Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinderkleidung

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 14:38
Zur Schuhgröße: ich bin 1,71 und habe Größe 36.
Also durchaus möglich, dass all diese Sachen einer erwachsenen Frau gehören.


melden
Anzeige

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 14:46
@Nina75

Wenn es Unterwäsche war, hatte das Kind sicher noch Klamotten darüber an. Wir reden ja vom Frühjahr, es ist doch bestimmt nicht ohne Jacke rumgelaufen? Möglich, dass das Kind nicht aus behüteten Familienverhältnissen kommt, vielleicht scheren sich die Eltern nicht besonders darum oder der Täter hat das Kind dann sogar so abgesetzt, dass es beim Reinschleichen ins Haus nicht auffiel.

Hier in diesem Thread scheint die Mehrheit davon auszugehen, dass die Trägerin danach vermisst/tot ist. Doch angesichts dessen, dass verdammt viele - die Mehrheit aller Missbrauchsfälle - nicht im Tod enden, denke ich, dass da draußen nun ein eingeschüchtertes Kind rumläuft und dass nun versucht wird Personen aus dem Umfeld zu finden, die diese Kleidung mal gesehen haben.


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 16:05
Ich denke, es sind Kinderklamotten und zwar ist es Unterwäsche. Daher glaube ich eher nicht, dass eine Frau sich Kinderunterwäsche als Kleidung kauft, zumal dort Klein-Mädchen-Aufdrucke drauf sind. Bei Aldi usw kann man auch billigste T-Shirts in S oder sonstwie kaufen, es besteht kein normaler Grund, sich Kinderklamotten anzuziehen.

Für mich bleiben die Fragen, gibt es ein Verbrechen oder nicht nicht und was bezweckt ein Verstecker damit, die Kleidung auf diese Weise zu verstecken.

Wenn es ein Verbrechen an einem Kind gibt, scheint dieses nicht vermisst zu sein, also ist weiter ganz normal in die Gesellschaft eingebunden. Dann muss die Polizei die Familie o.ä. erreichen (ggf in verschiedenen Sprachen und Medien, womit auch Familien mit Migrantenhintergrund erreicht werden). Weshalb aber versteckt der Täter dann die Kleidung in dieser Weise, obwohl alles andere sicher effektiver, unauffälliger und einfacher wäre.
Geht es mehr um eine Art Fetischismus ohne kriminellen Hintergrund, bleibt die Suche nach dem Verstecker, der sich einfach meldet und sagt, wieso weshalb warum und der Fall kann still und heimlich abgeschlossen werden.

Daher bleibt für mich der Dreh- und Angelpunkt an der Geschichte, was bezweckt der Verstecker damit, die Kleidung so abzulegen? Dann erhält man auch weitere Antworten. Und sollte es tatsächlich noch mehr, bislang nicht gemeldete Fälle geben oder einen Zusammenhang zu dem anderen von Seli geposteten Fall, dann wird es erst Recht spannend, was der Zweck der Ablage ist.


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 16:17
@darkstar69
Es gibt von 2014 noch einen weiteren Fall, auch in Bayern, das ist der den ich gestern gemeint hatte. Ob es da einen Zusammenhang gibt ? (damit es hier nicht zu Verwirrungen kommt, Link per PN )


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 16:19
seli schrieb:Zu den bekannten Vermisstenfällen,die ja scheinbar abgeglichen wurden und keine Übereinstimmung erbrachten, fallen mir aber auch die vielen vermissten jugendlichen Flüchtlinge ein, alle sind sicher nicht erfasst und so gibt es bestimmt auch Viele, von denen der Polizei nichts bekannt ist. Ich spekuliere jetzt einmal, daß diese Kleidung eine Spende war, die auf irgendwelchen Wegen bis zu einem Flüchtlingsmädchen kamen, leider weiß man von vielen ja nicht, ob sie weitergezogen sind, oder ihnen etwas passiert ist. Man liest auch fast täglich, daß Schlepper gefasst wurden, die unter oftmals menschenverachtenden Umständen Menschen hier " abladen" wollten und sicher gibt es auch so einige, denen dies unbemerkt gelingt. Könnte das möglich sein ?
Gerade Frauen sind den Schleppern ja auf Gedeih und Verderb ausgeliefert, einige werden das sicher ausnutzen.
Und illegale Flüchtlinge vermisst niemand, oder wer sie vermisst, geht nicht zur Polizei.

Generell ist es wohl so, dass es immer Menschen gab, die sich verzweifelte Situationen zunutze machten. Es gab Serienmörder, die sich in den zehner Jahren auf junge, naive Frauen spezialisiert hatten, die ihr Glück in Berlin versuchen wollten, es gab welche, die Frauen auf Hamsterfahrt nach dem zweiten Weltkrieg auf dem Land überfielen, missbrauchten und töteten und es wird europaweit damals Männer gegeben haben, die Flucht, Chaos und Verzweiflung ausnutzten.
Warum sollte es also jetzt anders sein, wenn tausende traumatisierte Frauen und Mädchen unterwegs sind, die außerdem die Landessprache nicht können und vielleicht auch gar nicht wüssten, wo und wie sie Hilfe bekommen könnten?


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 16:31
@Noella
Das vermute ich sehr stark.

In den Kleiderkammern liegen oft teure Schuhe und gleichzeitig neue Discounter Kleidung. Letztes hat ein hiesiges Kind vielleicht verweigert.

Allerdings wäre es interessant, warum die Polizei das jetzt erst bekannt gibt...


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 16:36
Das abgebildete türkise Shirt und die lila Schuhe erinnern mich farblich an die vermißte Inga (5) aus Stendal, passen jedoch nicht im Detail und wahrscheinlich auch nicht von der Größe her.


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 16:45
@lenore123
lenore123 schrieb:Allerdings wäre es interessant, warum die Polizei das jetzt erst bekannt gibt...
die Sachen wurden spurentechnisch untersucht, sowas dauert..............allerdings gibt es auch Untersuchungsmethoden, mit denen sich feststellen läßt, aus welcher Region der Welt der Träger kommt ? Wenn die Kleidung durch mehrere Hände ging, wird es natürlich schwierig.


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 16:51
darkstar69 schrieb:Daher bleibt für mich der Dreh- und Angelpunkt an der Geschichte, was bezweckt der Verstecker damit, die Kleidung so abzulegen?
Vielleicht wollte er sie einfach loswerden? Die Tat ist vielleicht in der Nähe geschehen (im Auto z.B.) und da der Täter danach in sein "normales" Familienleben zurückkehren muss ohne Dinge im Kofferraum rumliegen zu haben, die Fragen aufwerfen, hat er die Kleidung dann irgendwo in der Pampa entsorgt.
Vielleicht wollte er sie auch irgendwann wieder holen?
Noella schrieb:Warum sollte es also jetzt anders sein, wenn tausende traumatisierte Frauen und Mädchen unterwegs sind, die außerdem die Landessprache nicht können und vielleicht auch gar nicht wüssten, wo und wie sie Hilfe bekommen könnten?
Was bedeutet in diesem Zusammenhang "unterwegs"? In Deutschland sind keine Flüchtlingtrecks querfeldein gewandert.


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 16:57
"Unterwegs" wäre in diesem Fall auch: Schlepperbus über die Autobahn mit Ziel München, Frankfurt etc. oder wieder zurück.

Natürlich nur eine Vermutung, es gibt ja tausende Varianten, aber das Tape an der Hose wirft ein ungutes Licht auf alles.


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 17:11
lenore123 schrieb:"Unterwegs" wäre in diesem Fall auch: Schlepperbus über die Autobahn mit Ziel München, Frankfurt etc. oder wieder zurück.
Das Mädchen/Frau hatte in Deutschland über mehrere Monate gekaufte Kleidung an. Ein Flüchtlingsmädchen scheidet für mich komplett aus.

Die Winterunterwäsche wurde im Nov 2014 gekauft und getragen. Die Socken wurden im Feb bis April 2015 gekauft.
Das Mädchen hat offenbar jemanden, der regelmäßig bei Aldi nach den Angeboten schaut und dort einkauft.

Damit kann man ein Flüchtlingsmädchen in Schlepperbussen ausschließen, zumal die Sachen im Oktober 2015 schon ziemlich verschmutzt gefunden wurden.

Übrigens gibt es sehr viele normalverdienende Eltern, die nach diesen Angeboten schauen und auf die gefütterten Aldi Gummistiefel, Matschkleidung, Skianzüge usw. warten.
Man braucht nicht glauben, dass das Sachen für die Kleiderkammer sind oder Zeug das keiner anziehen würde. Das tragen ganz normal hier aufwachsende Kinder.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 17:11
Naja..so ein Tape/Klebeband kann man sich auch am Hosensaum festkleben damit die Hose besser an den Socken hält z.B.Wenn man durch den Wald wandert,ist das von Vorteil.
Ich meine nur.


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 17:26
@Nina75
Sowas in der Art hatte ich ja auch schon geschrieben, aber braucht man dafür wirklich ein reißfestes Klebeband ? Und warum nimmt man eine Rolle davon mit, aber keine Schere oder ähnliches ? Leider wissen wir weder, wieviel Klebereste vorhanden sind, noch ob diese daraufhin untersucht wurden/werden konnten, daß man daraus auf eine einzelne Verklebung jedes Beins,oder ein zusammenkleben beider Beine schließen kann.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 17:27
@Listeria
Wie kommst du darauf das dieser jemand regelmäßig Klamotten bei Aldi kauft ?
Anhand dieser Unterwäsche ?
Die Schuhe gibt/gab es nicht bei Aldi.
Und die Socken (active) ,wenn überhaupt...die gibt es auch in anderen Läden.


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 19:10
@Nina75

OK, wenns die Socken noch woanders gibt, dann ist nicht alles vom Aldi.
So wie es sich darstellt, könnte die Unterwäsche durchaus noch unter den Klamotten getragen worden sein. Denn die Tüte wurde im Oktober gefunden und soll schon Monate dort gelegen haben. Wenn man nach den Socken geht, könnte es frühestens Feb 2015 zu dem Vorfall gekommen sein und im Feb bis März ist es nicht abwegig, dass das Mädel die Unterwäsche unter ihren Klamotten trug. Somit wird niemand das Verschwinden der Wäsche bemerkt haben bzw. das Mädchen wurde nicht nackt abgesetzt.


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 19:40
Mir ging vorhin noch eine mögliche Erklärung durch den Kopf. Ich weiß, sie ist vielleicht etwas... gewagt oder ungewöhnlich, für manche sicher auch total an den Haaren herbei gezogen ;) Dennoch möchte ich meine Gedanken posten.
Ich habe vor einer Weile mal eine Reportage gesehen, da ging es um essgestörte Kinder und Jugendliche. Ein junges Mädchen, welches an Magersucht erkrankt war, hat von ihrem Alltag berichtet, als sie noch Zuhause lebte. Unter anderem hat sie erzählt, dass sie nicht nur kaum bis gar nichts aß und trank, sondern zusätzlich auch noch wie eine Irre Sport trieb, um Kalorien zu verbrennen. Ab einem gewissen Punkt tat sie dies heimlich, da es schon sehr offensichtlich war, dass sie viel zu dünn war und an einer Essstörung litt. Ich weiß, es ist wahrscheinlich seeehr weit hergeholt... Aber vielleicht könnte es sich hier um einen ähnlichen Fall handeln. Wie das Klebeband dazu passt weiß ich noch nicht genau, vielleicht wurde es benutzt um zusätzliche Gewichte zu befestigen, um noch mehr Anstrengung und damit Kalorienverbrauch zu haben. In meinen Augen handelt es sich nicht um gewöhnliche Alltagskleidung, sondern eher um Klamotten (vorallem die Schuhe) um Sport zu betreiben, Laufsport.


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 20:14
@ancientalien deine Theorie klingt interessant, jedoch passt es für mich nicht ganz, dass das Mädchen nicht erneut zum Fundort der Kleidung kam. Die Polizei hat den Fundort ja beobachtet und es kam niemand. Wenn ich jedoch Unbedingt Kalorien erbrennen will, gehe ich doch möglichst oft zu dem Ort meiner Kleidung um sie anzuziehen und Sport zu treiben, oder?


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 20:17
@Supirior
Richtig, da hast du recht. Aber man weiß ja nicht, ob nicht vielleicht etwas dazwischen kam. Einweisung in eine Klinik, zu schwach um weiterhin Sport zu treiben usw. Wer weiß wie lang die Sachen da schon lagen und ggf. nicht mehr benutzt wurden, bevor sie gefunden wurden... Naja, es ist auch wie gesagt vielleicht wirklich sehr weit hergeholt. Mir fiel nur diese Reportage wieder ein und dieses heimliche sporteln. Und nicht immer muss eben ein Verbrechen dahinter stecken :)


melden

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 20:23
@ancientalien Da hast du allerdings recht,an eine eventuelle Klinikeinweisung hatte ich nicht gedacht. Deine Theorie könnte meiner Meinung nach durchaus möglich sein, die Vermutung wie die Klebestreifen an die Kleidung kommen könnte auch so stimmen


melden
Anzeige

München: Kinderkleidung im Wald gefunden – Verbrechen nicht ausgeschlossen

05.06.2016 um 20:27
@Supirior
Wobei ich ehrlich sagen muss, die Sache mit dem Klebeband ist seltsam :( Es gibt ja extra so kleine Gewichte mit Klettband. Wobei diese dann natürlich auch wieder Geld kosten, was man als Jugendliche evtl. nicht mal eben so zur Verfügung hat. Tja, man kann leider nur vermuten und rum raten...


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden