Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

139 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Drogen, Aktenzeichen Xy, Auftragsmord, Rotlicht, Klagenfurt

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 10:25
ich habe die sendung gestern auch gesehen, kannte den fall vorher jedoch nicht. bisher habe ich auch noch nichts nachgelesen, allerdings war meine erste vermutung, dass er doch eigentlich gar kein großer player in der ganzen "szene" sein konnte. war es vielleicht einfach eine (im weitesten sinne) "beziehungstat" wegen seiner liebe zu der prostituierten? wurde er zu nervig für den nachtclub o.ä. vielleicht, sodass er einfach aus dem weg geräumt werden musste? ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass er als mehr oder weniger mittelloser ein großer player in dem geschäft war.


melden
Anzeige

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 10:30
@raptor83
Das Opfer hat nachweislich nicht wenig mit Drogen zum tun gehabt. Wie viel das "nicht wenig" ist, muss ich offen lassen, es gibt aber in KlaFu voneinander unabhängig kursierende Gerüchte die von einem ziemlich umtriebigen Handel und sogar einem möglichen Motiv sprechen. Ich halte das extra nebulös, weil sonst wird da wieder zu viel reininterpretiert (was jetzt zu wenig, dann zu viel). Scheinbar erwarten sich aber alle eher aus dem Bereich Rotlicht ergiebigere Spuren- die Schwerpunktlegung der Rekonstruktion legt das nahe. Also sozusagen ergebnisoffen wurde das nicht angelegt, dann verstehe ich aber auch nicht, warum alle was von wegen "kein Motiv erkennbar" daherschwadronieren. Naja ein paar fesche Hasen im Film die Nutten spielen geben ja vielleicht mehr her- das hätt´s aber unter Zimmermann nicht gegeben...
raptor83 schrieb:Irgendwie kann das alles und nichts sein.
Sehe ich genauso wie du. Wie gesagt, ich bin doch ziemlich enttäuscht.
Suinx schrieb: Der Türsteher könnte sich in seiner Ehre als "Türsteher" verletzt gefühlt haben, dass sich überhaupt jemand mit ihm anlegt wo nicht klar war wer als "Sieger" hervorgegangen ist.
So wie im Film dargestellt gibt es in diesem Puff keinen Türsteher. Die haben zwar sicher den obligatorischen Rausschmeisser drinnen, bzw. jemanden der die Tür aufmacht (oder auch nicht), aber da steht net einer dauernd draußen herum. Auseinandersetzungen im Zuge von seiner Flamme hat er dort aber gehabt- muss aber halt net vor der Türe gewesen sein.
Suinx schrieb:Ein weiteres Motiv hätte der Freund (?) bzw. ihr rumänischer Zuhälter (?)
Ein eifersüchtiger Mann hat immer ein Motiv, stimmt. Allerdings dann eher auf privater Ebene, geschäftlich war der sicher (wie vom Oberbullen erwähnt) nur eine kleine Nummer und keine Konkurrenz für die etablierten Luden. Ist halt die Frage, ob ein eifersüchtiger Gespons einem hinterrücks auflauert.
Suinx schrieb:Ein 3. Motiv ist mir spontan beim ansehen des Beitrages eingefallen und zwar aus Sicht der Bordell-Betreiber.
Der Bordellbetreiber macht das schon seit zig Jahren und fällt eigentlich selten negativ auf. Zumindest in der Öffentlichkeit. Seine Beleuchtung war mal Gegenstand öffentlichen Ärgers- aber sonst ist mir nix bekannt. Es gab im letzten Jahrzehnt einen kurzen "Rotlichtkrieg" in Kärnten, wo der Betreiber allerdings Opfer war:

http://ktnv1.orf.at/stories/84232
Suinx schrieb: Ansonsten finde sein Verhalten generell sehr gewagt -er legt sich mit dem Türsteher an, macht Krawall vor dem Bordell, es wird auf ihn geschossen -er geht nicht zur Polizei.
Wie gesagt, der war selbst sehr aggressiv und es gibt da ja Wundermittel die einen völlig angstbefreit machen...

@tisch
Nein, der hatte sicher nicht viel Geld. Wer viel Geld hat, wohnt schon einmal nicht in dieser Sozialsiedlung.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 10:54
Destructivus schrieb:Nein, der hatte sicher nicht viel Geld. Wer viel Geld hat, wohnt schon einmal nicht in dieser Sozialsiedlung.
danke. dann wird er sich wohl -vielleicht gar unbewusst- in dinge eingemischt haben, die ihn nichts angehen im milieu und musste wohl daraufhin ausgeschaltet werden...


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 10:58
@tisch
Ja das ist sicher möglich- die Vorgangsweise aber halt für Klagenfurt und Kärnten ganz und gar unüblich. Ich habe in meinem Eingangspost schon erwähnt- an sich ist die Kärntner Rotlichtszene und Drogenszene (da gibt es ohnehin große Verzahnungen) nicht von besonderer Brutalität geprägt- der kurze Krieg in den 00er-Jahren war eher die Ausnahme und nicht die Regel.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 10:59
Hier steht etwas zur vermutlichen Tatwaffe. Leider etwas ungenau formuliert.
http://www.krone.at/594761
Das Steyr Aug gehört übrigens auch zur langen Liste von Waffen, die von den Truppen der Syrischen Rebellen eingesetzt wurden. Könnte also auch auf dem Weg auf den Schwarzmarkt gelangt sein.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 11:30
Da steht schon wieder was von "aus dem Auto abgefeuert". Gestern in XY war das überhaupt kein Thema. Immerhin wissen wir jetzt, dass auch beim Bundesheer ermittelt wurde.


melden
melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 14:31
@Destructivus

Ich denke -und ihr werdet mir wohl recht geben- dass es schon einige (!) Motive gibt um dem Opfer eins auszuwischen bzw. ihn gleich aus dem Weg zu räumen. Warum die Polizei gar keine Motive erkennen will -ist mir schleierhaft. Die spannendste Frage für mich ist aber eher das schwere Geschütz welches benutzt wurde und nicht etwa ein fehlendes Motiv. Ich meine, töten hätte man ihn auch mit einer 9mm Pistole aus Ex-Yugoslawien oder der Tschechoslowakei (sehr beliebt in der Unterwelt) oder von sonst wo -aber warum mit so einem Vieh?


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 14:44
R.O. war viel unterwegs im In und Ausland als Elektriker , nebenbei fuhr er Taxi.

Meine Einschätzung ist das entweder das Rotlichtmillieu mit dem Mord zu tun hat , das Drogenmillieu oder vielleicht sogar der Freund der Rumänin.

Ich glaube das R.O. viel mehr mit dem Rotlichtmillieu zu tun hatte .
Zum Beispiel für den Transport der Mädels , Drogengeschäfte oder ähnliches.

Vielleicht wusste er auch zuviel von den "Geschäften" und drohte damit das Millieu auffliegen zu lassen, denn wenn er kurz vorm 5 monatigem Haftantritt stand(bezüglich seiner Körperverletzung und Sachbeschädigung beim Versuch in den Club zu gelangen),
warum sollte man ihn denn erschießen ?


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 14:52
RALEXS schrieb:Zum Beispiel für den Transport der Mädels , Drogengeschäfte oder ähnliches.
Ja, hier sehe ich auch die Möglichkeit gegeben. Noch besser für diese These wäre natürlich wenn er einen Firmenwagen mit Logo usw gefahren hätte -ideale Tarnung.
RALEXS schrieb:wenn er kurz vorm 5 monatigem Haftantritt stand(bezüglich seiner Körperverletzung und Sachbeschädigung beim Versuch in den Club zu gelangen),
warum sollte man ihn denn erschießen ?
Ja, das frage ich mich auch. Offenbar wollte der Bordellbetreiber ganz "bürgerlich" nachtreten in dem er ihn wegen Sachbeschädigung usw. anklagt anstatt ihn z.B. die üblichen Schlägertrupps aus Osteuropa vorbei zu schicken. Warum also umbringen wenn man gegen ihn ohnehin schon klagt...?


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 16:05
Hallo zusammen ... Wenn Ihr dort wohnt bzw Euch auskennt wisst Ihr bestimmt von welchem Bordell bzw Club die Rede ist ...


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 16:20
Suinx schrieb:Warum die Polizei gar keine Motive erkennen will ist mir schleierhaft.
Natürlich können wir über eine Vielzahl von Motiven spekulieren; die Ermittlungsbehörden können das natürlich auch.
Aber ich habe das so verstanden, dass ihnen eindeutige und belastbare Hinweise auf ein ganz konkretes Motiv fehlt und sie deswegen nicht auf einen bestimmten Täterkreis schließen können.
LexBarkerINK. schrieb:Wenn Ihr dort wohnt bzw Euch auskennt wisst Ihr bestimmt von welchem Bordell bzw Club die Rede ist ...
Sag's mir bitte; ich kenne mich da nämlich nicht aus. Aber wieso ist das Deiner Meinung nach eigentlich für die Lösung des Falles wichtig?


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 16:21
@Suinx
Die Tatwaffe ist das, was mich immer noch stutzig macht. Wenn ich das richtig sehe, ist die verwendete Munition typisch für ein Sturmgewehr. Das hat man ja gewöhnlicherweise nicht einfach zu Hause.

In der Schweiz war das ja lange üblich. Hat zumindest meine Cousine berichtet, die mit einem Schweizer verheiratet ist. Der hatte seine Waffe bis letztes Jahr zu Hause im Schrank. Mitlerweile nicht mehr. Ist das in Österreich auch üblich?

In Deutschland ist das ja keine gängige Praxis.

Von der P38 dürften ja nach dem 2. Weltkrieg genügend in irgendwelchen Kanälen verschwunden sein.

@dagr
Der Artikel schwankt ja etwas. Einmal ist die Rede von einem Sturmgewehr, sprich es könnte auch das G36 oder ein M16 oder was es sonst noch so gibt gewesen sein. Andererseits spricht man wieder von DEM Sturmgewehr, also dem beim Bundesheer üblichen Steyr AUG. Was denn nun? Wie schon mal geschrieben, scheint man da eher von Wahrscheinlichkeiten auszugehen. Das AK 47 scheidet ja aus, da größeres Kaliber.
Ich würde mal sagen, dass man nur weiß, dass es ein Sturmgewehr war, nicht aber welches.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 16:33
@raptor83
raptor83 schrieb:Von der P38 dürften ja nach dem 2. Weltkrieg genügend in irgendwelchen Kanälen verschwunden sein.
Im XY-FF wurde von einer Walther PP mit Kaliber 9 mm gesprochen. Würde mich schon interessieren, wie man von diesem Kaliber auf die verwendete Waffe schließen kann.

Eigentlich dachte ich, dass in kriminellen Kreisen ex-Ostblockwaffen verwendet werden.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 16:42
@Seefahrer
Ich hab grad nochmal nachgeguckt. Die Rede ist von einer P38.

Die PP gab es zwar auch in 9mm, allerdings 9mm kurz.

Im Film selbst habe ich nichts von einer PP gehört. Gezeigt wurde hinterher ein P38, die der Täter im Film auch führt.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 16:42
Ich weiss es nicht ... drum fragte ich ja die, welche dort wohnen ... es interressiert mich sehr welcher Club bzw welches Bordell dass war wo er die Prostituirte hofierte bzw die Lamera demolierte ..
????


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 16:44
Es steht in einem Link oben drin.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 16:48
Kennst Du den Club @ Tinifax


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 16:54
Ich weiß als Klagenfurter natürlich wo er ist und von anderen Männern noch ein bisschen mehr, von innen kenne ich den Club nicht. Ich habe auch überhaupt kein Interesse daran, den in dieser Diskussion über Gebühr in den Focus zu rücken.

Umgekehrt- hast du dich extra jetzt hier angemeldet, um Details über ein Puff zu erfahren? :D


melden
Anzeige

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 17:00
Nein natürlich nicht ...
bin interressierter XY- und Ungeklärte Morde und allgemein Dokus bzw Serien dieser Art der Präventation bzw Klärungsfindung zugewiesen.
Der Fall hat mich seit gestern Abend sehr beschäftigt ... und um einfach mehr zu erfahren bzw mutzumassen hätte es mich halt interressiert.
Trotzdem Danke für die Antwort


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge
Anzeigen ausblenden