Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gewaltverbrechen auf Usedom

343 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewaltverbrechen, Usedom

Gewaltverbrechen auf Usedom

07.09.2019 um 14:34
Butterfly105 schrieb:Wie die Täter sich im Prozess verhalten haben , finde ich abartig !! Keinen Respekt gegenüber der Mutter und den Freunden .
Was ich überhaupt nicht verstehen kann ist, wie das Opfer mit einem solchen Typen wie dem Haupttäter befreundet sein konnte. Selbstverständlich konnte sie nicht voraussehen, dass es so enden würde. Aber seine unangenehmen Charaktereigenschaften, seine Cholerik, sein Alkoholismus, seine Aggressivität haben sich doch zuvor schon regelmäßig gezeigt. Und der Junge soll ja so eng befreundet gewesen sein, dass er sogar regelmäßig bei Famiienfeiern dabei war.

Hatte sie Mitleid mit dem Jungen, oder ging es um eine Art Stockholmsyndrom, weil sie fürchtete dass er durchdrehen würde wenn sie ihn zurückwies? Oder war das tatsächlich eine echte, tiefe Freundschaft?


melden
Anzeige

Gewaltverbrechen auf Usedom

07.09.2019 um 14:59
@Falstaff
Maria und die Täter kannten sich schon lange . Natürlich war der Alkoholkonsum bedenklich . Auch sein Verhalten ! Er war der Freund ihrer Freundin ( die auch Kenntnis davon hatte , dass er eine solche Tat plant ) . Beide sollten nicht auf die Trauerfeier kommen ( sagt die Mutter öffentlich in einem sozialen Netzwerk) und doch kamen sie ( wie krank !!) . Um Deine Frage zu beantworten : Soweit ich es gehört habe , war es eine tiefe Freundschaft über Jahre !




Liebe Grüße


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

07.09.2019 um 15:01
Und bevor man mich hier angreift ....ich wohne vor Ort....habe Maria und die Täter oft gesehen .... natürlich tratscht man viel ! Aber mein Eindruck ist , dass sie sehr vertrauensvoll mit ihnen umgegangen ist


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

07.09.2019 um 15:29
Butterfly105 schrieb:Beide sollten nicht auf die Trauerfeier kommen ( sagt die Mutter öffentlich in einem sozialen Netzwerk) und doch kamen sie ( wie krank !!)
Warum sollten sie nicht zur Trauerfeier kommen? Ich denke, sie waren so gute Freunde? Das verstehe ich jetzt nicht. Gut, im Nachhinein. Aber damals?!


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

07.09.2019 um 22:16
jada schrieb:Ich wollte nicht als Klugscheißer daherkommen.
Mich beschäftigt hier die differenzierte Verurteilung: Jugend- und Erwachsenenstrafrecht bei den beiden Verurteilten.
Vielleicht gibt es noch Presseberichte zu der mündl. Urteilsbegründung.
Ich denke erwachsenstrafrecht, Ich glaube beim Jugendstrafrecht kann nur maximal 10 Jahre bekommen, da die Angeklagten mehr bekommen haben deutet auf das Erwachsenenstrafrecht hin.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

07.09.2019 um 22:27
@Hayura

Der 21 Jährige wurde nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt: 15 Jahre mit besonderer Schwere der Schuld
Der 19 Jährige wurde nach Jugendstrafrecht -hier als Heranwachsender- verurteilt: Maßregelvollzug + 12 Jahren mit besonderer Schwere der Schuld
Das Höchstmaß der Jugendstrafe für Heranwachsende beträgt zehn Jahre. 2 Handelt es sich bei der Tat um Mord und reicht das Höchstmaß nach Satz 1 wegen der besonderen Schwere der Schuld nicht aus, so ist das Höchstmaß 15 Jahre.
§ 105 (3) Satz 2 JGG

Bei der Feststellung des Gerichtes auf "besondere Schwere der Schuld", kann das Gericht abwägen, ob 10 Jahre ausreichen oder bis zu 15 Jahre aburteilen.


Ich glaube, die Thematik hat hier ein Forist schon mal erläutert...


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

07.09.2019 um 22:28
@jada
Gut da ist eine Wissenslücke gefüllt wurden. Danke!


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

09.09.2019 um 13:45
Gerade im Nordkurier gelesen ...es wurde ein junger Mann verurteilt , der wohl wusste wer Maria getötet hat, dieses aber trotz Vernehmungen nicht der Polizei mitgeteilt hat

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/polizistensohn-im-fall-maria-k-verurteilt-0936686009.html?fbclid=IwAR3l...


Ich finde es völlig okay, dass es dort nun ein Urteil gab, finde es aber sehr schade , dass das nicht früher kommuniziert wurde. Oder hab ich das überlesen ?


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

09.09.2019 um 15:22
Ich hatte eher etwas anderes noch gelesen, nämlich dass die Freundin oder Ex-Freundin von einem der Täter zumindest im Vorfeld über die Sache informiert war, also dort dürfte definitiv auch noch irgendetwas nachkommen


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

09.09.2019 um 15:33
@StreuGut
Ja dass war mir auch bekannt. Aber dass es eben nochmehr Menschen wussten nicht .


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

09.09.2019 um 17:32
Die Mutti war auch heute im Prozess Anwesen und wird auch im November zum Prozess gehen, wenn die Freundin des einen Täters vor Gericht steht . Ich finde es bemerkenswert, dass die Mutti die Kraft hat, an allen Prozessen teilzunehmen.
Während der Verhandlung gegen den 21-jährigen Gesundheits- und Krankenpflegehelfer Leo L. sitzt sie in der ersten Reihe, verfolgt die Einzelheiten aufmerksam. Sie saugt alles auf, alle Informationen, auch wenn sie noch so weh tun. Der Polizistensohn L. wurde wegen Strafvereitelung zu 100 Tagessätzen zu je 45 Euro verurteilt und gilt damit als vorbestraft
https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern-usedom/wie-marias-mutter-mit-dem-tod-ihrer-tochter-umgeht-0936690409.ht...


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

09.09.2019 um 18:07
Butterfly105 schrieb:Sie saugt alles auf, alle Informationen, auch wenn sie noch so weh tun.
Ich finde es auch erstaunlich was diese Frau alles aushält, aber ich glaube, das ist ein bisschen Therapie für sie. Sie schaut den Tatsachen ins Auge und versucht das Unbegreifliche zu begreifen . Ich weiß nicht wie ich mich fühlen würde, aber ich denke , diese Frau ist auf der Suche nach Antworten und vielleicht wird sie im Rahmen der diversen Prozesse auch einige Antworten bekommen oder zumindest Gedankenanstöße um sich in ihrem Leben wieder zurechtzufinden und irgendwann Frieden zu finden.
Möglicherweise hat ihr das auch ein Therapeut geraten.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

09.09.2019 um 20:10
StreuGut schrieb:wird sie im Rahmen der diversen Prozesse auch einige Antworten bekommen
Ich denke, sie will eher etwas tun. Es wird gefühlt für sie die absolute Hilflosigkeit und Trauer sein und damit tut sie etwas, nimmt aktiv am Geschehen teil.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

09.09.2019 um 21:30
Ganz ehrlich ihr Lieben....ich persönlich könnte das nicht ! Ich hätte nie Kraft nicht dazu !
...

Das es therapeutisch sein kann , an all den Prozessen teilzunehmen, den Tätern und denen die wussten was passiert ist , in die Augen zu sehen mag sein ! Aber es ist viel zu früh dafür ( persönliche Meinung ).
Wie wie hier lesen können , ist im November der Prozess von einem Täter seiner Freundin. Ich bin gespannt welche Strafe sie bekommt .

Was meint ihr ?


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

09.09.2019 um 23:00
Ich denke bei ihr wird sich strafmildernd auswirken dass sie eine Beziehung zu dem einen mörder hatte und sogar ein Kind von dem. Ich persönlich glaube ihr zwar nicht dass sie Angst hatte, aber das spielt ja keine Rolle. Ich persönlich glaube dass diese jungen Menschen aus einer ganz ganz unteren Schicht kommen, wenig Bildung etc. Glaube dass es sie einfach nicht juckt. Fakt ist mal eins: sie hätte es verhindern können weil sie es vorher schon gewusst hat. Sie hat nicht eingegriffen und das sollte hart bestraft werden. Glaube aber dass auch sie nur eine Geldstrafe bekommt. Zahlt dann ja das Amt, also wir Steuerzahler


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

10.09.2019 um 09:33
weirdo222 schrieb:Zahlt dann ja das Amt, also wir Steuerzahler
Das Amt übernimmt keine Geldstrafen. Und selbst wenn, wäre es steuerneutral: Von der linken steuerlichen Tasche (Sozialstaat) in die rechte steuerliche Tasche (staatliche Justiz).


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

10.09.2019 um 09:41
Egi schrieb:Das Amt übernimmt keine Geldstrafen. Und selbst wenn, wäre es steuerneutral: Von der linken steuerlichen Tasche (Sozialstaat) in die rechte steuerliche Tasche (staatliche Justiz).
Müsste denn dann nicht die Strafe (als Ersatzfreiheitsstrafe) abgesessen werden?


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

10.09.2019 um 10:04
weirdo222 schrieb:Ich denke bei ihr wird sich strafmildernd auswirken dass sie eine Beziehung zu dem einen mörder hatte und sogar ein Kind von dem. Ich persönlich glaube ihr zwar nicht dass sie Angst hatte, aber das spielt ja keine Rolle.
Habe mich am Wochenende auch etwas intensiver mit dem Fall befasst und immer wieder war von Angst bzgl. der Freundin des Haupttäters zu lesen. Angst um ihr Leben, weil sie wusste, zu was er fähig sein könnte, auch an ihr und dem Kind selbst.

Im Kern wirft man der Freundin ja eine Unterlassung vor.


Und sollte das mit der "Angst" tatsächlich stimmen, würde dann theoretisch nicht folgendes greifen?:

Quelle ist Wikipedia. Entschuldigungsgrund

Wikipedia: Entschuldigungsgrund


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

10.09.2019 um 16:16
Ich stelle euch nur den Link rein...ich habe gerade absolut keine Worte und finde es persönlich eine Frechheit!

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/verteidiger-im-mordfall-maria-geht-in-revision-1036700909.html?fbclid=I...


melden
Anzeige

Gewaltverbrechen auf Usedom

10.09.2019 um 16:51
@Butterfly105
Was hast du denn erwartet? Das sind mega hohe Strafen. Das war doch absehbar, dass das kommt. Dazu werden auch die Rechtsanwälte ganz dringend geraten haben.
Meinst du ernsthaft, die beiden Verurteilten sitzen jetzt im Knast und sagen:"Das war aber ein faires Urteil, die Strafe sitzen wir jetzt brav ab?!"


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt