Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Baby-Mörderin

525 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Mutter, Baby, Haftstrafe
lamam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 16:31
@ Schatten

hi,genau das löst bei mir mir ja den Gedanken aus,daß das Urteil zu günstig/milde ausgefallen ist..
Die Frau wurde durch die extreme Belastung der nicht funktionierenden Partnerschaft ,Schwangerschaft und Geburt (nehmen wir die dem Urteil zu Grunde liegende Situation mal an,das es Tötung war,kein Mord)
zudem wird sie dann ihr Leben lang wohl unter den psychischen Folgen ihrer Tat leiden
,-wieso wird Kalkuliert,daß dieser labile Mensch befähigt ist nach bischen Auszeit in der JVA wieder ein gesellschaftsfähiges Leben zu führen und die Wiederholung einer solchen Tat oder noch Schlimmeres mit Sicherheit ausgeschlossen wird,...da muß doch was nach kommen-die Erfahrung der Inhaftierung macht den Menschen doch nicht besser...und in dem Fall auch nicht gesünder...

und gemessen,an dem Strafmaß von M.Bachmeier ist das Urteil eh der Hohn


melden
Anzeige
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 16:33
Dann müsste ja Jeder, der jemanden umbringt, lebenslänglich weggesperrt werden. Die Tat könnte sich ja wiederholen...
Da müsste unser Starfgesetzbuch ja völlig umgeschrieben werden.


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 16:36
Selbst bei lebenslänglich wäre sie nach 15 Jahren wieder auf freiem Fuß. Und das hier war nicht mal Mord. Also Sachen, wie Du sie forderst, versoßen gegen das Grundgesetz.


melden

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 16:46
Ich versteh noch immer nicht, warum das kein Mord sein soll!


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 16:50
Weil die Tatbestandsmerkmale eines Mordes hier nicht vorliegen. (s.o.)
§ 211 StGB


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 16:55
Mordlust (-): Sie hat es nicht gemacht, weil ihr das Befriedigung und Lust bereitet, jemanden umzubringen

Befriedigung des Geschlechtstriebs (-) Scheidet hier wohl klar aus

Habgier (-) Oder hat das Baby ein Riesen-Vermögen hinterlassen?

sonstige niederige Beweggründe (-) Welche denn? Welche niedrigen, charakterlich furchtbar schlechten Beweggründe (wie zB Rachegelüste) soltte sie gehabt haben?


melden

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 16:58
Wenn ich praktsich jemanden umbringe und es ekelt mich davor, ich vergewaltige sie nicht, ich klau der leiche nix und überhaupt, is der Mord kein Mord?


melden
lamam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 16:59
@schatten
Yes,-irgendwie schon,da ist einiges nicht mehr an die aktuelle gesellschaftliche Entwicklung angepaßt...oder wird nicht im vollen Rahmen ausgeschöpft

@Hornisse
Ich glaube schon,daß ich mich dazu äußern darf und sich mein Leben so gestaltet, daß ich weiß,wovon ich rede

Kann gerne meine tägliche Angst mit Dir teilen,die ich um meine Kinder habe,weil aufgrund zu milder Urteile und konstruierter Syndrome so viele Kranke,Gestörte,Perverse und was zur Hölle auch immer, die Wege meiner Kinder kreuzen...(können)

Komm mir jetzt nicht mit "mußt halt drauf aufpassen", ein 20 jähriger Mensch braucht u. will keinen Aufpasser und auch ein kleiner Bursche braucht seinen Freiraum..
und niemals sind meine Kinder außer Gefahr.und unser Hund kann auch nicht drei verschiedene Wege gleichzeitig mitgehen..

Und ich bin mir sicher,daß jede Mutter diese Angst kennt und weiß,wovon ich rede/schreibe!!

Aber mir ist auch der Alters-Durchschnitthier nicht bekannt,vielleicht verstehen einige mich deshalb nicht so ganz...denn Kinder machen sich dahingehend keine Sorgen,wie ich sicher weiss,dafür habe ich schon zu oft gehört "keine Sorge,mama,mir passiert schon nichts"


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 17:00
Nein, dann ist es Totschlag. Die Mordmerkmale müssen genau geprüft werden.


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 17:00
@Rasta


melden

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 17:02
Aso, Danke!


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 17:04
Dann muss noch geprüft werden, ob nicht Totschlag in einem minderschweren Fall vorliegt, etc, etc.,.....


melden

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 17:13
Lamam


sicher kannst du dich äussern, habe ich gar nichts dagegen, nur es noch schlimmer zu machen und zu behaupten was noch alles passieren wird wenn diese Frau wieder auf freien Fuss ist, finde ich schon zu heftig.

Auch wenn dir das Durchschnittsalter bekannt ist so brauchst du dir keine Sorgen machen, ich verstehe recht gut. Ich kann lesen. Und weißt du was, ich bin auch Mutter und weiß in welcher Welt wir leben.

Du übertreibst es einfach und meiner Meinung hast du nicht die Sicht um was es noch alles geht, du siehst nur die Tat und nicht den Menschen und das unterscheidet uns.


melden
lamam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 18:25
...also doch-Täter-vor Opferschutz...aber das ist nichts Neues,

Und im Übrigen:
daß ich in Erwägung ziehe,das solch ein Mensch auch weiterhin eine Gefahr für sich und Andere darstellt,-das ist vermessen

das außer Acht zu lassen finde ich vermessen!
dazu frag doch mal die Eltern ,deren Kinder von Wiederholungs-Tätern ermordet wurden!!!

Weil jemand so vermessen war,dem einschlägig Vorbestraften zu attestieren..."der/die tut das nicht wieder...ist therapiert" finde ich ganz klasse...

Wer will abwägen,wozu ein Mensch noch fähig ist, der es hinbringt überhaupt einem Kind,geschweige dem eigenen Kind, etwas anzutun?!? Das müssen dann doch Hellseher sein,-und sogar recht schlechte, wie die Unmenge der getöteten Kinder beweist...

@ Hornisse
sei sicher,daß ich den Menschen sehe...jedoch vordergründig die KLEINEN,UNSCHULDIGEN,GETÖTETEN MENSCHEN,-die Opfer!!


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 18:43
Ja, und die Strafen für Kindstötung unterscheiden sich nunmal auch von denen für Mord.<<

Und China werden Leute wegen Drogenhandel exekutiert. Nur weil ein Gesetz nunmal so ist bedeutet es nicht zwangsläufig das es richtig ist. Weißt du was ich richtig lustig finde? Bevor ich überhaupt in der Schule gelernt habe das Kindstötung nicht so stark bestraft wird wie Mord habe ich immer gedacht es wäre ein besonders schwerer Fall von Mord, da sich Kindstötung ja nochmal extra fies anhört, tja falsch gedacht. Das trotz den großen protesten in der Bevölerund immer noch einige besonders loyale die Art des Gesetzes verteidigen ist mal wieder ein besonders bizzares Beispiel deutscher Rechtschaffenheit.

>>Der Bergriff "Mord" ist fest definiert, und NUR unter diesen definierten Umständen liegt ein Mord vor. Mord ist nicht = Jemand ist für den Tod einer anderen Person verantwortlich.
<<

Mord ist die vorsätzliche tötung: So heißt es zumindest imDuden. Und die Frau hat das Kind aus dem Fenster geworfen mit dem Vorsatz es zu töten. Außer wenn sie so psychotisch gewesen wäre das sie meinte das Kind würde irgendwie lebend da wieder rauskommen könnte man ihr zumindest den vorwurf von VORSÄTZLICHER Tötung nehmen. Aber sowas ist wohl bei den wenigsten solcher Menschen der fall. Und eine abnorme Psyche wirst du bei allen Mördern finden. Gib mal beim englischen Wikipedia Mörder ein, dort siehst du das verschiedene Staaten immer etwas anderes als Mord zählen. Aber grundsätzlich gilt das Word Mord (huhu das reimt sich!^^) als vorsätzliche tötung.

>>Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass bzgl. DIESES Täters kein medizinisches Gutachten in Auftrag gegeben wurde?<<

Da hast du recht das glaub ich wirklich nicht ernsthaft.... was ich aber ernsthaft nicht nur ernsthaft glaube sondern auch weiß ist das es einen Unterschied zwischen 8,5 Jahren und 3 Jahren, 9 Monaten gibt. Man darf nicht vergessen das essich nicht um einen Psychokiller sondern um jemanden handelte der mit einverständniss des anderen tötete. Der Kannibale wurde übrigens auch wegen Totschlags verurteilt. (Das Word totschlag wird einfach für jeden scheiß verwendet... scheint wohl unter juristen eine Art running Gag zu sein.)

>>Du bist sehr einfach gestrickt.<<

Nein ich sehe nur das was da ist. Wodurch deviniert sich denn ein Mensch wenn nicht durch seine Psyche? Letztendlich sind es doch unsere Emotionen und unsere Art zu denken die unser Handeln bestimmt. Ab wann ist ein Mörder bitte ein psychisch gestörter und ab wann einfach nur ein Arschloch? Auch die Frau wusste was síe tat. Zumindest in dem Sinne das sie damit gerechnet hat dass, das Kind stirbt. Der Fall das ein Mörder wirklich nicht weiß was er da tut ist in wenigsten Fällen gegeben.

>>Nix gegen Dich, aber Du hast überhaupt keinen Plan von all dem. Weder auf den fall bezogen noch rechtlich usw.

Klar, Deinepersönliche Meinung kannst Du haben. Aber Du wirst doch selber wissen, dass Du überhaupt keine Ahnung von der Materie hast. Abschließend beurteilen kannst Du das definitiv nicht. Schon allein Deine Aussagen bzgl. diverser pschischer Krankheiten ... Ehrlich, behalte Deine Meinung, aber sieh auch ein, dass da nix hintersteckt.<<

Ich könnte dir deine Arroganz verzeihen wenn sie nicht auf etwas so wertlosem wie dem deutschen Recht aufbauen würde. Worauf baut sich denn deine ach so große Ahnung von der Materie auf? Auf dem was irgendwelche Paragraphen sagen? Und jetzt komm mir nicht mit irgendwelchen Wissenschaftlichen befunden! Auch in China und USA gibt es wissenschaftliche Befunde und trotzdem gibt es lebenslange Haftstrafen und Hinrichtungen! Mag sein das zumindest in der USA je nach Staat Geisteskranke teilweise anders behandelt werden. Aber das da im Falle der Kindstötung große Gnadeakte gelten wage ich zu bezweifeln. Zumindest nicht in dem Maße wie sie inDeutschland sind. Nun bevor du voreilige Schlüsse ziehst: Ich will nicht damit sagen das die USA ein besseres Rechtssystem hat und als aller letztes würde ich Chinas Rechtssystem loben. Was ich allerdings sagen will ist das trotz Wissenschaftlicher Befunde durchaus andere Menschen andere Schlüsse ziehen. Deine eigene Meinung als objektiven Fakt und meine als vollkommen irrelevante, ahnungslose Subjektivität abzutun ist von daher nicht nur frech sondern auch dumm.
Eher sollte man sich villeicht mal das Gegenteil fragen und überlegen ob es klug ist jemanden ernst zu nehmen dessen Urteilsvermögen so derart von deutschen Paragraphen bestimmt wird, denn vergessen solltest du eines nicht: Ein großter Teil der Bevölkerung hält von diesen Paragraphen genauso wenig wie ich. Nein das bedeutet auch nicht das die Bevölkerung recht haben muss, doch zeigt es das wir hier alle dem Willen von ein paar Gesetzgebern folgen.


melden

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 19:06
Nach einer Geburt , statt glücklich tieftraurig, wenn der Zustand so bleibt, so handelt es sich um eine potportale Depression. Jeder Frau könnte es passieren.

tiefste Traurigkeit, Stimmungsschwankungen, Weinkrämpfe usw.
körperlich und seelisch total überfordert.

Viele Mütter stehen dann ihrem Kind mit NEGATIVEN oder FEHLENDEN Gefühlen gegenüber.

Ursachen für diese Depression können auch schon vor der Geburt sein.


emotional einschneidende Erlebnisse
zerüttende Familienverhältnisse
schwaches Selbstwertgefühl

also kurz gesagt schon vor der Geburt schon anfällig für ein psychisches Leiden.

wenn ich mir die Ursachen ansehe und den Text was über diese 27 jährige Frau geschrieben wurde,wie sie sich geäussert hat so treffen mit Sicherheit alle Punkte auf sie zu, damit meine ich bestimmt war sie vorher schon ein psychisches Wrack. Eine gestandene Person mit Sicherheit nicht und dann noch an einen Mann geraten, nun über ihn möchteich mich gar nicht äussern, ich könnte nur kotzen. Alleine nur die Geburt, alleine, niemand da, schon das stelle ich mir schlimm vor. Nun da kommt alles zusammen und es passiert diese Tragödie.

Sie bekommt die Strafe was angemessen ist für eine Kindstötung, doch sie als Mörderin und Bestie hinzustellen da sollte man einfach mal mehr darüber nachdenken.


melden

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 19:14
s vergessen


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 19:33
Sie bekommt die Strafe was angemessen ist für eine Kindstötung, doch sie als Mörderin und Bestie hinzustellen da sollte man einfach mal mehr darüber nachdenken.<<

Es ist nicht meine Art jemanden als Bestie darzustellen. Wenn du glaubst das sich meine Wut auf die Frau bezieht dann irrst du dich.... meine Wut bezieht sich einzig und alleine auf den Staat. Soviele Morde geschehen täglich so das es zeitverschwendung wäre jeden Menschen zu hassen der für den Tod eines anderen verantwortlich ist. Selbstverständlich müssen Umstände beachtet werden aber ist der Umstand trauamtisch genug das man sagen kann: "Könnte jedem passieren?"
Ich würde gerne mal den Fall genauer betrachten um genauer darauf eingehen zu können. Grundsätzlich halte ich es nach wie vor für eine Beleidigung Kindstötung nicht mehr als Mord zu sehen. Hast du den Link wo die Aussage der Frau stand?


melden

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 19:46
wieso link, ich habe das gelesen was hier geschrieben wurde wie sie sich geäussert hat.


Nun Tatsache ist wirklich das jede Frau in so eine Depression reinrutschen kann, nun und es müssen nicht mal diese Ursachen gegeben sein, daher denke ich das auch der Zustand in dieser Depression bei jeder Fau anders ausfällt. Ich habe Berichte gelesen wo Frauen sich geäussert haben das sie sich nicht wiedererkannt haben, Ehemänner haben sich um die Babys gekümmert vor Angst das die Frau nicht auf die Idee kommt dem Kind was anzutun. So eine Depression muss behandelt werden. Jetzt frage ich mich wenn hatte sie denn, wer hätte ihr helfen können, wer ist denn für sie da gewesen?


In diesem Fall, waren die Ursachen gegeben, also stelle ich mir den Zustand dieser Depression noch stärker vor, so stark das man nicht mehr weiß was richtig oder falsch ist.

secret, Mord ist wieder ein anderes Thema, vieleicht schaust du dir mal das Krankheitsbild näher an und inwelchen Umständen diese Frau sich befunden hat.
Ich kann diesen Fall nicht als Mord ansehen.


melden
Anzeige

Baby-Mörderin

20.09.2007 um 20:28
Also mir fehlen die Worte :(


melden
131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt