Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Dirk Schiller

1.424 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Vermisst, DDR, Stasi, Harz, Blauer Moskwitsch, Heimkehle

Der Fall Dirk Schiller

03.03.2019 um 18:09
@Meissnergold
Ist dir Frau Stein persönlich bekannt?
Irgendwie wirkst du so.
Und was sollte die Frage nach dem User Wiwan?


melden
Anzeige
Meissnergold
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

03.03.2019 um 18:21
tenbells schrieb:@Meissnergold
Ist dir Frau Stein persönlich bekannt?
Irgendwie wirkst du so.
Und was sollte die Frage nach dem User Wiwan?
Wiwan hatte in einem anderen Forum geschrieben, deswegen bin ich auf dieses Forum hier erst gestoßen und aufmerksam geworden


melden

Der Fall Dirk Schiller

03.03.2019 um 19:32
Meissnergold schrieb:Laut Aussge / Aussagen von Frau Stein hatte sie wohl kein Vertrauen in die Polizei in Sachsen-Anhalt, und wollte auch eine DNA Analyse in einem unabhängigen Labor durchführen lassen.
Da sieht man doch wie "krank" die Frau ist.
Fakten, die nicht in ihre Verschwörungstheorie passen, werden als schlichtweg falsch abgestempelt.
Selbstverständlich gibt es ein von einem Sachverständigen erstelltes unabhängiges Gutachten und nun leben wir ja in einem Rec
Meissnergold schrieb:Dieser Moskwitsch Fahrer soll dann den kleinen Dirk ins Krankenhaus gebracht haben,
wobei hier wahrscheinlich dann andere Personen und Behörden "alles weitere" veranlasst haben dürften.
wer hat sich denn das ausgedacht?
Wo sind dazu die Quellen bitte
Meissnergold schrieb:Da hatte sich der Mann aus Sangerhausen wohl geweigert.
Schlußendlich eben nicht!

@Meissnergold
Sag mal liest Du hier die Quellen, mit denen man Dir das Gegenteil von dem beweist was Du hier von Dir gibst überhaupt ??
Warum sonst bringst Du immer die gleichen Argumente, deren Unwahrheit bereits bewiesen und belegt ist?


melden
Meissnergold
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

03.03.2019 um 19:48
Nightrider64 schrieb:Meissnergold schrieb:
Dieser Moskwitsch Fahrer soll dann den kleinen Dirk ins Krankenhaus gebracht haben,
wobei hier wahrscheinlich dann andere Personen und Behörden "alles weitere" veranlasst haben dürften.

wer hat sich denn das ausgedacht?
Wo sind dazu die Quellen bitte
Hier eine quelle, die damit etwas entfernt zu tun hat, aber den Moskwitsch Fahrer behandelt:

https://web.archive.org/web/20101122064157/http://duckhome.de/tb/archives/8548-Gottfried-A.-Hoell-Der-seltsame-Ritter-vo...

Im Anschluß dazu werde ich als nächste Quelle ein Screenshot aus der gleichen Website "Duckhome" veröffentlichen in der Hoffnung, dass es nicht wieder gelöscht wird.


melden

Der Fall Dirk Schiller

03.03.2019 um 22:10
Meissnergold schrieb:Diese Quellen und Verlinkungen hatte ich alle bereits hier im Forum geschrieben, gepostet und veröffentlicht.

Es ist nicht meine Schuld, wenn alles das gelöscht wurde.
Und die Frage danach, warum deine "Quellen" gelöscht werden, stellst du dir natürlich nicht, welch Überraschung. Du knallst hier Behauptung rein, für die es keine Beweise gibt. Nur Meinungen aus Foren oder Blogs. Wenn andere User deine Behauptungen mit seriösen Quellen widerlegen, ignorierst du es. Vielleicht solltest du auch einen Blog schreiben, diskutieren willst du anscheinend nicht.


melden
Meissnergold
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

04.03.2019 um 21:06
Photographer73 schrieb:Und die Frage danach, warum deine "Quellen" gelöscht werden, stellst du dir natürlich nicht, welch Überraschung.
Doch, die habe ich mir gestellt, aber leider bislang keine Antwort erhalten.
Photographer73 schrieb:Du knallst hier Behauptung rein, für die es keine Beweise gibt. Nur Meinungen aus Foren oder Blogs.
In Foren und Blogs schreiben aber Menschen mit unterschiedlichen Meinungen.-
Photographer73 schrieb:Wenn andere User deine Behauptungen mit seriösen Quellen widerlegen, ignorierst du es. Vielleicht solltest du auch einen Blog schreiben, diskutieren willst du anscheinend nicht.
Nein, ich hatte es nicht ignoriert, sondern geantwortet, und genau diese Antworten wurden gelöscht.


melden
Meissnergold
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

04.03.2019 um 21:16
Also versuche ich mal zusammenfassend aus den vielen Meinungen und Beiträgen ein Bild des Geschehens nur mit menschlicher Logik zu erstellen, und beleuchte mal die verschiedenen Szenarien, was am 10.März 1979 geschehen sein könnte incl. Antworten

SZENARIO

1.) Der Dirk ist einfach weggelaufen am 10.März 1979

2.) Dirk wurde von seinen Eltern ermordet, oder verkauft

3.) Dirk wurde am 10.März 1979 entführt

4.) Dirk hatte einen Unfall im naheliegenden Bach, und ist ertrunken

5.) Dirk wurde von einem Auto angefahren

UND NUN DIE LOGISCHEN ANTWORTEN:

1.) entfällt, denn kein 3 1/2 jähriger wird einfach so weglaufen, und schon gar nicht bei so kaltem Wetter

2.) entfällt, denn wenn die Eltern ein Verbrechen an dem Jungen verübt hätten, so würde die Mutter Heidi Stein heute nicht solche Wellen schlagen und die Öffentlichkeit suchen

3.) entfällt, denn wie sollte der Junge entführt worden sein.
Der hätte doch geschrien, wenn den jemand wegfangen wollte.

4.) Sehr unwahrscheinlich, denn dann hätte man (später) eine Leiche gefunden.
Wahrscheinlich noch am selben Tage, denn die Feuerwehr war ja da und hatte mitgesucht.

5.) Die Variante, die am wahrscheinlichsten so gewesen ist, und als einzige
logische Möglichkeit übrig bleibt.


melden

Der Fall Dirk Schiller

05.03.2019 um 02:14
@Meissnergold
Du hast ein paar Mal versucht, Quellen zu bringen, was hier eigentlich auch so erwartet wird. Diese wurden jedoch von der Verwaltung gelöscht. Ich vermute, wahrscheinlich verweist Du deshalb jetzt auf Googel. Das wurde Dir hier anscheinend auch zu Lasten gelegt.

Das Problem war jedoch, WAS Du hier als Quellen angibst.

Verlinkungen und Verweise auf Facebook und ähnliche soziale Netzwerke als Quelle werden hier nicht akzeptiert. Meinungsäußerungen von Usern aus anderen Foren und Verklinkungen dorthin sind ebenso keine Quellen in dem Sinne. Selbst wenn Du auf eingescannte Kopien alter Stasiunterlagen hier verweist, wird das nicht unbedingt als Quelle akzeptiert. Wäre diese eingescannte Kopie alter Stasiunterlagen in einer Zeitung veröffentlicht worden, wäre es in diesem Sinne eine akzeptierte Quelle. So jedoch könnte es (theoretisch) ein gefaktes Schreiben sein. (Ich möchte jedoch jetzt nicht urteilen über diese Schriftstücke.)

Natürlich verweist das, was Du hier als Deine "Quellen" angegeben hast, darauf, wie Du zu Deiner Meinung oder Deinen Behauptungen kommst. Und natürlich KANN es möglich sein, dass Dirk Schiller damals aufgegriffen/von Jmd. mitgenommen wurde und nicht im Eisbach ertrunken ist.
Meinungen kann man zu dem Thema haben. Was damals tatsächlich passiert ist, wissen wir hier alle nicht.


In vielen Theads der "Krimirubrik" fragt man sich, wie man überhaupt diskutieren kann, wenn man dies und jenes nicht darf (keine Verdächtigungen gegen konkrete Personen, gegen die nicht ermittelt wird; keine Klarnamen, etc. (siehe Kriminalfälle - Die Regeln). Dadurch versacken hier Diskussionen oft im Keim. Andererseits sind die Regeln wichtig, v.a. in jüngeren Fällen. Denn da passiert es ganz schnell, dass Menschen an den Pranger gestellt werden, nur weil sie theoretisch als Täter in Frage kommen, ohne dass dieses jedoch der Realität entsprechen muss.
Das hat jetzt nicht so viel mit dem Thema um Dirk Schiller direkt zu tun, jedoch gelten die Regeln für die gesamte Krimirubrik so.

Ich weiß nicht, ob Du den Thread mal von Anfang an durchgelesen hast. Hier ist es ziemlich zur Sache gegangen. Es war nicht schön, was hier ablief.
Wenn es irgendwie möglich ist, dass sich das Schicksal von ihrem Sohn Dirk noch klären lässt, dann wünsche ich das Frau Stein von ganzen Herzen. Dennoch glaub ich nicht, dass dieser Thread die Suche von Frau Stein unterstützt und auch nicht unterstützen kann.


melden

Der Fall Dirk Schiller

05.03.2019 um 02:26
Nachsatz zum letzten Satz: Damit meine ich, dass der Thread diesbzgl. nicht wirklich hilfreich ist. Das Thema ist hier schon so hochgekocht. Das hat, glaub ich, Niemandem was gebracht.


melden
Meissnergold
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

08.03.2019 um 20:15
Sillyrama schrieb am 05.03.2019:Nachsatz zum letzten Satz: Damit meine ich, dass der Thread diesbzgl. nicht wirklich hilfreich ist. Das Thema ist hier schon so hochgekocht. Das hat, glaub ich, Niemandem was gebracht.

Genau das wird die Zukunft zeigen, denn der Fall Dirk Schiller jährt sich in einigen wenigen Stunden am
10.März 2019 zum 40.Male.

Ein ansich trauriges Jubiläum


melden
Meissnergold
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Dirk Schiller

08.03.2019 um 20:27
Hier einmal drei Verlinkungen von 3 Artikeln in der Gifhorner ALLER ZEITUNG:

1.)
09.04.2015
Isenbüttel Isenbüttel

Heidi Stein: Buch über Suche nach Dirk

Isenbüttel. Die Isenbüttelerin Heidi Stein schreibt ihr zweites Buch. Im Mittelpunkt steht dabei die Suche nach ihrem seit 1979 verschollenen Sohn Dirk - es wird eine Biografie.

http://www.waz-online.de/Gifhorn/Isenbuettel/Heidi-Stein-Buch-ueber-Suche-nach-Dirk

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

2.)
28.03.2017

Heidi Stein sieht Suche nach Sohn Dirk gefährdet

Dass sie in einem Blog als Schlampe bezeichnet wird, ist fast noch das freundlichste, was Heidi Stein in letzter Zeit zu lesen bekommen hat. „Ich fühle mich total beschmutzt und mit den Nerven fertig“, sagt die Isenbüttelerin.

http://www.waz-online.de/Gifhorn/Isenbuettel/Heidi-Stein-sieht-Suche-nach-Sohn-Dirk-gefaehrdet



++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

3.)

29.05.2014
Gifhorn Stadt Isenbüttel

Heidi Stein: „Endlich ermittelt wieder jemand“

Isenbüttel. Gifhorns Kripo ermittelt - wegen der Morddrohungen gegen Heidi Stein (AZ berichtete exklusiv), aber auch wegen ihres seit 35 Jahren vermissten Sohns Dirk.

http://www.waz-online.de/Gifhorn/Gifhorn-Stadt/Heidi-Stein-Endlich-ermittelt-wieder-jemand


melden
Anzeige

Der Fall Dirk Schiller

09.03.2019 um 02:28
Du beziehst Dich hier auf Zeitungsartikel von 2014, 2015 und 2017.

Da gibt es aber nichts Neues.
Nur die Bestätigung, das der so mühsam ermittelte Mann nun doch nicht Dirk ist

Die Information, das erneut ermittelt wird ist von 2014

Diese erneute Ermittlung von vor 5 Jahren hat das Ergebnis erbracht, das das Kind höchstwahrscheinlich verunfallt ist, es auf jeden Fall keinerlei Anhaltspunkte auf ein Verbrechen gab und auch keine Stasi Akten darüber gefunden wurden

Wozu willst Du uns den alten Kram jetzt hier wieder neu auftischen?

Das hat sich doch schon alles von selbst geklärt. So zu sagen " In Luft aufgelöst"

Die arme Frau tut mir leid.
Sie hat sich schon vor so langer Zeit in Verschwörungstheorien verrannt, das sie dafür zu DDR Zeiten schon im Knast saß und wohl auch ihre Familie verlor
Aber auch die Ermittlungsergebnisse die unter bundesdeutschen Recht erfolgten werden für unwahr gehalten, weil man es einfach nicht wahrhaben will, das der Junge höchstwahrscheinlich unbeaufsichtigt ertrunken ist und von dem Gebirgsbach weggespült wurde.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

203 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Morde in Juárez18 Beiträge