Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

1.079 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Freiburg, Kindesmissbrauchsring ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 14:44
@NeonMouse

Diese 'Mutter' wird - so fürchte ich - sich in Zukunft einfach als Opfer inszenieren und wird mit einer geringen Strafe davonkommen.

Verdienen würde sie sicherlich eine komplett lebenslange Strafe. Der Gesellschaft würde durch ihr dauerhaftes Wegsperren sicher kein positiver Impuls genommen.

Vor einigen Monaten wurde eine Mutter, die ihr Kind ihrem neuen Partner zum Missbrauch überließ sogar noch vor gericht zugute gehalten, dass sie das Kind sediert hat. Und dann kam die Opferinszenierung hinzu, so dass - wie fast immer - am Ende keine Strafe übrig blieb.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 14:47
@sacredheart

Wow...

mehr kann ich dazu leider nicht sagen.

Die armen Mäuse :(

Ich weiss, wie viel Zorn man haben kann, wenn einem die eigenen Eltern Unrecht angetan haben. Auch da wäre es für das Opfer sicher besser, wenn sie nicht so "glimpflich" davon kommt :(


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 14:52
Manchmal habe ich den Eindruck, dass das Mutterbild einfach nicht weichen darf.
Mich erinnert das an so manche deutschen Zeiten.
Es gibt so viele Mütter, die ihre Kinden misshandeln und missbrauchen (ich zähle da auch psychische Gewalt dazu)
und ich denke die Dunkelziffer ist da sicher noch höher als bei Männern.

Zumindest in den Familien, die vorrangige Quelle.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 14:54
Da der Begriff Pädophilie nach wie vor nicht aus der Diskussion verschwunden ist, erlaube ich mir, ein paar Gedanken hierzu auszuführen. Man mag mir meine Ironie verzeihen ;)

Gestört hat man sich daran, dass von Pädophilen die Rede war. Denn nicht alle, die sich an Kindern vergehen, sind zwangläufig pädophil usw. Mag so sein, aber da sämtliche Zeitungen mit Pädophilenring titeln, hätte man jetzt nicht päpstlicher als der Papst sein müssen.

Man hätte das ja einfach damit entschärfen können, dass man schlicht von einem Ring der Kinderschänder spricht, also von einem "Kinderschänderring". Aber vielleicht war das ja auch noch zu sehr personenbezogen.

Und so geht es nicht mehr um die Täter, sondern nur um den Ring des Missbrauchs selbst. :D


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 15:13
@emz
Das Wort „Kinderschändung“ nimmt Bezug auf das Konzept der Schande, als Gegenkonzept zur Ehre. Das kindliche Opfer sexueller Gewalt wird somit im Wortsinne mit Schande überzogen, mit der es fortan leben muss, verliert seine Ehre. Die Verwendung des Wortes kann somit, auch durch das Opfer, als Schuldzuweisung verstanden werden.
Ursula Enders, Leiterin des Vereins Zartbitter Köln, und der Verein Regenbogenwald lehnen diese Form der Bezeichnung aufgrund dieser Zuweisung von Schande an das Opfer ab.
Quelle: Wikipedia

Ist nicht so einfach. Wir leben ja in Deutschland.


1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 15:31
Nochmal zum mitschreiben: Pädophilie ist keine Krankheit und auch keine Behinderung. Menschen die sich an anderen vergreifen gibt es unter Pädofilen genausowenig wie unter anderen. Pedofile sind keine Risikogruppe. Das sind alles nur aufbauschungen der Medien und Ängste der ungebildeten Bevölkerung.


3x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 15:34
Achja, udn es hat schon genug Straftaten gegeben wo Menschen nicht anders konnten als jemanden umzubringen. Und zwar unter sexuell 'normalen'.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 15:43
ps: soviel zum Thema "Trieb" und "Vernunft"


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 15:46
Zitat von johndrydenjohndryden schrieb:anwesend
dabei seit 2017



Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen
heute um 15:31
Nochmal zum mitschreiben: Pädophilie ist keine Krankheit und auch keine Behinderung. Menschen die sich an anderen vergreifen gibt es unter Pädofilen genausowenig wie unter anderen. Pedofile sind keine Risikogruppe. Das sind alles nur aufbauschungen der Medien und Ängste der ungebildeten Bevölkerung.
Das was Du schreibst, widerspricht sämtlich allen aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Warum schreibst Du das? Erinnert mich an die Propaganda der Pädophilengruppen, die sich in den 70igern bei den Grünen breit gemacht hatten.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 15:48
@johndryden... unter „der ungebildeten Bevölkerung“ wird praktizierte Pädophilie als Störung der Sexualpräferenz und somit durchaus als Krankheit betrachtet. Oh man...


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 15:48
@trailhamster... Danke!


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 15:52
Es gibt keine brauchbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse darüber woher der Mensch seine Sexualpräferenz nimmt.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 15:53
https://www.swr.de/swraktuell/bw/suedbaden/zerschlagener-paedophilenring-im-breisgau-keiner-schuetzte-das-kind/-/id=1552/did=20976460/nid=1552/c0sc67/index.html


" Unklar bleibt aber, wie die Auflagen überprüft wurden. Offensichtlich hielten sich weder die Mutter noch ihr Freund daran. Kontrollieren müssen hätte dies, so ein Amtsrichter, das Jugendamt. Das wiederum sieht das anders. "Wir hatten keinen konkreten Kontrollauftrag des Gerichts," sagte der stellvertretende Sozialdezernent des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald Thorsten Culmsee dem SWR. Seine Behörde habe auch keine Möglichkeiten, sich Zugang zu verschaffen, wie zum Beispiel die Polizei, die auch durchaus beauftragt werden könne durch das Gericht, solche Kontrollen durchzuführen. "

da wird nun der Peter hin und her geschoben (wobei ich den Peter klar beim Gericht sehe das seit 2014 Kenntnis hatte das der Mann zu einer Frau mit Kind ziehen wollte ) - so stelle ich mir eine erfolgreiche Zusammenarbeit - auch in Zukunft - vor ...


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 15:54
@johndryden... schon klar, sehr trollig! How ever, jemand der in zwei Sätzen für den gleichen Wortstamm drei verschiedene Schreibweisen wählt, sollte andere nicht als „ungebildete Bevölkerung“ abqualifizieren. That‘s it. Kann gelöscht werden.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 15:57
Ich erinnere nochmal an den roten Beitrag:

Beitrag von der_wicht (Seite 10)
Das ist weder ein allgemeiner Thread zu Pädophilen, noch zu Therapien jener, oder gar zu Homosexuellen. Eine Meta-Diskussion hierzu ist begrenzt zu halten und immer in Kontext zum hier diskutierten Fall zu bringen. Bitte langsam wieder von der allgemeinen Pädophilie-Diskussion zum Thread-Thema zurückkehren
Und wenn ich hier nochmals lese, dass Pädophilie verharmlost oder gar Ansätze einer Verteidigung zu lesen sind, wird sanktioniert.


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 16:01
Zitat von johndrydenjohndryden schrieb:Das sind alles nur aufbauschungen der Medien und Ängste der ungebildeten Bevölkerung.
Zuerst sind es doch die versteckten Ängste der Täter , nicht mithalten zu können in der Gesellschaft , keine eigene Familie zu haben ?

Mich interessiert nun , wie diese Mutter zuvor gelebt hat mit ihrem Jungen , bevor sie mit dem Täter zusammen kam , wenn sie vorher angeblich nicht auffällig war, wie sie mit diesem Typen in den Kontakt kam .

Da gibt es doch auch Foren für Alleinerziehende , in die sich einschleusen könnten , Angaben machen , auch alleinerziehend zu sein ?


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 16:17
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Eine Mutter, die sich mit einem Kinderschänder einlässt und ihr eigenes Kind nicht beschützt, der traue ich
auch eine gewissen "Neigung" zu und nicht nur materielle Motive.
das denke ich auch

https://rtlnext.rtl.de/cms/9-jaehriger-aus-freiburg-an-paedophile-verkauft-mutter-des-taeters-kannte-seine-neigung-4139176.html

"Die 47-Jährige soll sich auch zusammen mit ihrem 37 Jahre alten Partner an dem Kind vergangen haben."


1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 17:09
Zitat von S_CS_C schrieb:Das Wort „Kinderschändung“ nimmt Bezug auf das Konzept der Schande, als Gegenkonzept zur Ehre. Das kindliche Opfer sexueller Gewalt wird somit im Wortsinne mit Schande überzogen, mit der es fortan leben muss, verliert seine Ehre. Die Verwendung des Wortes kann somit, auch durch das Opfer, als Schuldzuweisung verstanden werden.
Ursula Enders, Leiterin des Vereins Zartbitter Köln, und der Verein Regenbogenwald lehnen diese Form der Bezeichnung aufgrund dieser Zuweisung von Schande an das Opfer ab.
Nur gut, dass ich nichts von „Kinderschändung“ geschrieben habe.

Ich schrieb von Kinderschänder und hierfür bietet der vorgenannte Wikipediaartikel folgende sprachliche Lösung an, die du uns hier unterschlagen hast.:
Maria Pober, Vertreterin der feministischen Linguistik, schlägt als Alternative die – zudem gegenderten – Wörter „mädchen-, frauen-, buben-/jungen- bzw. männervergewaltigerIn“ vor, welche den Täter explizit werden ließen.



1x zitiertmelden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 17:20
Zitat von emzemz schrieb:Maria Pober, Vertreterin der feministischen Linguistik, schlägt als Alternative die – zudem gegenderten – Wörter „mädchen-, frauen-, buben-/jungen- bzw. männervergewaltigerIn“ vor, welche den Täter explizit werden ließen.
Na das nenn ich doch mal ehrenhaft! Ja, so soll manns nennen.

Meine Eltern haben mich gequält und geschlagen, war das in "Schändung" nicht auch gemeint? Oder waren sie dann Kinderschläger?


melden

Kindesmissbrauchsring in Freiburg zerschlagen

16.01.2018 um 17:22
@emz
Ich habe nichts unterschlagen, sondern den Begriff "Kinderschändung" aufgegriffen. Und dass da auch "Kinderschänder" darunter fällt, dürfte auch dir klar sein. Ebenso wie "Pädophiler" unter "Pädophilie" zählt. Oder nicht? Lächerlicher Einwand...


melden