weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

86 Beiträge, Schlüsselwörter: tot, Unfall, Ungeklärte Todesumstände, Andreas Kostolani

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

08.10.2011 um 14:53
Ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen, dass die Party im Heimatort war. War sie aber nicht sondern in Kuppenheim, insofern ist die Spur, die der Hund aufgenommen hat, schon bedeutender. Er wurde auf der Hinfahrt von einem Freund am Kuppenheimer Bahnhof abgeholt.

Dann wollte er wohl wirklich nach Hause und dann ist für mich auch klar, warum er sich die Jacke nicht noch einmal abgeholt hat. Im Zug ist es ja warm und die Wege vom und zum Bahnhof scheinen alle nicht so wirklich weit gewesen zu sein.

Also ohne Jacke wollte er bestimmt direkt nach Hause... Ich schaue mir das Ganze jetzt noch einmal auf der Karte an.


melden
Anzeige

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

08.10.2011 um 15:08
Einer seiner Freunde schreibt auf der "Erinnerungsseite", dass er es nicht für möglich hält, dass ein Mensch in einem fast ausgetrockneten Fluss ertrinkt... Komisch... Im Filmbeitrag (Sommer) führt die Murg "normal" Wasser, und Ende November soll sie fast ausgetrocknet gewesen sein?

Vielleicht war er gar nicht am Bahnhof und er ist in der Nähe des Clubheims zu Tode gekommen. Eine Anwohnerin will ja einen Schrei gehört haben.

Auf der HP der Mutter unter "neue Erkenntnisse" steht, dass die Kripo lt. Spurenakte annimmt, dass Andreas auf dem Boden lag, weil er über eine Wurzel o. Ä. gestolpert ist. Wie kann man das bei einer Wasserleiche feststellen? Zumal er ja vermutlich nicht lange auf dem Boden lag und die meiste Zeit wohl im Wasser trieb...

Hat da jemand eine Idee?


melden
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

08.10.2011 um 15:12
@Yamaica

Das gab mir auch zu denken. Ich könnte mir vorstellen, das es sich dabei um die Auseinandersetzung bei der Party handelt.

Denn wie will man das sonst an einer Leiche noch feststellen können?


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

14.10.2011 um 17:50
Ich denke auch, dass Andreas ermordet wurde, der Täter ist wohl im näheren Umfeld zu suchen und zu finden ...


melden
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

15.10.2011 um 16:05
@TinaMare
@Zombienchen
@Yamaica

Ja ich denke auch, das der Täter im näheren Umfeld zu suchen ist. Entweder ist das auf der Party noch passiert oder aber auf dem Weg zum Bahnhof.

Kann auch ein "Unfall" gewesen sein.

Wäre nur gut, wenn man den oder die Täter finden würde, damit die Familie endlich Gewissheit hat und mit der Trauer abschliessen kann.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

23.10.2011 um 21:10
Ich persönlich bin mir sehr sicher, dass er mit jemandem verabredet war. Darauf deute allein die Tatsache hin, dass er seine Jacke nicht mitgenommen hat. Ein Raubmord ist allerdings unwahrscheinlich, man würde niemanden für einen MP3- Player und ein bisschen Geld umbringen. Eventuell handelte es sich um eine Racheaktion?


melden
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

23.10.2011 um 22:26
@RyuugaRyuzaki

Schwer zu sagen, es wurden schon Menschen umgebracht für weniger Geld oder sonstiges.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

24.10.2011 um 06:42
RyuugaRyuzaki schrieb:Ein Raubmord ist allerdings unwahrscheinlich, man würde niemanden für einen MP3- Player und ein bisschen Geld umbringen.
Es wurden schon Leute nur deswegen umgebracht, ausserdem wissen die Täter ja meistens nicht, wie viel Geld (oder andere Wertgegenstände) ihr Opfer bei sich hat.


melden
ffpark
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

24.10.2011 um 07:01
Falls es kein Unfall war dann ist die Möglichkeit das sich Täter und Opfer kannten gross.

Statistiken
Zitat Der Spiegel 42/1979: Bei Mord und Totschlag liegt die von Viktimologen errechnete Quote miteinander bekannter Täter und Opfer bei rund 70 Prozent. Und selbst vermeintlich unberechenbare Geistesgestörte bringen fast ausnahmslos Bezugspersonen um: Eine Untersuchung von Gewalttaten, die in der Bundesrepublik von Geisteskranken begangen worden sind, ergab, daß nur neun Prozent der Opfer den Tätern unbekannt waren.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-39867111.html


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

24.10.2011 um 07:50
Kann er nicht einfach da rausgegangen sein, um frische Luft zu schnappen, nicht um zu gehen (oder hat eben einfach seine Jacke vergessen, weil er so betrunken war, dass er die Kälte gar nicht merkte) und ist im besoffenen Kopf ins Wasser gefallen? Waren denn an der Leiche Spuren von premortaler Gewalteinwirkung? Klingt für mich so nach einem typischen Betrunkenenunfall...

Mantrailerhunde können übrigens auch noch bis zu 6 Wochen die Spur eines Menschen verfolgen. Auch wenn der in einem Auto saß. Trotzdem verlieren sie die Spur einfach manchmal - siehe Fall Mirco, da hat der Hund auch nicht helfen können.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

24.10.2011 um 09:09
Zombienchen schrieb:ausserdem wissen die Täter ja meistens nicht, wie viel Geld (oder andere Wertgegenstände) ihr Opfer bei sich hat.
Schon, aber wenn ein Junge im November im T-Shirt draußen ist, sieht das für den Täter wohl nicht allzu lohnend aus, meinst du nicht auch?


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

24.10.2011 um 09:31
Junge Männer werden doch eher Opfer von Schlägereien / Körperverletzung als von Raub. Laufen doch immer wieder irgendwelche feige aggressive Typen rum, die auf so ein leichtes Opfer warten, einfach weil sie Bock haben, jemanden zusammenzuschlagen. Was wäre ein leichteres Opfer für sowas als ein junger offensichtlich stark alkoholisierter Kerl, der nachts allein im T-Shirt durch die Gegend taumelt?

Guckt Euch nur die Aufnahmen an, die teils auf Bahnhöfen von den Kameras gemacht werden, wie da grundlos Leute angegriffen und zusammengetreten werden... Nur solche Typen hauen dann auch schnell wieder ab und machen sich nicht mehr die Mühe, das Opfer noch wegzuschaffen, selbst wenn es tot wäre... Außerdem hätte die Polizei dann doch an der Leiche eindeutig feststellen können, dass er vor dem Tod massiv verletzt worden ist. Das lässt sich feststellen, ob Verletzungen vor oder nach dem Tod eingetreten sind.


melden
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

24.10.2011 um 09:52
oceanghost schrieb:Wäre Andreas zur Murg zurück, wäre auch der Bluthund zurück gegangen. Wenn Andreas sich zu Fuß entfernt hätte, wäre auch da der Hund weiter gelaufen, der blieb aber an den Gleisen sitzen, an denen ein Parkplatz angrenzt. Wir gehen davon aus das unser Sohn in ein Auto gestiegen sein muß und er diesen Jemand gekannt hatte.
Das könnte gut der Fall gewesen sein, denn das würde auch erklären, warum er 128km entfernt tot im Rhein aufgefunden wurde.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

24.10.2011 um 14:01
@Chrissi259

Die Polizei geht ja davon aus, dass er in die Murg (die fließt wohl in den Rhein) gefallen ist und die Wehre und Staustufen allesamt passiert hat... Ich weiß nicht...

Das mit der Jacke finde ich nicht so verwunderlich. Vielleicht wollte er nach dem Streit nicht wieder dort hinein oder er hat die Kälte (es waren angeblich um 0 Grad) nicht so extrem gespürt, sei es nun mit oder ohne einem hohen Promillepegel. Mein Sohn geht im Winter auch mit T-Shirt raus, bzw. würde es, wenn ich ihn lassen würde...

Mag sein, dass Andreas zu Fuß zum Bahnhof zurückgegangen ist, mag aber auch sein, dass der Suchhund die Fährte vom Hinweg aufgenommen hat. Oder sind die beiden mit einem PKW dort hingefahren?? Ich bin jetzt gar nicht sicher...

@Comtesse

Ja, die Aufnahmen der Videokameras von Bahnhöfen in Großstädten zeigen schon Beängstigendes aber Andreas befand sich (wenn...) am Kuppenheimer Bahnhof - tiefste pfälzer Provinz.

Der Obduktionsbericht ergab wohl keinen eindeutigen Hinweis auf Fremdverschulden. Es wurde lediglich erwähnt, dass die Leiche irgendwo draufgelegen haben müsste, da waren wohl "Druckstellen"... das fand ich etwas merkwürdig. Diese Druckstellen müssten dann ja vor dem Sturz ins Wasser (ob da nun nachgeholfen wurde oder nicht) entstanden sein... Hm...


melden
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

24.10.2011 um 14:09
@Yamaica

Mir ist es immer noch schleierhaft, wie eine Leiche durch die ganzen Staustufen usw. kommen soll.... leuchtet mir irgendwie nicht ein.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

26.10.2011 um 06:27
Vielleicht war er "nur" verletzt, als er ins Wasser fiel und hat noch versucht, weiterzukommen.


melden
Chrissi259
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

26.10.2011 um 10:14
@Zombienchen

Glaube ich nicht so wirklich.....

Ich denke eher, das er schon tot war, als man ihn ins Wasser geworfen hat.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

26.10.2011 um 10:21
Wegen den Staustufen meinte ich... Aber denke auch eher, dass er bereits tot ins Wasser geworfen wurde.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

26.10.2011 um 11:51
Das muss man doch bei der Obduktion feststellen können, ob er ertrunken ist oder schon tot war. Wenn er noch lebte, als er ins Wasser geworfen wurde, ist Wasser in der Lunge - wenn er schon tot war, nicht.


melden
Anzeige
Jayny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

26.02.2012 um 20:17
Ich bin immer noch zu tief berührt dass der fall noch offen ist


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden