Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Todesfall, Haltern, Autowerkstatt

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

02.09.2015 um 15:43
Schreiberlinge gibt es hier einige, vor allem solche die in fast jedem Thread mitschreiben und ihre, teilweise haarsträubenden, Theorien verbreiten.

Einen bewußten Teilzeitdrogenkonsum schliesse ich aus, zumal du offentsichtlich die beiden kanntest und deswegen nah dran warst/bist.
Besonders haarsträubend sind die Schreiberlinge, die so überzeugend ihre Meinung vertreten, dass Andere den Eindruck bekommen, es handelt sich nicht um ihre Meinung, sondern um WISSEN, weil sie anscheinend nah dran waren, obwohl das gar nicht stimmt. Wenn dann noch andere Schreiberlinge dazu kommen, die diese Meinungen dann als Wissen übernehmen und auf der Basis dann weiterdiskutieren, wird es erst richtig haarsträubend.


melden
Anzeige

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

02.09.2015 um 18:08
Mir ist noch eine Idee gekommen:
Weiß hier jemand, wie lange das Fahrzeug, an dem die beiden angeblich gearbeitet haben sollen, schon in der Werkstatt stand?

Waren die beiden die Ersten, die sich mit dem Auto näher befasst haben? War der Wagen kurz vor ihrem Tod gebracht worden?
Waren sie die Ersten, die das Handschuhfach geöffnet, die Ersten, die das Auto näher untersucht haben?

Wenn etwas auf dem Beifahrersitz gelegen hätte (oder sonstwo) hätte das mögicherweise ein anderer Mitarbeiter vor den beiden gesehen.

Wie sicher ist denn überhaupt, dass beide an einem Wagen gearbeitet haben?


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

02.09.2015 um 19:12
Hat jemand den Link zu dem Bericht, wo von der SMS nach Mitternacht die Rede war?


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

25.05.2018 um 22:21
Gibt es in dem Fall eigentlich irgendwas neues? Wurden die Ermittlungen noch mal aufgenommen, oder wurde es einfach abgehakt und fertig? Finde den Fall extrem Mysteriös wurden die genommenen Gewebeproben eventuell noch mal mit heute bekannten und sich im Umlauf befindlichen Substanzen / Drogen etc. abgeglichen weiß da jemand was zu?


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

26.05.2018 um 21:39
Mich würde in diesem Fall interessieren, ob und gegebenenfalls an welchem/welchen Wagen die beiden Kollegen an dem Tag gemeinsam gearbeitet haben und in Folge auch, wem diese(r) Auto(s) gehörten. Wäre zumindest mal ein Ansatz.


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

27.05.2018 um 22:55
Ich habe das letzte Mal vor Jahren von dem Fall gelesen. Trotzdem habe ich mich gleich wieder daran erinnert. Der Fall ist mysteriös, damit man ihn vergisst

Wenn aber in den letzten Jahren keine neuen Erkenntnisse gewonnen wurden, ist eigentlich alles gesagt. Nicht einmal wahrscheinliche Todesursachen lassen sich aufgrund des bekannten Sachverhalts seriös benennen.


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 11:44
@Seneca22

"Mich würde in diesem Fall interessieren, ob und gegebenenfalls an welchem/welchen Wagen die beiden Kollegen an dem Tag gemeinsam gearbeitet haben und in Folge auch, wem diese(r) Auto(s) gehörten. Wäre zumindest mal ein Ansatz."


Zitat: "Das zwei Jahre alte Auto, an dem Mirko und Thomas gearbeitet haben, ist genau wie das gesamte Werkstattgelände mit Spürhunden untersucht worden. Einige Tage später hat der Kunde, ein Vertreter, der in ganz Deutschland unterwegs ist, den Wagen wieder abgeholt."

Quelle: https://www.dorstenerzeitung.de/haltern/autohaus-todesfall-von-mirko-und-thomas-bleibt-ungeklaert-plus-1378094.html

Nebenbei, der Fall hat mich damals auch extrem beschäftigt, doch leider wird er niemals aufgeklärt werden. Für die Eltern stell ich mir (als Vater) dies besonders schlimm vor. Den Sohn/die Söhne zu verlieren und keinerlei Erklärung bzw. Gewissheit über die Todesursache zu erhalten.

Zitat:

"Das Standardverfahren einer Obduktion sei in der Strafprozessordnung klar geregelt. Zum Beispiel entnehmen die Fachleute im Normalfall 40 Milliliter Blut. „Man behält alle Materialien ein, die für Zusatzuntersuchungen relevant sind“, sagt Bajanowski. Bei Tötungsdelikten 25 Jahre lang, bei Mordverdacht für unbegrenzte Zeit. „Wenn die Untersuchungen aber immer wieder negativ sind und man immer wieder weitere dransetzt, dann sind leider alle Proben irgendwann verbraucht“, so der Institutsleiter. So war das schon im Januar 2013 der Fall.
Zum Beispiel im Bereich der synthetischen Drogen treten pro Jahr zwischen 50 und 100 neue Substanzen auf, sagt Bajanowski. Deshalb würden auch ständig neue Untersuchungsmethoden für Obduktionen entwickelt. Für den Halterner Fall der Autohaus-Mitarbeiter gibt es aber auch 2019 keine neue Hoffnung auf Klärung. Es gibt schlicht kein Material mehr, das man untersuchen könnte.
Drei bis fünf Prozent aller Obduktionen führen zu keinem Ergebnis, sagt der Institutsleiter: „Wenn es überhaupt keinen Hinweis auf Erkrankungen gibt, bleiben diese Fälle ungeklärt. Das kommt leider Gottes vor.“

Wir wissen bis heute nicht, was da passiert ist“, sagen die Eltern: „Jedenfalls ist da Etwas passiert, was bis heute keiner erklären kann.“ Die Familie musste sich damit abfinden, dass der Tod des Sohnes nicht geklärt wird."

Quelle: https://www.dorstenerzeitung.de/haltern/autohaus-todesfall-von-mirko-und-thomas-bleibt-ungeklaert-plus-1378094.html

Autor: Kevin Kindel (Haltern, 22.02.2019)


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 12:07
KaMailLeon schrieb:Nebenbei, der Fall hat mich damals auch extrem beschäftigt,
@KaMailLeon
Mich damals auch. Ist schon länger her. Hab wohl einiges vergessen. Immerhin scheint das festzustehen:

Festgestellt haben Gerichtsmediziner bislang lediglich, dass die beiden Automechaniker an irgendeiner akuten Vergiftung gestorben sind.
https://www.waz.de/region/rhein-und-ruhr/todesfaelle-in-haltern-woran-starben-mirco-und-thomas-id6543995.html

Es muss also bei beiden Vergiftungssymptome gegeben haben. Schon seltsam, dass nicht wenigstes diese Symptome in eine Richtung wiesen.


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 12:21
frauzimt schrieb:Es muss also bei beiden Vergiftungssymptome gegeben haben. Schon seltsam, dass nicht wenigstes diese Symptome in eine Richtung wiesen.
Das mit den Vergiftungssymptomen scheint unbestritten, nur konnte man damals und bis heute leider keinerlei Substanz feststellen die diese Vergiftung hervorgerufen haben könnte. Das ist ja das Mysteriöse an diesem Fall. Bekannte Substanzen in Hinblick auf die Fahrzeugtechnik (z.B. Kältemittel Klimaanlage) scheiden ja demnach aus. Bleibt eigentlich für mich nur die These das dieser "Handelsvertreter" der soviel in Deutschland unterwegs war, irgendetwas in seinem Auto liegen hat lassen was die Beiden gefunden haben könnten und damit in "Kontakt" gekommen sind.


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 12:39
Sehr mysteriöser Fall. Und wie viele Vorschreiber sehe ich hier auch eine Verbindung zur Autowerkstatt, bzw. zu dem besagten Auto, an dem man wohl gemeinsam gearbeitet hat. Und obwohl diese Info wohl nicht bestätigt ist, so wurde wohl (angeblich) auch an der Klimaanlage gearbeitet.

Bei Klimaanlagen kommen zum Teil auch giftige Substanzen zum Einsatz, aber ich würde jetzt mal davon ausgehen, dass man geprüft hat, ob diese Substanzen zur Vergiftung der beiden Männer geführt haben. Es würde mich sehr erstaunen, wenn das nicht gemacht worden wäre.

Aber um da mal etwas zu spekulieren, es könnte doch auch sein, dass die beiden Automechaniker eher "Kollateralschäden" waren, jemand z.B. eigentlich den Autohalter vergiften wollte. Neben Kontaktgiften am Türgriff würden sich doch auch über die Belüftung des Autos verteilte Giftstoffe eignen. Und um da mal weiter zu spekulieren, vielleicht haben die Automechaniker in der Belüftung oder Klimaanlage etwas gefunden, was da nicht hingehört und sich dabei vergiftet. Stellt sich aber die Frage, was das für ein Gift sein kann, wenn es bis jetzt nicht nachgewiesen werden konnte und weshalb bei der Durchsuchung der Werkstatt und des besagten Autos nichts gefunden wurde. Aber das ist jetzt natürlich alles nur Spekulation.

emodul


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 12:45
würde eigentlich acuh auf sowas wie Nowitschok geschaut? damals hatte man das vlt gar nicht auf dem Schirm aber nach der Affäre in GB? Wer weiß was der "Handelsvertreter" wirklich handelt und was die beiden wahrscheinlich unabsichtlich gefunden haben.....


