Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gewaltverbrechen auf Usedom

343 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewaltverbrechen, Usedom

Gewaltverbrechen auf Usedom

30.08.2019 um 18:04
Weiss man eigentlich definitiv, ob er alkoholsuechtig ist?
Weil, wenn ja, muesste er ja irgendwann auch einen Entzug machen. Ich hoffe, dass die da gut auf ihn aufpassen, nicht dass es so ausgeht wie in dem Fall, den wir hier schon hatten.
Wo ein Sexualstraftaeter mit Sicherungsverwahrung erst mal in eine Entzugsklinik kam und dort offenbar wie ein ganz normaler Alkoholabhaengiger behandelt wurde, mit Ausgang. Den er dann gleich mal dazu benutzte, ein junges Maedchen zu missbrauchen und zu ermorden.
Mir faellt leider der Threadtitel grad nicht ein.

Bei den Fantasien, die dieser N.K. immer noch hat, waere das ziemlich gefaehrlich.


melden
Anzeige

Gewaltverbrechen auf Usedom

30.08.2019 um 18:11
eldec schrieb:Weiss man eigentlich definitiv, ob er alkoholsuechtig ist?
Offiziell hat glaube ich keiner es so genannt, aber so wie sich der Tagesablauf anhört, wird es wohl so sein, Tag ein Tag aus Alkohol ab Nachmittags war zu lesen.
eldec schrieb:Ich hoffe, dass die da gut auf ihn aufpassen, nicht dass es so ausgeht wie in dem Fall, den wir hier schon hatten.
Ja das ist eh zu hoffen, aber man lernt ja hoffentlich auch aus Fehlern. Denn wenn der Typ frühzeitig auf sich gestellt ist, dann ist wohl keiner sicher vor ihm, zumindest hört es sich so an.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

30.08.2019 um 20:07
eldec schrieb:Weil, wenn ja, muesste er ja irgendwann auch einen Entzug machen. Ich hoffe, dass die da gut auf ihn aufpassen, nicht dass es so ausgeht wie in dem Fall, den wir hier schon hatten.
Ich denke, dass der Kerl die nächsten Jährchen erstmal unter strenger Beobachtung steht (wenn man sieht, die die beiden willig aussagen, darf man hier mal von der Unschuldsvermutung abweichen und davon ausgehen, dass durchaus ein paar Jahre Knast drin sind. Dort an Alk zu kommen, um weiterhin der Sucht zu frönen, dürfte sich schwierig gestalten).

Das dürfte reichen, um vom Alkohol wegzukommen. Was dann unterliegend behandelt werden muss ist eher die Frage. Ich hoffe, nach dem Entzug macht der Kerl da mit - und ich hoffe, dass ihm auch die nötige Behandlung zuteil wird, bevor er wieder rauskommt (oder, dass festgestellt wird, dass ihm nicht mehr zu helfen ist...). Alles Hoffnungen...


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

02.09.2019 um 13:48
obskur schrieb am 29.08.2019:Mordlust als Motiv sei sehr selten und bei Nicolas K. stellt der Psychologe auch zahlreiche pathologischen Merkmale fest, die auf eine „schwerste seelische Abartigkeit“ hindeuten. Er sei ein Risiko für die Allgemeinheit, weil er es nochmal erleben wolle, wie ein Mensch durch seine Handlungen stirbt
Leider ist Sicherungsverwahrung meines Wissens nach nicht möglich, wenn der Täter nach Jugendstrafrecht verurteilt wird, wobei bei so einem Gutachten die Wahrscheinlichkeit besteht, dass er in eine Psychiatrie gesteckt wird, denke ich.


Hoffe, dass er so schnell nicht wieder auf die Allgemeinheit losgelassen wird.
Das Verhalten - auch nach der Tat - ist m E nach absolut verachtenswert und unmenschlich.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

02.09.2019 um 13:59
ThoFra schrieb:Das Verhalten - auch nach der Tat - ist m E nach absolut verachtenswert und unmenschlich.
Verachtenswert ja. Unmenschlich nein. Das Verhalten ist erschreckend menschlich. Wenn wir das irgendwie so wegschieben als etwas Böses, gegen das man machtlos ist, werden wir das nie verstehen, geschweige den verhindern können. Diese Menschen werden nicht so geboren, da gibt es Gründe, eine Geschichte, ein Umfeld etc.

Da gilt es, neben der rigorosen Strafverfolgung, den Focus drauf zu legen.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

02.09.2019 um 14:08
BoobSinclar schrieb:Wenn wir das irgendwie so wegschieben als etwas Böses, gegen das man machtlos ist, werden wir das nie verstehen, geschweige den verhindern können. Diese Menschen werden nicht so geboren, da gibt es Gründe, eine Geschichte, ein Umfeld etc
Natürlich ist mir auch klar, dass ein Mensch auch durch sein Umfeld, seine persönliche Historie etc zu dem wird, was er ist - sowohl im positiven als auch im negativen.

'Unmenschlich' war vll nicht allzu geschickt formuliert von mir - vollkommen empathielos würde es wohl besser beschreiben.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

02.09.2019 um 14:13
BoobSinclar schrieb:Verachtenswert ja. Unmenschlich nein. Das Verhalten ist erschreckend menschlich.
Unmenschlich bedeutet nicht, dass etwas bei Menschen nicht vorkommt, sondern „grausam gegen Menschen oder Tiere, ohne (bei einem Menschen zu erwartendes) Mitgefühl [vorgehend]“.

Insofern passt der Begriff sehr gut.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

02.09.2019 um 14:22
Es gab im Fokus heute einen Ticker zum Prozess....hier der Link zum Nachlesen

https://m.focus.de/panorama/welt/mordprozess-im-ticker-maria-k-auf-usedom-getoetet-staatsanwaltschaft-fordert-lebenslang...




Liebe Grüße


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

02.09.2019 um 14:42
ThoFra schrieb:Leider ist Sicherungsverwahrung meines Wissens nach nicht möglich, wenn der Täter nach Jugendstrafrecht verurteilt wird,
Das ist falsch, siehe hier: https://dejure.org/gesetze/JGG/7.html


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

02.09.2019 um 14:49
Aus dem Artikel vom Fokus gehen auch die geforderten Strafen hervor:
Schon am Vormittag hatten Staatsanwaltschaft und Nebenklage eine lebenslange Freiheitsstrafe für Niko G. gefordert. Während die Staatsanwaltschaft neben der Unterbringung in die forensische Psychiatrie für Nicolas K. zehn Jahre Haft forderte, plädierte die Nebenklage für 15 Jahre, also das Höchstmaß im Jugendstrafrecht bei besonders schwerer Schuld des Täters.

Die Staatsanwaltschaft hat für den 21-jährigen Niko G. eine lebenslange Freiheitsstrafe gefordert.

Die Verteidigung plädiert daher dafür, G. wegen Beihilfe zu Mord oder Totschlag mit einer zeitigen Freiheitsstrafe zu verurteilen.
Also würde es wohl gehen und bei Jugendlichen dann 15 Jahre bedeuten. Naja mich befriedigt es jetzt nicht wirklich und ich hoffe, dass er erst aus der Forensik kommt, wenn man sicher ist, dass er geheilt ist, auch wenn das niemals sein kann.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

06.09.2019 um 10:10
Heute ist es soweit in wenigen Minuten, so ab 10:30 Uhr soll das Urteil im Landgericht Stralsund gefällt werden.

Bin ja mal wirklich gespannt ob "eine besondere Schwere der Schuld" festgestellt wird.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

06.09.2019 um 10:47
Nicolas K. - Maßregelvollzug in Psychatrie, 12 Jahre Haftstrafe, nach Jugenstrafrecht

Nico G. - lebenslange Haftstrafe, besondere Schwere der Schuld, Erwachsenenstrafrecht
für den Haupttäter Nicolas K. die Unterbringung im Maßregelvollzug in einer Psychiatrie angeordnet. Zusätzlich wurde er zu einer zwölfjährigen Jugendhaftstrafe verurteilt. Mittäter Nico G. erhielt eine lebenslange Haftstrafe. Das Gericht stellte bei ihm am Freitag die besondere Schwere der Schuld fest.
https://www.focus.de/panorama/welt/getoetete-schwangere-auf-usedom-urteil-im-mordfall-maria-lebenslang-fuer-niko-g-12-ja...


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

06.09.2019 um 10:56
jada schrieb:Nicolas K. - Maßregelvollzug in Psychatrie, 12 Jahre Haftstrafe, nach Jugenstrafrecht
Wie funktioniert das denn? Ich dachte immer im Jugendstrafrecht gibts nicht mehr als 10 Jahre?


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

06.09.2019 um 10:59
jada schrieb:Nicolas K. - Maßregelvollzug in Psychatrie, 12 Jahre Haftstrafe, nach Jugenstrafrecht
Heißt das, mit 31 könnte er wieder raus sein, wenn er lernt, wie man sich verhalten muss, damit man für gesund gehalten wird?


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

06.09.2019 um 11:01
@hiropa

Aufgrund der besonderen Schwere der Schuld.
Das Höchstmaß der Jugendstrafe für Heranwachsende beträgt zehn Jahre. 2 Handelt es sich bei der Tat um Mord und reicht das Höchstmaß nach Satz 1 wegen der besonderen Schwere der Schuld nicht aus, so ist das Höchstmaß 15 Jahre.
§ 105 (3) 2 JGG


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

06.09.2019 um 11:32
@jada Interessant. Da hätte er aber eigentlich auch gleich dei 15 Jahre verdient.
Aber hoffentlich bleibt der erstmal im Maßregelvollzug bis zur Rente.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

06.09.2019 um 12:22
hiropa schrieb:Aber hoffentlich bleibt der erstmal im Maßregelvollzug bis zur Rente.
Sehe ich genauso wie Du, allerdings kann man davon leider jedoch nicht unbedingt ausgehen...


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

06.09.2019 um 12:36
ThoFra schrieb:Sehe ich genauso wie Du, allerdings kann man davon leider jedoch nicht unbedingt ausgehen...
Doch, in seinem Fall kann man schon davon ausgehen. Er ist zum Glück nicht der Hellste, um Psychiatern und Psychologen etwas vorzuspielen, seine wahres ich (die dissoziale Persönlichkeit) drängt immer wieder mit Macht nach vorn. Vielleicht ist das im Alter von 40 + x dann anders. Darauf wetten würde ich nicht.

Es kam übrigens wie vermutet: Das Gericht "throw the Book at him". Auf beide.


melden

Gewaltverbrechen auf Usedom

06.09.2019 um 13:13
Verstehe ich es richtig, dass er erst in den Maßregelvollzug muss auf ungewisse, aber sicherlich sehr lange Zeit und im Anschluss dann die verhängte Haftstrafe?


melden
Anzeige

Gewaltverbrechen auf Usedom

06.09.2019 um 13:28
obskur schrieb:Verstehe ich es richtig, dass er erst in den Maßregelvollzug muss auf ungewisse, aber sicherlich sehr lange Zeit und im Anschluss dann die verhängte Haftstrafe?
So schauts aus. Der Maßregelvollzug an sich ist keine Strafe, sondern dient dem Schutz der Allgemeinheit (man denke hierbei z.B. an Täter, die zwar nicht schuldfähig sind, aber gemeingefährlich). Es kann also durchaus passieren, dass Nicolas K. seine Strafe nicht antreten wird, weil er den Maßregelvollzug niemals verlässt.


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt