Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

139 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Drogen, Aktenzeichen Xy, Auftragsmord, Rotlicht, Klagenfurt

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 17:06
Weißt du, ich werde hier den Club niemals namentlich nennen, ganz einfach weil es ganz und gar nicht klar ist, dass es einen Zusammenhang mit dem Verbrechen gibt.


melden
Anzeige

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 17:11
raptor83 schrieb:Im Film selbst habe ich nichts von einer PP gehört. Gezeigt wurde hinterher ein P38, die der Täter im Film auch führt.
Du hast Recht. Das habe ich wohl mit einem anderen Fall verwechselt.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 17:11
Okay.
Bin eh vom Bodensee ... daher keine Gefahr dass ich den Club nur für n Puffgang nutzen wollte
...
Ha ha ha ...
Denke aber dass der Mord definitiv mit - zumindest - seiner Kontakte bzw Präsenz in dem Club zu tun hatte


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 17:17
@Seefahrer
Wahrscheinlich.

Ich habe gerade mal nachgeschaut: In Europa verwenden nur drei Staaten dieses Sturmgewehr: neben Österreich noch Irland und Luxemburg.

Insgesamt finde ich die Verwendung eines Sturmgewehrs schon komisch. Kommt auch nicht alle Tage vor.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 17:19
Muss ja nicht unbedingt ein Sturmgewehr gewesen sein. Diese Munition ist ja auch in diversen Jagdgewehren zu verfeuern. Da spricht wohl die Anzahl der Schüsse in kurzer Zeit dagegen.

Die Steyr selbst wurde auch am Balkan zur Genüge eingesetzt in den diversen Kriegen in Ex-Jugoslawien.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 17:30
@Destructivus
Die Frage ist halt wie kurz.

Schüsse nacheinander oder Feuerstöße.

Ich habe letztes Jahr mal .22lr geschossen. Du kannst kurz hinternander schießen aber halt keine Feuerstöße, da du ja noch repitieren musst.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 17:48
Seefahrer schrieb:Aber ich habe das so verstanden, dass ihnen eindeutige und belastbare Hinweise auf ein ganz konkretes Motiv fehlt und sie deswegen nicht auf einen bestimmten Täterkreis schließen können.
Also ein Motiv bedeutet: Wer hätte Interesse daran? Das hat erstmal mit Hinweisen und Beweisen gar nichts zu tun. Abgesehen davon, habe ich das gestern ganz anders verstanden: Die Polizei hat überhaupt kein Plan wieso jemand sowas tun sollte. So hilflos hat sich das angehört -so, als ob eine Putzfrau plötzlich auf der Strasse von mehreren Tätern mit einer MP erschossen wurde...

Und was die Mordausführung in Klagenfurt angeht, so denke ich dass der Schütze kein Profi-Killer war wenn er schon so viel Munition verschossen hat. Aus dieser Entfernung (ich schätze mal 20m) hätte ein Profi wohl nur 1x Schuss gebraucht...


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 21:16
Also mit dem bordellbetreiber bzw tuersteher hat es 100% nichts zu tun. Die waren sehr dick miteinander befreundet. War selbst dort mit ihm und wir haben geburtstag gefeiert. Da ich die Leute schon Jahrelang kenne kann ich das mit Sicherheit sagen. Wir sind alle miteinander jahrelang befreundet. Ich denke es hat wohl mit dem Freund der prostituierten zu tun.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 21:25
Drogenmilieu wuerde fuer mich auch wegfallen. Denke nicht das er irgendjemanden soviel geld geschuldet hat das er dafuer umgebracht haette werden sollen. Da er ein ausgesprochen netter und liebenswuerdiger Mensch war bin ich mir siher das der Taeter kein Bekannter bzw Freund vom Opfer war


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 21:37
@iwikiwi

Ich habe auch gehört, dass der sich mit dem Betreiber vor seinem Tod wieder versöhnt hat und bei einer anderen Kette wieder Taxi gefahren ist. Ich halte so was halt klein, da nur aus zweiter Hand erfahren. Ich denke auch, dass es mit dem Bordell nicht unmittelbar was zu tun hat. Macht auch keinen Sinn. Was natürlich sein kann ist, dass er dort einen Feind *Freund/Zuhälter eines Mädchens, anderer Gast ) kennengelernt hat. In KlaFu wird man für Drogengeschichten normal nicht umgebracht. Aber das muss nicht für seine Auslandsaktivitäten gelten. über die man offenbar wenig weiß.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 21:37
Nicht der erste Fall bei dem xy Ross und Reiter nicht benennt. Vor allem wenn es um den Bereich illegale Geschaefte, Drogenhandel usw. geht. Die spaeteren Opfer sind da laut xy irgendwie reingeschlittert oder boese Leute wollten ihnen etwas. Die Tatausfuehrung spricht fuer einen Profikiller.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 21:42
@raptor83 und andere
Eine Steyr hat 3 Schuss im Burst - Mode oder?


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

26.10.2017 um 21:46
Ich habe letztes Jahr mal .22lr geschossen. Du kannst kurz hinternander schießen aber halt keine Feuerstöße, da du ja noch repitieren musst.
Es gibt Ohrenzeugen der Tat, die zum Tatzeitpunkt vor dem Fernseher gesessen sind die haben ausgesagt, es hätte sich " wie eine Maschinenpistole" angehört. Eine sehr schnelle Schussfolge.

Das StG 77 ist ein Halbautomat, wo repetieren nicht notwendig ist. Dafür gibt es keinen Umschalthebel für Einzel- oder Dauerfeuer, sondern der Abzug muss für Dauerfeuer ganz durchgedrückt werden. Ein Ungeübter lässt dann mal ganz schnell statt einer einzelnen Patrone 5 oder 6 raus. Vielleicht ist das dem Täter auch passiert?

ich hätte ja ganz - wie zu lesen war - für eine Faustfeuerwaffe als Tatwaffe getippt. Offenbar ein Irrtum. Ein StG 77 oder anderes Sturmgewehr ist doch für so einen Mord auf kurzer Distanz viel zu sperrig. Würde ein Profi so vorgehen? und ist er dann mit der Gewehrtasche durch die Siedlung gelaufen?


melden
Gehirnkrebs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

27.10.2017 um 13:44
Unter den Sturmgewehren ist das AUG eines der handlichsten, natürlich nicht so einfach verdeckt zu tragen wie eine Pistole, aber denoch ein guter Kompromiss aus Feuerkraft und Größe.
Gibt es legal in der zivilen Version als halbautomatische Waffe zu kaufen, eine schnelle Schussfolge ist auch damit erreichbar, sprich 2 bis 3 Schuss pro Sekunde.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

27.10.2017 um 14:06
Ich sehe die ganze Tat trotzdem wie eine Art "Mit Kanonen auf Spatzen zu schießen". Wer hat denn schon NUR so ein Gewähr, aber keine Pistole? Mir scheint so, dass jemand nichts kleineres gerade parat hatte und deshalb so ein Vieh benutzt hat...

Die mehreren Schüssen sind für mich auch kein Hinweis auf einen Profi -1x Schuss sollte einem Profi-Killer zum einen reichen und zum anderen sind mehrere Schüsse immer besser wahrnehmbar/hörbar, d.h. das Risiko der Tat erhöht sich.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

27.10.2017 um 14:38
@Destructivus
Hat sie ja.
ErwinKöster schrieb:Das StG 77 ist ein Halbautomat, wo repetieren nicht notwendig ist. Dafür gibt es keinen Umschalthebel für Einzel- oder Dauerfeuer, sondern der Abzug muss für Dauerfeuer ganz durchgedrückt werden. Ein Ungeübter lässt dann mal ganz schnell statt einer einzelnen Patrone 5 oder 6 raus. Vielleicht ist das dem Täter auch passiert?
Das könnte wirklich passiert sein, was wiederum nicht für einen Schützen spricht, der im Umgang mit dieser Waffe besonders geübt ist. Die meisten Sturmgewehre, wie das G36 haben ja einen Feuerwahlhebel. Wenn man in Waffenforen schaut, dann beschreiben diese Eingenheit viele als irritierend. Manche bezeichnen es gar als beschissen.
Mein Beispiel bezog sich mehr auf andere Waffen dieses Kalibers, nur spricht die gehörte schnelle Schussfolge dagegen.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

27.10.2017 um 21:38
raptor83 schrieb:Wenn man in Waffenforen schaut, dann beschreiben diese Eingenheit viele als irritierend. Manche bezeichnen es gar als beschissen.
Das kannst du laut sagen! Bei meiner Ausbildung im österreichischen Bundesheer passierte das andauernd. Wurde deshalb dieser "Burst-Modus" eingeführt?? Denkbar wäre es-was da an Munition verbraten wurde geht ja auf keine Kuhhaut.

So wurde der Mord von Ohrenzeugen beschrieben:
Ohrenzeugen berichten: "Es hat geknallt, als ob Böller gezündet werden - dreimal kurz hintereinander. Dann war es still." Aufgrund dieser Aussagen kann die Polizei nicht ausschließen, dass es sich bei der Tatwaffe um eine Maschinenpistole handelte.
http://www.kleinezeitung.at/kaernten/klagenfurt/peak_klagenfurt/4855839/Bluttat-in-Klagenfurt_Mutmasslicher-Taeter-lauerte-Opfer-auf

Das deckt sich mit eurer Aussage bezüglich Burst-Modus! Aus einem Waffenforum:
Einmal Abzug drücken und gedrückt lassen, 3 vollautmatische Schüsse werden abgefeuert - aber nicht mehr, denn 3 ist die Zahl, nicht die 1 und nicht die 2!
Eine frühere Bekannte von mir, die schon lange in der Siedlung lebt hat gesagt, sie wäre in der Tatnacht kurz vor 2 nach Hause gekommen und an den Mülltonnen vorbeimarschiert. Sie hat niemanden gesehen. Der Täter muss also erst kurz vor den Schüssen in Stellung gegangen sein. Wurde Reinhard O. bereits observiert, als er noch im Lokal war und der Täter von seinem Eintreffen in Kenntnis gesetzt?


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

27.10.2017 um 21:51
ErwinKöster schrieb:Wurde Reinhard O. bereits observiert, als er noch im Lokal war und der Täter von seinem Eintreffen in Kenntnis gesetzt?
Dies entspräche ja der Darstellung in xy. Hier wurde ein "Überwacher" und ein "Täter" dargestellt, Kommunikation via Funkgerät.

Vielleicht wurde die Kommunikationsform ja von xy gewählt, da keine korrespondierenden Zelldaten von Handies vorlagen.

Es müsste -laut der xy-Darstellung- jedenfalls Hinweise auf einen "Überwacher" gegeben haben, welcher das Eintreffen des Opfers an der Heimadresse ankündigte.

WDWG.


melden

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

28.10.2017 um 04:20
@ErwinKöster
Da kann ich als Kriegsdienstverweigerer nicht mitreden. Ich habe noch nie irgendein Sturmgewehr in der Hand gehabt.

Während meines Studiums bin ich mit einem Kommilitonen öfter mal schießen gewesen und letztes Jahr mal mit ein paar Leuten auf der Biathlonbahn.

Das AUG hat ja zwei Druckpunkte, wenn ich das richtig sehe. Beim ersten löst sich ein Schuss, beim zweiten ein Feuerstoß. Das scheint ja dann wohl passiert zu sein. Das ist für mich kein geübter Schütze gewesen, jedenfalls nicht mit dieser Waffe. Spricht nicht für einen Auftragskiller. Die Waffe selbst schon gar nicht.

Nach Mafia sieht das auch nicht aus, zumindest wenn ich die Mafia Morde von Duisburg nehme. Da hat man gewartet, bis die Opfer im Auto gesessen haben und dann gib ihm, 54 mal. Das war hier ja anders.
Able_Archer schrieb:Vielleicht wurde die Kommunikationsform ja von xy gewählt, da keine korrespondierenden Zelldaten von Handies vorlagen.
Schon möglich. Zelldaten wird man ja sicher erhoben haben. Funkgerät scheint mir wahrscheinlich.


melden
Anzeige

Mord im "Mafia-Style" an Reinhard O. in Klagenfurt (31.10.2015)

28.10.2017 um 08:01
Ich war wegen meinem Gehör untauglich und hatte daher auch nie die AUG in der Hand. Allerdings gilt die Steyr an sich als populäres StG. wahrscheinlich eher für Profis als für irgendwelche Grundwehrdiener.

Lt. orf.at gab es neue Hinweise:

http://kaernten.orf.at/news/stories/2874721/


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden