Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Kindermord an Jane Fränzke

Der Kindermord an Jane Fränzke

18.11.2015 um 22:39
Ingrid1 schrieb:Würde man Deine Radkappen im Dunkeln im Vorbeifahren als VW-Radkappen erkennen können, wenn man sich noch das Nummernschild merken muss und dazu schauen muss, dass man niemanden über den Haufen fährt?
hehe, das weiß ich nicht.
ich denke aber so wie es in xy gezeigt wurde macht es am meisten sinn. er fährt vorbei, sieht das auto UND den mann, der gerade angekommen ist bzw auf der lauer liegt. dann sieht er jane. beim zurückfahren steht das auto immer noch da, der mann ist aber weg. er bleibt stehen und notiert sich die nummer (also nicht nur gedanklich merken!). fraglich ist dabei wie hell es dort um etwa halb 8 im wald war. wenn man xy glauben darf war der straßenverlauf so, dass beim normalen anhalten die scheinwerfer des zeugenautos NICHT auf den roten vw geleuchtet haben. also entweder es war hell genug um das kennzeichen lesen und die radkappen sehen zu können oder der zeugen hat sein auto direkt vor den vw gestellt und es richtig angeleuchtet.
was ich mich diesbezüglich auch noch frage: wie ist das verhältnis autosichtung und leichenfundort? in xy scheinen die beiden orte gegenüber zu liegen und nicht direkt nebeneinander (der zeuge zeigt im film doch irgendwo "rüber" oder?).


melden
Anzeige
ninano
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 00:06
@Sillyrama
Sillyrama schrieb:Meintest Du es rum, ob das auch Jane Fränzkes Mörder sein könnte?
Ja, das meinte ich aber nicht bewiesen weil keine Spüren?

Das mit den Spuren am gestohlenes Kfz-Kennzeichen Autos, finde ich interessant, ob die Polizei das gemacht hat... (?)
Natürlich könnte auch sein dass der Zeuge das Kennzeichen falsch notiert hat (dunkel, nicht aus dem Auto gestiegen - fern geschaut) und mit so eine Pech, dass die gegebene Nummer gestohlen war? statt LUK-C 561 hätte LUK-C 661 oder LUK C-581 sein können?

ICh finde es extrem Merkwürdig, dass so einen Täter das KfZ-Kennzeichen klaut... Sehr sorgfältig vorbereitet...


melden

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 00:12
@ninano

aber der größere zufall wäre es doch wenn er ein kennzeichen abschreibt, sich aber einen zahlendreher leistet und dadurch auf ein gestohlenes kennzeichen, das erst vor ein paar stunden gestohlen wurde, kommt.
ich denke das kennzeichen stimmte schon, aber was anderes ist da nicht ganz koscher!


melden

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 13:03
@Ingrid1

Die Mörder Maike Thiels wurden 2014 verurteilt. Täter waren der Ex-Freund und dessen Mutter.

Zur DNA nochmal: Die Verunreinigung ist hauptsächlich deshalb ein Problem, weil verschiedene Substanzen im Kot die PCR hemmen, die für die Erstellung eines DNA-Profils nötig ist. Das ist mit neueren Methoden aber nur mehr ein geringes Problem. Wenn der Kot vom Täter stammt, hat man auf alle Fälle genügend Material für eine DNA-Analyse und sollte es heute noch einmal probieren (vorausgesetzt, die Spuren wurden fachgerecht asserviert, was ich in einem Mordfall schon hoffe).


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 14:11
@nephilimfield

Danke für den Hinweis mit der DNA. Dann kann man ja hoffen, dass eine Analyse mit den neueren Methoden möglich ist.


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 16:56
@osttimor

Wegen Fundort habe ich etwas gefunden. Es liest sich so, als sei es von Janes Lehrerin geschrieben worden. Inwieweit der Beitrag inhaltlich richtig ist, weiß ich natürlich nicht. Dem Beitrag nach wurde Jane im Unterholz zwischen Radeland und Klein Ziescht gefunden.
Sex-Mord: Der Tod der kleinen Jane F. ist seit 17 Jahren ungesühnt

Ein kleines Mädchen starb unglaublich brutal. Jane hieß sie. Jane F. war erst zehn Jahre alt, als ihr Mörder ihr das Leben raubte. Ein Sex-Verbrechen, das ich bis heute nicht vergessen kann. Der Mord an Jane F. blieb ungeklärt – er geschah vor über 17 Jahren.

Dornswalde bei Baruth im Februar 1995. Ein eisiger Wintertag, die Sonne schien vom stahlblauen Himmel. Ich sehe das heute noch vor mir. Mein Sohn, damals noch sehr klein, war bei seinen Großeltern. Es war früh am Morgen, als mich die Polizei anrief und mir sagte, was geschehen war. Eine Schülerin war am Tag zuvor, um kurz nach sieben Uhr, mit dem Rad auf dem Weg zur Schule. Weil sie einen Arzttermin hatte, durfte sie ausnahmsweise das Rad nehmen. Sie wollte noch einen kleinen Freund in Radeland abholen. Jane war an diesem Morgen zu spät – das letzte Kind auf dem Schulweg.

Am frühen Nachmittag ging die Vermisstenmeldung bei der Polizei ein. Janes Mutter fuhr mit dem Wagen aufgeregt alle Wege ab. Ihr Sohn Dani, Janes Bruder, suchte mit einem Freund. Beide waren auf einem Motorrad unterwegs. Er war es, der die Schwester in einem Waldstück zwischen Radeland und Klein Ziescht fand. Nackt und tot, viele Meter vom eigentlichen Weg entfernt im Unterholz. Der Sex-Gangster hatte das hübsche blonde Mädchen vom Rad gezerrt, mißbraucht und erstochen.Die Klinge der Mordwaffe war mindestens 16 Zentimer lang. Anschließend hatte er die tote Jane wie Müll im Gebüsch entsorgt, war geflüchtet. Vermutlich mit einem dunkelroten Golf mit der Nummer: LUK-C 561. Ein Zeuge hatte sie sich notiert – aber das Kennzeichen war gestohlen.

Am Tag darauf stand ich bei Janes Mutter vor der Tür. Der BERLINER KURIER berichtete über das Verbrechen. Auch ein Wunsch der Polizei, es wurden doch so dringend Zeugen gesucht. Ich drückte auf den Klingelknopf. Eine völlig verweinte Frau nahm mich mit hinein. Ich hatte einen dicken Kloß im Hals, konnte selbst kaum reden und in meinem Kopf hämmerte es: Dass könnte jetzt jede Mutter sein. Wir unterhielten uns dann doch lange, ich saß dabei auf Janes Bett, sah die Bilder von einem Mädchen, das Pferde liebte.

Ich schrieb darüber. Wir zeigten das Foto des Kindes. Eine Woche später, auf Janes Beerdigung, drückte ich ihrer Mutter die Hand. Alles Hoffen war vergebens, auch die 250 Hinweise von Leuten, die helfen wollten.

Aber so einfach aufgeben, das wollte ich nicht. Ein Jahr später, an Janes Todestag, klingelte ich erneut an ihrer Mutters Tür. Wieder nahm mich die zwischenzeitlich um Jahre gealterte Frau an die Hand und führte mich ins Kinderzimmer – Janes Zimmer. Es war wie unberührt, der letzte Lebenstag eines kleinen Schulmädchens lag wie konserviert vor mir. Die braune Wolldecke auf der Liege. Die bunte Schultasche am Schreibtisch, viele Urlaubsfotos – letzte Erinnerungen an eine glückliche Zeit. Sie wird nie wiederkehren. “Janes Mörder hat unsere Familie zerstört”, sagte ihre Mutter mir an diesem Tag. Jede Nacht hatte sie in den vergangenen zwölf Monaten von ihrem Kind geträumt, es so zum Leben erweckt. Tränen rollten ihr übers Gesicht: “Und wenn ich dann aufwache…”

Ja, dann ging die Mutter zum Fenster ihres kleinen Hauses, das an der Dorfstraße lag. Von dort schaute sie auf den Friedhof gegenüber – auf Janes Grab.
Quelle: http://claudiakeikuswilms.com/2012/07/02/sex-mord-der-tod-der-kleinen-jane-f-ist-seit-17-jahren-ungesuhnt/


melden

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 17:15
@Ingrid1

danke für diesen fund. ist das neu, dass der bruder jane gefunden hat?
er dürfte wohl nicht mit dem motorrad unterwegs gewesen sein, da erst 12. er dürfte daher einen deutlich älteren freund mitgehabt haben.


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 17:23
@osttimor

Ja, das mit dem Motorrad hat mich auch gewundert. Vielleicht war es ein Mofa. Vielleicht war es auch der große Bruder des Freundes. Oder hatte Jane eventuell zwei ältere Brüder?

ich vermute mal, dass jeder in dem Dorf mitgesucht hat.

Dass ausgerechnet der Bruder seine erstochene Schwester gefunden hat, ist tragisch.


melden

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 17:24
Ingrid1 schrieb:Dass ausgerechnet der Bruder seine erstochene Schwester gefunden hat, ist tragisch.
aber war das schon vor dem brief der lehrerin bekannt?


melden

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 17:32
Ingrid1 schrieb:Er war es, der die Schwester in einem Waldstück zwischen Radeland und Klein Ziescht fand. Nackt und tot, viele Meter vom eigentlichen Weg entfernt im Unterholz.
Das macht mich viel stutziger. Wenn die Leiche nicht in unmittelbarer Nähe zur Straße lag, wird die Wahrscheinlichkeit, dass sie ausgerechnet von einer Einzelperson, bzw. zwei Personen entdeckt wird, irgendwie gering, zumal, wenn es keinen spezifischen Grund gab, genau dort zu suchen. Was hat die beiden veranlaßt, genau dort, abseits der Straße, zu suchen? Das würde mich jetzt interessieren.


melden

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 17:40
@Ingrid1
@AveMaria

guter einwand!
ich habe mal bei google maps nachgesehen wie die routen von dornswalde nach radeland, dornswalde nach baruth und radeland nach klein ziescht aussehen.
alleine der weg von jane zu ihrem freund in radeland dürfte 10 minunten gedauert haben. das heißt sowohl zeitlich (zeuge sieht jane gegen 7:15) als auch von der gelände beschreibung passt, dass jane gleich nach radeland abgepasst wurde, da es dort viel wald gibt.

https://www.google.at/maps/dir/Radeland,+Baruth%2FMark,+Deutschland/Klein+Ziescht,+Deutschland/@52.0452637,13.516017,752...


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 17:44
@osttimor

Ja, das war schon vorher bekannt. Ich habe hier noch etwas gefunden in der Berliner Zeitung vom 20.12.1995.

Dani war 13, der Freund fuhr ein Moped.
Beunruhigt durch das Fernbleiben der Enkelin vom Unterricht gibt Janes Großmutter kurz nach 14 Uhr eine Vermißtenanzeige bei der Polizei auf. Zu dieser Zeit ist die besorgte Mutter Roswitha Fränzke mit ihrem Pkw schon auf der Suche nach ihrem jüngsten Kind. Noch denkt die Mutter an einen Unfall ihrer kleinen Tochter. Schließlich hat Jane das erste Mal das Fahrrad für den Schulweg benutzt. Eine Stunde später jedoch wird selbst dieser schreckliche Gedanke auf viel grausamere Weise wahr. Der 13jährige Dani, zusammen mit einem Freund per Moped auf der Suche nach Jane, findet die Schwester in einem Waldstück zwischen Radeland und Klein Ziescht. Ihr lebloser Körper liegt rund 30 Meter vom befestigten Weg entfernt. Jane ist tot und nackt. Die heruntergerissene Kleidung und die Schulmappe liegen verstreut um die Leiche herum.
Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/archiv/zehnjaehrige-aus-dornswalde-wurde-auf-dem-schulweg-vergewaltigt-und-erstochen---ke...


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 17:47
@AveMaria

Vielleicht sind sie durch Schleifspuren aufmerksam geworden. 30 Meter vom Weg. Die herruntergerissene Kleidung und die Schulmappe liegen verstreut um die Leiche herum.

Vielleicht hat auch das Fahrrad dort irgendwo gestanden. Ich glaube, ich habe nichts über den Verbleib des Fahrrads gelesen. Aber kann ja möglich sein.


melden

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 18:00
jetzt müssten wir nur mehr den standort/sichtort des vws in die geschichte der lokalitäten reinbringen!


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 18:14
@AveMaria

Sorry, habe erst eben begriffen, worauf Du hinaus willst. So, wie ich es verstanden habe, ist Jane von der Landstraße auf einen (landwirtschaftlichen ?) Bedarfsweg abgebogen, um den Weg zur Schule abzukürzen.

@AveMaria
@osttimor

Mir ist nicht klar, ob der Zeuge auf der Landstraße gefahren ist oder auf dem Bedarfsweg. Ich vermute, dass er auf der Landstraße war, denn dort hat er Jane gesehen hat, wie sie auf der falschen Seite gefahren ist. Der Golf müsste dann an der Einmündung zum Bedarfsweg gestanden haben.


melden

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 18:37
ist nicht so wichtig, aber ich würde sagen, der Text stammt von einer (ortsansässigen/ortsnahen) Reporterin. wenn es Janes Lehrerin gewesen wäre, hätte sie es sicher erwähnt. der Ausdruck Schülerin, den sie verwendet, bedeutet ja nicht, dass es IHRE Schülerin war


melden

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 18:55
@Fyra

warum soll die polizei eine reporterin anrufen und ihr den tod von jane mitteilen?


melden

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 19:01
@Ingrid1

laut xy ist der zeuge auf dem landwirtschaftsweg (aka verbindungsweg) gefahren, wo er auch jane entgegen kommen gesehen hat. der vw stand bei einer abzweigung in einen feldweg. vermutlich eine 90 grad abzweigung.
ich denke das jane weiter auf dem landwirtschaftsweg gefahren und nicht auf den feldweg abgezweigt wäre.


melden

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 19:11
@Ingrid1
Also der Bruder wusste, dass Jane über Radeland fährt, aber er konnte nicht wissen, dass sie von dort aus weiter die Abkürzung über Klein Ziescht nehmen und durch das Waldstück nach Barut fahren würde. Die Route von Radeland nach Klein Ziescht liegt nicht auf dem üblichen Weg nach Baruth. Deswegen finde ich komisch, dass die beiden ausgerechnet dort gesucht haben.

Möglich wäre natürlich, dass Jane angekündigt hatte, dass sie gemeinsam mit ihrem Kameraden diese Abkürzung nehmen wollte. Dann wäre es naheliegend, auf der Strecke Ausschau zu halten. In 30m Entfernung von der Straße dann tatsächlich fündig zu werden, finde ich trotzdem schon großes "Glück". Aber vielleicht gab es ja wirklich besondere Auffälligkeiten, die die beiden veranlassten, dort mal genauer zu schauen. Vielleicht war dort eine Haltebucht oder so.

Interessant ist auch der Hinweis, dass der Täter gute Ortskenntnisse gehabt haben muss. So viele Menschen können dann doch diesen Schleichweg gar nicht kennen.


melden
Anzeige

Der Kindermord an Jane Fränzke

19.11.2015 um 19:15
@AveMaria

und vor allem nicht wissen, dass dort kinder um diese zeit mit dem rad zur schule fahren!


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby-Mörderin526 Beiträge