weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

86 Beiträge, Schlüsselwörter: tot, Unfall, Ungeklärte Todesumstände, Andreas Kostolani

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

27.02.2012 um 01:20
@Jayny
In dem Sinne ist der Fall nicht ungeklärt. Für die Polizei ist der Fall abgeschlossen. Es war ein Unfall und fertig. Ich glaub das irgendwie nur nicht so ganz.


melden
Anzeige
shinahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

27.02.2012 um 01:31
War auch grad auf der Seite von Andy. Ich bin echt sprachlos was die Polizei da so alles losgelassen hat und wie die offensichtlich schlampen. Och is ja eh nur son langhaariger Metaller. Krass.
Der Junge wurde doch offensichtlich ermordet, da ja gewalteinwirkungen unbekannter Natur festgestellt wurden. ( Sat1 Bericht auf Andys Gedenkseite) Ausserdem frage ich mich wie eine Leiche so viele Kilometer treiben kann, auch über mehrere staustufen, ohne gesichtet zu werden. Komisch.


melden
Jayny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

27.02.2012 um 04:50
Also an einen Unfall glaube ich auch nicht !!!
Das kann nicht sein dass da aufgehört wird! Zumal was ist mit den Leuten wo er den Streit mit hatte ????? Die müssen doch gesehen wurden .... Was ist mit den Türstehern .. Fragen die sich nicht warum geht da ein Mann ohne Jacke raus? Sowas sticht bei Minus Graden ins Auge?


melden
shinahr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

27.02.2012 um 19:27
Also in meinen Augen hat die Polizei geschlampt. das mit dem Bluthund glaub ich ja, aber dass sich da sonst keine mühe gegeben worden ist. hammer.


melden
Jayny
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

28.02.2012 um 05:16
Sowas muss nochmal an die Öffentlichkeit geraten damit die Bürger mal wissen was Sache ist !!!!
Kann nicht angehen dass bei sowas geschlampt wird !


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

11.03.2012 um 15:11
Es ist doch an der Öffentlichkeit..
Ich denke auch nicht, dass es ein Unfall war - es spricht so vieles dagegen. Aber ich fürchte, man kann da leider nichts machen.. :(


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 14:46
Ich hoffe es ist jetzt nicht schlimm, das ich diesen Thread nach fünf Jahren wieder hoch hole. Ich habe mich vor ein paar Jahren schon einmal zu dem Fall eingelesen und möchte mal meine Gedanken mit euch teilen, nachdem ich gestern wieder auf den Thread gestoßen bin.

Gehen wir mal davon aus, das wie in den Medien berichtet wurde und wohl auch durch die Partygäste bestätigt, Andreas Kostolani gegen 3 Uhr früh die Feier verlassen hat. Das ganze wohl mehr oder weniger nach einer Meinungsverschiedenheit. Soweit nichts ungewöhnliches, das kann sicherlich mal vorkommen, zumal wohl auch einige Leute vor Ort waren, die er nicht kannte. 
Laut Google-Maps benötigt er für den Fußweg zum Bahnhof rund 14 Minuten. Rechnen wir mal ein paar Minuten drauf, dann dürfte er nach rund 20 Minuten am Bahnhof eingetroffen sein. Sprich gegen 3:20 Uhr. Das könnte natürlich auch der Grund sein, warum der Zeuge, der zwei (!!) Stunden in der kalten Novembernacht auf einen Zug gewartet hat und ab 3:50 Uhr vor Ort war, ihn nicht gesehen hat. Er war vielleicht schon längst in einen Wagen gestiegen und weg. 

An einen Selbstmord glaube ich nicht. Ein Unfall liegt zwar im Bereich des Möglichen, dürfte aber aufgrund des fehlendes Geldes und des MP3-Players wohl eher angezweifelt werden. Bleibt also auch nicht mehr viel Spielraum. Komisch finde ich, dass ihn wohl niemand mehr gesehen hat nachdem er die Feier verlassen hat. 

Die Mutter berichtete im TV-Bericht davon, das der Bluthund immer wieder vom „Deich“ zu den Firmen gelaufen ist, so als ob Andreas verfolgt worden wäre bzw. sich versteckt hätte. Je nach dem um was es sich für eine Meinungsverschiedenheit gehandelt hat vielleicht gar nicht mal so abwegig, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, das er dann irgendwie zum Bahnhof kommt und dann zufällig in einen Wagen einsteigt und vom Fahrer ausgeraubt und ermordet wird. Das sind mir dann doch zu viele Zufälle. Was vielleicht möglich ist, das die möglichen Verfolger ihn am Bahnhof sahen und es dort eskalierte und er von dort aus mit einem Wagen abtransportiert wurde. 

Das er verfolgt/verjagt wurde von der Feier würde zumindest erklären, warum er im T-Shirt unterwegs war. Vielleicht wollte er nach der Meinungsverschiedenheit Luft schnappen bzw. eine rauchen, doch die Leute kamen raus und er verschwand. 

Sehr schwieriger Fall, mysteriös und sehr bitter für die Familie das die Hintergründe wohl immer noch unklar sind.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 15:50
oceanghost schrieb:Komisch bei der ganzen Geschichte ist, das in jener Nacht zwei unterschiedliche Partys waren und am Bahnhof die ganze Zeit Jungs und Mädels von ihren Verwandten abgeholt wurden.
nonameboy schrieb:Was vielleicht möglich ist, das die möglichen Verfolger ihn am Bahnhof sahen und es dort eskalierte und er von dort aus mit einem Wagen abtransportiert wurde.
Wenn es zutrifft, dass "die ganze Zeit" Partygäste von ihren Verwandten abgeholt wurden, sollte es eigentlich mehreren Personen aufgefallen sein, wenn eine Auseinandersetzung eskaliert wäre. Ich kenne den Bhf nicht, aber der Beschreibung nach ist er doch wohl eher überschaubar.
Wenn A.K. , wie tlw. vermutet, den Bhf in einem Pkw verlassen haben sollte, dann sehe ich nur die Möglichkeit, dass er es freiwillig getan hatte. Eine gewaltsame Entführung dürfte wohl aufgefallen sein.

Ohne die Verfolgung der Spur durch den Hund würde ich davon ausgehen, dass A.K. nie am Bhf ankam. Da es keine Hinweise gibt, dass er schon mal in den Tagen zuvor dort war, kann man wohl davon ausgehen, dass es auch keine ältere Spür gewesen war.

Und zur "Auseinandersetzung": Leider steht nirgendwo geschrieben, wie ernsthaft dieser Streit eigentlich war, worum es eigentlich ging und
ob das ein Tötungsdelikt wahrscheinlich machen würde.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 16:21
Das Andreas Kostolani eventuell nie am Bahnhof gewesen ist, daran habe ich auch schon gedacht, der Bluthund ist jedoch zum Bahnhof gegangen. Könnte das nicht eventuell vom Hinweg sein? Oder ist der Hund bis auf die Gleise Richtung Heimat gegangen?
Wenn es richtig eskaliert wäre, hätten es in der Tat wohl auch mehrere Leute mitbekommen, deswegen kann ich mir nicht vorstellen, das es ein größerer Streit war, sondern vielleicht wirklich nur eine kurze Meinungsverschiedenheit.
Alles komisch. Warum lässt er seine Jacke dort? Eigentlich kann ich mir das nur so erklären, das er nur kurz rauchen wollte oder er vor irgendwas schnell die Beine in die Hand genommen hat und die Jacke in der Eile liegen lassen hat.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 17:07
@nonameboy
nonameboy schrieb:Könnte das nicht eventuell vom Hinweg sein?
Es wurde geschrieben, dass A.K. von seinem Freund am Bhf abgeholt worden war. Er ist also - zumindest an diesem Tag - die Strecke vom Bhf nicht zu Fuß gegangen.
nonameboy schrieb:Oder ist der Hund bis auf die Gleise Richtung Heimat gegangen?
Im Eingangspost wird die Mutter zitiert mit der Feststellung, dass der Hund an einer Bank (in der Nähe des Parkplatzes) am Gleis Richtung Heimat sitzen geblieben ist.
Das bedeutet, dass er damit anzeigte , dass für ihn hier das Ende der Spur war.

Es hatte hier im Thread mal ein Forist geschrieben, dass die Spur eigentlich hätte bis zum Parkplatz führen müssen, wenn er dort in einen Pkw eingestiegen sein sollte. Das sehe ich genauso.
Ist A.K. also in den Zug eingestiegen?
nonameboy schrieb:oder er vor irgendwas schnell die Beine in die Hand genommen hat und die Jacke in der Eile liegen lassen hat.
Das wäre erst mal eine gute Erklärung. Aber dann sind wir wieder bei der Frage : was ist danach passiert? Und warum? und wo?


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 17:18
@Seefahrer

Oh, das habe ich jetzt glatt überlesen bzw. nicht bedacht. Dann muss er am Bahnhof gewesen sein.

Ein Zug ist aber um diese Uhrzeit nicht gefahren. Laut Internetseite der Deutschen Bahn erst wieder um 5:45 Uhr. Das ganze ist zwar jetzt 11 Jahre her, allerdings war bis 5:45 Uhr auch der Zeuge, welcher zwei Stunden am Bahnhof auf den Zug gewartet hat, am Bahnhof. Also darf man davon ausgehen, das in den Stunden kein Zug gefahren ist.

Und selbst wenn der Zeuge ihn aus welchen Gründen auch immer nicht gesehen bzw. wahrgenommen hat, was ich mir eigentlich bei einem Aufenthalt von zwei Stunden und dem Umstand das Andreas ein T-Shirt trug nicht vorstellen kann, und er in den Zug gestiegen ist, wäre er allerdings in die falsche Richtung gefahren. Falsche Richtung insofern, weil er später in einer ganz anderen Richtung gefunden wurde, nicht Richtung Heimat. In einem Zug hätte es mit Sicherheit auch Zeugen (Lokführer, Fahrgäste etc.) gegeben, die Andreas wiedererkannt hätten, sei es nur wieder wegen dem T-Shirt gewesen. Die Haare sind auch nicht ganz unauffällig. Die Kombi von beidem ist dann schon nicht ganz unauffällig.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 17:41
@nonameboy
nonameboy schrieb:allerdings war bis 5:45 Uhr auch der Zeuge, welcher zwei Stunden am Bahnhof auf den Zug gewartet hat, am Bahnhof. Also darf man davon ausgehen, das in den Stunden kein Zug gefahren ist.
Es ist mir nicht klar, ob dieser Zeuge auch in die gleiche Richtung fahren wollte wie A.K.

Dagegen spricht m.M.n., dass der Zeuge dann hätte aussagen können, ob A.K. definitiv in diesen Zug eingestiegen war oder nicht: Wenn er ihn nicht hätte einsteigen sehen, wäre A.K. eindeutig zum Abfahrtzeitpunkt nicht auf dem Bahnsteig gewesen.

Theoretisch hätte es auch sein können, dass A.K. sich in der (beheizten) Bahnhofstoilette aufgehalten hatte, dadurch den Zug verpasste und dann versuchte, per Anhalter weiter zu kommen.

Allerdings sehr spekulativ!


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 18:21
Seefahrer schrieb:Theoretisch hätte es auch sein können, dass A.K. sich in der (beheizten) Bahnhofstoilette aufgehalten hatte, dadurch den Zug verpasste und dann versuchte, per Anhalter weiter zu kommen.
Per Anhalter weiter zu kommen, kam mir auch eben in den Sinn. Es ist aber wirklich sehr spekulativ, da gebe ich dir recht. 
Wenn es aber so gewesen wäre, dann hätte der Hund ja sicher an einer anderen Stelle halt machen müssen. 


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 18:29
Die Gedenkseite scheint nicht mehr zu existieren. Bei mir kommt immer ne Handwerker seite. Schade 


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 18:45
@PerMertens1505
PerMertens1505 schrieb:Wenn es aber so gewesen wäre, dann hätte der Hund ja sicher an einer anderen Stelle halt machen müssen.
Das scheint mir hier aber genau das Problem zu sein: egal, von welchem Szenario man ausgeht, immer passt irgendetwas nicht.

Der Hund hat die Spur offensichtlich zuverlässig aufgenommen. (bitte jetzt keine Diskussion über die Zuverlässigkeit von Hunden - dafür gibt es hier einen eigenen Thread). Andererseits hat niemand A.K. gesehen, weder der hier zitierte Zeuge, noch die vielen (?) jugendlichen Partygäste, die gem. der Mutter von A.K. die ganze Zeit über am Bahnhof von Verwandten abgeholt wurden.
Aus meiner Sicht besteht hier ein eklatanter Widerspruch: A.K. sitzt die ganze Zeit auf der Bank auf dem Bahnsteig - aber keiner sieht ihn.
Deswegen auch mein ober geäußerte Gedanke, dass sich A.K. während der meisten Zeit im Warmen (bspw. der Toilette) aufgehalten hatte.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 18:56
@Seefahrer
Keine Sorge, das mit dem Hund wollte ich nicht weiter aufgreifen. 
Es passt wirklich so einiges nicht, wenn man es aus mehreren Blickwinkeln betrachtet. 
Die Idee mit dem Anhalter kam mir, weil ja nun nicht nur weibliche Mitfahrerinnen umgebracht werden. 
Von einem Unfall gehe ich auch nicht aus. 
Mich macht sehr stutzig das er von niemandem gesehen wurde. 
Die Theorie das er von Partygästen umgebracht wurden, finde ich auch wahrscheinlich. Allerdings weiß ich nicht ob die ihn wirklich ausrauben würden. Da es ja wohl Freunde waren.
Das mit der Jacke finde ich nicht weiter auffällig. Allerdings wäre er aber so sicher aufgefallen, wenn er denn gesehen worden wäre. 
Vlt der Mann an den Gleisen ihn ja doch gesehen. Aber warum sollte er lügen? Fragen über Fragen. 

Um nochmal auf das mit dem Anhalter zurück zu kommen. Der/ die Täter müssen dann ja irgendwo halt gemacht haben, ihn töten und sich dann der Leiche entledigen. Da ein Gewässer in der Nähe war, war es wahrscheinlich der optimalste Ort, die Leiche loszuwerden. 
Allerdings könnte er wirklich verletzt in den Fluss geworfen worden sein und ist ertrunken. Aber das hätte der Gerichtsmediziner eigentlich sehen müssen. Dazu finde ich leider nichts. 


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 19:21
@PerMertens1505
PerMertens1505 schrieb:Aber das hätte der Gerichtsmediziner eigentlich sehen müssen. Dazu finde ich leider nichts.
Vermißt ist A.K. seit der Nacht 25./26.11 und gefunden wurde er am 13.12. Ich bin mir nicht sicher, ob ein Gerichtsmediziner nach 17 tägiger Liegezeit im Wasser noch feststellen kann, ob Wasser beim Ertrinken oder post mortem in die Lunge gelangte.


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 19:34
@Seefahrer
Punkt für dich :D 
Dachte evtl wegen der Lunge. Aber gut, vlt wirklich schwer zu sagen nach der Zeit im Wasser. Kenne mich (Gott sei Dank) nicht mit begutachtungen von Leichen aus. 


melden

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 20:38
Am meisten interessiert mich der Punkt ob es so abwegig ist, dass Andreas auf dem Nachhauseweg ertrank und seine Leiche in den Rhein gelang. Leider gibt es online nicht mehr viel zu lesen. 15cm klingt echt seltsam und schwer vorstellbar.

Das mit dem fehlenden Geld und mp3 Player hingegen, verstehe ich nicht so ganz. Der kann doch leicht verliren worden sein, grad an einer Leiche im Rhein. Und wer kann belegen, dass er noch Geld dabei gehabt haben muss und es nicht ausgegeben hatte?

An sich klingt es für mich wie ein typischer Unfall nach Alkoholgenuss, nur dass ich nirgens lesen konnte ob er viel getrunken hatte.

Ach und woher hat die Polizei den genauen Verdacht von wo Andreas in den Rhein getrieben wurde?


melden
Anzeige

Andreas Kostolani - Mord? Unfall?

05.05.2017 um 20:49
Hm...da kommen mir schon einige Paralellen zum Fall Malina K. auf. Und auch hier spricht man von einem Unfall, aber da gibt es auch noch die eine oder andere Ungereimtheit.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden