Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

Flory78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 09:12
Und wenn die Frau mitgenommen worden wäre,um mit ihr an den nächsten Geldautomaten zu fahren,dann wäre mit Sicherheit festgestellt worden,ob mit ihrer EC-Karte Geld abgehoben worden wäre...,aber anscheinend war das ja nicht der Fall.Bei einem reinen Raubüberfall hätten die bestimmt auch noch das Wohnmobil untersucht,wo 2500 DM sind,könnte eventuell ja auch noch mehr sein.
Und bei einer Entführung gibt es in der Regel auch eine Lösegeldforderung,die blieb aber aus....


melden
Anzeige

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 09:27
Mein Gefühl ist, dass die Geschichte des Mannes von EH stimmt.
Nur ein dummer Mörder würde sich so eine Geschichte ausdenken. Ein kluger würde eine wahrscheinlichere Variante erzählen.
Aber er muss ja gerissen sein, wenn man ihm trotz der dünnen Story, 15 Jahre lang nie was nachweisen konnte.

Mh...

Oder der Ehemann hatte einen Mittäter, welcher sich in dem von ihm beschriebenen Auto befand. So konnten sie die Situation auf dem Seitenstreifen fingieren. Dann wäre die Geschichte zwar wahr, aber in Auftrag gegeben vom Mann.

Wozu mir aber gar nichts einfällt, ist die Tatsache, dass er sein Handy nicht benutzt hat, um den Notruf zu betätigen. Wenn er unschuldig ist, in der Aufregung vergessen oder Handy nicht gefunden auf die Schnelle? Aber wenn er mit der Tat in Verbindung steht, macht es gar keinen Sinn...


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 09:29
@woertermord
woertermord schrieb:Mein Gefühl ist, dass die Geschichte des Mannes von EH stimmt.
Nur ein dummer Mörder würde sich so eine Geschichte ausdenken. Ein kluger würde eine wahrscheinlichere Variante erzählen.
Ich als Täter, würde den Tatort auf jeden Fall ganz weit weg vom Wohnort verlagern und dies ist ja hier geschehen.

Und das ist durchaus intelligent.


melden
Flory78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 09:33
Warum sind die eigentlich vom ursprünglichen Tagrsziel,welches ja erreicht war,wieder abgewichen,u.sind dann in eine andere Richtung gefahren? Gab es diesbezüglich eine Aussage vom Ehemann?


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 09:36
woertermord schrieb:Nur ein dummer Mörder würde sich so eine Geschichte ausdenken. Ein kluger würde eine wahrscheinlichere Variante erzählen.
Wer sagt denn, dass er schlau ist?


melden
Flory78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 09:36
@Kältezeit
Intelligent ist,wenn man das ganze so darzustellen weiß,daß einem nichts bewiesen werden kann...u.das war ja hier wohl der Fall.Ob das ganze für außenstehende nun logisch scheint oder nicht,dürfte dabei keine Rolle spielen.Denn allzu logisch macht manchmal auch verdächtig... ;)


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 09:54
@Flory78
Sie sind doch weiter in die richtige Richtung gefahren? Von Bad Hersfeld Richtung Eisenach/Dresden ist genau Richtung Erzgebirge.

Warum er sein Handy nicht nahm?
Er wurde die Böschung herab gestoßen, als er wieder heraufgekrochen ist sah er nur noch die Rücklichter. Daraufhin lief er wild winkend auf sich aufmerksam machend auf das nächste Auto zu. Ins Auto rein zum Funkgerät oder zum nächsten Mast laufend war er vor Schock nicht in der Lage. Vielleicht nicht üblich, aber im Schockzustand für mich nachvollziehbar.


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 09:57
Ich habe jetzt gelesen, dass von einem Zeitraum zwischen Tat und Notruf 7 Minuten vergingen.
Weiß jemand wie die Zeit so genau eingegrenzt werden konnte?


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 09:58
Ein für sie wichtiges Ziel haben die Täter mit der Entführung der Gattin des Wohnmobilfahrers ja erreicht: Sie haben die Schockwirkung derart verstärkt, dass der Wohnmobilfahrer sich weder das vollständige Autokennzeichen einprägen konnte, obwohl er eine gewisse Zeit hinter dem BMW hergefahren bzw. gestanden haben muss, noch in der Lage gewesen ist, eine genauere Personenbeschreibung der Täter abzugeben.


melden
Flory78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 10:01
Was noch etwas merkwürdig erscheint: Der Ehemann hatte ein Handy,im Wohnmobil war ein CB-Funkgerät,u.die nächste Notrufsäule war 25 Meter entfernt...u.die haben ihn nicht mal gefesselt?
Den Zündschlüssel haben sie ihm auch gelassen...dann müßten die Täter ja sehr unvorsichtig,oder besser gesagt dumm gewesen sein...


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 10:12
@noctua
Zur Personenbeschreibung fällt mir folgendes ein, immer wieder ganz spannend. Nimm mal ein Paar, was gemeinsam durch die Stadt schlendert. Drehe sie um, so dass sie mit dem Rückein zueinander stegen und dann fragst du, was der andere an dem Tag für Kleidung trägt. Du wirst merken, dass man das gar nicht so registriert. Und das bei Partnern.
Du kannst es auch mal bei dir selbst testen, nachdem du einkaufen warst. Wer hat dich an der Kasse bedient? Haarfarbe, Kleidung, Brille ja/ nein? Dabei kannst du sogar mit der Person gesprochen haben, wenn man in dem Moment nicht komplett darauf achtet, nimmt man es auch nicht so wahr.

Jetzt noch die Dunkelheit, ein Pistolenlauf und unsagbare Angst.
Das alles könnte! (nicht muss) man für eine schlechte Personenbeschreibung als Begründung annehmen.


melden
Flory78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 10:17
@lilalotti
Da gebe ich dir recht...die Personenbeschreibung dürfte hier auch wohl eher zweitrangig sein,denn erstens kann nicht jeder eine gute Personenbeschreibung abgeben,u.zweitens werden die Täter bestimmt nicht tagelang in den gleiche Klamotten rumlaufen.Wenn es die Täter überhaupt gegeben hat,das sei mal dahingestellt.


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 10:21
KonradTönz1 schrieb:Wer sagt denn, dass er schlau ist?
Das sagt mir die Tatsache, dass er nicht überführt wurde.

@Kältezeit
Was bringt es den Tatort so weit wegzulegen, wenn man so eine unrealistische Story bringt, sodass man ohnehin überprüft wird.


melden
Flory78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 10:23
@woertermord
Überprüft wird man immer,egal wie weit oder nah der Tatort weg ist.Und wenn die ganze Geschichte konstruiert sein sollte,dann paßt das schon ganz gut zusammen...


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 10:26
@woertermord
woertermord schrieb:Was bringt es den Tatort so weit wegzulegen, wenn man so eine unrealistische Story bringt, sodass man ohnehin überprüft wird.
Unrealistisch wäre es, wenn er gesagt hätte, seine Frau wäre von Außerirdischen entführt worden.

Und wie @Flory78 schon sagte... es wird immer von innen nach außen ermittelt, vorallem aber dann, wenn die Person von zu Hause verschwindet und nicht während einer Urlaubsreise durch vermeintlich Dritte "abhanden kommt".


melden
Flory78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 10:28
@Kältezeit
Genauso ist es...soviel ich weiß,hat sie ja keiner während der Fahrt im Wohnmobil gesehen,oder?


melden
tiara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 10:34
In dem Video wurde auch erwähnt, dass es MEHRERE Ungereimtheiten im Verhalten und Aussagen des Ehemannes gab, was genau der Polizist der Öffentlichkeit aber nicht preisgeben wollte oder konnte.

Ich finde es auch seltsam, dass sie nicht wie geplant in das Hotel eingecheckt sind, sondern weitergefahren.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass er sie (vll ausversehen) in einem Streit getötet hat und die Leiche iwo auf dem Weg entsorgt hat. Oder die Tötung erfolgte bereits vor dem Urlaub, es gab ja keine Zeugen die Elfriede Heinemann während der Reise gesehen haben.


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 10:36
@FF
FF schrieb:Dass überhaupt mehrere Zeugen die beiden Fahrzeuge wahrgenommen haben, spricht eindeutig für den Mann.
Was können diese Zeugen eigentlich gesehen haben? Die Tat, so wie der Ehemann sie geschildert hat, geschah innerhalb kürzester Zeit: Au0erdem war es dunkel (SU gegen 20.55 Uhr) und offensichtlich deutete für sie nichts auf einen besonderen Zwischenfall hin. Warum sollten sie also genauer hinsehen und sich Einzelheiten wie z.B. ein poln. Kennzeichen merken? Konnten sie das überhaupt erkennen, wenn der Pkw kurz vor dem Wohnmobil stand?
Wenn wir mal annehmen, dass diese Zeugen lediglich mit 100 km/h fuhren, dann brauchten sie für eine Strecke von 100 m (und auf größere Entfernung werden sie bei der Dunkelheit wohl nicht auf die Szene aufmerksam geworden sein) lediglich knapp 4 Sekunden. Und in dieser kurzen Zeit haben sie das alles erkannt? Ich habe da meine Zweifel!


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 10:39
lilalotti schrieb:Zur Personenbeschreibung fällt mir folgendes ein, immer wieder ganz spannend. Nimm mal ein Paar, was gemeinsam durch die Stadt schlendert. Drehe sie um, so dass sie mit dem Rückein zueinander stegen und dann fragst du, was der andere an dem Tag für Kleidung trägt. Du wirst merken, dass man das gar nicht so registriert. Und das bei Partnern.
Du kannst es auch mal bei dir selbst testen, nachdem du einkaufen warst. Wer hat dich an der Kasse bedient? Haarfarbe, Kleidung, Brille ja/ nein? Dabei kannst du sogar mit der Person gesprochen haben, wenn man in dem Moment nicht komplett darauf achtet, nimmt man es auch nicht so wahr.
Ich stimme Dir zu, dass man sicherlich im Allgemeinen zu hohe Erwartungen hegt, was das Erinnerungsvermögen von Zeugen an für sie beiläufige Vorgänge betrifft.

In einem Fall wie diesem ist man aber doch vollkommen auf die Gefahr fokussiert, die von dem dunklen BMW ausgeht. Die für die Wohnmobil-Insassen bedrohliche Situation begann ja nicht erst nach dem Anhalten auf dem Standstreifen, sondern bereits durch das "Herauswinken mit Kelle" während laufender Fahrt auf der Autobahn.

Selbst wenn die Kennzeichenbeleuchtung des BMW defekt gewesen sein sollte, gelangt doch der BMW spätestens während seines Fahrspurwechsels von links nach rechts vor dem Wohnmobil in den Lichtkegel der Wohnmobil-Scheinwerfers, so dass die Insassen des Wohnmobils erkennen mussten, dass es sich um ein ausländisches Kennzeichen (weiße Buchstaben/Ziffern auf schwarzem Grund) handelt. Es ist doch ausgeschlossen, dass eine Zivilstreife der Polizei ausländische Autokennzeichen benutzt! Spätestens in diesem Moment gehen doch alle Alarmglocken an und man richtet seine Aufmerksamkeit 100-prozentig auf die Gefahr.

Das habe ich gemeint: Obwohl der Wohnmobil-Fahrer das Kennzeichen eigentlich "erfasst" haben dürfte, war er durch den extremen Schock infolge der Entführung seiner Gattin nicht mehr in der Lage, dieses Wissen vollständig abzurufen.


melden
Anzeige
tiara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

23.02.2015 um 10:45
Dass es solche Überfälle gibt ist Fakt. Und vielleicht wusste das auch der gute Herr Heinemann...


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt