Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

78 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Einsiedler, Waldmensch

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 10:30
Hallo,

ich bin neu und möchte mich ganz kurz vorstellen. Ich lese hier schon länger mit und finde viele Beiträge sehr interessant und nachdenkenswert. Ich wohne unweit der tschechischen Grenze, bin 31 und arbeite in der Computerbranche.

Nun zu meinem Thema.

Gestern sah ich zufällig im Fernsehen einen Beitrag über einen Einsiedler der seit 1993 im Wald lebte und wohl etwa 2006 auch dort verstorben ist.

hier mal die Zeitungsmeldung dazu:


Leiche gibt Rätsel auf
Bei dem in einer Hütte gefundenen Toten handelt es sich offenbar um einen Einsiedler

Oberlauterbach. Ein 35-jähriger Jagdpächter hat beim Inspizieren einer verfallenen Holzhütte im Wald zwischen den Falkensteiner Ortsteilen Dorfstadt und Oberlauterbach am Montagnachmittag eine Leiche gefunden. Das hat die Polizei am Dienstag mitgeteilt.

Der teilweise mumifizierte Tote muss dort schon seit Jahren gelegen haben. Chemnitzer Rechtsmediziner sollen den Toten, dessen Identität nicht bekannt ist, obduzieren. Opfer eines Verbrechens ist der Mann offenbar nicht geworden. Polizeisprecher Oliver Wurdak erklärte am Dienstag auf Anfrage der "Freien Presse": "Nichts deutet darauf hin, dass jemand Hand angelegt hat." Die Kleidung des Mannes spreche für den Winter als Todeszeitpunkt.

Als der Jagdpächter den schrecklichen Fund machte, griff er sofort zum Handy und alarmierte die Polizei. Die rief angesichts des maroden Zustandes, in dem sich die Holzhütte befindet, die Falkensteiner Feuerwehr hinzu, die mit 13 Mann und Technik anrückte, um die Leichenreste aus der Hütte zu bergen. "Der Tote war fast skelettiert und nur noch mit ein paar Fasern von der Kleidung bedeckt", beschrieb Wehrleiter Hartmut Schörner die Situation am Dienstag an Ort und Stelle. Da der Unbekannte im Spitzboden lag, musste die Feuerwehr das Dach aufbrechen. Unterdessen sicherte die Polizei den Tatort und nahm Spuren auf. Danach wurden die Überreste in ein Bergetuch gelegt und aus der Hütte gehoben. Dabei mussten Hartmut Schürers Leute aufpassen, dass der Körper nicht auseinanderfiel.
--- cut ---

Doch wer ist dieser geheimnisvolle Unbekannte? Die Polizei geht nun Hinweisen nach, es könnte sich um einen Einsiedler handeln. Entsprechende Mutmaßungen um einen Aussteiger, der im vogtländischen Wald leben sollte, kursierten bereits vor mehreren Jahren. Doch diese Gerüchte verstummten im Laufe der Zeit. Das offizielle Falkenstein weiß indes nichts davon: Stadtsprecher Sören Voigt: "Uns liegen keine Hinweise vor." Auch Feuerwehrchef Schörner ist von einem Einsiedler nichts bekannt.

Die Spuren an der Hütte erzählen jedoch eine Geschichte mit tragischem Ausgang. Offenbar hatte die seit mehr als zehn Jahren leerstehende einstige Schutzhütte von Forellenzüchtern und Forstarbeitern dem Unbekannten als Unterschlupf gedient. Unweit des in den 1960-er Jahren errichteten Gebäudes gibt es eine Quelle, provisorisch wurden Rohre verlegt. In und an der Hütte liegen Kleidungsstücke, Konservendosen, Haushaltsgegenstände und Unrat. Auch Zeitungen, darunter eine "Freie Presse" vom 1. November 2005, und Medikamente gegen Atemwegsinfektionen, ausgestellt am 11. November 2003.
--Ende der Meldung--

http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/Leiche-gibt-Raetsel-auf-artikel7676047.php

Das wirft natürlich Fragen auf. Wie kann man hier in Deutschland(!) so viele Jahre völlig vom Radar der Öffentlichkeit verschwinden? Was bringt einen dazu? Wieso merkt das keiner?

Update:
Dann gibt es noch eine weiterführende Meldung:

Oberlauterbach. "Wir sind oft an der Hütte vorbeigelaufen", erzählt Klaus Fickert. "Da war schon was drin." Einmal sei ihm und seinem Kollegen in der Nähe jemand begegnet, eine Person, die er als Phantom beschreibt. Dass es sich um einen Mann handelte, daran zweifelt er nicht. Bei einem anderen Spaziergang, der den Dorfstädter an dem Holzhäuschen vorbeiführte, habe die Tür aufgestanden und den Blick ins Innere freigegeben, sagt Fickert. "Da war Wäsche aufgehängt."

Wie lange diese Beobachtungen zurückliegen, kann Fickert nicht genau sagen. "Vor mehreren Jahren", schätzt er vorsichtig. In der Hütte gesehen hatte den sogenannten Einsiedler keiner von beiden. Sie sei wahrscheinlich "auch zeitweilig verlassen" gewesen. "Ich nehme an, er hat sich nur zeitweise dort aufgehalten." Aus diesem Grund maß Fickert dem Geschehen rund um die Hütte keine Bedeutung mehr bei. "Wir haben gedacht, der geht da nicht mehr rein", erklärt er. Auf Mobilität habe ein Fahrrad hingedeutet, das zwischen Hausrat abgestellt ist.

Erste Sichtungen des Einsiedlers ordnet der Dorfstädter in die Vorwendezeit ein. "Der Mann war damals vielleicht Mitte 30", vermutet er und fügt an, das könne "gut und gerne 30 Jahre her sein". Ebenfalls im Gedächtnis geblieben ist ihm "Gemunkel, wonach Behörden den Mann zurück in die Zivilisation holen wollten."

http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/SACHSEN/Einsiedler-Spur-fuehrt-in-die-Vorwendezeit-artikel7676892.php

Hinweise nimmt die Polizei Auerbach unter Ruf 03744 2550 entgegen.

Hä? Nicht mal in der DDR ist das aufgefallen? Aber Hallo.
Wer war dieser Mann, wo wird er vermisst? Wenn er schon keine Verwandten hätte, aber doch wenigstens Bekannte - egal wie flüchtig. Wie lebt man 30 Jahre im Wald?
Was meint die Allmystery-Gemeinde dazu?


melden
Anzeige

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 10:52
Naja wenn du 30 Jahre im Wald wohnst mit niemandem sprichst und dich möglichst immer aus allem raushälst kennt dich halt irgendwann keiner mehr.

Und auch in Deutschland gibt es größere Waldgebiete in denen mann unter Tauchen kann.

Wieviele Menschen leben völlig anonym mitten in der stadt und werden nach jahren erst in ihrer Wohnung gefunden. . . . Das find ich eher mysteriös !


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 10:55
sowas passiert gar nicht so selten wie man glaubt

ich habe auch nen bericht über einen alten herrn gesehen der 7 jahre lang tot in seinem haus lag und einbrecher in mal zufällig entdeckt haben

menschen haben keine verwandten oder bekannten und existieren kaum und schon interessiert sich kein schwein mehr


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 11:07
@Jinana
Ja bei mir in der Nähe lag auch eine Frau 5 Monate im Haus.
Die Mitbewohner merkten das erst am Gestank und an den Maden...

Aber im Wald ist das wohl auch eher einfach sich zu verstecken.
Auch mit Holzhütte.


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 11:08
@SilverDragon
der gestank verflüchtet sich wohl auch "schnella" im wald als so in einem haus oder wohnung...
also kaum einen grund daran zu denken das da drinnen ne leiche liegt


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 11:11
@Jinana
Ja und nachdem es verwest ist stinkt es ja auch nciht mehr.
Und wer traut sich als Passant schon in eine solche Hütte? Wer weiß wer da drin sitzt? :D

Im ernst, der Tote lag unter dem Dach? Soweit ich es verstanden hab... wie ist der dahingekommen bzw. was wollte er da? o.O

Und @wicked9374 wenn du weißt woran er gestorben ist schreib es bitte ja?
(Also weiß0t du jetzt noch nciht aber wenn du es mitbekommst wäre das total klasse :))


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 11:32
Es gibt einige Neuigkeiten:
Falkenstein. Der Nebel um den am Montag in einer Waldhütte bei Falkenstein im Vogtland entdeckten Toten lichtet sich. Es handelt sich "höchstwahrscheinlich", wie die Polizei einschränkt, um einen aus Quedlinburg im Harzvorland stammenden Mann, Jahrgang 1957. Er soll seit Mitte der 1980er-Jahre im Vogtland gelebt haben, zunächst in Rodewisch, später in Falkenstein. In den 1990er-Jahren verlieren sich die Spuren seiner amtlich bestätigten Existenz. "1993 ist er von Amts wegen abgemeldet worden", sagt Falkensteins Stadtsprecher Sören Voigt. "Er war nicht mehr auffindbar." Fortan bis zu seinem Tode, der vermutlich ab Herbst 2006 eingetreten ist, lebte der Einsiedler in den vogtländischen Wäldern, wo er immer mal wieder von Wanderern oder Anwohnern gesehen wurde.

Dann ist er höchstwahrscheinlich im Wendetrubel verschwunden. 1993 von Amts wegen abgemeldet. Weiß jemand, wie so etwas zustande kommt? Vermisst gemeldet und dann aufgegeben worden?

weiter heisst es:

Klarheit über die Identität des Toten erhofft sich die Polizei von der für Freitag anberaumten Obduktion und von einem DNA-Abgleich. "Die DNA-Probe eines Verwandten wurde genommen", erklärte am Donnerstag Polizeisprecher Oliver Wurdak. Wann das Ergebnis vorliegen wird, das sei noch ungewiss. Dass sich ein genauer Todeszeitpunkt noch ermitteln lässt, damit rechnet die Polizei nicht. Von dem Mann waren nur das Skelett und einige mumifizierte Körperteile übrig geblieben. Hinweise auf ein Verbrechen gebe es nicht.

Welche Spur die Ermittler nach Quedlinburg geführt hat, verrät Wurdak nicht. In der Hütte habe die Polizei zwischen Hausrat, Konserven, Kleidungsstücken und Unrat auch verwertbare Hinweise gefunden. Wie es aus dem Umfeld der Ermittler heißt, habe im Berg der Fundstücke auch ein alter DDR-Personalausweis gesteckt.


Vielleicht hatte er gar keinen bundesdeutschen Ausweis?

Am Donnerstag haben Kriminaltechniker im Oberlauterbacher Forst letzte Spuren gesichert, anschließend wurde die hölzerne Hütte geräumt und abgerissen. Damit dürfte am Ort des tragischen Todes makaberen Formen des Tourismus der Boden von vornherein entzogen sein. Der Oberlauterbacher Forstrevierleiter Alexander Thomä erklärte nach der Räumung: "Unglaublich, was alles in der Hütte lag." Fünf Lkw-Ladungen seien abtransportiert worden.


Da sage mal einer, als Einsiedler habe man keine Besitztümer weiter! :-)

Und - keine Pilgerstätte! Vielleicht fängt er aber dort an zu spuken, wer weiß?

Über die Todesursache leider (noch) keine Meldung.


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 11:37
wie?
man "weiss" das es sich um diesen mann da handelt aber weiss trotzdem den namen nicht?
obwohl er schon existiert hat?

^^ spuken wird es da kaum sonst würde es es dort ja schon seit 5 jahren =P

aber 5 lkw ladungen sind schon heftig o.O
*sich gerade sorgen mach um ihren kleinen besitz*


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 13:16
Man will den Namen nicht bekannt geben, solange die DNA-Untersuchung noch läuft. Ein (vermutlicher) Verwandter wird als Vergleich herangezogen. Der Ausweis besagt ja nicht so viel, kann er ja auch aus dem Müll haben.

Eine Gartenbesitzerin in der Nähe habe sich immer gewundert, das im Wald Wäsche hängt. Irgendwie putzig.

Lassen sich Geister nicht manchmal Zeit? Es könnte ihn erzürnen, dass man die Hütte abgerissen hat. :-)


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 13:29
wicked9374 schrieb:Lassen sich Geister nicht manchmal Zeit? Es könnte ihn erzürnen, dass man die Hütte abgerissen hat. :-)
Naja, seine Anwesenheit hat ja auch vorher niemanden gejuckt. Daher wird es wohl kein spektakulärer Spuk werden. :-)


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 15:08
@wicked9374
wicked9374 schrieb:Dann ist er höchstwahrscheinlich im Wendetrubel verschwunden. 1993 von Amts wegen abgemeldet. Weiß jemand, wie so etwas zustande kommt?
ganz einfach: wohnung verloren an der er gemeldet war (ob nun gekündigt worden oder selbst gekündigt, egal), neuer mieter drin der sich angemeldet hat, evtl. auch vom vermieter abgemeldet, kein neuer wohnsitz, fertig.


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 16:46
@wobel
und damit hört man auf zu existieren? Wow!

Es gibt ja irgendwo eine Schrift (Buch wäre übertrieben) "How to disappear completely and live in peace forever" o.s.ä.
Ich dachte, das gibt's nur in den USA, wo es keine Meldepflicht gibt. Wenn man nicht wohnt, ist man also weg? Kommt mir irgendwie zu einfach vor. Aber hey, warum nicht.


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 16:54
@wicked9374
wicked9374 schrieb:und damit hört man auf zu existieren? Wow!
nö. aber man ist "von amts wegen abgemeldet".

dass es in deutschland 'ne meldepflicht gibt sagt ja nicht automatisch dass sich jeder dran hält. und als obdachloser haste halt keine "meldefähige adresse", von daher...
zudem könnte der fragliche mensch ja auch ins ausland gezogen sein, z.b. in die USA, dann ist er auch "von amts wegen abgemeldet", sofern er sich nicht selbst abgemeldet hat.
der obdachlose hatte mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit auch keinen gültigen ausweis, oder?


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 17:24
Des is scho übel sowas, wie mein bekanter der wenn nich 1mal im monat zum arzt müste und aufs A_amt würde der staat nix von ihm wissen, der schläft au immer da wo er grad is. heut is zum glück bei ner bekanten und da kann ihm nix passieren(jugendliche schlagen gern schlafende wo eh scho am boden liegen).


melden
tranlatre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 17:37
also, das heisst diese förster sind jahre lang an dieser hütte vorbei gelaufen, obwohl da offensichtlich jemand drin gewohnt hat?

müsste man dann die hütte nicht schon eher abgerissen haben?


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 17:40
@tranlatre
woher sollen die förster denn wissen dass man es dem mann nicht erlaubt hat, da drin zu hausen?


melden
tranlatre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 17:43
wenn jemand die pacht für einen landstich hat, hat man normalerweise auch eine liste der bewohner.

auserdem gibt es auch eine bauaufsicht, oder?


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 17:58
@tranlatre
die bauaufsicht kontrolliert doch keine hütten im wald!
und der förster hat nicht automatisch die pacht...


melden

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 18:12
ich finde so eine geschichte irgendwie traurig


melden
Anzeige
tranlatre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Einsiedlerleiche im Vogtland gefunden

10.06.2011 um 18:13
@wobel
wicked9374 schrieb:Ein 35-jähriger Jagdpächter hat beim Inspizieren einer verfallenen Holzhütte im Wald
warum wurde die hütte erst nach jahren inzpieziert?


melden
482 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt