Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Chris Watts' Familie ermordet

1.687 Beiträge, Schlüsselwörter: Familienmord, Thrive, Chris Watts, Le-Vel, Colorado
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Chris Watts' Familie ermordet

Chris Watts' Familie ermordet

30.08.2018 um 16:11
da mich dieser fall nun seit einiger zeit doch beschäftigt, würd mich eure meinung dazu interessieren.

chris watts hat seine familie als abgängig gemeldet, im fernsehen noch darum gebeten, sie mögen doch bitte zurückkommen, dabei hat er angeblich eigenhändig die zwei kleinen töchter und die schwangere frau ermordet und entsorgt.

optisch eine wunderbare bilderbuchfamilie. wenn man aber nun genauer nachliest, war da anscheinend einiges im argen.

chris watts meinte erst, seine frau hätte die mädchen erwürgt und er habe sie daraufhin getötet.

hier ein link zu einem cnn beitrag:
https://www.cnn.com/2018/08/21/us/colorado-chris-watts-court/index.html

jetzt hat sich ein mann gemeldet, der eine beziehung zu christ watts gehabt haben will:

https://nypost.com/2018/08/29/man-claims-he-had-affair-with-dad-accused-of-killing-wife-kids/

für mich persönlich eigentlich ein klarer fall, schockierend wozu menschen fähig sind, noch dazu hätte ich diesen mann dem bild nach in die "der ist sympatisch" ecke geschoben.

was meint ihr?


melden
Anzeige

Chris Watts' Familie ermordet

30.08.2018 um 16:27
Nur er weiß warum er seine Familie umgebracht hat.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

30.08.2018 um 16:56
cassiopeia1977 schrieb:für mich persönlich eigentlich ein klarer fall, schockierend wozu menschen fähig sind, noch dazu hätte ich diesen mann dem bild nach in die "der ist sympatisch" ecke geschoben.
Leider steht Menschen nicht ins Gesicht geschrieben zu welch grausamen Taten sie fähig sind. Und es gibt auch diese Fälle, wo ein Täter ganz gezielt sein optisches Erscheinungsbild in den Fokus rückt, da er dahinter Schutz vermutet.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

31.08.2018 um 10:46
Eine Tragödie.

Nach dem Lesen des Eingangsbeitrags war ich noch etwas skeptisch und hatte den guten Vorsatz, niemanden vorzuverurteilen. Aber so wie der Fall in den Zeitungsartikeln dargestellt wird, scheint alles recht klar zu sein. Die Tötung der Ehefrau gibt der Tatverdächtige zu, schiebt ihr aber die Ermordung der Kinder in die Schuhe. Es würde mich wundern, wenn diese Behauptung sich halten liese.

Dass Familienväter die eigene Ehefrau töten, weil sie einer neuen Beziehung im Weg ist, das ist schon mehrfach passiert. Oder ein Kind aus einer früheren Beziehung, weil die neue Partnerin nicht mit ihm zurecht kam.

Aber gleich beide Kinder ermorden und die schwangere Ehefrau. Das macht fassungslos.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

31.08.2018 um 11:19
Mr.Stielz schrieb:Das macht fassungslos.
da hast du recht. sowas ist für "normale" menschen in keinster weise nachvollziehbar.

wir hatten hier vor knapp 3 jahren einen fall, wo ein vater seinen zweijährigen in der badewanne mit einem hammer erschlug und sich danach im feuerwehrhaus erhängte. die frau war mit den anderen beiden kindern grad nicht zuhause. mein mann kannte ihn und niemals hätte er ihm das zugetraut.
das find ich am schlimmsten an solchen tragödien. man sieht es den tätern nicht an, man merkt vorher nichts. man (bzw. ich) denkt immer, wer zu sowas fähig ist, müsste aussehen wie ein monster...und nicht wie ein hübscher, netter familienvater.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

31.08.2018 um 12:27
Hübsch und nett fand ich vor allem die beiden kleinen Kinder im Video, wie sie sich freuen, dass Mutti ein Baby im Bauch hat, und dabei vor Freude mit den Beinen strampeln. So unbeschwert, als ob ihr Lebensglück noch nie eine Minute getrübt gewesen wäre.

Die angebliche homosexuelle Affäre (bereits beendet), könnte natürlich ein Motiv gewesen sein.
The man said Watts never told him he was married — but that he found out in late January or early February when they were driving around with Watts’ daughters Celeste, 3, and Bella 4.

“Bella made a comment and asked him if she could sleep with him and mommy tonight and that’s when I found out,” he said.

But Watts reportedly assured him that he and his wife, Shanann Watts, 34, weren’t happy at home, and were no longer sleeping together.
Aber ich bleibe etwas skeptisch, weil die angelich unglückliche Ehe nicht so recht zur schwangeren Ehefrau passt und zum Töchterchen, das mit im Ehebett schlafen will.

Dieser Vater scheint die glücklichste Familie auf Erden gehabt zu haben. Und dann stellt er sich grinsend vor die Kamera und sagt, dass er das glückliche Lachen seiner Angehörigen vermisst. Was in diesem Menschen vorgegangen sein muss, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

31.08.2018 um 20:06
Wer so eine abartige Tat begeht kann ja auch nicht ganz richtig sein.
Und wer weiß; spekulativ könnte man auch daran denken, dass sie seine Homo/bisexualität herausgefunden hat?
Seine Kinder haben die Tötung der Mutter gesehen? Deswegen hat er die beiden getötet?
Ev hat die Frau ihn dann erpresst finanziell oder oder?
Dass er dann dieses Schauspiel ablegt...hat man ja schön öfter erlebt.

Absolut tragisch. Schrecklich. Die kleinen Mädchen.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

02.09.2018 um 18:53
Ich habe beim Lesen gleich an Jeffrey McDonald gedacht. Chris Watts scheint ähnlicher Tätertyp wie er zu sein. Dazu ist die Familienkonstellation die gleiche, Frau schwanger ( bei JMcD war sie im 5. Monat, man wusste bereits, dass es ein Junge wird), 2 Töcher (JMcD's waren 2 und 5), hier gab es eine homosexuelle Beziehung, JMcD hatte ständig Affären und könnte auch latent homosexuell sein (die Meinung eines Sachverständigen damals), dazu noch die Story, wie es angeblich passierte. JMcD dachte sich auch eine "Geschichte" aus, anders als Watts, aber ähnlich hanebüchen.

Unterschied ist, dass Watts zumindest den Mord an seiner Frau zu gibt, JMcD beharrt bis heute auf seine Unschuld.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

31.10.2018 um 12:01
Mich hat der Fall auch seit ein paar Wochen gefangen gehalten. Eine nach außen typische Bilderbuchfamilie, aber in den eigenen vier Wänden kämpften sie den Kampf ihres Lebens.

Sie kauften ein, nach meiner Ansicht, viel zu großes Haus. Die finanziellen Sorgen begannen. Dann die finanzielle Pleite. Die Ehefrau entdeckte einen Neubeginn, eine Wellnessfirma, deren Produkte sie im Netz anpries. Sie selbst hat nicht viel Geld damit verdient. Es reichte gerade, um die Raten für das Auto zu bezahlen. Allerdings verhalfen die Produkte dem Paar, einen fitten und ansehnlichen Körper zu formen.

Ich denke das ist der Wendepunkt. Der Ehemann fühlte sich wieder stark und begehrenswert, nahm Affären in Kauf, mit denen er seine Vorlieben austauschen konnte. Während Kind Nr. 3 unterwegs war, zog der Ehemann sich immer weiter zurück. Ein weiteres Kind wollte er nicht. Irgendwann bekam die Ehefrau auch mit, dass etwas nicht stimmte. Es gab keine Umarmungen und Küsse mehr. Sie "piekte" ihren Mann damit förmlich auf. Was sich wirklich hinter den Türen im Haus abgespielt hat, wissen wir nicht. Es muss sich jedenfalls regelrecht aufgestaut haben.

Dann kam die Gelegenheit. Die Ehefrau auf Geschäftsreise, der Ehemann allein mit den Kindern. Wie sehr hat er sich vielleicht in diesen Tagen Freiheit gewünscht und beschlossen, sich von seiner Frau zu trennen. War ihm klar, dass er es nicht mit Worten schaffte und hat dann seine Töchter erwürgt mit dem Gedanken, auch seine Frau zu erwürgen?

Oder hat er die Wahrheit gesagt, sie haben sich gestritten. Im Streit hat die Ehefrau ihre Töchter erstickt oder erwürgt? Wie grausam. Kann eine liebende Mutter den Sterbenskampf aushalten?

Nun, ich denke, er war zu schwach, seiner Frau einen verbalen Kampf zu ermöglichen und tat schon vor ihrer Rückkehr das Schreckliche.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

10.01.2019 um 19:42
Mr.Stielz schrieb am 31.08.2018:Die angebliche homosexuelle Affäre (bereits beendet), könnte natürlich ein Motiv gewesen sein.
Die angebliche homosexuelle Affäre wurde von den Beamten ausermittelt, interviewt und ins Reich der Legenden verortet. Irgendwo auf YouTube kann man sich einen Ausschnitt dessen ansehen. Dieser Mensch, der meint, diese Affäre mit Watts gehabt zu haben, dürfte einer der kranken Menschen sein, der auf Kosten eines solchen Falls Berühmtheit erlangen wollte. Mehr nicht.
Rosenwind schrieb am 31.10.2018:eine Wellnessfirma, deren Produkte sie im Netz anpries. Sie selbst hat nicht viel Geld damit verdient.
Ist so nicht ganz korrekt. Sie dürften finanziell gerade wieder auf dem aufsteigenden Ast gewesen sein. Shanann gehörte zu den VIP-Power-Sellern, dem Club derjenigen, die ca. 80tsd pro Jahr verdienen. Obwohl ihr tatsächliches Einkommen nie veröffentlicht wurde, dürften die Vielzahl an Clubreisen sowie der Lexus, den sie als Boni erhielt, davon zeugen. Hätte sie lediglich erst Tupper-Party-Maus-Niveau erlangt, hätte man ihr weder den Lexus vor die Tür gestellt, noch eine Homestory über sie und ihre Familie in einem Hochglanzmagazin veröffentlicht. Zusammen mit dem jährlichen Einkommen von Chris Watts, das er ab 2016 mit jährlich über 60tsd Dollar hatte, dürfte da schon etwas Land zu sehen gewesen sein.
Belegt ist zudem, dass der finanzielle Ruin v.a. ab dem Zeitpunkt Fahrt bekam, als ihre jüngste Tochter mehrmalige Operationen und Behandlungen erhalten musste sowie Shanann sich einer HWS-OP unterziehen musste.

Dennoch ist der Fall in der Tat recht interessant, da es das eine oder andere Ende hinsichtlich des Motivs gibt, das einfach nicht passen will.

Interessant und m.E. nach ungeklärt ist nach wie vor das Ausmaß der Beteiligung an diesem Fall hinsichtlich Chris' Affäre N.Kessinger, die recht widersprüchliche Dinge in ihrer Vernehmung angab. Interessant ist, wie es zu einem Dreifachmord kommen konnte - sollte das Motiv der Wunsch nach einer Trennung gewesen sein - wenn Chris seine Noch-Frau gegen Ende ihres Urlaubs schon bereits soweit hatte, dies zu akzeptieren (Shanann schrieb einer Freundin, sie wolle dann das volle Sorgerecht und machte sich bereits Gedanken, wie sie als Alleinerziehende klarkommen könnte, schrieb ihm, dass er es ihr klar sagen solle, wenn er mit der Ehe durch sei, was er - statt die Chance zu nutzen - mit Rumeierei beantwortete). Interessant ist die Person Chris Watts, aus der ggf. Hinweise auf das eigentliche Motiv herauszulesen sein könnten und von @Rosenwind bereits schön angedeutet wurden:
Rosenwind schrieb am 31.10.2018:Wie sehr hat er sich vielleicht in diesen Tagen Freiheit gewünscht und beschlossen, sich von seiner Frau zu trennen. War ihm klar, dass er es nicht mit Worten schaffte
Rosenwind schrieb am 31.10.2018:er war zu schwach, seiner Frau einen verbalen Kampf zu ermöglichen
Sämtliche Zeugenaussagen von Freunden, Bekannten, Kollegen, den Eltern und sogar Chris Watts selbst beschreiben ihn als still, zurückhaltend und eher passiv, wenig kommunikativ und wenig "socializing", einer, der auch bei Streitereien eher klein beigibt und sich zurückzieht, wenn es Konflikte gibt. Deutlich zu sehen, wie ungeübt er mit offener Konfrontation ist, war das insbesondere in den Interviews, die er nach dem Verschwinden seiner Familie gab und gegenüber den Beamten am Tag des Geschehens, deren Bodycam-Aufnahmen auf Youtube zu sehen sind. Umso erstaunlicher, wie dieser Mensch scheinbar planvoll eine solche offensive Handlung begeht - nicht nur ein Mal, sondern drei Mal. Jetzt mag man sagen, okay, er hatte, eben gerade WEIL er ein defensiver Mensch ist, einen aggressiven Durchbruch im Rahmen eines Streits mit seiner Frau, die eben erst nach Hause kam. Dann wäre die Frage jedoch, wie es ihm möglich war, seine beiden Töchter nachträglich zu ersticken. Andere wiederum könnten sagen: er wird die Kinder umgebracht haben, BEVOR Shanann nach Hause kam. Hier passt dann allerdings die These des aggressiven Durchbruchs nicht mehr, die auch im vorangegangenen Szenario hakt, insbesondere wenn man die Indizien beachtet, die es in den Tagen zuvor gegeben haben dürfte, dass sich etwas Schlimmes anbahnt.

Ich denke, dass die Affäre, die Watts zu dieser Zeit hatte und auch die Schwierigkeiten in seiner Ehe lediglich Bausteine, aber nicht Ursache seines Handelns und dieser Tragödie waren. Um auf die o.g. Zeugenaussagen zurückzukommen:
Kein einziges Mal wurde von den Beteiligten offensiv-aggressives Verhalten beobachtet - und das seit Anbeginn seiner Schulzeit. Man müsste sagen, dass er das erstmals im Rahmen der Morde zeigte. Bis dahin scheint es für ihn in Konfliktsituationen nur zwei Handlungsoptionen gegeben zu haben: Sich fügen oder schweigend erdulden.

Ist es da nicht interessant, nach welchem Song er da im Anschluss an die Morde gegoogelt hat? :
Lashing out the action, returning the reaction
Weak are ripped and torn away
Hypnotizing power, crushing all that cower
Battery is here to stay

Smashing through the boundaries
Lunacy has found me
Cannot stop the battery
Pounding out aggression
Turns into obsession
Cannot kill the battery
Cannot kill the family
Battery is found in me
Battery
Battery

Crushing all deceivers, mashing non-believers
Never ending potency
Hungry violence seeker, feeding off the weaker
Breeding on insanity


So seltsam es klingen mag, aber scheinbar hat er an diesem Tag mit dieser seiner Handlung ("endlich") eine dritte Handlungsoption gefunden, die ihm eine Offenbarung war und ihm evtl. erstmals in seinem Leben so etwas wie "Kraft" gegeben hat: Dass er sich zur Wehr setzen und seine "Grenzen" sprengen kann.

By the way:
Shanann am Ende die Schuld am Tod seiner Töchter zu geben war seine einzige Möglichkeit, die Chance zu haben, doch noch irgendwann das Leben zu leben, was er sich mit seiner Tat womöglich erhofft hatte, eines, in dem er sich frei fühlt. Das ist, denke ich, das Motiv seiner Tat. Persönliche Freiheit, ohne sich abhängig zu fühlen. Ich denke nicht, dass das Motiv einer Freiheit im Sinne von Trennung oder Scheidung lag, sondern in der von @Rosenwind schon angedeuteten "Schwäche", wenn es darum geht, sich gegen eine Frau durchzusetzen. Das hat er bei seiner omnipotenten Mutter nicht geschafft, nicht bei seiner vor ihm bevorzugten Schwester, auch nicht bei seiner omnipräsenten Frau und nicht einmal bei seinen Töchtern, die ihn laut seiner eigenen Aussage üblicherweise mit Chickenwings bewarfen, ohne dafür von seiner Frau getadelt worden zu sein.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

10.01.2019 um 20:15
P.S.:
Da es bei derlei Morden selten Zufälle gibt, gehe ich zudem davon aus, dass der Anlass und Grund, weswegen Shanann exakt in der Nacht ermordet wurde, in der sie ermordet wurde, die geplante gender-reveal-Party war, die am darauffolgenden Wochenende stattfinden sollte. Es dürfte aus seiner Sicht eine "Jetzt-oder-nie"-Situation gewesen sein.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

06.02.2019 um 16:21
Er konnte ihr vielleicht nie sagen das er endlich die Scheidung will, da sie ihm trotz ihres starken Charakters (der vielleicht unterdrückend oder nervend auf Chris gewirkt hat) doch auch Sicherheit im leben gab und ihm Entscheidungen abnahm(er wirkt nicht sehr entscheidungsfreudig oder als hätte er ein starkes Durchsetzungsvermögen) ...

Nachbarn teilten der Polizei auch mit, dass es öfters lautsstarke Auseinandersetzungen gab zwischen Shanann und Chris.
Was mich vermuten lässt das er sich durchaus auch versucht hat zu behaupten und eventuell hinter geschlossenen Türen ein Tyrann war.

Was auch erklären würde warum es diese Sticheleien seitens Chris gegen Shanann gab( Foto dieser seltsamen Puppe(man weiss nicht ob er sie so trappiert hat oder tatsächlich die Kinder..) dann diese Affären ..ich denke nicht das er Shanann so gut täuschen konnte das sie es nicht mitgekriegt hätte, er ist ein sehr schwacher Lügner.

Es ist offensichtlich das es schon länger Aggressionen beiderseits gab ( merkt man auch in Shanann Videos, in denen sie manchmal sehr offensichtlich vermeidet Chris zu filmen, so als wär sie angewidert von ihm)...ich denke sie hat ihrer Familie und Freunden viel verschwiegen von diesen ehelichen Krisen ,vielleicht auch weil sie nach ihrer letzten Ehe (laut ihr war ihr Ex-Mann verletzten ihr gegenüber) endlich eine heile Welt herbeisehnte.

Wieviel Nicole K. damit zu tun hatte weiß ich nicht, das was ich an ihr gesehen/gehört habe sagt mir nur,das sie verschossener in Chris war als sie zugeben will!! Aber ich denke schlussendlich haben sich Chris und Shanann in einer Ehehölle befunden mit Psychospielchen. Ich glaub auch er hat sie eventuell im Streit erwürgt weil sich das jahrelang aufgestaut hat und ihm war garnicht bewusst das er sie zu lange festhielt und plötzlich war sie tot.vielleicht haben die Kinder es gesehen und er hat in seiner Panik das für ihn nächstbeste getan(sie auch umgebracht) ODER aber ( das wäre aber heftig): er wollte Shanann verletzten weil er sie verachtete(weil sie ein toller emotionaler Mensch war der viele Freunde hatte)und sie ihn nervte, und brachte die Kinder um bevor sie nach hause kam um sie fertig zu machen .....das erscheint mir aber immer unwarscheinlicher, auch wenn er anfangs skrupellos wirkte.... Also im Bezug zur Reihenfolge(wen er zuerst umbrachte)bin ich komplett ratlos.


PS: diese Tat hat mich absolut erschüttert, Shanann und ihre 2 süssen Mädchen hätten meine Nachbarn und auch eure sein können) es ist absolut furchtbar und einfach nicht zu vergeben.Er sollte ein Geständnis ablegen bevor er das Zeitliche segnet, das ist doch das Mindeste.Einmal seinen Mann stehen und die Wahrheit erzählen.dieses Egoistensc....

LG


melden

Chris Watts' Familie ermordet

06.02.2019 um 18:18
@Mikki

Der Fall wird von den Amerikanern noch immer sehr heiß diskutiert, was man insbesondere auf YouTube-Kanälen finden kann. Sofern man Englisch versteht, kann ich den Kanal von "Live abuse free" sehr empfehlen. Die dortige Psychologin gibt zum Fall sehr eloquente und nachvollziehbare Erklärungen zu den möglichen Hintergründen der Tat, der Konfliktdynamik unmittelbar vor der Tat sowie zu Auffälligkeiten der Beziehung, CWs Persönlichkeit und Shananns Hintergrund, die äußerst interessant sind und sich auf sämtliches offizielles Infomaterial beziehen. U.a. in diesem Vid:

Youtube: Chris Watts: Mind Games Before Murders
Mikki schrieb:Ich glaub auch er hat sie eventuell im Streit erwürgt weil sich das jahrelang aufgestaut hat und ihm war garnicht bewusst das er sie zu lange festhielt und plötzlich war sie tot.
Hierzu eine Anmerkung:

Sowohl Polizei als auch Gerichtsmedizin gehen davon aus, dass es unmittelbar vor dem Tod Shananns wahrscheinlich eher nicht zu einem Streit kam, da Shanann keinerlei Abwehrverletzungen hatte, ebensowenig wie Chris Watts. Vielmehr gab es lediglich ein Hämatom an der rechten Halsseite Shananns, das mit Fingereindrücken assoziiert sein dürfte. Darüber hinaus gehen sie davon aus, dass Shanann von hinten (!) erwürgt wurde, wahrscheinlich, indem sie mit dem Kopf in ein Kissen gedrückt wurde. Konsistent hierzu gibt es Angaben in Watts Aussage, die das ebenfalls bestätigen könnten, denn er konnte weder detailiert darlegen, was der Inhalt des angeblichen Streitgesprächs war noch gab er an, dass es eine aufgeheizte Situation war. Vielmehr sagte er aus, dass das Gespräch "emotional" gewesen sei und beide weinten. Schaut man sich seine Vernehmung hierzu an, komme ich zu dem Schluss, dass das Blödsinn ist.
Er gab weiterhin ein Detail an, das scheinbar zusammenhanglos geäußert wurde, nämlich dass daraufhin Shananns Make-Up verschmiert gewesen sei. Ein solches Detail lässt mich zu dem Schluss kommen, dass er hier wahrscheinlich eine tatsächliche Beobachtung wiedergegeben hat - nur ist eben die Frage, WARUM ihr Make-Up verschmiert war.
Die Beweismittel geben da womöglich näheren Aufschluss, denn auf einem der Kopfkissenbezüge hat man Flecken gefunden, die am ehesten mit Make-Up übereinstimmen. Ein Großteil der Ermittlungs-Akten zum Fall (2000 Seiten) ist öffentlich einsehbar, leider fehlt darin das Dokument, indem das Labor sein Ergebnis hierzu mitteilt.
Fest steht jedoch auch, dass Shananns Zungenbein nicht gebrochen war, was bei einem Erwürgen von vorn zwar nicht immer, aber zumindest häufiger der Fall ist.

Kurzum:

Die Hinweise ergeben eher das Bild, dass Shanann unvermittelt von hinten angegriffen und erwürgt wurde, indem sie mit dem Kopf zusätzlich in ein Kissen gedrückt wurde. Hinweise auf eine Affekttat ergaben sie Beweismittel nicht.

Welches Bild das Verhalten CWs in der Gesamtschau viel eher ergibt, hat der Staatsanwalt m.E. sehr gut zusammengefasst (wenn man die typisch amerikanische Emotionalität mal ausblendet):

Youtube: DA describes how Chris Watts "coldly and deliberately ended four lives"


melden

Chris Watts' Familie ermordet

06.02.2019 um 18:37
@traces
Ja ich habe so gut wie alle Videos über den Fall auf YouTube gesehen (auch "live abuse free") Sie haben recht, ihre Videos sind sehr interessant.

Von der Theorie das sie von hinten erdrosselt wurde habe ich noch garnicht gehört... was mich fast noch mehr bestürzt.. Sollte das stimmen ist Chris Watts feiger als ich dachte, so musste er nicht ihr Gesicht sehen.

Vielleicht hat er tatsächlich alles ganz rational und fix durch geplant, Frau weg, Kinder weg, neues tolles Single leben.. Oder wurde der arme Chris ach so schwer emotional misshandelt von Shanann?ich denke kaum, er hat da mitgespielt.

Sollte es nicht irgendwann ein psychologisches Gutachten geben??- denn ganz normal ist dieser Kerl nicht! Vielleicht ist er tatsächlich einfach gestrickt und emotionslos. Aber wie gesagt, das kann nur ein Psychologe beurteilen. Ich denke er hat einen starken Minderwertigkeitskomplex....

Es tut mir leid falls ich nicht sehr sachlich geblieben bin aber mir fällt das schwer bei diesem Fall.Und es wurmt einfach das dieser Mensch einfach Garnichts über seine Gefühle preisgeben kann... wie als würde er allein in einer Blase leben.

LG


melden

Chris Watts' Familie ermordet

06.02.2019 um 19:00
Mikki schrieb:Vielleicht hat er tatsächlich alles ganz rational und fix durch geplant, Frau weg, Kinder weg, neues tolles Single leben.. Oder wurde der arme Chris ach so schwer emotional misshandelt von Shanann?ich denke kaum, er hat da mitgespielt.
Alle Beweise deuten darauf hin, dass es eine geplante Tat war, die nicht im Affekt geschah und zudem lediglich ein Motiv hatte: Zweckmäßigkeit.
Ich denke, das ist der Grund, warum jeden dieser Fall so fesselt. Die Tat ist mit gesundem Menschenverstand nicht nachvollziehbar.
Mikki schrieb:Sollte es nicht irgendwann ein psychologisches Gutachten geben??- denn ganz normal ist dieser Kerl nicht!
Es hätte ein Gutachten gegeben, wenn es zum Prozess gekommen wäre. Da die Verteidigung von CW allerdings einen Plea-Deal vorschlug, den Watts auch eingegangen ist, wurde das verhindert. Meines Wissens gibt bzw. gab es nachfolgend jedoch eine Begutachtung, jedoch lediglich um den Risikostatus von CW zu ermitteln, wenn es um die Entscheidung geht, in welches Gefängnis er letztlich dauerhaft verlegt wird. Da er bereits verlegt wurde, nehme ich an, dass es schon durchgeführt wurde. Allerdings stehen die Chancen schlecht, dass wir das Ergebnis erfahren werden.
Mikki schrieb:Und es wurmt einfach das dieser Mensch einfach Garnichts über seine Gefühle preisgeben kann... wie als würde er allein in einer Blase leben.
Auch da lohnt ein Blick in sämtliche seiner Vernehmungen und insbesondere der Interviews die er gab, bevor er verhaftet wurde. Drei Emotionen konnte man darin erkennen:

1. Scham:
sein häufigster Satz war: "Ich möchte nicht dass die Leute schlecht von mir denken" (OT: zu keiner Zeit war ihm in gleicher Weise von Bedeutung, was beispielsweise seine Töchter gedacht haben könnten, als er sie erstickte - zu KEINEM (!) anderen Themenkomplex zeigte er Scham. Nur, als es um sein Fremdbild ging.)

2. Freude ("Delight")
Insbesondere in den öffentlichen Interviews, immer dann, wenn er angab, er wisse überhaupt nicht, wo seine Frau und Kinder sein könnten. Das Lächeln in seinem Gesicht ist noch nicht mal versteckt, sondern offen ersichtlich.

3. Furcht
Sehr schön auf sämtlichen Body-Cam-Aufnahmen der Beamten am Tag der Vermisstenmeldung ersichtlich, v.a. als Nachbar Nate die Videoüberwachung zeigt. Furcht vor Entdeckung.

Zu keiner Zeit sämtlicher Vernehmungen gab es andere Gefühle als diese. Im Gegenteil. Viele seiner Aussagen, die man in den Ermittlungsakten lesen sollte (weil nur dort recht offenkundig deutlich), zeigen, dass er, wann immer es um emotionale Themengebiete geht, ihm offensichtlich nicht nachvollziehbar ist, was gemeint ist. Ähnlich deutlich wird das bei seiner Google-Recherche, wo er u.a. danach suchte, was ein anderer fühlt, wenn man ihm sagt "Ich liebe dich", was man darauf entgegnen sollte und wann. Ähnlich wie in seiner Tatbegehung ersichtlich zeigt das m.E., dass er kein entwickeltes Empathievermögen oder aber Gefühlsleben hat. Daher muss man in Betracht ziehen, dass er keine der Emotionen hat, die man ihm gern unterstellen möchte. Seine Mutter, sein Vater sowie seine Schwester zeigen im Übrigen ähnliche Auffälligkeiten. Und die familiäre Dynamik, die da deutlich wird, kann man am besten mit innerer Beziehungslosigkeit beschreiben, daher trifft sein Satz ganz gut und ich denke, dass es genauso ist:
Mikki schrieb:wie als würde er allein in einer Blase leben.
..nur, dass in dieser Blase nicht wirklich etwas ist.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

06.02.2019 um 19:33
@traces

Stimmt..die Anwälte waren bei der Gerichtsverhandlung kaum anzusehen, als sie dort saßen und CW freundschaftlich auf die Schulter klopften...

Und ja, CW Familie hatte einen entscheidende Einfluss auf die ganze Sache, wie bekannt ist gab es Probleme zwischen ihnen und Shanann... Und dann die Aussagen bei der Gerichtsverhandlung, ich glaubte vom Stuhl zu fallen. Ihr Enkelkinder wurden vom Sohn in Öl geworfen(wo sich ihre Körper zu zersetzen begonnen)und sie reden nur von IHM, " wir lieben dich, wir werde dich immer lieben, nicht nur die 3 wurden uns genommen sondern auch unser Sohn etc."

Ich kann Muttergefühle nachempfinden aber das war einfach nur ein herabwürdigendes Verhalten, diese Familie ist abgehoben und gefühlskalt, wie von Ihnen bereits erwähnt.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

06.02.2019 um 20:34
Mikki schrieb:Und dann die Aussagen bei der Gerichtsverhandlung, ich glaubte vom Stuhl zu fallen.
Ja, die waren echt die Krönung. Auch die TV-Interviews. Shanann-Bashing vom Feinsten. Ich glaube, seine Mutter zieht noch heute in keiner Weise wirklich in Betracht, dass ihr Sohn aus eigenem Antrieb seine Familie ausgelöscht hat. Auch der Vater: legt seinem Sohnemann im Vernehmungszimmer noch ne Legende in den Mund, dass es ne Ausraster-Geschichte war und Shananns Schuld. Wenn man bedenkt, dass er erst zu diesem Zeitpunkt erstmals damit konfrontiert wurde, dass seine Enkel und Schwiegertochter tot sind, dann ist seine Gefühlsreaktion darauf so gut wie Null. Vorschlag, einen Anwalt einzuschalten und seinem Sohn von Schuld freizusprechen, war da das Höchste der Gefühle. Widerlich.


melden

Chris Watts' Familie ermordet

04.03.2019 um 20:57
@all

Falls von Interesse: Es gibt Neuigkeiten.

Vor ein paar Tagen gab es nochmal ein mehrstündiges Interview zwischen Chris Watts und den ehemaligen Ermittlern der örtlichen Polizei, FBI und CBI, das womöglich auf Wunsch von Watts erfolgte.

Heute gab es dann erste Neuigkeiten, dass er darin wohl Einzelheiten zu seinem Vorgehen und der Tötung seiner Familie preisgegeben hat. Die offizielle Veröffentlichung seitens der Polizei ist für den 7.März vorgesehen. Die Familie von Shanann hat heute bereits eine kurze Stellungnahme abgegeben, die darauf schließen lässt, dass er die Tötung seiner Kinder zugibt. Morgen, also am Dienstag werden sie Gast in der Sendung "Dr. Phil" sein, wo sie Näheres berichten werden. Das amerikanische Netz überschlägt sich derzeit was diese Meldung angeht. Nicht zuletzt, da der Vater von Chris Watts aktuell (wie bereits zuvor) nicht gerade rühmliche Statements von sich gibt. So wisse er ("deep in my heart"^^), dass sein Sohn die Kinder nicht umgebracht habe und er frage sich, was das neuerliche Interview solle. "Der Fall" sei für ihn abgeschlossen. Ihm gegenüber habe Chris keine Einzelheiten geäußert, sei aber verwundert, dass er es gegenüber den Ermittlern getan hat.

Nun...dann wird er morgen ggf. sein blaues Wunder erleben.

https://denver.cbslocal.com/2019/03/04/chris-watts-murder-prison-confession-bella-watts-daughter-dr-phil/


melden

Chris Watts' Familie ermordet

04.03.2019 um 22:33
Mein Gott, ich hab gerade gelesen das die älteste Tochter Bella ins Zimmer gekommen ist als er die Mutter erwürgt hat.
Sie hat gefragt was machst du mit Mama und bevor er dann Bella tötete, hat die kleine um ihr Leben gefleht.
Unfassbar..


melden
Anzeige

Chris Watts' Familie ermordet

04.03.2019 um 22:51
Mabel1999 schrieb:ich hab gerade gelesen das die älteste Tochter Bella ins Zimmer gekommen ist als er die Mutter erwürgt hat.
Kannst du die Quelle dazu bitte verlinken?

edit:

gefunden:
https://people.com/crime/chris-watts-daughter-walked-in-strangling-wife-what-are-you-doing-with-mommy/


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt