Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

1.079 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Freiburg, Kindesmissbrauchsring ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

23.01.2018 um 19:08
@frauzimt
Berrin T . Die Mutter des Jungen hat den kleinen zusammen mit C missbraucht. Mit Wissen und "profitgier" VERKAUFT an perverse Männer. Ja, sogar übers Wochenende, verkauft zum Vergewaltigen !
Seine eigene Mutter !

Sie hat es über 2 Jahre in Kauf genommen. Ihr Fleisch und Blut hat sie zur Vergewaltigung im Netz angeboten .

Ich brauche keine erklärung , warum , weshalb , wieso.
Selbst wenn sie vielleicht dem C hörig war, der kleine wurde aus der Familie genommen, sie tat alles dass er wieder zurück musste. ALLES.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

24.01.2018 um 02:10
Wenn ich mal kurz unterbrechen darf .

Ich habe ein Buch mit dem Titel „Der Emotionscode “ von Bradley Nelson , etwas vielschichtig , was hier geschildert ist , einerseits Heilen mit Magneten sowohl auch nach Kinesologie , der Muskeltest , Blockaden , wie man dies feststellen kann wie hier der Autor selbst etc.
Youtube: Bradley Nelson Demonstates Muscle Testing and Emotion Code
Bradley Nelson Demonstates Muscle Testing and Emotion Code


Es gibt in seinem Buch auch eine Tabelle , Reihe 1 – Reihe 6 , in der immer 2 Organe zusammen gefasst beschrieben wird , wie der Stress auf den Menschen und dessen jeweilige Organe wirkt und wie er sich fühlt wie z.B. Magen /Milz

Erstaunlicherweise fand in Reihe 6 nun auch 2 Organe aufgezählt wie >>Drüse / Geschlechtsorgane << , wie diese auf Stress reagieren , weil dabei immer von Macht gesprochen wird . Demnach ist der sexuelle Missbrauch auch organgesteuert durch Stress und wie unten wird das umschrieben....

Gedemütigt werden /sein
Neid / Eifersucht
Sehnsucht/ Verlangen
Begierde
überfordert sein
überwältigt sein

Stolz
Scham
schockiert sein
Schockzustand
Minderwertigkeit
Wertlosigkeit

Für mein Verständnis wird dann mit dem Demütigen der Kinder alles in Bewegung gesetzt .wie sie zu Täter gemacht werden ?
Das sich dann fortsetzt in Neid , die Eifersucht , nicht verlassen zu werden , denn man hat ja Sehnsucht , Verlangen nach Beziehung ,Partnerschaft , das zur Begierde wird, da man durch die Auswirkungen der Demütigung mit dem ganzen Leben überfordert /überwältigt ist , sich andererseits aber auch ein gutes Maß an Durchsetzungsfähigkeit zulegt ,mit der man die Überforderung in anderen Bereichen kaschiert wie in diesem Fall ??

Stolz kann ich da nirgends unterbringen , aber alle nachfolgende Begriffe , die die Täter übergehen , keine Rücksicht drauf nehmen , Menschen mit „Herzmauern“ , wie es da beschrieben wird , weil allgemein darüber gesprochen wird , sie seien nicht therapierbar .

Das Netz ist voll von Beschreibungen über Demütigungen und seine Auswirkungen .....

Vielleicht ein Weg , das vermeiden zu können .....


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

24.01.2018 um 02:32
@bellady
Dir ist schon klar, in welchem Schwurbelbereich du da gelandet bist?

https://www.psiram.com/de/index.php/Body-Code_nach_Nelson
Der Body-Code nach Nelson ... ist eine alternativmedizinische Behandlungsmethode. Erfinder ist der US-amerikanische Chiropraktiker und Buchautor Bradley Nelson, der die Methode in Träumen von Gott und einer "Stimme" erhalten haben will. Die Methode ist dem Spektrum der Energetischen Medizin zuzuordnen, mit ausgesuchten Elementen aus der traditionellen chinesischen Medizin, der Magnetfeldtherapie und der Kinesiologie. Eine Rolle spielt auch die pseudowissenschaftliche Kirlian-Photographie zum Nachweis von "Energie".



melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

24.01.2018 um 11:35
@bellady
Zitat von belladybellady schrieb:Der große Skandal an der Geschichte ist auch , dass Gericht und Jugendamt über die Ermittlungen informiert gewesen sein müssten , deren Interessen wegen mitspielen mussten, denn wie es nun mal so ist bei solch brisanten Ermittlungen , bei denen es um mehrere Täter ging, die Opfer müssen solange ausharren.

Ich nehme an , es wahr alles absichtlich so : Um das ganze Treiben für den Jungen etwas abzufedern , hat man das Paar mit dem Gericht beschäftigt, den Jungen hier und dort rauszuklagen , bis die Ermittlungen abgeschlossen waren.
den Gedanken hatte ich auch schon. So unwahrscheinlich fände ich das nicht.



@frauzimt
@Nev82

es gibt auch Kritik am " Kein Täter werden " Programm

https://netzwerkb.org/2015/04/13/charite-programm-kein-tater-werden-zeigt-erhebliche-wissenschaftliche-mangel/ (Archiv-Version vom 15.04.2017)


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

24.01.2018 um 11:49
Ich habe ja darauf hingewiesen, dass es mehrere Bereiche der Behandlungsmöglichkeiten betrifft .

Ich kannte vor über 20 Jahren eine Theologin , die sich nebenbei mit Kinesologie bei Kindern mit Schulschwierigkeiten beschäftigte , gerade mit diesem Muskeltest am Arm und hatte regen Zulauf. .

Mit der Zeit hatte sie festgestellt, dass es gerade Kinder waren aus konfliktgeladenen Familien , das sie dazu veranlasste , einen Artikel in der Zeitung zu veröffentlichen , dass diese Behandlung keinen Sinn mache , wenn man in so einem Umfeld lebt , womit sie ja recht hatte .

Und nur um das geht es ja , erkennen auch bei Kindern , woher sie ihre Schwierigkeiten
haben. Das man nicht nur ihre Beschwerden sehen soll , sondern das woher ....


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

24.01.2018 um 16:33
Ich kann nichts dafür, dass die SZ diese Bezeichnung benutzt.
Damit jetzt nicht wieder ein Sturm der Entrüstung losbricht, habe ich die Links in den Spoiler gestellt.
Spoilerhttp://www.sueddeutsche.de/panorama/verbrechen-im-internet-auf-der-spur-der-kinderschaender-1.3834578
http://www.sueddeutsche.de/panorama/verbrechen-im-internet-auf-der-spur-der-kinderschaender-1.3834578-2

Vielleicht interessiert ja jemanden die Arbeitsweise der Polizei in diesem Bereich.
Im Juli 2017 feierten deutsche Ermittler mal einen Durchbruch, einen Schlag gegen die Kinderporno-Plattform "Elysium". 87 000 Nutzer hatten dort verkehrt. Vier Männer sitzen inzwischen in Untersuchungshaft, weil sie die Administratoren gewesen sein sollen, als Kopf gilt ein 28-Jähriger aus Wien. Er soll seine beiden Kinder, die heute fünf und sieben Jahre alt sind, über Jahre schwer sexuell missbraucht haben. Dann soll er sie einem 61-jährigen Bayern aus dem Landkreis Landsberg am Lech zur Verfügung gestellt haben und mehrmals auch einem 40-jährigen Österreicher. Die Prozesse sollen 2018 beginnen. "Wenn wir in den USA wären, hätte man die Plattform wahrscheinlich infiltriert und noch viel mehr herausgefunden", überlegt ein deutscher Ermittler. "Dann hätten wir jetzt Hunderte in Haft." Nicht vier.

Das FBI hat weniger Skrupel als die Deutschen

Am Ende muss man wohl in Rechnung stellen, wie gut Deutschland trotz alledem durchkommt. Dazu noch einmal zurück in die Wiesbadener Zentrale des BKA. Die Kinderporno-Ermittler der Abteilung "Schwere und Organisierte Kriminalität" hier sitzen in einem speziell gesicherten Teil des Gebäudes. Nie zuvor hatten sie so viele Treffer zu bearbeiten, also Kinderpornos, deren Spur sich nach Deutschland zurückverfolgen lässt. Aber das liegt vor allem daran, dass sie große Mengen an gutem Beweismaterial "geliefert" bekommen, wie es heißt. Sozusagen frei Haus, von den Kollegen des amerikanischen FBI.

Vor allem aus diesem Grund können heute mehr Kinder in Deutschland gerettet werden: weil ein amerikanisches Gesetz von 2012, der Paragraf 2258A des US-Bundesrechts, alle "elektronischen Kommunikationsdienstleister" verpflichtet, die Inhalte ihrer Nutzer nach kinderpornografischem Material zu durchkämmen; das betrifft Google, Microsoft, Facebook und Twitter. Und weil amerikanische Ermittler immer öfter ihre Skrupel herunterschlucken, um Kinderporno-Strukturen zu knacken.

Das ist der bequeme Ausweg, den Deutschland bislang aus dem moralischen Dilemma nimmt. Die Hände schmutzig machen, das tun andere.



melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

24.01.2018 um 19:49
@emz
Danke für den Link , und Nein du kannst nichts für Wörter ;)

Was genau meint man damit : das FBI hat weniger Skrupel als die Deutschen ?

87.000 !!!! Wusste auch nicht das man das einfach kann, eine Plattform eröffnen. Und wie bekommen die dann ihre Nutzer ? Mir ist das nicht klar, und bisher dachte ich immer , dass man nur Medien bekommt , wenn man selber was anbietet .


2x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

24.01.2018 um 20:16
Zitat von Mirella4Mirella4 schrieb:Wusste auch nicht das man das einfach kann, eine Plattform eröffnen. Und wie bekommen die dann ihre Nutzer ?
Also das wollen wir doch besser nicht vertiefen, bevor wir noch irgendwelche Leute auf dumme Gedanken bringen :D
Das wissen die Leute, die da ermitteln und bestimmt einen der beschissensten Jobs in unserem Land haben.

Was das FBI hat, es darf Dateien runterladen, so wie ich glaube zu wissen.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

25.01.2018 um 08:35
Zitat von Mirella4Mirella4 schrieb:Was genau meint man damit : das FBI hat weniger Skrupel als die Deutschen ?
In den USA ist es wohl üblich Kriminelle zu locken und zu Straftaten zu verführen.

Es gab wohl z. B. den Fall, dass das FBI eine Kinderpornowebsite betrieben hat. Hier ein kleiner Bericht dazu: https://www.heise.de/tp/news/FBI-betrieb-offenbar-Kinderpornografie-Websites-3464503.html

Ich denke so etwas ist mit weniger Skrupel gemeint.

Es gibt auch einen Eintrag bei Wiki, in dem beschrieben ist, wie es damit in Deutschland aussieht: Wikipedia: Agent Provocateur


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

25.01.2018 um 11:35
Es wurde weltweit gefahndet, Filme ausgewertet sowie Verdächtige und das Opfer vernommen: Freiburger Polizisten ermitteln im Fall der schweren Kindesmisshandlung. Zwei Wochen nach Bekanntwerden des Verbrechens gewähren sie erstmals einen näheren Einblick.


https://www.gmx.ch/magazine/panorama/freiburg-missbrauchsfall-geraten-ermittler-grenzen-32766624

Es wurde für eine Vergewaltigung mehrere Tausend € bezahlt und ging über mehrere Tage.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

25.01.2018 um 19:53
@wolke7
Danke für den Link
Die Art der Verbrechen, die Vorgehensweise der Täter sowie die Tatsache, dass eine Mutter ihr eigenes Kind verkauft und selbst misshandelt, das hat selbst erfahrene Ermittler an ihre Grenzen gebracht."/quote]

"Wir haben es mit äusserst brutalen und menschenverachtenden Verbrechen zu tun", sagt Egetemaier im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur: "Die Art der Verbrechen, die Vorgehensweise der Täter sowie die Tatsache, dass eine Mutter ihr eigenes Kind verkauft und selbst misshandelt, das hat selbst erfahrene Ermittler an ihre Grenzen gebracht."

Einen ähnlichen Fall habe es noch nicht gegeben. Das Auswerten der auf Computern und Mobiltelefonen gefundenen Videos, auf denen Taten zu sehen und hören sind, sei besonders belastend.



Die Täter bleiben meist auch untereinander anonym."