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 12:47
KaMailLeon schrieb:Das mit den Vergiftungssymptomen scheint unbestritten, nur konnte man damals und bis heute leider keinerlei Substanz feststellen die diese Vergiftung hervorgerufen haben könnte
Ich wollte darauf hinaus, dass verschiedene Gifte verschiedene Organe angreifen.
Das ist hier sicher schon rauf und runter diskutiert worden

W greift den Magen an, X die Nasenschleimhäute, Y löst Krampfanfälle aus, Z lähmt die Lunge usw.

Und aus den Symptomen müsste man doch sagen können, zu welcher Gruppe das Gift gehört hat.

Leider sind keine Gewebeproben- oder Blut mehr vorhanden.
Warum hat man nur nicht mehr aufbewahrt? Auch wenn keine Morde geschehen sind, hätte man doch Sorge tragen müssen, dass der Fall eines Tages geklärt werfen kann.
Nun ist es unmöglich geworden

dass der Autoeigentüner etwas im Auto gehabt haben könnte, ist die "Notlösung".
Aber was? warum wurde nichts gefunden? Man hat doch gründlich gesucht, auch mit Hunden.
Und dass die beiden "hellblaue oder rosa Pillen" gefunden und aus Spaß geschluckt haben, kann ich mir nicht recht vorstellen.
Nicht, weil ich sie für "brav" halte (Ich kannte sie nicht). -
aber ohne Einen der verführt und sagt: Probier mal. Ich finde die Pillen ganz irre!,- machen so etwas doch nur Bescheuerte.

Wer nimmt denn auf gut Glück unbekannte Substanzen zu sich?

Und etwas gefunden- und angefasst (versehentlich)- das muss ja ein starkes Gift gewesen sein.
Wo ist das geblieben?


Man muss sich damit abfinden, dass die Tode nicht erklärbar sind.
In Zukunft wäre das vielleicht irgendwann möglich gewesen. Sehr schade.


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 13:12
frauzimt schrieb:dass der Autoeigentüner etwas im Auto gehabt haben könnte, ist die "Notlösung".
Aber was?
Inwieweit der Halter des Fahrzeugs "durchleuchtet" worden ist, kann ich leider nicht sagen. Vermutlich wurde auf ihn mMn zuwenig Augenmerk gerichtet. Falls doch, kann man diese Option wahrscheinlich auch begraben, oder aber es durfte nichts an die Öffentlichkeit gelangen da evtl. die beiden Mechaniker wie oben erwähnt, "Kollateralschäden" waren... aber mit derlei Aussagen begibt man sich schon auf Verschwörungspfade und die möchte ich hier nicht betreten.

btw. 2015 gab es ja in Haltern erneut ein Ereigniss was sicherlich erstmal von diesem hier abgelenkt hat, Stichwort: "Germanwings-Tragödie"


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 13:52
KaMailLeon schrieb:Inwieweit der Halter des Fahrzeugs "durchleuchtet" worden ist, kann ich leider nicht sagen. Vermutlich wurde auf ihn mMn zuwenig Augenmerk gerichtet.
Ich denke schon, dass man auch genau geguckt hat, wer der Autohalter ist.
Wenn der Autohalter ein unbeschriebenes Blatt war und einen harmlosen Eindruck machte, wird man angenommen haben, er hat damit nichts zu tun.
Ob nun gerade seine Harmlosigkeit eine Tarnung war? Ich finde, diese Gedanken führen direkt in einen Thriller.

Ich habe mir schon überlegt, wie gerne ich mein Auto zurück hätte, wenn ich erfahren würde, die beiden Mechaniker sind auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen.

Ich denke, dass das natürlich mulmige Gefühl verschwindet, wenn man erfährt, dass das Auto ganz genau untersucht - und nichts gefunden wurde.

Als Autobesitzer würde ich annehmen, die Todesursache liegt in der Werkstatt- oder eben, die beiden haben irgendwelche Medis- oder Drogen genommen.


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 14:45
Könnte es sein, dass die beiden Mechaniker zu Mittag etwas gemeinsam gegessen hatten, was bspw. mit dem clostridium botulinum infiziert war ?

In Italien gab es eine Reihe von Todesfällen, die im Zusammenhang mit Mascarpone bzw. Tiramisu Genuss und den schwer toxischen Ausscheidungsprodukten des clostridium botulinum standen.

https://www.google.de/search?source=hp&ei=NBPYXJH3G4uFwPAPnvye2AI&q=botulinum+mascarpone+&oq=botulinum+mascarpone+&gs_l=...

Ich weiß auch von einem Hund, der innerhalb weniger Stunden daran starb (vmtl. war da das clostridium botulinum im Dosenfutter).


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 16:44
Seneca22 schrieb:Könnte es sein, dass die beiden Mechaniker zu Mittag etwas gemeinsam gegessen hatten, was bspw. mit dem clostridium botulinum infiziert war ?
Sollte dies aber nicht durch die Obduktion ermittelt worden sein? Es hieß 2012 ja schon: "Tod durch eine unbekannte toxische Substanz".
Das Bakterium ist aber schon länger bekannt und wirkt zudem nicht innerhalb von wenigen Stunden tödlich.

Zitat: "Erst nach 12-36 Stunden kommt es zu ersten Vergiftungserscheinungen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit und besonders charakteristisch erste Lähmungserscheinungen wie der Augen (Pupillenstarre) oder Zunge (Schluckbeschwerden). Die Lähmungen verstärken sich allmählich, Tod tritt durch Atemlähmung nach 3-6 Tagen ein."

Quelle: https://www.bernd-leitenberger.de/lebensmitelvergiftungen.shtml

Absatz: Clostridium Botulinum


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 16:47
Ein faszinierender Fall, von dem ich hier heute erstmals gelesen habe.

My two cents: Angesichts des Umstands, dass man im Wagen keine sonderlich toxischen Substanzen gefunden hat und der Fahrer sich nach wie vor bester Gesundheit erfreut, gehe ich davon aus, dass sich bei den Arbeiten am Wagen sozusagen ein binärer chemischer Kampfstoff gebildet hat, der verflogen ist, nachdem er die beiden KfZ-Mechaniker vergiftet hat. Dieser binäre Kampfstoff muss sich meines Erachtens im Innenraum des Fahrzeugs gebildet haben, denn nur so ist erklärlich, warum die beiden Mechaniker eine tödliche Dosis davon abbekommen haben, während ihre Kollegen beschwerdefrei blieben. Ferner kann die betreffende Reaktion nicht lange angedauert haben, denn ansonsten wäre jeder vergiftet worden, der sich anschließend ungeschützt dem Wagen näherte.

Bei einer Komponente dieser Binärwaffe würde ich hohe Wetten eingehen: AdBlue alias Harnstoff, eine hochreaktive Substanz. Das Nachfüllen von AdBlue gehört zu jedem Service, und zur damaligen Zeit befand sich der Einfüllstutzen oftmals im Kofferraum. Wenn dabei etwas daneben ging, landete der Harnstoff im Kofferraum und konnte sich mit dort möglicherweise vorhandenen Schmutzresten mischen. Normalerweise hat das keine gravierenden Folgen, aber falls der Fahrer des fraglichen Wagens z. B. Vertreter für Düngemittel oder Hobbygärtner war und sich Reste von Phosphatdünger auf dem Boden seines Kofferraums befanden (vielleicht weil mal ein Sack eingerissen war), hätten sich dadurch schlagartig extrem toxische Dämpfe bilden können.


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 17:00
VanDusen schrieb:...aber falls der Fahrer des fraglichen Wagens z. B. Vertreter für Düngemittel oder Hobbygärtner war und sich Reste von Phosphatdünger auf dem Boden seines Kofferraums befanden (vielleicht weil mal ein Sack eingerissen war), hätten sich dadurch schlagartig extrem toxische Dämpfe bilden können.
Eine sehr wilde und interessante Theorie. Gibt es da Studien drüber? Denn AdBlue kann ja jeder "Horst" an der Tanke oder im KFZ Handel/Online erwerben. Falls dieses Mittel eine derartig "teuflische Substanz" wäre gäb es da nicht gewisse Hinweise/Warnungen im Umgang damit und den Wirkungen im Zusammenhang mit anderen Stoffen? (noch dazu in einer Fachwerkstatt!)


melden

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 17:02
Sie sind aber erst viel später, zu Hause gestorben, wenn ich das richtig sehe.


melden
Anzeige

Mysteriöser Tod zweier Automechaniker in derselben Nacht

12.05.2019 um 17:04
stefan33 schrieb:Sie sind aber erst viel später, zu Hause gestorben, wenn ich das richtig sehe.
Die Mechaniker sind am Abend bzw. Nacht, gleichzeitig gestorben nachdem sie gemeinsam am selbigen Tag an einem Fahrzeug gearbeitet haben! Da müßte die Vergiftung (von @VanDusen ) erst viel später seine Wirkung entfaltet haben...


melden
371 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt