Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

526 Beiträge, Schlüsselwörter: Köln, Unbekannte Tote, Rucksack, Königsforst

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 13:14
schluesselbund schrieb:Ich gehe von einem Gewaltverbrechen aus. Da die selektierte Leiche 300m vom befestigten Weg aufgefunden wurde.
Generell gibt es die drei Möglichkeiten

1. Suizid
2. Gewaltverbrechen
3. natürlicher Tod

Aus dem von schluesselbund genannten Grund (die Tote wurde 300m entfernt vom befestigten Weg gefunden), denke ich auch, dass ein natürlicher Tod relativ unwahrscheinlich ist.

Allerdings halte ich sowohl Suizid als auch Gewaltverbrechen für möglich.


melden
Anzeige

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 13:38
Kreuzbergerin schrieb:Aus dem von schluesselbund genannten Grund (die Tote wurde 300m entfernt vom befestigten Weg gefunden), denke ich auch, dass ein natürlicher Tod relativ unwahrscheinlich ist.
Warum schließt der Auffindeort einen natürlichen Tod aus?
Ich halte es für durchaus möglich, dass sie – aus welchen Gründen auch immer – den Weg verlassen hat, dann gestolpert und gestürzt ist, in der Folge ohnmächtig wurde und später verstarb.
Ein Sturz ist auch durchaus als Folge eines Kreislaufkollapses denkbar. Das würde dann auch die Möglichkeit eines natürlichen Todes wahrscheinlicher machen.


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 13:43
@Seefahrer
Weiß man, ob der Auffindeort auch der Ort ist, an dem sie verstorben ist?


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 13:44
Ein natürlicher Tod scheidet für mich schon deshalb aus, da sie niemand vermisst hat. Selbst wenn sie nimanden hatte, so hätte wenigstens die eine oder andere öffentliche Stelle, Vermieter, Nachbar oder sonst wer nach ih gefragt.


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 13:46
@Seefahrer
Seefahrer schrieb:Warum schließt der Auffindeort einen natürlichen Tod aus?
Wo habe ich das geschrieben?

Meine Aussage war, dass durch die Auffindesituation meiner Ansicht nach ein natürlicher Tod "relativ unwahrscheinlich" ist.

Das schließt mit ein, dass sie z.B. einen Herzinfarkt hatte und dorthin gestolpert sein könnte. Es ist aber relativ unwahrscheinlich, dass jemand mit einem akuten gesundheitlichen Problem 300m durchs Unterholz stolpert.


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 13:49
@Kreuzbergerin
Man kann natürlich einen Suizid nicht ausschliessen, da der Inhalt der Flaschen unbekannt ist. Da sie aber zwei Flaschen mit trug erscheint mir ein Suizid eher als unwahrscheinlich. Auch der Inhalt des Rucksackes deutet für mich nicht auf einen Suizid hin. Suizid begehende Leute führen diesen an einem Ort aus an welchem sie eher gefunden werden. Auch ist eine Identifizierung durch einen Ausweis gegeben. Letztlich erachte ich einen Suizid als Hilfeschrei an die Gesellschaft


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 13:52
Suinx schrieb:Ein natürlicher Tod scheidet für mich schon deshalb aus, da sie niemand vermisst hat.
Jemand, der anscheinend von Niemandem vermisst wird, stirbt keines natürlichen Todes? Das Argument verstehe ich nicht.
Kreuzbergerin schrieb:Meine Aussage war, dass durch die Auffindesituation meiner Ansicht nach ein natürlicher Tod "relativ unwahrscheinlich" ist.
Du hast recht; ich habe mich falsch ausgedrückt.
Aber ich bin trotzdem der Meinung, dass der Auffindeort einen natürlichen Tod wahrscheinlicher macht als z.B. einen Suizid oder ein Tötungsdelikt.


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 13:56
Seefahrer schrieb:Jemand, der anscheinend von Niemandem vermisst wird, stirbt keines natürlichen Todes?
Doch. Aber nur die wenigsten im Wald!


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 13:56
@Suinx
Suinx schrieb:Ein natürlicher Tod scheidet für mich schon deshalb aus, da sie niemand vermisst hat. Selbst wenn sie nimanden hatte, so hätte wenigstens die eine oder andere öffentliche Stelle, Vermieter, Nachbar oder sonst wer nach ih gefragt.
Und bei Ermordeten fragen dann öffentliche Stellen nicht nach? :D


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 13:59
@Suinx
Suinx schrieb:Doch. Aber nur die wenigsten im Wald!
und dazu hast du irgendwelche Quellen?


melden
Nefertary
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 14:00
@Kreuzbergerin
Kreuzbergerin schrieb:Von der Toten müssen wir vermuten, dass sie nur wenige soziale Kontakte hatte, sonst wäre sie nach jetzt mindestens einem halben Jahr nach ihrem Tod von jemandem als vermisst gemeldet worden
Seit dem Höxter-Fall bin ich mir nicht mehr so sicher, ob das immer so ist. Annika war vermutlich schon 8 Monate lang tot, bevor davon bekannt wurde. Und das, nur weil der Mörder "in ihrem Namen" beruhigende SMS s von ihrem Handy aus sandte.


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 14:01
emz schrieb:und dazu hast du irgendwelche Quellen?
Genau so wenig wie du! Ich kann mich aber nicht erinnern, wann zuletzt über einen natürlichen Tod im Wald berichtet wurde und diese Person niemanden hatte. Du etwa?


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 14:08
@Suinx
So funktioniert das hier nicht. Nicht ich muss dir Gegenbeispiele benennen, sondern du musst deine Aussagen belegen.


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 14:14
Suinx schrieb:Ein natürlicher Tod scheidet für mich schon deshalb aus, da sie niemand vermisst hat.
Aus dem Umstand, dass eine tot aufgefundene Person (noch) von Niemandem vermisst wird, zu schließen, dass es sich nicht um einen natürlichen Tod handeln könne, ist Unsinn. Dabei ist es völlig egal, ob Deine Aussage ("Aber nur die wenigsten im Wald!") tatsächlich zu 50% oder zu 95% zutreffen sollte.


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 14:29
@Nefertary
@Kreuzbergerin
Von der Toten müssen wir vermuten, dass sie nur wenige soziale Kontakte hatte, sonst wäre sie nach jetzt mindestens einem halben Jahr nach ihrem Tod von jemandem als vermisst gemeldet worden

Seit dem Höxter-Fall bin ich mir nicht mehr so sicher, ob das immer so ist. Annika war vermutlich schon 8 Monate lang tot, bevor davon bekannt wurde. Und das, nur weil der Mörder "in ihrem Namen" beruhigende SMS s von ihrem Handy aus sandte.
Beim Höxteraner Fall sehen wir aber mal, was einem soziale und familiäre Kontakte nutzen, nämlich nichts. Denn AW lebte zusammen mit Ehemann und Schwägerin.

Wobei ich annehme, auch ohne die besagten SMS wäre da nichts aufgeflogen. Gingen diese doch lediglich an die Mutter und die hatte mit ihrer Tochter schon seit Jahren keinen Kontakt. Also hätte da eine Vermisstenanzeige wohl auch nicht verfolgt worden.


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 14:29
Suinx schrieb:Selbst wenn sie nimanden hatte, so hätte wenigstens die eine oder andere öffentliche Stelle, Vermieter, Nachbar oder sonst wer nach ih gefragt.
Welche öffentlichen Stellen sollen denn nach jemandem suchen, wenn er nicht gerade Bewährungsauflagen hat?
Vermieter melden sich meist auch erst wenn die Miete nicht eingeht. Falls sie regelmäßiges Einkommen, z.B. durch Rente, hatte? Dann lief doch der Zahlungsverkehr.
Wenn man nun noch seinen Nachbarn nicht alles auf die Nase bindet? Dann hat man den Salat.


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 14:32
Seefahrer schrieb:Aus dem Umstand, dass eine tot aufgefundene Person (noch) von Niemandem vermisst wird, zu schließen, dass es sich nicht um einen natürlichen Tod handeln könne, ist Unsinn.
Und der Unsinn beruht darauf, dass alle einsamen Menschen im Wald pötzlich einen Herzinfarkt erleiden?


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 14:37
Einen natürlichen Tod scheidet im Sinne von Gesund gestoben wohl aus. (Sturz) Sollte die Frau irgend welche gesundheitlichen Probleme gehabt haben welche zu einem Tod führen, so wäre zu erwarten, dass sie entsprechende Medikamente dabei gehabt hätte.


melden

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 14:41
@Suinx

Deiner Logik nach, müssten dann ja die ganzen Menschen, die erst nach Monaten tot in ihren Wohnungen gefunden wurden, alle umgebracht worden sein.
Gestorben wird oft plötzlich und unerwartet - warum nicht auch im Wald?


melden
Anzeige

Unbekannte Tote im Königsforst bei Köln gefunden

03.06.2016 um 14:45
@Frau.N.Zimmer
Genau so ist es. Und das kann auch passieren, ohne dass derjenige eine entsprechend ausstaffierte Hausapotheke mit sich herumträgt, wie @schluesselbund meint.


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden