Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Köln, 2018, Straßenbahn

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 11:11
@Seefahrer
Seefahrer schrieb:dann war es schon ziemlich dreist von ihm, sich auch noch am Unfall-/Tatort (!) als Zeuge zu melden.
dann hat er sich bestimmt für besonders schlau gehalten.
Leider kennen wir das ja schon...auch dass Täter sich noch interviewen lassen oder bei der Suche helfen. Abgefu***.


melden
Anzeige
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 11:35
Ich finde die heutige Gewaltbereitschaft aber mal richtig erschreckend.
Es gibt scheinbar kaum noch Hemmschwellen, Grenzen, oder Skrupel.
Aus Nichtigkeiten entstehen erschreckende Gewaltverbrechen.
Ich meide den öffentlichen Raum zu gewissen Uhrzeit.
Und wenn ich im öffentlichen Raum bewege, bin ich höchst konzentriert, beobachte stets mein Umfeld und bin wachsam. Ich halte Abstand.
Obwohl ich körperlich in einer guten Verfassung bin und einen potenziellen Angriff, auf körperlicher Basis abwehren könnte. Aber gegen Messerangriff, oder solch schreckliche Ereignisse wie den hier diskutierten, hat man keine Chance.


melden

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 12:29
Ein neuer Artikel bei SPON:

Eigentlich nichts Neues. Nur noch mal der Hinweis, dass der Tatverdächtige sich am Unfallort als Zeuge gemeldet habe und dann bei der Auswertung von Videoaufnahmen als möglicher Täter identifiziert worden sei.

Es wird erwähnt, dass das Opfer zum Zeitpunkt der Tat verkleidet war. Damit handelt es sich wohl um ein Zufallsopfer; einen gezielten Anschlag auf das Opfer im Zusammenhang mit dessen Tätigkeit beim LKA schließe ich aus.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-polizei-nimmt-mutmasslichen-u-bahn-schubser-fest-a-1192895.html


melden

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 12:57
Das ist doch purer Unsinn, dass die Welt ,,immer verrückter" und gewalttätiger würde, wie das auch hier wieder einige propagieren.

Erwiesenermaßen ist das Gegenteil der Fall.
Kurz mal eine Bemerkung zum Thema, mn solle nicht einfach so irgendwelchen Statistiken und Studien vertrauen.
Ist ja grundsätzlich richtig. Aber man sollte sich bewusst machen, dass es Unterschiede zwischen blindem Vertrauen in wissenschaftliche Studien und kritischem Vertrauen gibt.

Es ist keine Alternative, nur so auf grobe Daumenpeilung, eigenes Bauchgefühl oder den berüchtigten gesunden Menschenverstand zu vertrauen.
Allein schon aus der Tatsache heraus, dass man in der Regel als gewöhnlicher Mensch gar nicht genügend Daten hat und Wissen hat, um die größeren Zusammenhänge zu verstehen.
Wenn ich zufällig in einem miesen Viertel lebe, wo es jeden Tag Schlägereien gibt, dann könnte ich annehmen:,,Oh, wie brutal alles geworden ist". Aber man kann diese persönlichen Erfahrungen, die man gemacht hat, nicht einfach so auf ganz Deutschland anwenden, wie man es mit der Aussage ,,alles brutal geworden" beansprucht!

Wenn ich mich nicht mit internationalem Waffenhandel auskenne, schaue ich, wer als erfahrener Mensch auf diesem Gebiet gilt und gucke mir mal seine Einschätzung an. Und halte die, geprüft, für wahr.
Ich sag nicht:,,Ach, Waffenhandel, da ist doch Tonga die Nummer 1 der Welt!".

Der entscheidende Punkt ist, dass durch die heutige Vernetzung, durch soziale Medien, Blogs, Onlinezeitungen etc. einfach viel mehr Informationen reinkommen und unsere Wahrnehmung verzerren.
Wir wissen einfach mehr, das ist alles. Deshalb denken wir zum Teil, dass die deutsche Gesellschaft immer gewalttätiger würde.

Noch vor wenigen Jahrzehnten war der Nachrichtenfluss wesentlich schlechter. Wenn da in Berlin jemand eine Treppe runtergetreten wurde, hat man das in München nicht unbedingt gewusst. Heute weiß man es selbst im hinterletzten australischen Dorf, wenn man möchte. Umgehend. Mit Video, mit Bildern.


melden
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 13:04
Kc schrieb:Das ist doch purer Unsinn, dass die Welt ,,immer verrückter" und gewalttätiger würde, wie das auch hier wieder einige propagieren.
Das sehe ich absolut anders. Ich bemesse das nicht nur an den Kapitalverbrechen.
Beinahe täglich , bemerke ich im öffentlichen Raum Szenarien, die aus dem Ruder geraten.
Verbale Auseinandersetzungen die sich zuspitzen. Verbale Auseinandersetzungen die aus Nichtigkeiten entstehen.

