Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 09:51
@FF
FF schrieb:... Und andere fahren gerne nachts, weil dann die Autobahn leer ist, niemand einen drängelt, man sich nicht mit LKW plagen muss (gerade als Camper lästig).
ja das verstehe ich auch,selbst nach einen 10 stunden arbeitstag fahren einige nachts wie wohl auch herr heinemann ,aber die landschaft ist eben nachts kaum zu bewundern.deswegen würde ich eben einen platz ansteuern zum übernachten,oder bei einer nachtfahrt eben durchfahren bis dresden.
hier war es ja so,das man nach 1 stunde pause machte(wegen stau) und das das erste ziel, wo man übernachten wollte,dann nicht genommen hatte,obwohl es dämmerte.
somit ist für mich aber klar,das man auf jedenfall übernachten wollte und nicht die strecke bis dresden durchfahren wollte,daraus ergibt sich für mich das man ein neues ziel zur übernachtung hatte ,oder eben einfach irgendwann wenn man müde war ,anhalten würde.da man aber offensichtlich schöne landschaft und vermutlich auch die eine oder andere schöne stadt,(wie hersfeld) mal anschauen wollte,wenn man gemütlich fährt,
würde ich von einen neuen ziel ausgehen, zur übernachtung.
so ist meine überlegung,oder mein verständnis.
wer nachts durchdonnert ,hält sich nicht mit landschaften auf,ist jedenfalls meine erfahrung.


melden
Anzeige

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 09:57
@zweiter
Ähm .... ja. Aber was tut das nun für den fall zur Sache, was Du oder ich getan hätten, und warum da pausiert wurde oder was das nächste Ziel war, oder ob es eins gab?
Vielleicht wollte man einfach bis zum müde werden fahren, dann irgendwo in der Pampa übernachten und morgens wieder los. Das ist doch das tolle am campen, dass man nicht planen muss.


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 10:05
@FF
ich versuche nur zu erklären wie der ablauf gewesen sein könnte,warum man nicht bei hersfeld geblieben ist und ob es nicht ein mögliches neues ziel gab ,was herr heinemann ansteuerte.
ich versuche dir zu erklären warum man nicht unbedingt eine nachtfahrt in diesen falle angestrebt hat und das vermutlich darum eine übernachtung anstand.

tja ,was tut es zur sache,warum schreibst du und ich hier ?
vielleicht um über den fall zu diskutieren und ansichten auszutauschen ?


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 10:12
@zweiter
Ich habe es so verstanden, dass Bad Hersfeld nie von vornherein als erstes Ziel feststand, sondern die Eheleute sich dafür entschieden als auf der Autbahn aufgrund des hohen Verkehrsufkommens kein zügiges Vorankommen möglich war.
Auf der Abfahrt Bad Hersfeld wurde sich dann spontan umentschieden doch noch ein Stück zu fahren. Ob sie als nächstes ein konkretes Ziel vor Augen hatten oder bis zum Einschlafen fahren wollten ist allerdings mE nicht bekannt.

Inwieweit man auf die schöne Landschaft viel Wert legen kann, kann ich nicht beurteilen. Letztendlich kann Herr Heinemann auch gesagt haben, dass sie in dieser (Urlaubs)Zeit die schöne Landschaft Ostdeutschlands erkunden wollten. Ob man in dem Fall diese Aussage auf den ersten Reisetag beziehen kann ist fraglich. Für mich allerdings ein durchaus nachvollziehbares Szenario, was dann in einem Bericht anders klingen kann als es ursprünglich gemeint war.


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 10:15
@lilalotti
Bad Hersfeld war als Tagesziel geplant, 67km vom Wohnort entfernt.
Zwischen Kassel und Bad Hersfeld wurde dann aber schon eine Pause eingelegt.

Tatort war dann ca weitere 30km von Bad Hersfeld entfernt.


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 10:53
@tenbells
Mir sind die Entfernungen durchaus bekannt, da ich schon lange in dem Thread mitlesen und schreibe.
Jedoch war mMn Bad Hersfeld als Tagesziel erst angestrebt, als es auf der Autobahn nicht voranging und sie auf ihrer ersten Rast waren.
Der Weg zur Autobahn A4 zieht sich zunächst wegen einer Baustelle hin. Heinemann berichtet, er habe das bepackte Auto auf einen Parkplatz gelenkt, wo sich das Ehepaar mit Wasser und Joghurt gestärkt habe. Man habe sich auf Bad Hersfeld als Endstation dieses Tages geeinigt, die Ausfahrt Bad-Hersfeld-West schnell erreicht, sich dann umentschlossen und sei auf die A4 zurückgekehrt, diesmal in Richtung Erfurt/Dresden
http://www.focus.de/politik/deutschland/kriminalfall-endstation-fuer-elfriede_aid_187989.html


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 11:52
Aus welchem Grund macht man sich die Mühe, zu ergründen, warum, wann und zu welchem Zeitpunkt Rast gemacht wurde. Den Grund des „Rast machen“ kann doch ohnehin niemand mehr deuten.

Fakt ist doch allein die Verhaltensweise des Ehemannes nach dem angeblichen Überfall…ab diesem Zeitpunkt fängt es an, spannend zu werden.


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 11:55
@Mauro
es ist eigentlich egal wann Rat gemacht wurde, man sollte sich nur vor Augen halten das für die 100km knapp 3,5 Stunden benötigt wurden. Also ist eigentlich die Zeit vor den Überfall schon interessant.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 12:03
@tenbells

bin in Eile, daher ein Einzeiler!

Absolut richtig gedeutet! In der Zeit des "endlosen" Rast machen, muss sich etwas im Vorfeld ereignet haben.


melden
MayasMama
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 12:09
Hallo, ich habe gerade hier rein geschnuppert. ;)
Ich möchte mal etwas zu der frühen Pause sagen, @soisser. Nur, weil man selbst es nicht so gemacht hätte, ist das nicht unglaubwürdig. Ich selbst würde eine Strecke unter 4-5 Stunden durchfahren bzw. vielleicht eine Klopause machen, aber mein Mann besteht immer auf einer Essenspause.
Und z.B. meine Schwiegermutter pausiert ständig, sogar bei dreistündigen Fahrten macht sie insgesamt 3-4 Pausen (was sehr nervig ist...).
Also unglaubwürdig ist das nicht. ;)

Ansonsten kann man nur spekulieren. Man müsste wissen, was der Ehemann noch getan hat, was als verdächtig eingestuft wurde. Falls er unschuldig ist, tut er mir furchtbar leid. Bei uns gilt Gott sei Dank die Unschuldsvermutung. Dennoch halte ich es für möglich, dass er seine Frau ermordet hat, es ist ja auch häufig letztens Endes der Partner der Schuldige. Auch denke ich, dass es durchaus gute Gründe gibt, warum er ins Visier der Polizei geraten ist, wobei man hier auch bedenken muss, dass der Ehepartner grundsätzlich irgendwann verdächtigt oder überprüft wird, da die meisten Verbrechen Beziehungstaten sind. Sogar die Eltern von der kleinen Maddie wurden doch verdächtigt, obwohl ich diese für unschuldig halte, aber das ist jetzt OT.


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 12:10
In verschiedenen Berichten wurden unterschiedliche Abfahrtszeiten genannt. Einmal 19 Uhr und einmal 21 Uhr. Welche die korrekte Abfahrtszeit ist lies sich gar nicht mehr genau herausfinden (dazu gab es einige Beiträge hier.)
Und das sich etwas "im Vorfeld ereignet haben muss" kann ich überhaupt so nicht einfach hinnehmen.
Wären dort Auffälligkeiten gewesen, dann hätte die Polizei konkret danach gefragt bzw. Zeugen gesucht.
So allerdings konnte Herr H. plausibel den Ablauf vor, während und nach der Tat begründen, so dass sich ersteinmal kein Anhaltspunkt für deine Annahme erschließen lässt.

Solltest du allerdings Belege dafür haben, dass auch die Polizei deine Annahme stützt und nur Beweise fehlen, dann nehme ich meine Aussage selbstverständlich zurück.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 12:16
@lilalotti


Die Polizei stützt sich lediglich auf die Aussage des Ehemannes, damit das klar ist.


melden
Robin76
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Robin76

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 12:29
Mauro schrieb:Fakt ist doch allein die Verhaltensweise des Ehemannes nach dem angeblichen Überfall…ab diesem Zeitpunkt fängt es an, spannend zu werden.
Mauro schrieb:Die Polizei stützt sich lediglich auf die Aussage des Ehemannes, damit das klar ist.
@Mauro


Weshalb angeblicher überfall? Fakt ist, dass der ehemann lediglich aussagen konnte, dass es sich um weisse schrift auf schwarzem untergrund handelte. Erst ein zeuge konnte aussagen, dass er ein nummernschild mit den zahlen ww erkennen konnte. Das wohnmobil stand also da mit einem wagen mit polnischen kennzeichen.


melden
Robin76
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Robin76

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 12:31
@MayasMama
Der ehemann wurde von einem zeugen in einem waldstùck gesehen, das dann durchkämmt wurde. Es wurden gummistiefel und ein spaten gefunden, die jedoch nicht ihm zugeordnet werden konnten. Alle hinweise gegen den ehemann sind bis jetzt im sande verlaufen.


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 12:33
Mauro schrieb:Die Polizei stützt sich lediglich auf die Aussage des Ehemannes, damit das klar ist.
Und sie hinterfragt auch solche Aussagen, überprüft sie und geht Ungereimtheiten nach.
Kein Polizist wird einer Aussage blind vertrauen schenken.


melden
MayasMama
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 12:34
@Robin76
Danke!
Das finde ich schon verdächtig. Wie erklärt der Ehemann denn seinen Aufenthalt in dem Waldstück?


melden
Robin76
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Robin76

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 12:38
@MayasMama
Das weiss ich nicht. Ich glaube darüber stand in dem zeitungsartikel nichts.


melden

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 12:38
Vom Kennzeichen war nur bekannt das es Schwarz mit weisser schrift ist, und das die beiden ersten Buchstaben WW waren.
Es wird nur wegen dieser Kombination angenommen das es ein Polnisches Fahrzeug war.
Sicher ist diese Aussage nicht


melden
Robin76
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Robin76

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

16.03.2015 um 15:59
@MayasMama
Ich habe den Bericht jetzt nochmals gelesen, den ich von einer anderen Userin per PN übermittelt bekommen habe, aber der aus datenschutztechnischen Gründen nicht eingestellt werden kann.
Angeblich hatte eine Zeuge an einem Wald bei Kaufungen das Wohnmobil des Ehemannes stehen sehen. Der Wald wurde von 100 Polizisten aus 3 Bundesländern und sogar mit 9 Leichenspürhunden abgesucht und außer einem alten Spaten und Gummistiefeln nichts gefunden. Diese Suche wurde in der Zeitung sogar als blinder Aktionismus bezeichnet.


melden
Anzeige
MayasMama
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Elfriede Heinemann - ein einziges Mysterium

18.03.2015 um 13:39
@Robin76
Danke dir! Das ist aber nett, dass du dich extra informiert hast. :)

Es ist quasi so, dass es auch ein anderes Auto hätte sein können. Und auch nicht zwingend etwas mit dem Fall zu tun hatte.


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt