jedenfalls hatte der Hingerichtete etwas mit der Entführung zu tun.

Das Lindbergh selbst der Mörder sein sollte, die Theorie halte ich für eher abwegig.


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:23
Zuvor hatte er immer wieder seine Unschuld beteuert: Er sei es nicht gewesen, der das zwanzig Monate alte Baby des weltberühmten Ozeanüberfliegers, Charles A. Lindbergh, entführt und ermordet, und dafür Lösegeld kassiert habe. Hauptmann wurde nur auf Grund von Indizien verurteilt. Das Verbrechen war am 1. März 1932 gegen 21.15 Uhr in Hopewell, New Jersey, verübt worden.

Aber da war das blonde Baby längst tot. Am 2. April zahlte das Ehepaar noch 50 000 Dollar an die vermeintlichen Entführer. Das Kind blieb verschwunden. Über die Dollarscheine stieß die Polizei auf den deutschstämmigen Hauptmann. Er hatte in seiner Wohngegend im New Yorker Stadtteil Bronx mit Geld an einer Tankstelle bezahlt, das aus der Ablösesumme stammte. Und in seiner Garage fand die Polizei rund 13 800 Dollar in Goldzertifikaten, die auch aus den von Lindbergh gelieferten Geldern stammten.

Die Beteuerungen Hauptmanns, er habe das Geld nur von seinem ehemaligen Geschäftspartner Isidor Fisch in Verwahrung genommen, wurden nur hohnlächelnd zur Kenntnis genommen. Es scheint aber wahr zu sein, daß dieser Isidor Fisch nach Deutschland reiste und in Leipzig an Tuberkulose starb. Erst danach, so Hauptmann, habe er sich an das nunmehr herrenlose Geld gemacht, erst als er wußte, daß sein Freund erbenlos gestorben war.

Am 12. Mai 1932 wurde einige Kilometer vom Lindbergh-Haus entfernt die Leiche eines Kleinkindes mit eingeschlagenem Schädel gefunden. Der Körper war schon halb verwest. Doch Charles A. Lindbergh erkannte auf den ersten Blick: „Das ist mein Sohn.“


1x zitiertmelden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:23
@Lem0nlime
Schau Dir doch einfach mal die Doku an.

@diegraefin
Trotzdem hat er es aber geschafft, 13 weiteren Kindern nichts zu tun.
Er war ein absoluter Unsympath, aber Deine Annahme ist leider nicht beweisbar.


1x zitiertmelden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:24
Außerdem hat Lindbergh am Abend der Entführung seiner Frau und den Bediensteten "verboten" nach dem Kind zu sehen, er ist dann irgendwann gucken gegangen und dann war es weg.


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:25
Zitat von DiePandorraDiePandorra schrieb:Trotzdem hat er es aber geschafft, 13 weiteren Kindern nichts zu tun.
Es war sein ERSTES Kind. NOCH mal konnte er sich sowas nicht erlauben, das wusste er. Inwiefern die weiteren Kinder nicht auch misshandelt wurden, weiß man nicht, sowas galt 1930ff. noch als Erziehung und war weder strafbar noch hat es jemand verurteilt.

Ich weiß, dass es nicht beweisbar ist, es ist nur das, was ich glaube.


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:25
Hier ist nochmal ein Artikel mit ziemlich vielen Infos :)
http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2322635/Lindbergh-Baby-von-Trio-entfuehrt.html


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:26
@DiePandorra
Zitat von DiePandorraDiePandorra schrieb:Stimmt. Das wäre heute wahrscheinlich so nicht mehr möglich. ;)
In Zeiten wo man immer und überall per Handy erreichbar ist, glaube ich das auch nicht.


melden

Der Fall des Lindbergh Babys

15.10.2014 um 16:28
@diegraefin
Fein, dann einigen wir uns doch gleich darauf, dass Lindbergh sein Kind erschlagen hat.
Ohne Beweise, ein paar Ungereimtheiten scheinen zu reichen.

@Lem0nlime
diegraefin hat den Fall gelöst, kannst den Thread schließen lassen.


melden