Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

107 Beiträge, Schlüsselwörter: Koblenz, Festung Ehrenbreitstein, Norwegerin

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 17:28
-Alexa- schrieb:naja, je nachdem um welche Krankheit es sich handelt, sind verschiedene Überlegungen denkbar.
Ich vermute, sie ist in der näheren Umgebung zu finden...hoffentlich lebend, allerdings befürchte ich das Schlimmste
Derzeit muss man eine Eigengefährdung sicherlich in Erwägung ziehen.

Übrigens, in Norwegen gilt die Frau offenbar bereits seit fast 3 Wochen als vermisst:
Ermittlungen bei der Polizei in ihrem Heimatort Oslo ergaben, dass sie dort bereits seit dem 12.Januar als vermisst gilt. Aufgrund einer psychischen Erkrankung befand sie sich in regelmäßiger ärztlicher Behandlung.
http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/norwegerin-in-koblenz-verschwunden-44390638.bild.html


melden
Anzeige

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 17:56
Es gibt in Ehrenbreitstein einen Bahnhof.Der Koblenzer Hauptbahnhof liegt ganz woanders in der Stadt und dazwischen ist der Rhein.Ich denke es ist immer die Rede vom Bahnhof Ehrenbreitstein mit der Spur.
Am Bahnhof unten ist der Rhein ,gegenüber das Deutsche Eck.Hoffentlich ist sie nicht in den Rhein gefallen..


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 17:57
@Liebelein
Genau. In der Festung wurde 1994 die Leiche einer US-Touristin im Arbeitszimmer des Generals gefunden. Der Mord ist bis heute ungeklärt.
[...]Hoffentlich ist die Norwegerin wohlauf. Nicht wenige Ehrenbreitsteiner machen sich Gedanken um die Vermisste, zwangfläufig werden bei manchen Erinnerungen wach an den Festungsmord aus dem Jahr 1994. Am 26. September wurde die US-Touristin Amy Lopez (24) im Arbeitszimmer des Generals von Aster ermordet, der Täter bis heute nicht gefunden.

Rückblick: 1994 verlässt Amy Lopez das College mit Auszeichnung, reist mit einer Gruppe durch Europa und kommt am 25. September nach Koblenz. Sie übernachtet in einem Hotel im Stadtteil Rauental, trennt sich am Morgen von ihrer Gruppe. und macht sich auf zur Festung.

Im "Turm Aster" am Südhang der Festung Ehrenbreitstein wurde 1994 die US-Touristin Amy Lopez getötet. Der Täter wurde nie gefasst.

Bernd Kreuter, Chef der Koblenzer Mordkommission, geht davon aus, dass der Festungsmord noch aufgeklärt werden kann: „Es gibt noch immer eine reelle Chance, das Verbrechen aufzuklären.“

Was dann geschieht, rekonstruierte die Polizei so: Um 8.04 Uhr steigt Amy Lopez am Hotel in den Bus, fährt zum Zentralplatz, dann nach Ehrenbreitstein. Beim Aussteigen wird sie von Zeugen gesehen: eine junge Frau, schulterlanges Haar, 1,67 groß, mit einem Rucksack, auf dem ein Norwegerpullover aufgeschnallt ist. Sie läuft die B 42 entlang in Richtung Vallendar bis zum Felsenweg, der rauf zur Festung führt. Hier, an dieser Abzweigung, wird sie zuletzt lebend gesehen. Es ist 8.50 Uhr, eineinhalb Stunden später, um 10.15 Uhr, entdecken Kinder im Zimmer des Generals ihre Leiche.

Am Tatmorgen haben Zeugen am Felsenweg zur Festung einen blonden Mann beobachtet. Er hat Amy Lopez wohl als Letzter lebend gesehen - und wurde mit einem Phantombild gesucht. Ohne Erfolg.
http://mobil.rhein-zeitung.de/startseite_artikel,-Von-Festung-Ehrenbreitstein-verschwunden-Polizei-sucht-vermisste-Norwe...;


Ich selbst komme auch aus der direkten Koblenzer Umgebung und kenne die Festung sehr gut. Wenn die Frau an einer psychischen Erkrankung litt, befürchte ich das Schlimmste, denn dort oben gibt es viele verwinkelte und steile Abgründe.

In unmittelbarer Festungsnähe befindet sich ebenfalls die Münz- bzw. Train-Kaserne. Einzelne Gebäudeteile werden noch genutzt, wenn ich richtig informiert bin. Auf jeden Fall ist das ein weiträumiges Gebiet, welches einige undurchsichtige Ecken beherbergt.


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 18:04
Es gibt oft Events auf der Festung ,bei denen z.B Aussichtspunkte oder Toiletten geöffnet werden ,die sonst geschlossen sind. Ich hoffe alles daoben wurde gründlichst durchsucht.Ncht das sie versehentlich irgendwo eingeschlossen wurde oder ähnliches..


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 18:08
Wie muss ich mir diese Festung als Ortsfremde vorstellen - kann da einfach jeder rein- und rausspazieren - ohne Kasse, Führungen, Wach- und Schutzpersonal?


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 18:15
Für Ortsfremde, schaut Euch doch mal die Homepage von der Festung an.
http://www.diefestungehrenbreitstein.de/
Und das ist die von der Jugendherberge:
http://www.diejugendherbergen.de/jugendherbergen/koblenz/portrait/?gclid=CNWs2uKH18oCFSsKwwodXNwLtg

Ich wohne fast in der Nähe von der Festung, hab den Hubschrauber gehört :-(
Grausam.

Ja man kann einfach so auf/in die Festung spazieren. Das Gelände ist riesig. Ganz viel Wald....und unten der Rhein....


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 18:20
@kunigunde
kunigunde schrieb:Ncht das sie versehentlich irgendwo eingeschlossen wurde oder ähnliches..
So unwahrscheinlich ein solcher Fall ist, hoffe ich doch sehr, dass sie in dann auf die Idee gekommen wäre den Notruf zu wählen.

@dienchen73
dienchen73 schrieb:Ja man kann einfach so auf/in die Festung spazieren.
Das gilt aber doch wohl nur für Leute mit guten Ortskenntnissen. Ich musste jedenfalls immer Eintritt bezahlen.


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 18:39
Hatte ich eben vergessen.
Das Gelände um die Festung ist ja riesig, wie schon gesagt.

Neben dem ehem. BUGA Gelände ist in der Nähe auch eine Mülldeponie :-(


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 18:54
@Fuchur_
im fall amy lopez
gab es einen verdächtigen ,den wird man nun bestimmt auch wieder aufsuchen und prüfen ob er in der nähe war.


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 19:22
@zweiter
zweiter schrieb:im fall amy lopez gab es einen verdächtigen ,den wird man nun bestimmt auch wieder aufsuchen und prüfen ob er in der nähe war.
Der Fall datiert vom 26.09.1994. Das ist also mehr als 20 Jahre her. Da fällt es mir wirklich schwer einen logischen Zusammenhang zu erkennen.
Außerdem steht ja auch noch nicht fest, dass es sich im aktuellen Fall um eine Straftat handelt.


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 19:41
@Seefahrer
Man kann zu bestimmten Zeiten kostenlos auf die Festung.
Öffnungszeiten der Festung
April - Oktober
10:00 – 18:00 Uhr
18:00 – 24:00 Uhr i.d.R. freier Zutritt zu Gelände und Gastronomie
November - März
10:00 – 17:00 Uhr
17:00 – 24:00 Uhr i.d.R. freier Zutritt zu Gelände und Gastronomie
http://www.diefestungehrenbreitstein.de/index.php?id=oeffnungszeiten


BLAULICHT - REPORT MYK auf Facebook:
BITTE TEILEN UND MITHELFEN

Noch kein Spur von vermisster Norwegerin­

Nach wie vor mit Hochdruck sucht die Pol­izei nach der seit Samstag, 30.1.2016, v­ermissten Frau aus Norwegen.

Zur Erinnerung:­

Die 41-jährige Bettina S. war am Donners­tag, 28.1.2016, morgens gegen 10.00 Uhr,­ in der Jugendherberge der Festung Ehren­breitstein in Koblenz erschienen und hat­te um ein Zimmer gebeten.

Nachdem ihr eines angeboten wurde, das a­ber noch nicht bezugsfertig war, ließ si­e verschiedene Gepäckstücke mit der Ansa­ge in der Herberge zurück, im Laufe des ­Tages zurückzukommen.

Als sie bis Samstag, 30.1.2016, noch nic­ht zurückgekehrt war und ihre Gepäckstüc­ke unberührt in der Festungsherberge sta­nden, verständigten die Verantwortlichen­ die Polizei.

Eine sofort eingeleitete intensive Sucha­ktion, bei der neben vielen Polizeibeamt­en auch der Polizeihubschrauber, die Feu­erwehr und eine Rettungshundestaffel ein­gesetzt waren, führte leider nicht zum A­uffinden der Vermissten.

Ein Personenspürhund der Polizei konnte ­die Spur der 41-Jährigen von der Festung­ aus über den Felsenweg bis zum Bahnhof ­Ehrenbreitstein ­verfolgen. Diese Spur verlor sich aber d­ort, sodass nicht bekannt ist, wohin der­ weitere Weg der Norwegerin führte.

Ermittlungen bei der Polizei in ihrem He­imatort Oslo ergaben, dass sie dort bere­its seit dem 12.1.2016 als vermisst gilt­.

Aufgrund einer psychischen Erkrankung be­fand sie sich in regelmäßiger ärztlicher­ Behandlung, wo sie an diesem 12.1.2016 ­nicht erschien.

Aus welchem Grund, bzw. auf welchem Weg ­sie nach Koblenz gelangte, ist derzeit v­ollkommen unklar.

Fest steht nur, dass sie, um auf die Fes­tung zu kommen, den Schrägaufzug benutzt­ hatte und anschließend, wie bereits ang­eführt, zu Fuß die Herberge verließ.

Die Polizei kann nicht ausschließen, das­s sich die Frau aufgrund ihres Gesundhei­tszustandes in hilfloser Lage befindet o­der desorientiert umherirrt.

Aus diesem Grunde geht sie heute mit ein­em Foto der Vermissten an die Öffentlich­keit und bittet um Hinweise auf ihren Au­fenthaltsort.

Zudem veröffentlicht sie Fotos der zurüc­kgebliebenen Gepäckstücke. Eventuell ist­ die 41-Jährige auf ihrem Weg zwischen N­orwegen und Koblenz Zeugen aufgefallen o­der mit Menschen ins Gespräch gekommen, ­denen sie über ihre Ziele und Pläne ber­ichtet hat und die der Polizei einen ent­sprechende Hinweise geben können.

Hinweise bitte an die Kripo Koblenz unte­r Telefon 0261/ 103-0.


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 19:48
Zum Thema Nortruf wählen,nicht immer ist da Empfang.Teilweise sehr dicke Mauern und Funklöcher.. @Seefahrer
Vor ein paar Jahren stürzte ein Schüler -glaub aus dem Ausland- auf der Vorderseite der Festung ab,es dauerte Stunden ihn im steilem Gelände zu bergen..leider find ich dazu nix mehr.Eventuell erinnert sich noch jemand..


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 20:12
@kunigunde
Man weiss ja auch nicht, wie lange sie schon in Deutschland war und ob sie die Notrufnr. kannte, ob sie ihr Handy überhaupt dabei hatte...


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 20:14
@Seefahrer
Seefahrer schrieb:Der Fall datiert vom 26.09.1994. Das ist also mehr als 20 Jahre her. Da fällt es mir wirklich schwer einen logischen Zusammenhang zu erkennen.
Außerdem steht ja auch noch nicht fest, dass es sich im aktuellen Fall um eine Straftat handelt.
weiß ich doch auch ,ich habe den fall ja nicht rausgekramt .


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

01.02.2016 um 22:08
Hm, sie soll also an einer Psychischen Erkrankung leiden,das kommt ja immer mal wieder
vor das Psychisch Kranke plötzlich ja wie soll man es nennen getrieben von ihrer
Krankheit auf eine Art Wanderschaft gehen.

Ein Beispiel dafür ist Diana Ferch aus Mecklenburg wo man so etwas hinter ihrem
Verschollen sein stark vermutet.

Ich denke mal das die Psychische Krankheit die Frau aus Norwegen weiter getrieben
haben wird, ein Verbrechen vermute ich mal nicht und das sie sich gerade
die Koblenzer Festung oder den Fluss ausgesucht hat um Suizid zu begehen glaube
ich auch nicht da hat sie in Norwegen aber weit aus mehr Möglichkeiten.


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

02.02.2016 um 00:38
Wir wissen ja nicht, welche psychische Erkrankung sie hatte. Wenn sie Manikerin ist, sind ihr vielleicht die verrücktesten Sachen eingefallen, als sie den Rhein gesehen hat. Für meine Begriffe ist es der schönste Fleck Deutschlands. Vielleicht einfach in ein Schiff eingestiegen. Maniker schaffen es, ohne einen Cent Geld in der Tasche einen Maibach zu kaufen.

Solange wir aber nichts über die Erkrankung wissen, macht alles Spekulieren wenig Sinn.


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

02.02.2016 um 01:05
Ingrid1 schrieb: Maniker schaffen es, ohne einen Cent Geld in der Tasche einen Maibach zu kaufen.
Ja ne, is klar...


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

02.02.2016 um 01:27
Ingrid1 schrieb:
Maniker schaffen es, ohne einen Cent Geld in der Tasche einen Maibach zu kaufen.

Ja ne, is klar...
Doch das ist so, da hat @Ingrid1
Recht. Aus diesem Grund sind manisch depressive nicht mehr Geschäftsfähig. Die heben die Welt aus den Angeln, ruinieren ihre Familien -vor allem finanziell.


melden

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

02.02.2016 um 01:28
Nun ist es ja zum Glück nicht mehr ganz so kalt und die Gefahr, zu erfrieren ist nicht mehr so groß, so dass man hoffen kann, dass sie draußen umherirrt und bald gefunden wird.


melden
Anzeige

Koblenz: 41-jährige Frau aus Norwegen vermisst

02.02.2016 um 03:55
Ich hab mich mal angmeldet, bisher stiller Mitleser,

mir ist im Presseportal diese weiße Plastiktüte mit der blau-weißen Aufschrift "AH" aufgefallen.
Die dürfte aus den Niederlanden stammen, von der Supermarktkette "Albert Heijn".
Die haben zwar wohl auch Läden in Deutschland; die Tüten sehen aber anders aus.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden