Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 11:26
Nev82 schrieb:Erschreckend ist auch, dass er, wie in vielen anderen Fällen, von Nachbarn als völlig unauffällig, ja sogar als nett beschrieben wird
Ist das nicht oft so?
JamesRockford schrieb:Das hat mich auch erschreckt. Der nette Bub von nebenan, der älteren Damen die Einkäufe ins Haus trägt und abends zum Fernsehen kommt. Puh!
Naja, Irene hat aber auch immer zu Hilla gesagt, dass mit dem Carsten irgendwas nicht stimmt. Sorry, aber über den Satz musste ich grinsen, auch wenn der Anlass alles andere als lustig ist. ;)


melden
Anzeige
JamesRockford
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 11:30
nodoc schrieb:Naja, Irene hat aber auch immer zu Hilla gesagt, dass mit dem Carsten irgendwas nicht stimmt. Sorry, aber über den Satz musste ich grinsen, auch wenn der Anlass alles andere als lustig ist. ;)
Dass Irene immer zu Hilla gesagt hat, dass mit dem Carsten etwas nicht stimmt, fand ich auch merkwürdig. Manchmal fällt das den Leuten ja auch erst hinterher ein. ;)


melden

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 11:32
nodoc schrieb:Naja, Irene hat aber auch immer zu Hilla gesagt, dass mit dem Carsten irgendwas nicht stimmt.
was Irene da sagt, passiert in solchen Fällen oft im NACHHINEIN. Nach dem Motto "irgendwie wussten wir, dass mit ihm/ihr irgendwas nicht stimmt"


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 12:27
JamesRockford schrieb:Dass Irene immer zu Hilla gesagt hat, dass mit dem Carsten etwas nicht stimmt, fand ich auch merkwürdig. Manchmal fällt das den Leuten ja auch erst hinterher ein. ;)
Nev82 schrieb:was Irene da sagt, passiert in solchen Fällen oft im NACHHINEIN. Nach dem Motto "irgendwie wussten wir, dass mit ihm/ihr irgendwas nicht stimmt"
Könnte glaube ich jedem passieren, wenn sich im Nachhinein heraus stellt, dass der nette Nachbar nicht der nette Nachbar war. Den man zwar immer irgendwie merkwürdig fand, der aber scheinbar total harmlos ist.
Man will ja auch niemanden unter Generalverdacht stellen, nur weil er seltsam unterwegs ist.

Solche Gedanken würde ich dann auch nur ganz bestimmten Personen gegenüber äußern, von denen ich weiß, dass die das nicht in der Gegend herum tröten. Kann schnell mal den Falschen treffen.
Insofern, kann ich Hilla und Irene irgendwie verstehen. ;)


melden

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 12:35
nodoc schrieb:Den man zwar immer irgendwie merkwürdig fand, der aber scheinbar total harmlos ist.
ist aber auch schwierig. Was hätte man in dem konkreten Fall tun können? Zur Polizei gehen, und anzeigen, dass da jemand sein Erdgeschoss zumauert? Vermutlich hätte die Polizei nicht groß reagiert. Ist bis dato nur eine private Baumaßnahme, wenn auch etwas seltsam


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 12:42
@Nev82

Nicht wirklich. Ist, so viel ich weiß ja nicht verboten. Gefragt hätte ich mit Sicherheit, wenn ich Kontakt zu dem Nachbarn gehabt hätte.

Aber dann hätte es warscheinlich geheißen: "Neugierige Nachbarin." :D


melden

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 12:42
https://m.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article209023339/Bericht-Berliner-soll-Haus-zum-Kinderverlies-umgebaut-hab...

Erinnert mich alles an diesen Vorfall aus dem Vorjahr. Ich hoffe und bete ja immer das die Beamten alle Spuren und Fälle abgleichen , egal wie alt oder kalt die Spuren sind.


melden

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 13:09
@gunni

Zu dem von Dir besagten Fall gibt es auch einen sehr verstörenden Videobericht seitens der Bild.

http://www.bild.de/video/clip/kindesmissbrauch/bild-im-horrorhaus-des-paedophilen-49505048.bild.html

Der Täter wurde zum damaligen Zeitpunkt deswegen ausfindig gemacht, weil wohl in einer größeren Überwachungsaktion ein Pädophilenring observiert wurde. Hierbei ging der Täter dann auch ins Netz. Es wird sicherlich auch der Bezug zu dem Vermisstenfall Inga Gehricke verwiesen, es wäre aber hier die Bitte, diesen Zusammenhang in diesem Thread bitte aussen vor zu lassen, weil es sonst sehr sehr schnell vom Thema dieses Threads abschwenken könnten.

Der Link wird von mir nur deswegen eingestellt, weil eine sehr starke Parallele eben zu dem Fall C.L. in diesem Thread zu erkennen ist. Das Beschaffen eines leerstehenden Gebäudes mitten in der Pampa, weit ab vom regulären Publikumsverkehr wo man evtl. doch auffallen könnte und das obligatorische Herrichten des Gebäudes für "nicht rechtsübliche" Praktiken.

Innerhalb des Videos von der Bild (Zeitabschnitt 01:18) kann man an einer der Hauswände im Innenhofbereich auch noch folgendes "Graffiti" erkennen:

"Seit 15.1.2013 bewohnt" !!

Deckt sich vom Zeitrahmen her ziemlich mit dem Erwerb und Bezug des Fachwerkhauses in Bettinghausen seitens C.L. im Oktober 2012.


melden
JamesRockford
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 13:17
@gunni

An den Fall bei Bitterfeld habe ich auch gedacht. Das gleiche Muster. Bitterfeld ist schon 'ne Ecke weg von Hamm. Vielleicht spielen Entfernungen in diesen Kreisen keine große Rolle. Möglich. Vielleicht gibt es auch mehr Menschen als uns lieb ist, die ihre Fantasien in die Tat umsetzen.

Bei dem Verlies in Sachsen-Anhalt ist mir bereits schlecht geworden. Und nun schon wieder so ein Fall.

@nodoc
@Nev82

Er war ja nett zu den beiden alten Damen. Gewundert haben sie sich vielleicht nur, dass er keine Freundin hat, dass er eine Umschulung macht, und dass er über so viel Kapital verfügt.

Ich bin allerdings die ganze Zeit davon ausgegangen, dass er sich in dieser Bruchbude gar nicht aufgehalten hat. Schließlich verfügte er ja noch über eine Penthouse Wohnung. Das Haus hat er 2012 gekauft. 2014 muss er die Umschulung angefangen haben. Bis 2014 war er demnach noch Lastwagenfahrer. In dem Haus muss er auch übernachtet haben, es sei denn, er ist nach den netten Fernsehabenden in seine Wohnung in Hamm gefahren. Wenn er also anfangs häufig im Häuschen war und auch Kontakte zu Nachbarn hatte, wird ihm doch irgendwann sicherlich mal die Frage gestellt worden sein, warum die Fenster zugemauert sind.


melden
JamesRockford
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 13:29
@all

http://www.bild.de/news/inland/kindesmissbrauch/kinderfaenger-geschnappt-51931374.bild.html

Kann jemand auf dem untersten Foto erkenne, was hinter den ausgebauten Fenstern ist? Ist das eine Entlüftung vom Keller?

Das Haus ist zweigeschossig gebaut. Das Gebäude auf dem Foto ist aber eingeschossig und auch keine Fachwerkkonstruktion. Das müsste demnach die Garage sein. Oder es gibt es einen gemauerten Anbau hinter dem Haus?


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 13:32
@Tamins
@gunni
@JamesRockford


Es gibt mit Sicherheit Verbindungen in welchen sich solche Täter mal mehr, mal weniger professionell
betätigen.
Mir fallen zu dem Thema auch noch der "Sachsenfsumpf" ein. Damals wurden in der Region mehrere Kinderbordelle betrieben, auch begünstigt durch die Nähe zur tschechischen/polnischen Grenze. Kinderhandel ist ja nicht regional beschränkt und die agieren mittlerweile dank entsprechender Netzwerke, international.
Ich denke wir bekommen immer nur die Spitze des Eisberges zu sehen, wenn mal da und dort ein Einzeltäter auffliegt. :(


melden

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 13:45
JamesRockford schrieb:Das Haus ist zweigeschossig gebaut. Das Gebäude auf dem Foto ist aber eingeschossig und auch keine Fachwerkkonstruktion. Das müsste demnach die Garage sein.
Das ist sehr gut beobachtet. Grundsätzlich kann es erst einmal nur die Garage sein, es sei denn man kann über google-maps ausfindig machen wo das Gebäude genau steht um evtl. noch weitere Anbauten erkennen zu können.

Sollte es wirklich nur die Garage sein die eingeschossig vorhanden ist, dann kann ich mir um so mehr erklären, warum zur Strassenseite hin Waschbetonplatten vor dem Garagentor platziert wurden.

Wer weiß, was dort innerhalb der Garage unterirdisch geschaffen wurde.


melden
JamesRockford
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 13:47
Tamins schrieb:Sollte es wirklich nur die Garage sein die eingeschossig vorhanden ist, dann kann ich mir um so mehr erklären, warum zur Strassenseite hin Waschbetonplatten vor dem Garagentor platziert wurden.

Wer weiß, was dort innerhalb der Garage unterirdisch geschaffen wurde.
@Tamins

Genau das habe ich auch gedacht. Dieses Gebilde hinter den ausgebauten Fenstern schaut wie eine Kellerentlüftung aus. Vielleicht hat die Garage eine Grube, die umgebaut wurde.


melden

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 14:24
@JamesRockford

Ich bin mir nicht sicher ob das ominöse Teil angeschlossen ist oder ob es da nur rum steht ⁉


melden
JamesRockford
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 15:10
Fyra schrieb:Ich bin mir nicht sicher ob das ominöse Teil angeschlossen ist oder ob es da nur rum steht ⁉
Ich hab's mir nochmal angeschaut. Ja, stimmt. Dieses Ding könnte auch einfach nur auf den Boden gestellt worden sein. Ich kann mir unter dem Teil überhaupt nichts vorstellen.

Die Rolle Hasendraht liegt vor dem ausgebauten Fenster. Entweder ist sie umgekippt oder er hat sie nach dem Ausbau der Fenster erworben oder aus Altbeständen genommen und dort deponiert.


melden

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 17:28
Stimmt, dieser Berliner war ja damals auch so gruselig.
Vielleicht wird hier versucht ein Marc Dutroux ähnliches Szenarium zu schaffen.
So als Vorbild, wer weiss was in diesen kranken Hirnen so abläuft.

Dass dieser Carsten als netter junger Mann beschrieben wird, ist doch nichts besonderes.
Ist ja nachweislich erwiesen, dass es nicht der böse, schwarze Mann ist, dem man schon von weitem ansieht, dass er
kleine Kinder abgreift.


melden
JamesRockford
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 17:33
Ich habe über die finanzielle Situation des mutmaßlichen Täters nachgedacht. Im 2. Ausbildungsjahr verdient ein Azubi in der Krankenpflege etwas mehr als 1.000 Euro brutto, im 3. Ausbildungsjahr etwas mehr als 1.100 brutto. Dazu kommen noch Wochenend-, Feiertags- und Nachtzuschläge.

Ein Lkw-Fahrer in NRW verdient durchschnittlich knapp 2.200 Euro brutto.

https://www.gehalt.de/einkommen/suche/lkw-fahrer

Viel zurücklegen konnte er in der Zeit als Brummi-Fahrer nicht. Ich könnte mir schon vorstellen, dass ein 29-jähriger ein Häuschen kaufen will. Eltern und Großeltern steuern etwas dazu bei. Der junge Mann ersteigert das Haus, saniert es nach und nach, wenn mal ein paar Euros übrig bleiben, um dort zu leben.

Der mutmaßliche Täter saniert nichts. Das Haus ist ein Schandfleck. Das einzige Baumaßnahme werden die Fenster zugemauert.

Dann kauft er sich eine Penthouse Wohnung in Hamm. Bei Immowelt wird eine Penthouse Wohnung in Hamm für ca. 390.000 Euro angeboten. Quadratmeterpreis liegt bei ca. 2.500 Euro. Monatlich fällt Hausgeld an, welches gerade in Hochhäusern nicht gerade niedrig ist.

Die Nebenkosten des Hauses (Strom, Gas, Müllabfuhr, Grundsteuer B, Schornsteinfeger, etc.) laufen weiter. Alles scheinbar kein Problem.

Ganz nebenbei hängt er seinen schlecht bezahlten Beruf an den Nagel und fängt eine Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger an, in dem er, würde man wirtschaftlich denken, nachher deutlich mehr verdienen würde. Aber die Durststrecke muss überwunden werden.

Er fährt drei Autos, darunter einen Porsche. Modell und Alter des Porsches sind unbekannt, aber von irgendwas muss auch ein alter und preisgünstiger Porsche gekauft und unterhalten werden.  

Den beiden älteren Damen gegenüber spricht er von einer kleinen Erbschaft nach dem Tod seines Vaters.

Das alles kann hinten und vorne nicht stimmen. Selbst wenn er alles auf Pump gekauft hätte, würde sein Einkommen nie und nimmer reichen, um die Raten zu bezahlen, auch nicht mit einem Nebenjob in der Tankstelle.

Woher kam das ganze Geld?


melden

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

28.05.2017 um 17:45
JamesRockford schrieb:Das alles kann hinten und vorne nicht stimmen. Selbst wenn er alles auf Pump gekauft hätte, würde sein Einkommen nie und nimmer reichen, um die Raten zu bezahlen, auch nicht mit einem Nebenjob in der
dazu müsste man erstmal, vorausgesetzt es stimmt mit der Erbschaft, deren Höhe kennen um das beurteilen zu können
Was bleibt sonst noch um an so viel Geld zu kommen? Da über sonstige, legale Einkünfte derzeit nichts bekannt ist, bleibt eigentlich nur Beschaffungskriminalität. Da sind dann mit Sicherheit die Ermittler dran, mögliche Quellen zu finden


melden

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

29.05.2017 um 10:37
@nodoc

Mir fallen zu dem Thema auch noch der "Sachsenfsumpf" ein. Damals wurden in der Region mehrere Kinderbordelle betrieben, auch begünstigt durch die Nähe zur tschechischen/polnischen Grenze.

Genau das habe ich mir auch gedacht. Der Sachsensumpf! Da wurde wahrscheinlich eine Menge Geld für Kinderhandel hin- und hergeschoben und hohe Politiker, Juristen etc. sollen darin verwickelt sein.

In diesem Fall könnte ich mir durchaus eine Verbindung vorstellen, auch wegen der Finanzen des Festgenommenen. Wie Ihr schon geschrieben habt: Wo kommt die ganze Kohle her, wenn nicht aus einer fetten Erbschaft?


melden
Anzeige
JamesRockford
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Mutmaßlicher Kindesentführer in Lippstadt verhaftet

29.05.2017 um 16:50
ayslynn schrieb:@nodoc

Mir fallen zu dem Thema auch noch der "Sachsenfsumpf" ein. Damals wurden in der Region mehrere Kinderbordelle betrieben, auch begünstigt durch die Nähe zur tschechischen/polnischen Grenze.

Genau das habe ich mir auch gedacht. Der Sachsensumpf! Da wurde wahrscheinlich eine Menge Geld für Kinderhandel hin- und hergeschoben und hohe Politiker, Juristen etc. sollen darin verwickelt sein.

In diesem Fall könnte ich mir durchaus eine Verbindung vorstellen, auch wegen der Finanzen des Festgenommenen. Wie Ihr schon geschrieben habt: Wo kommt die ganze Kohle her, wenn nicht aus einer fetten Erbschaft?
@ayslynn
@nodoc

Ich habe vorhin nochmal über den Sachsensumpf nachgelesen. Ein Justizskandal! Verurteilt wurden Journalisten und ehemalige Zwangsprostituierte wegen Verleumdung...

Der Fall von dem Kinderverlies bei Bitterfeld wurde im Dezember 2016 medial erwähnt. Aufgeflogen ist der Kinderpornoring 2015. Ich habe nichts von einer Anklage gelesen. Ich habe gar nichts mehr darüber in der Presse gelesen. Verlaufen solche Verfahren im Sande oder unter Ausschluss der Öffentlichkeit?

Ich hoffe nicht, dass bei diesem Fall hier nach dem anfänglichen medialen Interesse auch nichts mehr zu hören oder lesen sein wird.


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Monster von Florenz65 Beiträge