Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

215 Beiträge, Schlüsselwörter: Australien, Cold Case, 1965, Wanda Beach Murders

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

17.06.2019 um 23:05
@Nikto

Ein sehr interessanter link hast du eingestellt.
Hier fotos von ihm
https://murderpedia.org/male.P/p/percy-derek-photos.htm


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

17.06.2019 um 23:18
Idrial schrieb:Und vertrauenswürdig war er auch nicht. Genauso wenig wie Wilder attraktiv war. Also das kann ich nicht nachvollziehen aber gut ist eben Geschmackssache
@Idrial
Das weisst du doch gar nicht.
Derek Percy konnte vielleicht Charme entwickeln und nett auf Kinder wirken, wenn ihm das in den Kram passte. Denke schon, dass er Menschen manipulieren konnte, um sein Ziel zu erreichen.

Und an Wilder muss auch etwas dran gewesen sein. Ein Foto zeigt immer nur das Äußere. Vielleicht konnte er sehr überzeugend den erfolgreichen Fotografen mimen? Vielleicht war er witzig, vielleicht klangen seine Komplimente echt, vielleicht hatte er es drauf, Menschen, die gerade an ihren Erfolgschancen zweifelten Mut zu machen?
@Rotkäppchen
Ich hab mir neulich Wilders Geschichte durchgelesen und halte ihn eher nicht für den Täter. Die schwer brutalen Taten hat er in den 70ern verübt. Ich denke, dass er nicht der Wanda-Beach-Mörder ist.


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 05:39
@Schneewi77chen - Danke schön für den Link.
Wenn die Percys übermäßig beschützt waren, war das verständlich. Ihr dritter Sohn Brett starb im Alter von nur 10 Monaten an Diphtherie. Sie sollten drei überlebende Söhne haben.
Während beide Eltern sagten, sie hielten ihren ältesten Sohn für schüchtern, aber normal, hatten sie tief im Inneren wachsende Ängste.
Ein Einheimischer von Mount Beauty berichtete, dass Frau Percy ihrem mittleren Sohn die Freiheit gewährte, der ältere Bruder jedoch einen engeren Zügel hatte. "Derek musste die Erlaubnis bekommen, außerhalb der Schulstunden mit uns irgendwohin zu gehen, und sie würde seine Absichten in Frage stellen."
Percy war das Produkt einer ansonsten stabilen Familie. Aber es gab ein Geheimnis. Als Derek jung war und von seiner Großmutter betreut wurde, benutzte sie eine bizarre Form der Bestrafung: Sie sperrte ihn in ein Zimmer und fesselte ihn - Füße und Hände gefesselt wie ses kleinen Allen Redstons.
Quelle


Wahrscheinlich kommt daher, Verbote und Bestrafungen, die Abneigung zu Mädchen und Frauen. Und seine männlichen Opfer sah er wohl auch als bestraft an.



@frauzimt
Im o.a. Link steht der umfangreiche Bezug zum Maritimen.


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 06:02
Idrial schrieb:Und vertrauenswürdig war er auch nicht. Genauso wenig wie Wilder attraktiv war. Also das kann ich nicht nachvollziehen aber gut ist eben Geschmackssache
Da möchte ich mich @frauzimt anschließen. Das kannst du nicht wissen, das können wir nicht wissen. Es ist etwas ganz anderes, wie Menschen auf Fotos und in natura wirken. Durch meinen früheren Beruf hatte ich mit Models zutun. Auf der Straße hätte sich kaum einer nach ihnen umgedreht. Aber auf Fotos wirkten sie, teilweise auch ohne viel Styling atemberaubend.hingrgen gibt es Menschen, die sehen auf jedem Foto schl7mm aus. Erlebt man sie in natura, haben sie einen umwerfenden Charme und sind wunderschön.
Noch weniger als Wilders Äußeres können wir Percys oder seine Art beschreiben. Ich denke schon, dass beide vertrauenswürdig und charmant sein konnten.
Nikto schrieb:Blond kann von Hellblond zu Dunkelblond alles mögliche sein und doch kann man es von Braun und Schwarz oder gar Rothaarig halbwegs gut unterscheiden, so das ich glaube, dass der kleine Wolfgang damals richtig gesehen hatte.
Es passierten auch sonst komische Sachen, bei denen der Typ als Blond beschrieben wurde … und Phantomskizzen zeigten meist eine überraschende Ähnlichkeit mit Derek Percy auf.
Kommt dazu, dass es auf Schwarzweiss Fotos tatsächlich sehr täuschen kann.
Eben, das sehe ich auch so.
Nikto schrieb:Das wird auch so ein kranker Perverser gewesen sein, auch wenn er mMn nicht für Wanda Beach in Frage kommt. Da ist die Beweisführung die zu Derek Percy führt viel stärker.
Natürlich, wir wissen durch die Medien ja auch viel mehr über Percy. Dennoch gibt es Ermittler, die sehen Wilder als den Mörder vom Wanda Beach. Dafür muss es ja auch Gründe geben.


@Nikto
Vielen vielen Dank für deine ganze Mühe, die tollen Links und die ganzen Infos.
Ich werde mir alles noch genau durchlesen, sobald ich wieder etwas mehr Luft habe (denke übermorgen)


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 10:49
Ich habe noch etwas Interessantes in dem von @Nikto geposteten Link gefunden.
Sharrocks had been stabbed multiple times and her skull displayed fractures most likely resulting from a hard blow to the back of her head.
https://australiantruecrimes.wordpress.com/2017/10/18/the-wanda-beach-murders/
Es ist ja bekannt, dass die eine Tatwaffe ein Messer mit langer Klinge gewesen sein soll. Die andere Tatwaffe, war ein bisher unbekannter Gegenstand.
Mit diesem wurde wohl auf Mariannes Hinterkopf geschlagen. Das war mir bislang gar nicht so klar. Möglicherweise habe ich das überlesen.
Ich habe das Bild vor Augen, dass sich der Täter hinter den Mädchen befand und mit diesem Gegenstand zunächst Marianne außer Gefecht setzte und schließlich mit dem Messer attackierte, mit der vollen Absicht, sie zu töten. Christine muss zunächst starr vor Entsetzen gewesen sein, bis sie loslaufen konnte. Sie hatte keine Chance, und Marianne lag bereits im Sterben, als der Täter sie einholte (was auch für seine Sportlichkeit spricht).


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 11:23
Rotkäppchen schrieb:hingrgen gibt es Menschen, die sehen auf jedem Foto schl7mm aus. Erlebt man sie in natura, haben sie einen umwerfenden Charme und sind wunderschön.
@Rotkäppchen
Gut auf den Punkt gebracht. Das wollte ich sagen.

Aus dem Grund werden für Castings Probeaufnahmen gemacht. Kein unbekannter Schauspieler wird nach Augenschein engagiert. Und wenn er im Gespräch noch so gut aussieht und toll rüberkommt, er muss vor der Kamera bestehen. Unscheinbare Menschen können im Film toll aussehen und die, von denen man viel erwartet, haben keine Ausstrahlung.

Und hier würde ich sagen kommt noch dazu, dass dieser Wilder (und Percy vielleicht auch), Menschen becircen konnte,- wenn er es wollte.
Ein punktuell eingesetzter Charme, volles Verständnis, Mitgefühl etc. für den Anderen. Und auf so etwas kann jeder reinfallen, wenn die angeschlagene Tonart stimmt.

Ich habe über diesen "stumpfen Gegenstand" mit dem der Täter zugeschlagen haben soll, auch schon nachgedacht.
Zuerst dachte ich an einen Stein, weil die ja in der Natur rumliegen.
iwie denke ich aber , das war es nicht. Ein Stein kann wegrutschen. Ausserdem kann er verloren gehen und der Täter hat ja gut aufgeräumt.
Wenn der Täter Getränke und Essen dabei hatte, hat er das in einer Tasche oder Rucksack transportiert.
Ich könnte mir vorstellen, dass er als Waffe zusätzlich ein abgesägtes Eisenrohr dabei hatte. (Eisenrohr wegen der Handlichkeit. Vielleicht auch ein Sportgerät, ein unverdächtiger Baseballschläger etc)
Ich denke sowieso, dass so eine Tat von vorne herein geplant war.
Ich folge der Theorie nicht, er sei auf die Mädchen wütend geworden, weil sie mit ihm nicht intim werden wollten.
Nein, überhaupt nicht.
Nach meiner Ansicht hat der Täter das Messer mitgebracht, weil er töten wollte und als zusätzliche Waffe ein Eisenrohr/einen Schläger
Er wollte für den Fall, dass das Opfer schneller ist als er und entkommen könnte, vorbereitet sein.

Wenn es so war (natürlich alles hypothetisch), hatte er es nicht auf Kinder abgesehen. Dann war ihm von vorne herein klar, dass sein Opfer eine junge, sportliche Frau sein soll.

Ich denke, es war reiner Zufall, dass er in C.S. und M.S. zwei Freundinnen traf und eines der Mädchen becircen und neugierig machen konnte.

Das Auspacken der Waffe war ja kein Problem. Er konnte ja ganz unverdächtig Dinge aus seinem Rucksack holen. Bzw., das Messer hing am Gürtel und hat die Mädchen bestimmt nicht groß verwundert (weil der Typ einen freundlichen Eindruck machte)


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 12:07
Rotkäppchen schrieb:Es ist ja bekannt, dass die eine Tatwaffe ein Messer mit langer Klinge gewesen sein soll. Die andere Tatwaffe, war ein bisher unbekannter Gegenstand.Mit diesem wurde wohl auf Mariannes Hinterkopf geschlagen.
Schade wissen wir so wenig über die genau art der Kopfverletzung. Ich frage mich nämlich, ob es wirklich zwei Tatwaffen waren, oder vielleicht doch nur eine? Ein Jagdmesser und ich gehe jetzt mal davon aus, dass es kein kleines Messerchen war das Percy mit sich rum trug, kann ziemlich gross und schwer sein und es gibt ja zwei typische Handhaltungen wie man ein Messer hält ...

Das erste Bild, das Girl im Bikini, fand auf die Schnelle kein anderes, zeigt eine Handhabung bei der man auf das Opfer bevorzugt von oben nach unten einsticht ...

Das zweite Bild zeigt eine Position bei dem ich mir gut vorstellen kann, dass Percy mit dem Messerknauf wild auf den Hinterkopf des Opfers einschlug.

So gesehen konnte er er stechen und schlagen in einem .... ist nur mMn eine Möglichkeit.
MESSER


MESSER2


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 12:08
Das hier meine ich mit dem Messerknauf ...
20190618 115939


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 12:15
@Rotkäppchen
@frauzimt

… und natürlich auch für alle anderen die des Englischen mächtig sind, ich hab hier eine weitere Seite gefunden mit schon fast faszinierenden Bestätigungen und Beweise dafür, dass es sich bei den Wanda Beach Mörder mit aller grösster Wahrscheinlichkeit um Derek Percy gehandelt hat ….. und ….. das er auch für viele weiter Kindsmorde verantwortlich gewesen sein dürfte ..

https://www.news.com.au/national/crime/how-a-secret-cache-in-a-storage-facility-led-police-to-unsolved-murders-of-child-...


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 12:24
@Nikto

Ich denke mir, dass die kopfverletzungen durch einen anderen Gegenstand verursacht worden sind.
Wenn das Tatmesser dafür infrage käme, wäre das damals festgestellt worden.
Man kann mit einem längeren Hebel (Stange) eine andere Wucht entfalten.
Ein Stein (z.B.) verletzt großflächiger, als ein Messerknauf.

Die Texte interpretiere ich so (reine Interpretation!), dass 2 verschiedene Waffen eingesetzt wurden und beide Waffen konnten tödlich sein.


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 12:24
Eigentlich gibt es noch ein weiteres Opfer von Derek Percy und zwar ist das Shane Spiller der damals 11 war und mit seiner Freundin Yvonne Tuohy, die 12 war, Derek Percy in die Hände liefen. Shane schwang mutig seine kleine Axt die er fürs Lagerfeuer holz schlagen dabei hatte und entfernte sich rückwärts als sich Derek die Yvonne schnappte und sie dann später umbrachte.

Hier die tragische Geschichte von Shane, der nie mehr von Derek los kam, im Alter von 14 anfing zu trinken und sich mit Drogen zu betäuben und schlussendlich spurlos verschwand, in einem winzigen Dorf im Jahre 2002.
Sehr sehr tragisch traurige Geschichte.

https://www.begadistrictnews.com.au/story/4069182/what-happened-to-shane-spiller/


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 12:26
Nikto schrieb:Eigentlich gibt es noch ein weiteres Opfer von Derek Percy und zwar ist das Shane Spiller
muss überarbeiten.


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 12:28
frauzimt schrieb:Man kann mit einem längeren Hebel (Stange) eine andere Wucht entfalten.Ein Stein (z.B.) verletzt großflächiger, als ein Messerknauf.Die Texte interpretiere ich so (reine Interpretation!), dass 2 verschiedene Waffen eingesetzt wurden und beide Waffen konnten tödlich sein.
Das ist wohl wahr … so gefühlsmässig könnte das wohl am ehesten ein Stein gewesen sein.
Denn bei sich hatte er ja nur das Messer und vielleicht... diese Harpune oder Speer oder was das genau gewesen sein soll.

Ich frage mich halt auch, wie genau die Polizei dann damals gesucht hat, heute würde man ja grossflächig alles ganz genau abgraben und untersuchen. Gut möglich das die damals nur mit einem tragbaren Metalldetektor nach dem Messer gesucht haben, da geht dann ein Stein der ein dutzend Meter weiter unterm Sand liegt, sehr schnell verloren.

Ich denke du hast Recht … es werden zwei verschiedene Tatwaffen gewesen sein.


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 12:53
Nikto schrieb:Ich frage mich halt auch, wie genau die Polizei dann damals gesucht hat, heute würde man ja grossflächig alles ganz genau abgraben und untersuchen.
Es gibt ja dieses Foto, auf dem man sieht, dass damals Sand am Tatort gesiebt wurde.

Die Menschen waren damals nicht dümmer, als wir heute. Wir halten uns nur für die schlauesten. Die Menschen waren genau so wie wir. Nur die technischen Möglichkeiten waren damals noch nicht so weit, wie heute - und man konnte sich damals wohl auch noch nicht vorstellen, was eines Tages möglich sein würde.

Man hat sich damals sicher überlegt, wohin der Täter geflüchtet sein könnte und hätte sicher gerne den gesamten strandsand gesiebt, aber das ist personell nicht möglich gewesen. heute wäre es das auch nicht.

vielleicht hätte der Einsatz von Mantrailerhunden etwas gebracht? Angebl. soll der Täter ja "etwas" am Strand hinterlassen haben (wenn doe Presse wahrheitsgemäß darüber geschrieben hat). Dann wäre eine Geruchsspur vorhanden gewesen.
Schade, dass das nicht versucht worden ist.
Vielleicht kam das aber auch nicht in Frage Hunde so dicht an den Tatort zu bringen?


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 12:57
Seven-year-old Linda Stilwell was abducted and killed by Derek Ernest Percy, a coroner has ruled, bringing closure after 46 years of “hell” for her family.

Percy, linked to some of Australia’s most notorious child murders, has finally been found responsible for the death of Linda, who disappeared while playing at the St Kilda foreshore in 1968.

https://www.theguardian.com/australia-news/2014/oct/30/derek-percy-abducted-and-killed-linda-stilwell-in-1968-says-coron...

Percy wurde 2014 schuldig befunden, auch Linda Stilwell (damals 7) getötet zu haben.


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 20:40
Mich würde mal interessieren, was mit dem blutigen Messer passiert ist, das man noch am Strand gefunden hat. Zumindest hat man ja sicher feststellen können, ob es sich um menschliches Blut handelte.

Dass der Gegenstand, mit dem Marianne erschlagen wurde, ein Stein war, glaube ich nicht. Ich denke, es war etwas, das der Täter gezielt mit sich führte und unauffällig war. Damit meine ich nicht unbedingt die Größe, eher die Funktion und Beschaffenheit.

So viele Opfer...und kein DNA-Abgleich möglich? Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich bleibe da immer wieder gedanklich dran hängen...


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 21:36
Rotkäppchen schrieb:Ich denke, es war etwas, das der Täter gezielt mit sich führte und unauffällig war. Damit meine ich nicht unbedingt die Größe, eher die Funktion und Beschaffenheit.
Was wenn diese "Harpune" die aussah wie ein Speer schon fast,... selbstgebastelt war, so das der spitze Teil auch ein eher kleines Messer war das provisorisch gelöst werden konnte und der Schaft aus einem Eisen oder Alurohr war? Wenn er das wie einen Baseballschläger einsetze, entwickelt das genug Wucht um ... 😔 ... eben.


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 21:53
@Rotkäppchen
Vielleicht ein Topf? Bin gespannt auf was für Ideen du nun kommst, hab ne Theorie 😊👍🏻


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 22:04
@Nikto
Nikto schrieb:Was wenn diese "Harpune" die aussah wie ein Speer schon fast,... selbstgebastelt war, so das der spitze Teil auch ein eher kleines Messer war das provisorisch gelöst werden konnte und der Schaft aus einem Eisen oder Alurohr war?
Warum? Das ist doch viel zu kompliziert.
Dieser junge Mann mit der Harpune trug doch eh ein Messer bei sich. So wie viele anderer dieser Zeit auch.
Und dann mit der Harpune erschlagen? Ich glaube, da wären die Ermittler bzw Gerichtsmediziner draufgekommen.


Ich dachte schon mal an einen Eimer (fürs Fischen) oder einen Rucksack oder Beutel mit einem Stein drin z.B.

Ich möchte mich aber nach wie vor nicht auf den jungen Mann mit der Harpune festlegen. Den schienen die Mädels weniger sympathisch zu finden. Und der verhielt sich auffällig, als er sie anscheinend nervte.


melden

Australien 1965 - The Wanda Beach Murders

18.06.2019 um 22:23
@Rotkäppchen
Was wenn der Junge Mann (Percy) mit Sharrock vereinbarte ein Picknick vor zu bereiten an dem dann wenns vorbereitet war, auch Marianne dran teilnehmen konnte ... ein Picknickkorb oder normaler Korb, gar mit Deckel wäre unauffällig gewesen ... wer weis was da alles drin sein könnte? (An mögliche Tatwaffen) ?


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt