Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

67 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mordfall, Göhrde, Irma Busch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

29.04.2015 um 16:35
Ich stelle hier einen Mordfall an einer 60jährigen Frau ein (Elsbeth M.), die auf der Landstraße 254 zwischen Rosche und Stöcken (Landkreis Uelzen) im Sommer 1986 misshandelt und getötet wurde.

Im Thread "Irma Busch" sowie in der Gruppen-Diskussion "Die Göhrde-Morde" wurde wiederholt auf die örtliche und zeitlich Nähe der Mordfälle hingewiesen sowie andere Parallelen diskutiert. In allen Fällen wurde/n der/die Täter bis heute nicht gefasst.

Hier der Zeitungsbericht vom 25.08.1986 in der Allgemeinen Zeitung Uelzen:

https://www.allmystery.de/static/upics/682460_AZ25.08.86a.JPG

https://www.allmystery.de/static/upics/c4ed4d_AZ25.08.86b.JPG


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

29.04.2015 um 16:42
Hier sind noch weitere Artikel, die zwischen dem 26. und 30. August 1986 erschienen sind. Mehr Informationen habe ich (bisher) leider nicht. Vielleicht melden sich User, die sich an diesen Fall erinnern.

https://www.allmystery.de/static/upics/c50b19_AZ26.08.86.JPG

https://www.allmystery.de/static/upics/cd661f_AZ27.08.86.JPG

https://www.allmystery.de/static/upics/bd822f_AZ30.08.86.jpg


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

29.04.2015 um 16:58
@Axolotl
Danke für das Einstellen.
Also fand der Mord an Elsbeth M. doch auf den Tag genau 2 Jahre
nach dem Mord an Irma B. statt.

Irma B. 23.8.1984 60 Jahre alt - unterwegs mit dem Fahrrad
Elsbeth M. 23.8.1986 60 Jahre alt - unterwegs mit dem Fahrrad.

Das sieht schon sehr nach einem Täter aus.


1x zitiertmelden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

29.04.2015 um 18:31
Über den Mordfall Elsbeth M. scheint leider sehr wenig bekannt zu sein. Bedauerlicher Weise ist er wohl schnell in Vergessenheit geraten.

In der Zeitung war zu lesen, dass die Frau regelmäßig die Gräber ihrer Eltern auf dem Roscher Friedhof pflegte. Vielleicht wurde sie dabei schon seit längerer Zeit von ihrem späteren Mörder beobachtet. Es wäre nicht das erste Mal, dass Täter Friedhöfe aufsuchen um gezielt nach geeigneten weiblichen Opfern Ausschau zu halten, sei es um sie zu berauben, wenn sie beispielsweise mit Handtasche auf dem Friedhof sind. Die andere Möglichkeit ist nach Opfern Ausschau zu halten um sie auf dem Heimweg an geeigneter Stelle aus sexuellen Motiven zu überfallen und zu töten.


1x zitiertmelden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

29.04.2015 um 18:56
@spookytooth
Zitat von spookytoothspookytooth schrieb:Irma B. 23.8.1984 60 Jahre alt - unterwegs mit dem Fahrrad
Elsbeth M. 23.8.1986 60 Jahre alt - unterwegs mit dem Fahrrad.
Das war mir noch gar nicht aufgefallen. Wirklich ein seltsamer Zufall.

@AngRa
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Vielleicht wurde sie dabei schon seit längerer Zeit von ihrem späteren Mörder beobachtet.
Das wurde damals auch u. a. vermutet. Weißt du zufällig, wie die Täter in anderen Fällen auf die Örtlichkeit kamen? Waren sie aus der gleichen Gegend wie die Opfer oder haben sie bewusst "fremde" Friedhöfe beobachtet?


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

29.04.2015 um 20:00
@Axolotl

In den 80iger Jahren haben sich auf Frankfurter Friedhöfen einige Überfälle auf Frauen zugetragen, die dort Gräber besucht, bzw. Gräber gepflegt haben. Ein Fall mit tragischen Folgen ist mir auch aus dem Bekanntenkreis bekannt. Die Frau wurde auf dem Friedhof überfallen, ist gestürzt und an den Folgen des Sturzes gestorben. Da sich damals derartige Fälle, in denen Kriminalität ihren Ausgang auf Friedhöfen genommen hat, gehäuft haben, gab es in den Medien einige Berichte zum Thema. Es wurde auch darüber berichtet, dass ein Friedhof sich ganz besonders eignet um Opfer zu beobachten oder in Gespräche über Trauer und Gräberpflege zu verwickeln um Näheres über sie herauszubekommen. Alleine schon die Namen auf den Grabsteinen der gepflegten Gräber können Informationen liefern können, die zur Vorbereitung für kriminelle Taten genutzt werden können. Mir ist das damals alles sehr perfide vorgekommen und daher sind mir die Friedhofsgeschichten in Erinnerung geblieben.

Nun haben sich die mir bekannten Fälle in einer Großstadt zugetragen. Auf dem Friedhof in Rosche geht es sicher nicht sehr anonym zu. Die Situation dort ist mir nicht bekannt. Vielleicht fällt ein Beobachter dort auch auf wie ein bunter Hund, insbesondere wenn es sich um einen Fremden handelt.


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

29.04.2015 um 21:07
Interessant wäre vor allem wie die Spurenlage in diesem Mordfall ist. Es kann doch nicht angehen, dass bei Morden in diesem Raum die Spurenlage wie im Falle von Irma Busch stets gegen Null tendiert.


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

30.04.2015 um 06:47
In dem ersten Artikel steht im Nebensatz es wäre der zweite mord in diesem Jahr, weiß da jemand was zu dem ersten mord? Das städtchen ist ja nun nicht so riesig, kann natürlich zufall sein aber leider find ich da keine weiteren Hinweise zu.


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

30.04.2015 um 07:49
@flashster

Ich gehe davon aus, dass die Kripo in Uelzen für die Kreisstadt Uelzen und den dazugehörigen Landkreis zuständig ist.
____________________________________________________
Der Landkreis Uelzen besteht aus den vier Samtgemeinden Aue, Bevensen-Ebstorf, Rosche, Suderburg, der Gemeinde Bienenbüttel sowie der Kreisstadt Uelzen.

Quelle:
http://www.uelzen.de/desktopdefault.aspx/tabid-3613/

Es ist aber möglich, dass es innerhalb der letzten 30 Jahre eine Gebietsreform gab und die Landkreise 1986 anders zugeschnitten waren.
____________________________________________________

Der Tatort des ersten Mordes im Jahr 1986 lag wahrscheinlich nicht in Rosche.

Trotzdem wäre es interessant zu erfahren, ob bei dem erwähnten Fall auch eine Frau das Opfer war und es sich ebenfalls um ein Sexualdelikt handelte.


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

30.04.2015 um 09:26
@EDGARallenPOE genau auf den letzten Satz kommt es mir an, ob es da auch ggf. eine Parallele gibt oder nicht und ob dieser Mord aufgeklärt ist.


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

30.04.2015 um 15:00
@flashster
@EDGARallanPOE

Ich bin mir von der Jahreszahl her nicht hundertprozentig sicher, aber ich glaube hier wird auf den Mord an einer damals sehr jungen Frau aus dem LK angespielt, die vergewaltigt und getötet wurde. Der Täter wurde gefasst. Er war Krankenpfleger in Uelzen und hatte sie beim Trampen mitgenommen. Ich werde mich aber noch mal erkundigen.


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

30.04.2015 um 16:24
@all

JARLITZ ist OT Oetzen in der Samtgemeinde Rosche!


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

30.04.2015 um 17:48
@AngRa
Deine Theorie, dass der Anknüpfungspunkt des Täters eventuell die Friedhofsbesuche der Elsbeth M. waren, halte ich für sehr gut möglich.
Der Friedhof in Rosche ist zwar nicht so anonym wie ein Großstadtfriedhof. Es würde aber bereits ausreichen, dass der Täter in etwa die Zeiten kennt, in denen sich E.M. auf dem Friedhof aufhielt.

Die meisten älteren Damen und Herren haben da einen bestimmten Rhythmus, Wochentag an dem sie die Grabpflege erledigen.
Aufgrund der altersbedingt zunehmenden Sterbefälle im eigenem Freundes- und Verwandtenkreis sind sie auch auf Dörfern zunehmend einsam und dadurch leicht ins Gespräch zu verwickeln.

Auch bei Irma Busch könnte ich mir vorstellen, dass der Täter ihre Gewohnheiten, mit der Mundharmonika und auf dem Fahrrad durch die Lucie zu radeln, kannte.


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

01.05.2015 um 06:44
In einem der Artikel die @Axolotl einstellte ist von einem Vw Passat Kombi die Rede.

Wenn man spitzfindig ist, hätte man von einem Vw Passat Variant schreiben müssen. Volkswagen wählte damals die Bezeichnung Variant anstelle von Kombi, um sich von anderen Automobilherstellern abzugrenzen.

Ich habe mal ein Video bei YT herausgesucht, dass ein solches Modell zeigt und dem von Zeugen gesichteten Passat relativ nahe kommen dürfte.

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass die Dachreling, ab Werk verbaut war, also zur Serienausstattung gehörte, sofern der Kunde es wünschte.

Dieses Erscheinungsbild der damaligen Passatmodellreihe, mit Dachreling, hatte ich sofort im Kopf als ich davon im Artikel gelesen habe.

Das Video

Youtube: Vw Passat Variant 1980-1985
Vw Passat Variant 1980-1985


Das Modell welches ich meine, ist im Titelbild direkt zu sehen und noch einmal bei 0:20 im Video.


Edit: In meinem Heimatland Hessen zählte der Passat Variant in den 80er Jahren zu den Standard Streifenwagen der Polizei.


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

01.05.2015 um 07:38
@EDGARallanPOE

Das von Zeugen beobachtete Fahrzeug, das am Ortsausgang von Jarlitz abgestellt worden ist, ist ziemlich auffällig. Gut, dass Du für uns ein Bild herausgesucht hast!

Der Umstand, dass sich der Halter des Fahrzeugs nicht als Zeuge gemeldet hat, könnte natürlich dafür sprechen, dass es sich um den Täter gehandelt hat. Davon muss wohl auch die Polizei ausgegangen sein, denn sie hat Zeugen aufgerufen sich zu melden, die zur Tatzeit einen Mann in stark verschmutzter ( Lehm) und blutiger Kleidung auf der Straße in Tatortnähe gesehen haben. Das Fahrzeug war ca. 1 km vom Tatort entfernt abgestellt. So hatte der Täter nach der Tat eine gewisse Strecke zum Fahrzeug hin zurück zu laufen. Den eigentlichen Tatablauf muss man sich dann wohl so vorstellen, dass der Täter zu Fuß unterwegs war und Frau M. aufgelauert hat als sie mit dem voll bepackten Fahrrad auf dem Weg ankam. Das würde auch wieder dafür sprechen, dass er wusste, dass sie kommt. Er muss sie dann überfallen haben, dann muss es einen Kampf gegeben haben, bei dem beide zu Boden gegangen sind, wobei die Kleidung des Mannes dann verschmutzt worden ist. Dann gelang es dem Täter die Frau zu überwältigen, zu missbrauchen und zu töten.


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

01.05.2015 um 08:51
Im Zusammenhang mit dem gesichteten Passat habe ich eben noch mal etwas tiefer gebohrt.

Es gab ein Sondermodell des Passat Variant.

Nämlich den Passat Variant Syncro. Er besaß einen Allradantrieb und war auf extreme Geländegängigkeit ausgelegt.


Allerdings muss ich gleich anmerken, dass der Täter zum Tatzeitpunkt des Mordes an Irma Busch, diesen Wagen noch nicht gefahren haben kann. Die Markteinführung des Passat Variant Syncro datiert auf den Oktober 1984, also 2 Monate nach der Tat.

Mein Gedankengang geht jetzt in Richtung eines Täters, der unter Umständen mit einem Passat Variant Syncro das passende Gefährt besaß, um sich durch die Wälder des Wendlandes zu bewegen.

Natürlich muss man das Ganze noch sorgfältig abklopfen. Eine Fahrt über Stock und Stein im Wald, hinterlässt sowohl Spuren im Wald, als auch am Fahrzeug.

Aber ich denke gänzlich abwegig, ist der Gedanke nicht.


Um sich die Fähigkeiten des Wagens zu verdeutlichen könnt ihr bei YouTube "Passat B2" eingeben. Dort findet ihr einige Clips welche eindrücklich zeigen, wie sich der Passat Variant Syncro im Gelände bewegen kann.

Ich verzichte diesmal darauf die Clips hier direkt zu verlinken, da in ihnen Personen in Nahaufnahme zu sehen sind und ich diese nicht mit unseren besprochenen Fällen in Zusammenhang bringen möchte.


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

01.05.2015 um 15:49
Ich denke auch, dass der Passat Fahrer verdächtig ist, denn anderenfalls hätte er sich bei der Polizei melden können. Aus der Zeit Mitte der 80 er Jahre, erinnere ich, dass bei gutsituierten Landwirten die Mercedes- Kombi (T-Klasse) besonders beliebt war.
Jäger hatten hinten noch ein Gitter eingebaut und den Hund im großen Kofferraum. Hier stellt sich auch wieder die Frage, ob die mit UE und DAN (Landkreis Uelzen geht bis Bienenbüttel im Norden) und Lüchow- Dannenberg gemeldeten Fahrzeuge und Halter überprüft worden sind.
Möglich wäre ja auch, dass der Täter den Passat mit einem falschen Kennzeichen bestückt hat.

Im Prinzip würde ich erwarten, dass Zeugen ein hier übliches KFZ Kennzeichen erinnern würden, etwa LG ( Landkreis Lüneburg), UE, DAN.


1x zitiertmelden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

01.05.2015 um 15:59
Bezüglich der Überprüfung der Fahrzeuge, meine ich natürlich die Passat- Fahrer.


melden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

02.05.2015 um 06:54
Der Passat wurde wahrscheinlich von mehreren Zeugen gesehen, da die Kripo in der Lage war den Abstellzeitraum zwischen 21 Uhr und 22:30 Uhr einzugrenzen.

Am 23.August, setzt die Dämmerung zwischen 20:15 und 20:30 ein. Wir können also davon ausgehen, dass ausnahmslos alle Zeugen, welche den Passat sahen, ihre Scheinwerfer anhatten. Zusätzlich kann der Wagen auch von Radfahrern und Fußgängern bemerkt worden sein. Da wir noch nicht einmal ein Fragment des Kennzeichens im Fahndungsaufruf der Polizei finden, muss man eigentlich schlussfolgern, dass der Fahrer bewusst den Wagen so abstellte, dass den Vorbeifahrenden der Blick auf das Kennzeichen verwehrt war.

Dabei spielte ihm die einsetzende Dunkelheit in die Karten. Er musste das Fahrzeug nur so abstellen, dass das Kennzeichen nicht von den Scheinwerfern der vorbeifahrenden Autos erfasst wurde.


Eine Frage in die Runde.

Nach dem Lesen der Artikel bin ich der Meinung, dass der Passat entgegengesetzt der Fahrtrichtung der radelnden E. M. abgestellt war. Sie ist also nicht an dem Wagen vorbeigefahren. Sondern der Täter fing sie auf der Landstraße ab bevor sie den Ortseingang von Jarlitz erreichte, wo der Passat abgestellt war. Aus der Perspektive des Passat-Fahrers war es der Ortsausgang. Darüber werden wir in der weiteren Diskussion bestimmt noch ein paarmal stolpern.

Habe ich mir das jetzt richtig zusammengebastelt, oder seit ihr anderer Meinung ?


2x zitiertmelden

Mord an Frau im LK Uelzen (Rosche) am 23.08.1986, ähnlich Irma Busch

02.05.2015 um 07:03
@Letstalk
Zitat von LetstalkLetstalk schrieb:Ich denke auch, dass der Passat Fahrer verdächtig ist, denn anderenfalls hätte er sich bei der Polizei melden können. Aus der Zeit Mitte der 80 er Jahre, erinnere ich, dass bei gutsituierten Landwirten die Mercedes- Kombi (T-Klasse) besonders beliebt war.
Danke für den Hinweis. Ich habe in meinem Beitrag vom 1.Mai 8:51 Uhr, den Besitzer des Passat, im Eifer des Gefechtes, gleich zum mutmaßlichen Täter gemacht.


melden