Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

774 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: England, Banane, UK ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

15.02.2016 um 15:40
Zitat von OfficerBOfficerB schrieb:Absolut lächerlich welche Haftstrafen die Täter bekommen haben ... aber so ist nun mal unsere Welt.
Ich verachte die Täter zutiefst!
naja, das hat rechtlich schon seine richtigkeit. auch wenn die länder verschiedene zugänge dazu haben.
in großbritannien wurden sie wie erwachsene behandelt und bekamen dann die strafe "at Her Majesty's pleasure", also so lange bis sie wieder "resozialisiert" sind.
in deutschland etwa wären die beiden (zur tatzeit gerade mal 10 jahre) nicht einmal strafmündig gewesen und daher gänzlich straffrei gegangen!
daher musst du schon froh sein, dass das ganze in uk passiert ist.

man muss bedenken, nicht um sonst gibt es altersgrenzen für jeweilige dinge, wie etwa dem strafrecht oder dem zivilrecht (zb geschäftsfähigkeit). kinder sind einfach oft noch nicht reif genug um ihre tat richtig einzuschätzen.
klar der kleine james ist tot und kann nicht mehr zurückgebracht werden und dafür sollte eigentlich jemand büßen. in diesem fall zwar nur 8 jahre aber immerhin!


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

16.02.2016 um 11:53
@osttimor
tut mir leid, aber die Geschichte mit der "geistigen Reife" ist manchmal Bullshit! Es gibt Menschen die sind eben einfach geisteskrank, die sind sogar nicht heilbar!
Mit 10 Jahren wusste ich, was der Tod ist und habe nicht einmal nen Käfer zerquetscht der mir plötzlich vor den Füßen aufgetaucht ist. Insofern finde ich die Rechtslage (deutsche sowieso) nicht zeitgemäß.
Bei einem 13 jährigen der Frauen an den Allerwertesten grabscht mag das altersbedingt sein, aber eine Tötung eines Menschen kann niemals mit einer zu geringen "geistigen Reife" erklärt werden!

Die Straftäter sind mittlerweile entlassen und haben z.T. mehrere Identitäten bekommen. Wenn man sich die Tatausübung ausschaut, wird einem nur schlecht.
Aber Gott sei dank können die Mörder heute unerkannt mitten in GB leben und ihr Dasein genießen, während der kleine James einen widerwärtigen Tod erleiden musste. Die Gesetzgeber haben ein ruhiges Gewissen, weil sie nicht zu hart geurteilt haben und an das Opfer kann sich heute eh kaum noch einer erinnern.
Will gar nicht wissen, was in den Eltern vorgegangen sein muss und heute noch vorgeht.
Ich wundere mich eigentlich nur, dass im Zeitalter von unseren Medien niemand weiß, wie die beiden Mörder heute aussehen und leben.


3x zitiertmelden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

16.02.2016 um 16:02
Zitat von OfficerBOfficerB schrieb:Aber Gott sei dank können die Mörder heute unerkannt mitten in GB leben und ihr Dasein genießen, während der kleine James einen widerwärtigen Tod erleiden musste.
ich finde, dass das ein generelles problem ist. delikte bei denen ein mensch stirbt sind für mich grundsätzlich zu niedrig angesetzt (zb fahrlässige tötung), wenn man sich im gegensatz dazu etwa finanzdelikte ansieht, die sicherlich auch schlimm sind aber meiner meinung nach nicht so schwerwiegen wie tötungsdelikte!


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

16.02.2016 um 18:36
@OfficerB
Zitat von OfficerBOfficerB schrieb:Ich wundere mich eigentlich nur, dass im Zeitalter von unseren Medien niemand weiß, wie die beiden Mörder heute aussehen und leben.
Wundert mich auch, wenn man die seltenen Interviews des Vaters Ralph Bulger sieht, weiß man, das er versucht heraus zu bekommen, wo und wer sie heute sind. Was er mit ihnen macht, kann man sich denken und ich kann es ihm nicht verübeln. Die Mutter Denise sagte, Sie habe den Wunsch den Täter ein paar Fragen zu stellen, auf die sie keine Antworten hat.

Die Eltern leiden noch heute und werden es ihr ganzes Leben, während einer der Täter mit Kinderpornos erwischt wurde. Einen Kommentar dazu spare ich mir.

Angeblich soll einer der Täter (vielleicht der selbe) ein Kind haben, aber die Freundin kennt seine Vergangenheit nicht, weil er ja andere Identitäten bekam. Grauenhafte Vorstellung.
Eine Quellenangabe habe ich dazu gerade nicht, lässt sich aber googlen. Britische Medien haben darüber berichtet.

Das Schicksal des kleinen James hat mich stark getroffen und ich bin nur ein unbeteiligter der darüber liest. Ich muss oft an den Vater denken, der mal sagte, das er sich "nachts oft betrunken habe in der Hoffnung, das der Schmerz in ihm betäubt wird oder vergeht, aber das tut er bis heute nicht."

Das muss die Hölle sein.


1x zitiertmelden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

16.02.2016 um 19:58
@Griswold

haben die eltern noch andere kinder?
Zitat von GriswoldGriswold schrieb:Angeblich soll einer der Täter (vielleicht der selbe) ein Kind haben, aber die Freundin kennt seine Vergangenheit nicht, weil er ja andere Identitäten bekam. Grauenhafte Vorstellung.
Eine Quellenangabe habe ich dazu gerade nicht, lässt sich aber googlen. Britische Medien haben darüber berichtet.
thompson ist vater und venables wurde verhaftet und 2013 wieder entlassen!

Wikipedia: Mord an James Bulger#Verbleib


1x zitiertmelden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

16.02.2016 um 21:49
@osttimor
Zitat von osttimorosttimor schrieb:haben die eltern noch andere kinder?
Du meinst die Eltern von James? Soviel ich weiss hatte James eine ältere Schwester. Irgendwann nach der Tat haben sie sich scheiden lassen. Ob Ralph wieder geheiratet hat weiss ich nicht, aber Denise heisst heute Fergus und hat mehrere Kinder mit ihrem neuen Mann. Ein großes Gemälde von James hängt bei ihnen in der Wohnung und der neue Mann sagte im Interwiew, das James auch ein Teil seiner Familie sei, das finde ich sehr schön. Kannst Du Dir in einer englischen Doku ansehen, die ich ein paar Seiten vorher hochgeladen habe.


1x zitiertmelden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

17.02.2016 um 01:00
Zitat von GriswoldGriswold schrieb:Soviel ich weiss hatte James eine ältere Schwester.
wenigstens etwas. das nicht das einzige kind genommen wurde, obwohl das sicherlich auch nur ein schwacher "trost" ist.


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

17.02.2016 um 06:57
Es tut mir so sehr weh, wenn ich sehe wie der kleine James an der Hand seiner späteren Mörder mitläuft. Woher soll ein Kind in dem Alter auch wissen, wer es gut mit ihm meint oder eben nicht!?
Wenn ich der Vater von James wäre, hätte ich glaube ich genug Ideen, die Täter ausfindig machen zu können.
So eine Tat, gerade im Hinblick darauf ,dass einer der Täter wegen kinderpornographischen Materials verurteilt wurde, macht mich sprachlos.
Für solche Bestien sollte es keine Entlassung geben. Die sollten in Zellen, wie sie es im Mittelalter gegeben hat, bis an ihr Lebensende eingesperrt bleiben.
Es gibt keine Entschuldigung für so ein Verbrechen. Das sind abnormale Täter!


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

17.02.2016 um 10:39
@OfficerB
absolut korrekt, mich macht es fassungslos das 38 Personen die Kinder sogar angesprochen haben und sich diese Teufel ganz souverän herausquatschen konnten. Die Vorstellung was diese Monster in den Stunden ihm angetan haben, wie sie ihn gequält haben ist so schmerzhaft - was muss in den Eltern vorgehen?

Nur die Eltern wissen was in diesen Stunden passiert ist, die Inhalte der Gerichtsverhandlung zu diesem Punkt sind nicht veröffentlicht wurden und nur die Eltern kennen die gesamte Grausamkeit, nur das, was man wiess, ist schon ekelhaft genung. Blaue Farbe ins Auge schütten, maltretieren mit Tritten und Eisenstangen, ihn ausziehen, verhöhnen, demütigen, Batterien in den Mund stopfen und wer weiß wo noch hin.

Diese Täter sind keine Menschen. Wie können 10jährige auf solche Ideen kommen und wie ist es möglich, nicht irgendwann während der Tat Mitleid zu bekommen und von ihm ab zu lassen? Und diese Monster haben nun ein normales Leben, wahrscheinlich hat man ihnen Ausbildung und Jobs besorgt um sie wieder in unsere Gesellschaft zu integrieren. Ich weiss nicht ob ich da jetzt kotzen oder weinen soll.


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

18.02.2016 um 12:45
Zitat von OfficerBOfficerB schrieb:Aber Gott sei dank können die Mörder heute unerkannt mitten in GB leben und ihr Dasein genießen, während der kleine James einen widerwärtigen Tod erleiden musste.
Hmm...da stellt sich mir die Frage, in wie weit man sein Dasein genießen kann, wenn man jeden Tag Angst haben muss, dass doch jemand herausfindet, wer ich wirklich bin oder welche Vergangenheit ich habe.
Jeden Tag könnte jemand mit der Wahrheit vor der Tür stehen und dann würde alle Fassade in sich zusammen brechen.
Ich persönlich würde unter Verfolgungswahn leiden an deren Stelle.

Dennoch finde ich diese Konsequenzen natürlich viel zu milde für das was sie getan haben. Keine Frage.


1x zitiertmelden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

18.02.2016 um 12:59
.
Zitat von SunnyBeatzSunnyBeatz schrieb:Hmm...da stellt sich mir die Frage, in wie weit man sein Dasein genießen kann, wenn man jeden Tag Angst haben muss, dass doch jemand herausfindet, wer ich wirklich bin oder welche Vergangenheit ich habe.
Jeden Tag könnte jemand mit der Wahrheit vor der Tür stehen und dann würde alle Fassade in sich zusammen brechen.
Ich persönlich würde unter Verfolgungswahn leiden an deren Stelle.
@SunnyBeatz

Naja, Jon Venables scheint ja selber zu erzählen, wer er ist, dann ist er selber Schuld.

Wikipedia:

Im November 2011 wurde bekannt, dass Venables in Sicherungsverwahrung bleiben und keine zweite neue Identität erhalten werde. Laut Angaben der Daily Mail geschehe dies zu seinem eigenen Schutz, da man ihm nach den Erfahrungen der Vergangenheit nicht zutraue, seine Identität geheim zu halten.


1x zitiertmelden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

18.02.2016 um 13:05
Zitat von E_ME_M schrieb:da man ihm nach den Erfahrungen der Vergangenheit nicht zutraue, seine Identität geheim zu halten.
Da frage ich mich warum?!
Anscheinend lässt etwas in ihm (Intelligenz oder Aufmerksamkeitsdefizid...o.ä.) das nicht zu.
Ich muss mir darüber Gedanken machen...ich meine da einige "Hinweise" aus den früheren Vernehmungen damit in Verbindung bringen zu können.
Ich hane mich sehr intensiv mit diesem Fall beschäftigt. Viele Notizen gemacht.
Ich gehe sie im Laufe des Tages noch einmal durch und melde mich dann noch mal zurück...


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

18.02.2016 um 13:06
@SunnyBeatz

Vielleicht brüstet er sich auch mit seiner Tat?


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

18.02.2016 um 13:08
Genau darauf wollte ich hinaus! Ich hab da so etwas im Hinterkopf. Gib mir ein paar Stunden um es in Erinnerung zu rufen. :)


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

19.02.2016 um 10:25
@SunnyBeatz
hast du was gefunden?
Du hast dich viel damit beschäftigt? Warum? ich hab es auch gemacht, aber ich weiss auch nicht warum. Mir geht james und sein Schicksal nicht aus dem Kopf, denke nahezu täglich daran. ist auch nicht gut für mich und ich frag mich warum es mir nicht gelingt eine Art Mauer hoch zu ziehen.


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

19.02.2016 um 13:34
So. Schulligung. Es war zeitintensiv all meine Notizen durch zu gehen...

Vorab möchte ich aber deine Frage beantworten: Ja, ich habe mich viel damit beschäftigt. In meinem Praktikum in der Pathologie wurde der Fall von James mal aufgegriffen...leider weiß ich nicht mehr in welchem Zusammenhang...
Ich habe dann halt gegoogelt und mich darüber schlau gemacht...

Jetzt zu meinen Notizen.
Ich möchte vorab auflisten, was ich mir zu Jon Venables notiert habe, denn meiner Meinung nach, ist da schon der ein oder andere interessante "Hinweis" dabei...

- Nach bekannt werden des Vermisstenfalls, zeigt Jon ein großes Interesse an diesem "Fall"
- nachdem James gefunden wurde, spricht Jon sich für "die Arme Mutter von James" aus
- als die Polizei am Haus der Venables eintrifft, wird Jon sofort hysterisch und sagt ggü. seiner Mutter "i don´t want to go to prison, mum. i didn´t kill the baby." und weiter "it´s that Robert Thompson. He always get´s me into trouble."
- Im Polizeipräsidium will er wissen, ob man Fingerabdrücke findet, wenn man die Haut von jemandem berührt...
- Es war Jon der James Hand auf dem veröffentlichten Videoscreenshot hielt
- wiederholt bei seiner Vernehmung immer wieder kein Kind dabei gehabt zu haben
- Jon versteckte das Gesicht von James mit dessen Kaputze
- sagt: "I don´t want to hurt him"
- gibt zu ihn mit Steinen beworfen und getreten zu haben - verharmlost dieses Geschehen (es waren nur kleine Steine / leichte Tritte...)
- sagt: "I´d never done it before"


Gesteht die Tat:
- "I did kill him, said Jon. What about his Mum, will you tell her I´m sorry?"


Aussagen von Robert:
- "Jon in an out-off-controle killing frenzy"


Weitere Informationen:
- Im März 2010 wird Jon verhaftet, weil er kinderpornografische Bilder (57 an der Zahl) heruntergeladen und weitergegeben hat
- er sei hyperaktiv
- soll in der Schule bei einem Handgemenge versucht haben einen Mitschüler zu erwürgen
- Zeugen haben berichtet, er nehme regelmäßig Drogen und trinke extrem viel Alkohol. Sei in mehrere gewalttätige Auseinandersetzungen verwickelt gewesen.
- hat eine Frau geheiratet, die nichts von seiner Vergangenheit gewusst hat
- Er hatte das Bedürfnis, sogar ihm unbekannten Personen zu erzählen, wer er wirklich ist

Die Zeichnung einige Tage VOR der Tat:
- eine Frau sticht mit riesigen Messern auf zwei Menschen ein. Das Blut spritzt aus den Körpern der Opfer
- laut Psychologen sei dies ein Zeugnis für eine verstörende und zerstörte Kindheit des Jungen
(- es soll regelmäßige Schläge seitens der Mutter gegeben haben - diese Aussage finde ich aber nicht gesichert)

- ein Psychologe sagt über Jon: "...but never free; couldn´t handle it and i think it was almost a cr for help from him to get remanded back into custody."




Hier wurde ja schon einige Male darüber diskutiert, ob die frühkindlichen Erfahrungen / Einflüsse etwas mit der eigentlichen tat zu tun gehabt haben könnten. Ich persönlich glaube, dass dem so ist.
Gerade das von ihm gezeichnete Bild finde ich auffällig. (siehe Entwicklungspsychologie - Siegmund Freud). Er zeichnete eine FRAU. In den Filmen, die er zugab gesehen zu haben, waren die Täter aber immer Männer. Anscheinend symbolisiert die Frau also seine Mutter...?

Nach der Tat an James kam es immer wieder zu Begegnungen mit der Polizei. Sei es wegen gewalttätiger Übergriffe, Drogen oder eben besagten kinderpornografischen Bildern.
Es scheint, als hätte er versucht, dass Geschehene mittels Drogen und Alkohol zu verdrängen, es aber nie geschafft.
Der oben erwähnte Psychologe sagte auch, er habe sich in der Öffentlichkeit nie sicher gefühlt. Sich ständig umgesehen...
Wenn ich hier mal MEINE MEINUNG preis geben darf (und das Gericht hat dies ja auch so gesehen), ist Jon für mich die treibende Kraft der Tatausführung gewesen.
Etwas in ihm hat ihn dazu bewogen. Was genau das war, müsste man mittels Psychologie etc. auseinandertüfteln. Dazu habe ich aber zu wenig Kenntnisse.

Worauf ich aber hinaus wollte:
Für mich ist es offensichtlich, dass Jon Venables sich (jedenfalls bis zum Verlust seiner erneuten Identität) mit der Tat an James hervor heben wollte. Mir ist (noch) nicht ganz klar, warum genau. Und ich frage mich auch, ob es ihm egal war, dass er mit dem Lüften dieses Geheimnisses sicher nicht auf positive Reaktionen hoffen konnte. Vielmehr glaube ich, er hat (ähnlich wie seine Mutter?) etwas selbstzerstörerisches entwickelt. Wollte sich mit seinen Offenbarungen vielleicht aber auch selbst bestrafen. Anscheinend hat er in seinem Leben (bis zu der Tat) nie eine wirklich große Rolle gespielt. Mit der Veröffentlichung aller Details und vor allem seiner Täterschaft, stand er im Mittelpunkt. Kann es nicht sein, dass er aus diesem Grund immer wieder versucht hat, dass die Medien erneut über ihn berichten? (-> kinderpornos / preis geben der Identität)...
Zeugen haben gesagt, er habe OFT das Bedürfnis gehabt, selbst ihm UNBEKANNTEN Personen seine wahre Identität mitzuteilen. Ein Bedürfnis an sich ist ja kein Tun...dennoch ist es ja nunmal dazu gekommen. Was genau wollte er damit erreichen? Waren diese Personen vielleicht Menschen, die ihn (warum auch immer) beeindruckt haben und er konnte es nicht ertragen in ihrem "Schatten" zu stehen? Musste sich also erneut hervorheben...
Ein weiterer Gedanke war, dass er vielleicht gerade dann wenn er zu viel Alkohol oder bestimmte Drogen konsumiert hatte mit der Wahrheit heraus platzte (Laberfläsch...)?

Mich würden auch eure Meinungen bzgl. des Bildes interessieren!

jon venables robert thompson 6 638


Und hier noch ein Video in dem u.a. über ihren "psychischen Zustand" bzw. ihre "Kindheit" berichtet wird.

http://www.halfticket.tv/documentary/crime/english/jon-venables-what-went-wrong

GGf. würde ich später noch einmal darauf zu sprechen kommen...


1x zitiertmelden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

19.02.2016 um 17:57
Zitat von SunnyBeatzSunnyBeatz schrieb: Er hatte das Bedürfnis, sogar ihm unbekannten Personen zu erzählen, wer er wirklich ist
wundert mich, dass er dabei nicht ein paar auf die fresse bekommen hat und es nicht öffentlich wurde wo und wer er ist!


1x zitiertmelden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

19.02.2016 um 19:18
Zitat von osttimorosttimor schrieb:wundert mich, dass er dabei nicht ein paar auf die fresse bekommen hat und es nicht öffentlich wurde wo und wer er ist!
In dem Video sagt einer seiner ehemaligen Bekannten (oder war es sogar ein guter Freund) er habe gemeinsam mit Jon und ein paar andern Leuten was in einer Bar getrunken und gg 1 Uhr Nachts hat Jon dann ihm ggü. gesagt: Ich muss dir was erzählen. Erinnerst du dich an den Fall James Bulger? Der Bekannte/Freund sagte: Ja, klar. Wieso? Jon hat dann gesagt, er sei einer der Jungen die ihn ermordeten und der Bekannte/Freund habe das für einen schlechten Scherz im betrunkenen Kopf gehalten und aie hätten beide darüber gelacht.

Eine Zeit später (Wochen) sagte er dann genau das selbe noch einmal zu ihm.

Der Bekannte/Freund hat gesagt, er habe über alles mögliche mit Jon geredet. Aber das da wirklich etwas dran ist, konnte er nicht glauben. Er hat es tatsächlich gleich zwei Mal für einen Scherz gehalten...

😳


melden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

19.02.2016 um 19:51
@SunnyBeatz
Ich glaube, er hat das immer wieder erzählt, weil - so traurig es ist - diese Tat das Einzige in seinem Leben ist, wo er mal was echt Spektakuläres getan hat. Er würde wahrscheinlich lieber damit prahlen, dass er ein berühmter Rockstar ist oder ein cooler Scotland-Yard-007, aber da er ein absoluter Loser ist, ist die Tat an James das Einzige, was aus ihm "Jemand" macht, und sei es eben nur ein grauenvoller schrecklicher (aber berühmt-berüchtiger) Kindsmörder.

Also, das Motiv, das zu erzählen, liegt für mich darin, sich in dem Moment wichtig zu machen, und vielleicht genießt er auch auf sadistische Art (eine solche Ader hat er sicher), andere damit zu schocken. Hey, eben war er noch der nette Kumpel, jetzt ist er plötzlich ein grauenvoller brutaler Mörder, da ist man geschockt, und an diesem Schock und Unglauben weidet er sich, er gibt ihm in dem Moment Macht über sein Gegenüber, er kann andere Menschen mit dieser Info schockieren und aus der Fassung bringen, das ist Macht.

Der Typ ist einfach nur krank und bleibt es.


1x zitiertmelden

Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

19.02.2016 um 20:15
Zitat von ComtesseComtesse schrieb:vielleicht genießt er auch auf sadistische Art (eine solche Ader hat er sicher), andere damit zu schocken. Hey, eben war er noch der nette Kumpel, jetzt ist er plötzlich ein grauenvoller brutaler Mörder, da ist man geschockt, und an diesem Schock und Unglauben weidet er sich, er gibt ihm in dem Moment Macht über sein Gegenüber
Genau SO sehe ich das auch!
Ich denke aber auch, dass das verbalisieren dieses Geheimnisses etwas mit seinem Drogenkonsum zu tun hat. Denn zuvor sprach er es nicht aus.
Zuvor hat er das Geheimnis für sich behalten und eine Frau geheiratet, die von all dem nichts wusste. Sicher hat er sich auch in dieser Zeit an diesem Machtgefühl ergötzt. - Die hat ja keine Ahnung was ich für einer bin. O.ä. ...
Erst mit den Drogen kam die Verbalisierung. Er konsumierte Kokain und - argh, das Wort fällt mir gerad nicht ein - nicht Meth... irgendsoetwas in der Art...


melden