Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

865 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Österreich, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 12:42
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Das Opfer war ein Mädchen.
Die mutmaßlichen Täter sind männliche Jugendliche.
Meiner Meinung nach ziemlich deutlich ein Femizid.
Ich gehe davon aus, dass es für die Tat relevant war, dass das Opfer weiblich war.
Versteh mich bitte nicht falsch, ich persönlich stufe es auch ganz klar als Femizid ein, aber in der Debatte bin ich mir eben nicht sicher, ob es auch so gehandhabt wird. Es wurde zum Beispiel die Ermordung der psychisch beeinträchtigen Pensionistin durch Polizeigewalt im Frühjahr offiziell NICHT als Femizid eingestuft, obwohl viele Feminist:innen das eben anders sehen...


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 13:20
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Vielleicht aber wird man endlich mal ein verbessertes Bewusstsein haben, dass es überhaupt ein Problem gibt. Denn manche scheinen das bisher noch zu ignorieren
Gleich vorweg: Ich möchte keine der Taten relativieren!

Aber mich würden auch in Bezug auf Österreich statistische Vergleiche der letzten 50 Jahre interessieren.

Gerade weil du Anwalt bist, möchte ich auch dir folgendes schreiben:

Was wir heute glauben an vielen Wahrheiten zu erleben, sind in Wirklichkeit nur gefühlte Wahrheiten. Grundsätzlich mehr Medien und Verbreitungsmöglichkeiten und als Leser mehr Zugriffsmöglichkeiten auf die verschiedensten Quellen und Inhalte begünstigen eine nur gefühlte Wahrheit, die nichts mit einer tatsächlichen Wahrheit, der Realität zu tun haben muss.
Ebenso neigt nicht jede Regierung unbedingt nur zu einer nüchternen Faktenlage, sondern spricht womöglich von Häufung (aus eigenem politischen Interesse nur) wo statistisch gar keine ist oder zumindest nicht nennenswert ist.

Ich höre das öfter, was ist nur aus unserem geliebten Deutschland oder Österreich geworden. Ist das nicht viel mehr nur eine gefühlt Wahrheit und auch nur eine subjektive Meinung/Wahrnehmung aber kein objektives Faktum?


1x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 13:57
Link zur https://tvthek.orf.at/profile/Pressestatement-nach-der-Toetung-einer-13-Jaehrigen/13892928/Pressestatement-nach-der-Toetung-einer-13-Jaehrigen/14097282/Statement-von-Innenminister-Karl-Nehammer-OeVP/14949721 mit Innenminister Nehammer und dem Wiener Landespolizeipräsidenten Pürstl. Das Video wird in der ORF-TVthek nur 6 Tage lang verfügbar sein.

Aufgrund einer Zeugenaussage wurde man auf die beiden Tatverdächtigen aufmerksam. Der Zeuge ist ein Bekannter und hat nach der Tat mit mindestens einem der beiden gesprochen. Aus dem Gespräch ging hervor dass die beiden an der Tat beteiligt gewesen sein könnten, daraufhin hat sich der Zeuge bei der Polizei gemeldet. Man geht davon aus dass die 13-jährige die beiden gekannt hat und freiwillig die Wohnung eines der Tatverdächtigen, bei der er sich um den Tatort handelt, betreten hat. Woher sie sich kannten wird derzeit noch ermittelt. Spuren am Tatort deuten darauf hin dass Drogen konsumiert wurden, vermutlich Ecstasy, es kam wahrscheinlich auch zu sexuellen Übergriffen. Das toxikologische Gutachten liegt noch nicht vor. Derzeit ist noch unklar wie und von wem das Opfer dann an den Fundort, der ganz in der Nähe der Wohnung liegt, verbracht wurde. Es kann nicht ausgeschlossen werden dass weitere Personen an der Tat beteiligt waren. Die beiden 16- und 18-jährigen Tatverdächtigen aus Afghanistan werden heute zusammen mit einem Dolmetscher einvernommen.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 14:12
Der aktuelle Stand schaut nun sehr danach aus als wäre es eher als Unfall im Drogenmillieu zu bewerten. Das Mädchen ist lt. Polizei (und demnach it. Zeuge) freiwillig mit den Burschen in der Whg gewesen und hat dort Drogen konsumiert. Ich denke es ist daher eher alles irgendwie blöd gelaufen und man versuchte dann die Verstorbene unauffällig wo abzulegen…?


4x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 14:15
Zitat von KLBGKLBG schrieb:Ich denke es ist daher eher alles irgendwie blöd gelaufen
Bei deinen ersten Sätzen geh ich noch mit, aber ein erdrosseln passiert ja nicht mal eben so. Falls es wirklich auch sexuelle Übergriffe gegeben haben sollte, dann erscheint mir das eher wie eine Verdeckungstat.


2x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 14:17
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Was ist aus meinem geliebten Österreich geworden
Naja, vor 100 Jahren war es in Österreich deutlich schrecklicher … der Fall hier ist schlimm, aber dennoch ging es Österreich nie besser als jetzt…

Schau mal nach wie es in Österreich vor 100, vor 200, vor 300 Jahren war …

Und auch vor 50 Jahren war es schlimmer …


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 14:19
Zitat von KLBGKLBG schrieb:Der aktuelle Stand schaut nun sehr danach aus als wäre es eher als Unfall im Drogenmillieu zu bewerten.
Es ist noch sehr früh in den Ermittlungen, aber in der von mir verlinkten Pressekonferenz klingt das so als würde man derzeit eher von einem Verbrechen als von einem Unfall ausgehen.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 14:31
Zitat von KLBGKLBG schrieb:Der aktuelle Stand schaut nun sehr danach aus als wäre es eher als Unfall im Drogenmillieu zu bewerten.
Da bist du wohl nicht ganz am aktuellen Stand:
Der 13-Jährigen seien wohl Drogen verabreicht worden, "mit dem Ziel, sie gefügig zu machen", führte Pürstl aus. Gemäß dem Ermittlungsstand dürfte es in weiterer Folge zu "schweren strafbaren Handlungen gegen die sexuelle Integrität" gekommen sein.
Quelle: https://www.derstandard.at/story/2000127798797/getoetete-13-jaehrige-die-beiden-verdaechtigen-sollen-bereits-amtsbekannt-sein9


1x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 14:54
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Was ist aus meinem geliebten Österreich geworden?
Ein Land, in dem wesentlich weniger Morde passieren als noch vor 30 Jahren und das trotz steigender Einwohnerzahl.


news mordfalle

Ergänzung: 2019 - 65 Morde, 2020 - 43 Morde
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Aber mich würden auch in Bezug auf Österreich statistische Vergleiche der letzten 50 Jahre interessieren.
Reicht leider nur bis 1970, ist aber aussagekräftig genug, finde ich.
Genau wie dieser Artikel:
https://noemix.wordpress.com/2018/10/23/oesterreich-rekordland-bei-morden/


2x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 15:25
Zitat von BlutgräfinBlutgräfin schrieb:Reicht leider nur bis 1970
Ähm, das SIND 50
Jahre


2x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 15:26
Zitat von ThereThereThereThere schrieb:Da bist du wohl nicht ganz am aktuellen Stand
Oh, Ja da hast du offensichtlich recht
Danke für das Update


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 16:04
Zitat von KLBGKLBG schrieb:Ähm, das SIND 50
Jahre
Ach ja, stimmt. Irgendwie hat mein Hirn 50er-Jahre draus gezaubert.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 16:39
@Blutgräfin

Ich danke dir für deine Mühe. Ehrlich!

Hätte vorhin vielleicht noch schreiben sollen, dass ich es eher rhetorisch meine, weil ich mir wie im Falle Deutschlands nämlich auch schon ähnliches für Österreich gedacht habe.
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Falls es wirklich auch sexuelle Übergriffe gegeben haben sollte, dann erscheint mir das eher wie eine Verdeckungstat.
Erscheint mir bisweilen auch am wahrscheinlichsten.

Wäre alles mutmaßlich Geschehene einvernehmlich passiert, hätte ich eventuell noch eine fahrlässige Tötung während gewisser sexueller Handlungen vermutet, aber schließe ich jetzt aus.


1x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 16:43
Zitat von KLBGKLBG schrieb:Der aktuelle Stand schaut nun sehr danach aus als wäre es eher als Unfall im Drogenmillieu zu bewerten
Sie wurde getötet.
Sie ist nicht an einer Überdosis verstorben.
Zitat von KLBGKLBG schrieb:Ich denke es ist daher eher alles irgendwie blöd gelaufen
Ein 13 jähriges Mädchen ist tot.
Das läuft, völlig egal, wie das genau passiert ist, nicht unter "irgendwie blöd gelaufen".


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 16:43
Zitat von BlutgräfinBlutgräfin schrieb:Ein Land, in dem wesentlich weniger Morde passieren als noch vor 30 Jahren und das trotz steigender Einwohnerzahl.
Mag so bei euch sein.

In Deutschland wurde ganz offiziell (durch die Polizei) vermerkt, dass der Anteil von Straftätern mit Migrationshintergrund bei Gewalttaten im letzten Jahr auf über 40 % stieg. Aber das sollte hier wohl auch nicht Thema sein. Anteil an der Bevölkerung ist deutlich geringer.

Ich wollte nur anmerken, dass es dazu aus Polizeikreisen in Deutschland Zahlen gibt, die einen deutlich gewachsenen Mehranteil an Straftaten von "nicht Deutschen" darlegen. Und das vor dem Hintergrund der schon lange in Deutschland lebenden, die sich nie integriert haben, aber als Deutsche gelten. Da spricht der Mathematiker, nicht der Ethnologe aus mir.

Man kann die Gefühle auch nicht schönreden. Die Verunsicherten fühlen es halt so, wie es laut Statistik in Deutschland auch ist. Da nützt es auch nicht, Statistiken zu leugnen. Es nützt auch nicht, die Verängstigten zu stigmatisieren.


2x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 16:48
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:In Deutschland wurde ganz offiziell (durch die Polizei) vermerkt, dass der Anteil von Straftätern mit Migrationshintergrund bei Gewalttaten im letzten Jahr auf über 40 % stieg.
Und insgesamt ist Deutschland heutzutage nie sicherer als zuvor. Insbesondere auf besonders schwere Delikte bezogen.

Und viele der Gewalttaten werden auch nach wie vor von näheren Bekannten oder sogar direkten Familienangehörigen einschließlich Ehepartnern begangen. Nein nicht nur in bösen Migrantenkreisen.


2x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 16:49
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Und insgesamt ist Deutschland heutzutage nie sicherer als zuvor. Insbesondere auf besonders schwere Delikte bezogen.
Na dann ist ja alles gut. Selbstmordrate gleichbleibend, Morde sind gesunken, Tötungen gestiegen ...

Eingruppierungen, die dei Bewertung halt nicht 1:1 vergleichbar macht. Insgesamt sind die Tötungen aber auf einem Level geblieben (2008 1817, 2020 1958), doch der Anteil anderer stieg halt. Hm.

Fallen Terroranschläge unter Tötungen (ob Mord oder nicht) oder unter Terror? Fragen über Fragen.


melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 16:59
Interessanter Beitrag zu Femiziden:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/femizide-in-deutschland-getoetet-weil-sie-frauen-sind.990.de.html?dram:article_id=496107

Zitat daraus:
Kultureller Hintergrund spielt eine Rolle

Deutschlandfunk Kultur: Ich weiß nicht, ob die Kriminalstatistiken Stadt und Land ausweisen, auf jeden Fall wird die Staatsangehörigkeit ausgewiesen. Und der Anteil der Täter nicht deutscher Staatsangehörigkeit unter den Tätern ist höher als in der Gesamtbevölkerung.

Schröttle: Ja, genau. Das ist aber ein gradueller, kein prinzipieller Unterschied. Es ist nicht so, dass die Mehrheit der Täter nicht deutscher Herkunft ist, sondern es sind prozentual mehr Täter nicht deutscher Herkunft als deutscher Herkunft im Vergleich zur Gesamtbevölkerung. Ich denke, man kann sich das schon ganz gut erklären. Wenn ich aus einem gesellschaftlich traditionellen Hintergrund komme, in dem die Frau wenig bis nichts zu sagen hat und wo ganz offen gesagt wird, wenn eine Frau sich trennen will, dann muss sie bestraft werden – dann habe ich natürlich mehr Legitimation, auch vor meinem familiären oder kulturellen Hintergrund. Und das kann verstärkend wirken. Das ist eingebettet in Muster von Macht und Kontrolle.

Es gibt noch ein zweites Muster. Wenn ich in eine Gesellschaft komme, in der ich mich nicht auskenne als Mann oder/ und als Frau und dort diese dominante Rolle nicht mehr so einfach spielen kann, dann entsteht eine Dynamik, wo sich Männer auch tendenziell entmännlicht fühlen und wo sich dann diese Wut auch wieder an Frauen entlädt.



melden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 17:00
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:Mag so bei euch sein.
Auch wenn es dir nicht zu gefallen scheint, es mag nicht nur so sein - es IST so, wie du selbst unschwer an bunten Balken erkennen kannst.

Freilich ist jeder Mord einer zuviel, es bringt aber nichts, die Vergangenheit zu verklären, die so rosig nun mal nicht war.
In Österreich beschränken sich Tötungsdelikte mittlerweile fast ausschließlich auf Taten im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis, das sind eben leider genau die Fälle, die in Ländern mit niedriger Kriminaltätsrate hervorstechen, kaum durch Prävention zu verhindern sind und denen wesentlich häufiger Frauen zum Opfer fallen.

Es wird nun mal nicht an jeder Straßenecke jemand erstochen oder erschossen, wie panische Wienhasser, die noch nie aus ihrem Dorf rausgekommen sind, oft weismachen wollen. Auch nicht von bösen Asylanten oder anderen Zugezogenen.


1x zitiertmelden

13-Jährige auf einer Grünfläche tot aufgefunden

29.06.2021 um 17:10
Zitat von BlutgräfinBlutgräfin schrieb:wie panische Wienhasser, die noch nie aus ihrem Dorf rausgekommen sind, oft weismachen wollen. Auch nicht von bösen Asylanten oder anderen Zugezogenen.
WOW! "panische Wienhasser, die noch nie aus ihrem Dorf rausgekommen sind."

WAS für ein Vorurteil! Applaus, du kannst dich in dieselben Reihen fügen, die pauschal alle Migranten verurteilen.
ICH gehöre definitiv nicht dazu. Ich beschreibe nur Ängste, Trends etc.

Also echt, sowas, was du schreibst, habe ich seit 40 Jahren nicht mehr gehört.
Als ob Dorfbewohner kein Funk/Fernsehen/Internet haben und auch keine Bildung hätten. Völlig isoliert in den Bergen wohnen würden, was sogar besser für viele sein könnte, als in einer Großstadt zu leben. So ist halt jeder anders und es sei jedem gegönnt. Dass Dorfbewohner nie aus ihrem Dorf herauskamen, ist echt solch eine blöde Behauptung. Unsäglich.

Entsetzlich, solch ein Vorurteil! Danke fürs Gespräch, ich habe keinen Bedarf mehr.


1x zitiertmelden