Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

184 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bayern, 2021 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

05.11.2021 um 15:05
war nicht die rede von videoaufnahmen (überwachungskameras) im haus? wäre zu wünschen dass man so weiterkommt bzw nicht die falschen beschuldigt


melden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 06:03
Gerade im radio gehört: Es wurden 3 Deutsche verhaftet.

Im Spiegel ist vorerst von einem verhafteten Deutschen die Rede und 2 weiteren tatverdächtigen Deutschen, die gesucht werden.
Raubmord an zwei Deutschen – Polizei nimmt verdächtigen Deutschen fest
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/raubmord-an-zwei-deutschen-polizei-nimmt-verdaechtigen-deutschen-fest-a-4199ecc6-3a58-406f-ae62-0fe2139d758e


melden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 08:03
@Diarmuid
Das ist jetzt aber schon eine Überraschung. Sie haben wohl auch tatsächlich Instrumente geklaut.
Als mögliches Motiv nannte Grance den Raub wertvoller, alter Instrumente, die der Getötete besessen habe. In einer Wohnung des Festgenommenen in der Stadt Areguá seien neben Schusswaffen auch Musikinstrumente gefunden worden, die mutmaßlich dem Opfer gehörten. Das berichtete die Zeitung »ABC Color« unter Berufung auf den Kommissar.
Quelle: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/raubmord-an-zwei-deutschen-polizei-nimmt-verdaechtigen-deutschen-fest-a-4199ecc6-3a58-406f-ae62-0fe2139d758e


melden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 09:01
Hier ein Artikel der Samerbergnachrichten, einem seriösen Lokalblatt aus der Umgebung des früheren Wohnorts Bredows und dessen Museum "Mammutheum" in Siegsdorf, dem Fundort des Bredow'schen Mammuts, der detailiierte Einblicke in sein Leben erlaubt:

https://www.samerbergernachrichten.de/224720-2/

In kundigem Stil beschreibt der lokal gut bekannte Autor wie Bredow zu dem Fund des Mammuts bei Siegsdorf kam und seinen weitere Lebensweg, der eher dem eines Abenteurers entsprach. Dabei erwähnt er auch im Text, nachdem der Autor ihn anfangs mit "von Bredow" benannte, dass wegen der Ablegung des Adelstitels durch die (elterliche) Familie der Sohn eben nur "Bernard Bredow" hies. Auch erwähnt der Autor, dass entgegen vieler Meldungen Bernard Bredow niemals Wissenschaftler ("wissenschaftlicher Laie") war.

All' das hatte ich - und noch ein wenig mehr - vor ein paar Tagen hier eingestellt, um die Vorgeschichte der schrecklichen Mordtat etwas zu beleuchten. Ein Mod hat meinen Text ohne Nachfrage bei mir gelöscht, weil ich mein Wissen "nicht beweisen" könne. Das liegt jetzt anders....

Mein weiteres Wissen über Bredow, dass ich als Schulkamerad und langjähriger Bekannter von ihm und seinem Bruder habe und dass den Lebensweg bis nach Südamerika verständlich macht und auch Hinweise auf mögliche Mordmotive gibt, stelle ich hier nicht ein, weil ich es ja wieder nicht "beweisen" kann.


melden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 09:15
@frankysinatra
Danke. Der Artikel beleuchtet seinen Werdegang wirklich sehr gut. Tragisch, dass sein Leben so geendet ist.


melden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 10:06
Einer der festgenommenen Deutschen ist derjenige, der die Leichen "entdeckt" und die Polizei alarmiert hatte. Ein "Freund" des Hauses. Dies ergibt sich aus verschiedenen paraguayischen Nachrichtensendungen, die auch über YouTube abrufbar sind.

Stellt sich unter anderem die Frage, ob sich die Tatverdächtigen früher in Deutschland (vor ihrer Auswanderung nach Paraguay) stets an Recht und Gesetz gehalten haben und warum sie sich zur Auswanderung entschlossen haben.


1x zitiertmelden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 10:10
Zitat von LichtgestähltLichtgestählt schrieb:Einer der festgenommenen Deutschen ist derjenige, der die Leichen "entdeckt" und die Polizei alarmiert hatte. Ein "Freund" des Hauses. Dies ergibt sich aus verschiedenen paraguayischen Nachrichtensendungen, die auch über YouTube abrufbar sind.
Wie schrecklich. So kann man sich täuschen, ich habe ganz feste mit Einheimischen gerechnet. Aber hätten nicht Leute aus dem Umfeld wissen müssen, dass außer den wertvollen Instrumenten nicht viel zu holen ist? Wie krass, dass das so passiert ist und sogar die Tochter getötet wurde. Wirklich mehr als erschreckend.


melden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 10:36
Furchtbare Wende in dem Fall.
"Ein Freund des Hauses", das macht diesen Fall noch schrecklicher, aber klar warum sie bei einem Raub die Opfer töten mussten.
Die Folter setzt dem noch die Krone auf.
Somit sind die Bauarbeiter jetzt raus?
Frage mich was das für Menschen sind, als "Freunde" bezeichnet ?
So ein augenscheinlich gebildeter Mann wie B. wird doch sicher einen "ausgesuchten" Freundeskreis gehabt haben.
Sicher, man weiss nicht wie konkret die Berichterstattung ist. Eventuell handelt es sich nur um Bekannte oder Freunde im weitesten Sinne?

Unglaublich tragisch, besonders im Hinblick auf den Tod der Tochter.


1x zitiertmelden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 11:22
Gemäss paraguayischen Medien sind jetzt alle drei gesuchten Deutschen festgenommen worden. Das Motiv: Sie wollten vier antike Instrumente sowie die Echtheitszertifikate stehlen. Es handelt sich um Geigen und Celli, die sehr wertvoll sein sollen.
Laut Bericht sind im Haus des mutmasslichen Haupttäters Instrumente gefunden worden, allerdings nicht jene von Bredow. Vielmehr soll es sich um Instrumente handeln, die angeblich bei einem Brand in seinem Haus zerstört worden waren - es aber offensichtlich nicht sind. Einer der Verdächtigen soll zudem versucht haben, eine Schusswaffe zu verstecken, die mit der Tat in Verbindung stehe.

Quelle: https://www.abc.com.py/nacionales/2021/11/10/detienen-a-tres-alemanes-por-el-asesinato-de-arqueologo-y-su-hija/


1x zitiertmelden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 11:36
Einer der TV ist Musiker beim Nationalorchester Paraguays. Vermutlich hat er oder haben sie von Bredow über die gemeinsame Leidenschaft für Musikinstrumente kennengelernt.


melden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 11:42
Zitat von Cui_BonoCui_Bono schrieb:So ein augenscheinlich gebildeter Mann wie B. wird doch sicher einen "ausgesuchten" Freundeskreis gehabt haben.
Da ich seit vielen Jahren im Ausland lebe kann ich sagen das sich mit der Zeit immer eine Clique von Menschen der gleichen Herkunft bildet, in diesem und meinem Fall sind das halt Deutsche die in der Gegend leben. Sich davon ganz fernzuhalten ist schwer, Darunter sind immer auch zweifelhafte Leute die man normalerweise nicht als Freunde akzeptieren würde. Und gerade diese verstehen es gut, die familiaritäts-Karte zu spielen und versuchen sich Vorteile zu verschaffen weil sie halt auch Deutsche sind.

Daraus entstehen mitunter Konflikte, auch mit den sympathischen Leuten aus der Clique. Ich kann es jedenfalls verstehen, das er getäuscht wurde, sehr tragisch.

Hier in Südafrika wurden (fast) unschuldige Farmarbeiter für den Mord an einem deutschen Auswanderer verurteilt, jedoch gab es dann eine Wende (internationale Zusammenarbeit der EB mit Deutschland) und es wurde klar das der Mann von einem anderen deutschen Ehepaar ermordet wurde, die von ihm eine Farm gekauft hatten und nicht bezahlen wollen/konnten. Durch einige vorhergehende Verurteilungen des ‚Freundes‘ in Deutschland wegen Betrugs und Urkundenfälschung kam man denen auf die Spur.


2x zitiertmelden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 12:01
Zitat von LydiaAfrikaLydiaAfrika schrieb:Da ich seit vielen Jahren im Ausland lebe kann ich sagen das sich mit der Zeit immer eine Clique von Menschen der gleichen Herkunft bildet, in diesem und meinem Fall sind das halt Deutsche die in der Gegend leben. Sich davon ganz fernzuhalten ist schwer, Darunter sind immer auch zweifelhafte Leute die man normalerweise nicht als Freunde akzeptieren würde. Und gerade diese verstehen es gut, die familiaritäts-Karte zu spielen und versuchen sich Vorteile zu verschaffen weil sie halt auch Deutsche sind.
Genau das wollte ich gerade auch schreiben. Wenn man länger im Ausland lebt, hat man - so kenne ich es - deutsche Bekannte, die auch mal zu Freunden werden können. Sicher sind da oft Leute drunter, mit denen man in Deutschland nichts zu tun gehabt hätte. Und vorliegend bietet es sich ja sogar an, wenn es eine gemeinsame Nationalität und auch noch einen gemeinsamen musikalischen Hintergrund gibt.

Wirklich sehr trauriger Fall. Da hat sich der eine wohl gedacht, dass er mal ganz schlau ist und die Leichen auffindet, um erstens noch einmal das Werk betrachten zu können und zweitens auch noch mögliche eigene Spuren an den Leichen erklären zu können.

Trotzdem ist der Fall irgendwie seltsam. Wenn es Freunde waren, kamen sie ja sehr wahrscheinlich auch auf diesem Weg ins Haus. Aber dann war ja klar, dass Bredow und seine Tochter sterben müssen, um die Tat zu vertuschen. Ich verstehe nicht, warum diese Leute nicht eingebrochen sind oder jemanden angeheuert haben, der dort einbricht und die Sachen stiehlt. Aber zwei Morde an bekannten, befreundeten Leuten, inkl. Folter - das ist schon ziemlich extrem, finde ich. Auch wenn die Instrumente kostspielig sein mögen, man muss es ja auch noch durch drei teilen...


melden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 12:03
Zitat von LydiaAfrikaLydiaAfrika schrieb:Da ich seit vielen Jahren im Ausland lebe kann ich sagen das sich mit der Zeit immer eine Clique von Menschen der gleichen Herkunft bildet,
Zitat von LydiaAfrikaLydiaAfrika schrieb:Darunter sind immer auch zweifelhafte Leute die man normalerweise nicht als Freunde akzeptieren würde.
Das ist interessant aus dieser Sicht zu hören.
Zitat von LydiaAfrikaLydiaAfrika schrieb:und es wurde klar das der Mann von einem anderen deutschen Ehepaar ermordet wurde,
Sehr krass.
Man sollte meinen, dass man gerade in einer kleinen Community von Landsmännern doch zusammen hält und sich gegenseitig unterstützt.
Wohl u.U. ein Trugschluss.


1x zitiertmelden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 13:04
Zitat von GarzaGarza schrieb:Laut Bericht sind im Haus des mutmasslichen Haupttäters Instrumente gefunden worden, allerdings nicht jene von Bredow. Vielmehr soll es sich um Instrumente handeln, die angeblich bei einem Brand in seinem Haus zerstört worden waren - es aber offensichtlich nicht sind. Einer der Verdächtigen soll zudem versucht haben, eine Schusswaffe zu verstecken, die mit der Tat in Verbindung stehe.
Hm. Hat er da Geld von der versicherung bekommen, was den Deutschen bekannt war und das sie holen wollten oder aber sie wussten um die Existenz der alten Instrumente durch evtl. unabsichtliche Erzählungen bei Zusammenkünften?

Im Übrigen war er doch nicht der alleinige Finder des Mammuts. Aus dem von @frankysinatra verlinkten Artikel:
Als der 16-jährige Dolmetschersohn im Herbst 1975 wieder einmal im Gerhardsgraben bei Siegsdorf, einer versteckten Endmoräne der Späteiszeit, mit einem Freund und seinem selbstgebastelten Metalldedektor herumstreifte, stieß er auf einen herausragenden Knochen. „Viel zu groß für einen Ochsen,“ taxierte Bernard und grub mit einem Suppenlöffel den Rest aus. Mehr im Spaß sagte er: „Mensch Robby, wir haben ein Mammut gefunden.“
Quelle: https://www.samerbergernachrichten.de/224720-2/


melden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 13:10
@Diarmuid

sind da nicht die Instrumente des mutm. Täters gemeint, die angeblich bei einem Brand zerstört wurden, was aber nicht stimmte?


2x zitiertmelden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 13:15
Zitat von Cui_BonoCui_Bono schrieb:sind da nicht die Instrumente des mutm. Täters gemeint, die angeblich bei einem Brand zerstört wurden, was aber nicht stimmte?
Ja. Das ist die Frage. Obwohl, wenn man genau liest, scheint es sich um den Tatverdächtigen zu handeln. Wer lesen kann ...

Danke für den Hinweis.


melden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 13:32
@Cui_Bono
@Diarmuid

Das spätere Opfer hat einen seiner Freunde, einen der jetzigen Mordverdächtigen, gebeten, während seiner Abwesenheit auf die Instrumente aufzupassen. Der Freund hat aber ein Feuer gelegt und behauptet, die Instrumente seien dadurch vernichtet worden. In Wirklichkeit hatte er die Instrumente heimlich an sich genommen und danach erst den Brand gelegt.

Das heißt, das Opfer war nicht eingeweiht, sondern auch damals schon Opfer und sonst nichts.

Jetzt wollten sich die Täter auch noch die Echtheitszertifikate der Instrumente aneignen. Dabei kam es zu den Tötungsdelikten.

So in etwa die Theorie der Polizei in Paraguay.


melden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 13:32
Den Ermittlungen zufolge vertraute von Bredow Steinmetz die Betreuung der Instrumente an, während er sich auf einer Reise nach Deutschland befand. Doch während seiner Abwesenheit fing das Haus des Hausmeisters angeblich Feuer, und die Instrumente befanden sich darin.

Bei den Instrumenten, die gestern in Grannass’ Haus gefunden wurden, handelte es sich jedoch um die Geigen, die angeblich bei dem Brand in seinem Haus verbrannt waren, was den Verdacht aufkommen ließ, dass die ganze Sache ein abgekartetes Spiel war, um die Instrumente zu behalten und sie möglicherweise zu einem hohen Preis zu verkaufen.

Es wird auch vermutet, dass von Bredow zu Tode gefoltert wurde, um ihn zur Herausgabe der Echtheitszertifikate der Musikinstrumente zu bewegen.
Quelle: https://wochenblatt.cc/paraguay-drei-deutsche-wegen-mordes-an-archaeologen-und-seiner-tochter-verhaftet/

Zu dem Täter schien vB soviel Vertrauen gehabt zuhaben, dass er ihm 4 antike wertvolle Stradivaris anvertraute.


1x zitiertmelden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 13:35
Irgendwie tun sich da gerade Abgründe auf und bei der Brandgeschichte fallen mir dann auch wieder die getöteten Langendonks mit ihrem abgefackelten Wohnmobil ein.

Geht das nur mir so?


1x zitiertmelden

Mord an dt. Archäologen Bernard von Bredow (62) und Tochter (14) in Paraguay

10.11.2021 um 13:42
Zitat von BundesferkelBundesferkel schrieb:Irgendwie tun sich da gerade Abgründe auf und bei der Brandgeschichte fallen mir dann auch wieder die getöteten Langendonks mit ihrem abgefackelten Wohnmobil ein.

Geht das nur mir so?
Nein, auch damals ist vermutlich eine billige Austauschgeige im Wohnmobil verbrannt.


1x zitiertmelden