Der 39-jährige Lebensgefährte, der wegen schweren Kindesmissbrauchs vorbestraft ist und dem Gerichte ein Kontaktverbot zu dem Jungen auferlegt hatten, spricht mit den Ermittlern. Viele Stunden lang ist er bereits vernommen worden.

"Doch die Arbeit läuft weiter", sagt Polizeisprecherin Laura Riske. Es könnten sich Verbindungen zu möglichen weiteren Taten, Opfern und Verbrechen ergeben.




Kindesmissbrauch oder Kinderpornografie sind Delikte, die sich mit gesundem Menschenverstand nicht erklären lassen."


Auszüge aus dem Artikel



melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

25.01.2018 um 19:56
Ich hoffe sehr das die Mutter für lange Zeit weggesperrt wird.
Wie konnte sie das nur machen.

Die Polizei hat gute Arbeit geleistet, hnd ich hoffe sie finden noch viele.

Diese perversen sollen sich blos nicht mehr Sicher fühlen


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

25.01.2018 um 20:05
https://netzwerkb.org/2015/04/13/charite-programm-kein-tater-werden-zeigt-erhebliche-wissenschaftliche-mangel/ (Archiv-Version vom 15.04.2017)

Zitat :Schon seit vielen Jahren kritisiert netzwerkB das Projekt „Kein Täter werden“ als verharmlosenden Versuch, von den Ursachen und vom eigentlichen Problem abzulenken – der Entstehung und Auswirkung von Gewalt und Angst in den Familien, durch Kränkungen ?


http://www.ardmediathek.de/tv/Tele-Akademie/Prof-Dr-Reinhard-Haller-Die-Macht-de/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=37622032&documentId=43887048

An Stelle 13:07 kommt Dr.Reinhard Haller von der Macht der Kränkung zum Thema Demütigung , die tiefste Stufe der Kränkung bzw. später 16:15 über Zusammenhänge Berufsunfähigkeit und Querulanten bei Gerichturteilen ,wofür jemand büßen müsse ...


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

25.01.2018 um 20:19
Über diese Selbshilfe Gruppe habe ich mal gelesen, das die sich da austauschen und tips geben.
@bellady
In was für einem Bezug meinst das ? Wegen dem Haller ? Auf diesem Vortrag von ihm war ich. Und auf einigen Lesungen
Wir wohnen im selben Ländle ;)


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

26.01.2018 um 07:37
Gestern kam bei RTL Nachtjournal, das alle Verhafteten von dem Pädo Ring einschlägig Vorbestraft waren ( alle wegen Kindesmissbrauch ) und zum Teil Mehrjährige Haftstrafen verbüßten.
Das Zeigt mir jedenfalls, das einmal pervers immer pervers.
Einer von denen machte sich kürzlich als Elektriker Selbstständig, und galt als " geläutert " . Doch im Internet schrieb er was er alles mit dem Buben machen will, und schrieb seine Mordphantasien auf.


Nach dem Anonymen Hinweis , begangen 7 Tage später die Verhaftungen.

REGIERUNGSPRÄSIDIUM prüft Jugendamt und Gericht

Ich finde man muss auch die Angehörigen und Mitwisser heranziehen, die von der Vorgeschichte des C . Wussten, und nichts unternahmen.


Bericht Spiegel
[ustiz und Jugendamt stehen in der Kritik. Das Familiengericht und das Oberlandesgericht hatten den Jungen, der mittlerweile 9 Jahre alt ist, zurück zur Mutter geschickt und dem wegen schweren Kindesmissbrauchs vorbestraften Lebensgefährten der Mutter untersagt, Kontakt zu dem Kind zu haben. Doch die Auflage wurde nicht kontrolliert, Gerichte und Jugendamt machen sich dafür gegenseitig verantwortlich.quote]

https://www.google.at/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://www.spiegel.de/panorama/justiz/missbrauchsfall-bei-freiburg-praesidium-prueft-jugendamt-a-1189363.html&ved=0ahUKEwj65dbv_vTYAhXC_aQKHYaqC6kQqQIIJSgAMAI&usg=AOvVaw0s6Y8zF8vmws91QJMIcO-q



1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

26.01.2018 um 07:54
https://www.google.at/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Fall-Freiburg-Schon-frueher-Ermittlungen-gegen-Verdaechtigen-id43890856.html&ved=0ahUKEwjLiI66hPXYAhXQjqQKHaUPBoUQqQIIKigAMAM&usg=AOvVaw0QzGSwtjCSAjpUqBCEfmBa


Staatsanwaltschaft bestätigt , dass C schon im Mai 2017 wegen besitz von Kinderpornographie Angeklagt wurde, es kam aber nie zum Prozess.
Und Niemand hat überprüft wo der C wirklich wohnt. Er war die ganze Zeit über quasi im Visier. Und der C vergewaltigte Munter weiter. :(
[Fall des jahrelangen Missbrauchs eines Neunjährigen bei Freiburg hatten die Ermittler den Hauptverdächtigen bereits früher im Visier. Schon 2016 sei gegen den heute 39-jährigen ermittelt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Freiburg am Freitag. Er bestätigte damit Informationen von "Spiegel TV". Im Mai 2017 habe die Behörde Anklage erhoben, zum Prozess sei es aber nicht gekommen. Damals sei es um den Besitz von kinderpornografischem Material gegangen. Fahnder waren im Internet darauf aufmerksam geworden. Hinweise auf die vielfachen Vergewaltigungen des heute Neunjährigen habe es damals nicht gegeben. Diese seien erstmals im September 2017 gekommen.   ...
Fall Freiburg: Schon früher Ermittlungen gegen Verdächtigen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Fall-Freiburg-Schon-frueher-Ermittlungen-gegen-Verdaechtigen-id43890856.htmlquote]



melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

26.01.2018 um 11:40
Zitat von Mirella4Mirella4 schrieb:Ich finde man muss auch die Angehörigen und Mitwisser heranziehen, die von der Vorgeschichte des C . Wussten, und nichts unternahmen.
Nein, muss man nicht. Wir haben keine Sippenhaft.
Wie willst du überhaupt jemandem nachweisen, was er gewusst hat?
Willst du dann jemanden einsperren, weil er was wusste, aber nicht zur Polizei ging?
Jetzt musst du das nur noch mit dem Aussageverweigerungsrecht unter einen Hut bringen ...

Eine Bitte:
Könntest du etwas mehr auf deine Groß- und Kleinschreibung achten? Danke



melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

26.01.2018 um 11:49
@@emz
Ja, jeder der wusste das der C ein perverser ,vorbestrafter Kindervergewaltiger ist, und bei einer Familie lebte , gehört für mich zu Rechenschaft gezogen. ALLE

Zb. Seine Mutter und seine Schwester!

Und jetzt auf meine Groß und Kleinschreibung losgehen, hmmmmm naja musst du Wissen !

Herzliche Grüsse Mirella


1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

26.01.2018 um 11:49
@emz

@Mirella4 geht es nicht um Sippenhaft, sondern um Mitwisserschaft. Und die ist unter bestimmten Vorraussetzungen strafbar. Welche das sind, muss ein Gericht individuell abklären.
Mitwisserschaft bei schweren Verbrechen ist in Deutschland nur unter den Voraussetzungen des § 138 StGB als Nichtanzeige geplanter Straftaten strafbar und dort mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bewehrt.
Wikipedia: Mitwisser

@emz ich finde es nicht ok, wenn Du Fehler beanstandest. Wenn Du derart Wert auf diese legst, dann musst Du es hier bei 90% der posts machen.


1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

26.01.2018 um 12:08
Zitat von Mirella4Mirella4 schrieb:gehört für mich zu Rechenschaft gezogen. ALLE

Zb. Seine Mutter und seine Schwester!
Seine Mutter und seine Schwester müssen noch nicht mal vor Gericht aussagen.
Geschweige denn müssen sie irgendjemanden aus der Familie von sich aus denunzieren.
Zitat von wolke7wolke7 schrieb: dann musst Du es hier bei 90% der posts machen.
Nein, müssen tu ich nichts ;) , aber wenn ich andauernd Sätze zweimal lesen muss, um sie zu verstehen, dann erlaube ich mir schon mal, was zu sagen. Und so dezent, wie ich es in Kleinbuchstaben schrieb, da kann ich die Aufregung nich verstehen.


2x zitiertmelden