Und das habe ich vor wenigen Jahren nicht wahrgenommen.
Kleine Anmerkung am Rande; ich fahre seit gut zwanzig Jahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit.


melden

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 13:13
Vollkommener Schwachsinn, dass die Gewaltbereitschaft steigt.

Gewalt gab es zu jeder Zeit und in jeder Epoche - und zwar gleichermaßen. Was zugenommen hat, ist die Informationsflut und das Aufbauschen, sprich die übertriebenen Darstellungen von manchen Quellen. Es gibt durch das Internet, Social Media und dergleichen um das 100-fache an Informationen, Fakenews und unseriöse Berichterstattung als zu früheren Zeiten. Für diejenigen, die sich das unreflektiert reinziehen, ohne auch nur im Entferntesten darüber nachzudenken, mag sich der Eindruck ja ergeben. Allerdings ist das vollkommen falsch und entbehrt jeder Realität. Und genau diejenigen, die hier Propaganda hinsichtlich zunehmender Gewaltbereitschaft betreiben, genau die tragen ein großes Stück dazu bei - ob bewusst oder unbewusst - dass die Menschen das Gefühl bekommen, dass dem auch so ist.

Ein bisschen mehr Nachdenken und nicht alles Nachplappern, was euch durch die Medien so einverleibt wird, würde euch und der Welt gut tun.
Umriss schrieb:
Verbale Auseinandersetzungen die sich zuspitzen. Verbale Auseinandersetzungen die aus Nichtigkeiten entstehen.
Die gab es schon immer und zu jeder Zeit. Hör auf, solch einen Unfug zu verbreiten


melden
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 13:17
Sonnenschein81 schrieb:Die gab es schon immer und zu jeder Zeit. Hör auf, solch einen Unfug zu verbreiten
Ich lasse mir von dir nicht den Mund verbieten.
Und Schwachsinn ist hier höchstens deine Ansicht.


melden

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 13:22
Umriss schrieb:Und Schwachsinn ist hier höchstens deine Ansicht.
Schon recht :D :D :D
Hab du deine Meinung und bleibe unglücklich in deiner ach so kruden Welt, in der die Menschheit nur noch darauf bedacht ist, sich gegenzeitig eins auf die Birne zu geben. Wer nur das Negative sieht, der kann auch nichts Positives verbreiten. Und genau das ist die Krux.

Man sollte die Menschheit so sehen, wie sie ist und immer war. Böse und gut, schlecht und recht. Daran ändert sich nichts, solange der Mensch Mensch ist. Und das Verhältnis dieser Attribute war zu keiner Zeit anders als heute. Das ist die Realität.

OT Ende - zurück zum Topic


melden

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 13:31
Der Thread befindet sich in Kriminalfälle und daher ist eine Diskussion zur gesellschaftlichen Verrohung völlig OT. Bitte ab jetzt zum Vorfall diskutieren!


melden
Minzi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 14:47
@Fyra

Vermutlich hat der Tatverdächtige es für einen cleveren Schachzug gehalten, sich an die Polizei zu wanzen.
Vielleicht für den Fall, dass ihn jemand gesehen haben könnte.
Besonders clever war es nicht, aber für den Fall, dass er es wirklich war, gut für uns alle.
Wieder ein gestörter Straftäter, nein Mörder, weniger auf unseren Straßen.


melden

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 14:51
@der_wicht

Das gehört doch zum Thema. Da wurde ein junger Mann vor die Straßenbahn gestoßen, woraufhin Leute beim Diskutieren anfingen, dass ja die Welt immer schlimmer würde. Also darauf die Reaktion: das kann man so nicht sagen, das hat weder Hand noch Fuß.
Will man sowas strikt verbieten, dann können wir doch in den Threads nur noch schreiben:,,Schlimm..." und das war's praktisch.
Umriss schrieb:Beinahe täglich , bemerke ich im öffentlichen Raum Szenarien, die aus dem Ruder geraten.
Verbale Auseinandersetzungen die sich zuspitzen. Verbale Auseinandersetzungen die aus Nichtigkeiten entstehen.

Und das habe ich vor wenigen Jahren nicht wahrgenommen.
Das ist genau der Punkt: du bemerkst im öffentlichen Raum Auseinandersetzungen und fragwürdige Zustände, die du vor Jahren nicht wahrgenommen hast.
Du bemerkst also etwas, was schon immer da war. Aber weil es dir früher weniger aufgefallen ist, weil du früher aufgrund fehlender Informationsmöglichkeiten und Aufmerksamkeit einfach nicht drauf geachtet hast, denkst du nun fälschlicherweise, das wären völlig neue Phänomene.
Menschen haben sich immer schon angepöbelt, bedroht, besoffen, geprügelt, zugestochen, sich vor Fahrzeuge geschubst (seit es Fahrzeuge gibt).

So schlimm wie dieser Fall hier ist, er ist im Grunde nichts außergewöhnliches im Sinne von ,,noch nie dagewesen" und er ist auch kein Hinweis auf eine schlimmere Gesellschaft.

Wir wissen heute nur einfach mehr und konzentrieren uns tendenziell auf negative Punkte und potenzielle Gefahren.


melden

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 14:57
@Kc
Der Thread wurde in Kriminalfälle gepostet, daher ist der Vorfall Topic. Wenn ihr euch darüber unterhalten wollt, ob die Gesellschaft verroht und die Welt immer schlimmer würde, dann spricht nichts dagegen einen entsprechenden Thread in Menschen zu eröffnen.
Die Rubrik Kriminalfälle ist nicht Dein Steckenpferd, daher als Hinweis, ja, die User möchten über den Fall als solches diskutieren, im Sinne von: Wer war es, was für ein Motiv hatte er, gibt es ähnlich gelagerte und unafgeklärte Fälle.
Ganz genau so, wie in einem Miss Marple Krimi. Ausschweifungen als Meta-Diskussion mögen schon auch mal ok sein, doch gilt auch hier, wie in allen anderen Rubriken, dass irgendwann wieder das eigentliche Topic diskutiert werden soll und das lautet nicht „ist die Welt schlechter geworden“


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 15:02
Ja, so sehe ich das auch. Das hier ist keine Grundsatzdiskussions-Runde. Und wenn überhaupt, Deutschland ist unsicherer geworden und nicht die Welt. Statistisch erwiesen, nix mit mehr Informationsquellen.

So zum Fall:

Dieser Herr hier wurde von den Kameras aufgenommen und geht dann zur Polizei. Herrlich :D Ich glaube, den Fall könnte der Azubi lösen.
Interessant wäre jetzt noch das Motiv...


melden

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 15:59
@Siegessicher
Da gibt es nichts zu Lachen, auch wenn der mutmaßliche Täter eventuell bereits gefasst ist. Ein junger Mann ist sinnlos gestorben :(


melden

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 16:21
Siegessicher schrieb:Dieser Herr hier wurde von den Kameras aufgenommen und geht dann zur Polizei. Herrlich :D Ich glaube, den Fall könnte der Azubi lösen.
Vermutlich hat sich der Tatverdächtige "als Zeuge" gemeldet, weil ihm klar war, dass er auf den Videoaufzeichnungen zu sehen war und früher oder später ohnehin identifiziert werden würde. Er scheint darauf gewettet zu haben, dass die eigentliche Tat nicht von den Kameras erfasst wurde – die Wette hat er offenbar verloren.

Vor diesem Hintergrund kann man einen vorhergehenden Streit mit dem Opfer und/oder dessen Begleitern ausschließen. Auch der Umstand, dass der Täter zunächst in der Menge untertauchen konnte, weist meines Erachtens darauf hin, dass die Tat quasi im Vorbeigehen erfolgte, heimtückisch aus der Menge heraus.


melden
Siegessicher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 17:51
VanDusen schrieb:Vor diesem Hintergrund kann man einen vorhergehenden Streit mit dem Opfer und/oder dessen Begleitern ausschließen. Auch der Umstand, dass der Täter zunächst in der Menge untertauchen konnte, weist meines Erachtens darauf hin, dass die Tat quasi im Vorbeigehen erfolgte, heimtückisch aus der Menge heraus.
Das klingt nicht unlogisch und würde dem Täter etwas Intelligenz beimessen aber dann glaubst du ja an einen Mord aus Langeweile?


melden

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 18:06
Siegessicher schrieb:Das klingt nicht unlogisch und würde dem Täter etwas Intelligenz beimessen aber dann glaubst du ja an einen Mord aus Langeweile?
Na kann doch sein. Kurzes Wortgefecht im Suff und dann Handgemenge mit „Schubserei“, die tödlich ausging :(


melden

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 18:18
Da die Begleiter des Opfers keinen Hinweis auf den Täter geben konnten, glaube ich nicht an ein "Wortgefecht", höchstens einen versehentlichen Rempler.

Ob es ein Mord war, muss sich noch herausstellen, denn über die Motivation des Tatverdächtigen ist bislang nichts bekannt, ebensowenig darüber, ob er das Opfer absichtlich vor den Zug oder einfach nur von sich weg stoßen wollte. Man kann nur hoffen, dass es gute Aufzeichnungen der Tat gibt, denn ansonsten könnte sich der TV leicht auf ein Versehen berufen.

Den verniedlichenden Begriff "Schubsen" verabscheue ich, zumal der klassische Schubser vor die Brust auch ohne vorbeifahrenden Zug statistisch die tödlichste Angriffstechnik ist, viel gefährlicher als ein Faustschlag. Zumal wenn das Opfer alkoholisiert ist, fällt es nach einem Schubser oftmals voll auf den Hinterkopf, geht am Abend mit Kopfschmerzen ins Bett und wacht am nächsten Morgen nicht mehr auf.


melden
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

32-Jähriger von Straßenbahn überrollt

11.02.2018 um 19:27
Laut dem Kölner Express, ist der Tatverdächtige Rechtsanwalt.
Link stelle ich gleich ein.


melden
Anzeige
Umriss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden